Einschaltsendungen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Für welche Sendungen schaltet Ihr gezielt das Radio ein? Wovon verpasst Ihr wenn möglich keine Ausgabe?

Als Themenstarter mache ich gleich mal den Anfang. Wenn sich die Gelegenheit bietet, höre ich u.a. folgende Sendungen nahezu regelmäßig:

Bayern 3 Die Schlager der Woche (Freitag, 20 Uhr)
YOU FM Charts (Samstag, 12 Uhr)
SR 3 Oldieabend (Samstag, 20 Uhr)
hr1 Charts (Sonntag, 12 Uhr)
hr3 Chartshow (Sonntag, 18 Uhr)

Auch sehr hörenswert:
A hard day´s night (DRS 1)
Solid Gold (Ö3)
Yesterhits (Antenne Thüringen)

Auch wenn es noch eine Reihe weiterer Sendungen gibt, für die ich das Radio mit Vergnügen einschalte, ist mir aufgefallen, dass deren Anzahl früher noch höher war.

Einige Beispiele von damals:
"Aus meiner Rocktasche" im BR
"Leider gut" in hr3
"Die wilden 20" von SDR 3

Und nun bin ich gespannt auf Eure Favoriten.

Gruß Bremen 1 in Hessen
 
#2
AW: Einschaltsendungen

Charts höre ich schon lang nimmer, da mir die Musik, die dort läuft, zu 90% nicht mehr gefällt. Die letzten Hitparaden, die ich regelmässig gehört und auch mitgeschnitten habe, waren bis etwa 1997 die "Hitline" auf SWF3 und eben die "Schlager der Woche" bei Bayern 3.
Leider gibt es kaum noch Musiksendungen, die es lohnt, regelmässig zu hören. Eine Alternative sind die Campuscharts. Eine Sendung, die ich gerne höre ist "Climat" bei Classic 21, Montag (also Sonntagabend quasi) 0 bis 1 Uhr. Da läuft ausschliesslich New-Age-Musik nonstop. Es gibt keine entspanntere Sendung auf diesem Globus. Unheimlich schön zum Einschlummern.
 
#4
AW: Einschaltsendungen

Sonntagabend ist für mich der beste Radiozeitpunkt. Ab 22 Uhr muss ich mich dann immer entscheiden zwischen Fiehe auf Eins Live und Duyster auf Studio Brussel. Ist dann spontan von der Stimmung abhängig und von dem, was die jeweils so drehen. Fiehe ist mehr elektronisch geprägt, Duyster eher etwas, passende zum Namen düsterer und gitarrenlastiger.
 
#6
AW: Einschaltsendungen

Wenn ich nicht in der beschissenen Situation wäre, werktags von sämtlichen elektronischen Medien (außer Internet illegal auf Arbeit) abgeschnitten zu sein, dann würde ich einschalten bzw. mitschneiden und später hören:

Mo 21-23 Uhr Radio Affair mit Anja Caspary auf Radio EINS

Mo 22-23 Uhr Makossa auf Sputnik

Di 23-01 Uhr Freistil mit Holger Luckas auf Radio EINS

Mi 22-23 Uhr Roboton auf Sputnik

Mi 23-01 Uhr Electro Beats mit Olaf Zimmermann auf Radio EINS

Do 22-23 Intro-Magazin auf Sputnik

Do 23 -01 Uhr Experience auf Radio EINS

Fr 23-01 Uhr Lost in Music mit Jürgen König auf Radio EINS

Sa 0-2 Uhr Nachtclub mit Ruben Jonas Schnell auf NDR info

Sa 23-01 Uhr Planet Fruit mit Johannes Paetzold auf Radio EINS

So 0-2 Uhr Nachtclub mit Paul Baskerville auf NDR info

So 22-24 Uhr Pops tönende Wunderwelt mit Joachim Deicke auf Bremen 1

Wenn ich ganz viel Zeit und Aufmerksamkeit hätte, gäbe ich mir noch selektiv den Zündfunk auf Bayern 2 sowie einiges auf Byte.FM: Sunday Service, West-östlicher Diwan, Volkers Kramladen, ...

Aber so, wie das Leben läuft, gibt es nichts von alldem. Entweder nicht empfangbar, da in der Radiowüste sitzend oder zu müde zum Hören oder nichtmal Zeit, Mitschnitte davon zu hören geschweige denn geistig zu verdauen. Das hatte ich mir auch mal anders vorgestellt.
 
#7
AW: Einschaltsendungen

Auf meinem Küchenradio läuft hr3, ich könnte aber keine einzige Sendung benennen, die ich auf diesem Programm gezielt höre. Vielmehr als die berühmte Nebenherdudelei und die Info durch die Nachrichten ist es nicht.
Auf hr1 lassen sich noch ein paar Sendungen (Lounge, Reinke, Musikbox) finden, die ich sporadisch aber gezielt einschalte.
Für die beiden einzigen Sendungen, die ich regelmäßig höre (WDR2 Yesterday und 1LIVE Plan B) bemühe ich das Internet. Gerade gestern war ich sehr erfreut, dass ich Plan B mitgeschnitten hatte, denn die zwei Stunden 'Akustik Advent' mit Ingo Schmoll und Musikredakteur Jochen Schliemann waren sehr unterhaltsam und mit akustischen Perlen geschmückt, von denen einige auf meinen Ipod wandern. Ganz so düster, wie es hier im Forum manchmal anklingt, sieht es also nicht aus, einschalten lohnt noch :).
 
#12
AW: Einschaltsendungen

Vielleicht weil es auch mal eine Zeit gab, in der Radiowaves noch nicht "abgeschnitten" war!
Genau so sieht es aus. Ich hatte mal einen Job, der in weniger als 10-14 Stunden täglich zu erledigen war und am gleichen Ort eine Wohnung, in der ich via Satellit Zugang zu den bekannten Angeboten hatte. Seit 2 1/2 Jahren kann ich diese Wohnung nur noch alle 14 Tage an den Wochenenden nutzen, die restliche Zeit bin ich auf Arbeit bzw. in einer Unterkunft ("Schließfach" halt), in der es außer den ortsüblichen terrestrischen Angeboten (natürlich nichts von alldem, was ich oben aufgezählt habe) keinerlei mediale Angebote gibt. Kein Internet, kein Telefon (außer GSM an der Empfangsgrenze), erst recht kein Satelliten- oder Kabelempfang. Wäre aber auch alles egal - ich ertappe mich abends oft dabei, vor Erschöpfung das Essen ausfallen zu lassen. Radiohören würde dann erst recht "wegpriorisiert". Ich habe mir da auch keinerlei Empfangstechnik hingestellt, auf den UKW-Schrott verzichte ich freiwillig. Selbst die 20 GByte Mucke, die auch auf dem Dienst-Laptop liegen, drehen da nur ungehört ihre Runden. Keine Zeit, keine Gelegenheit, keine Nerven dafür. Die Kollegen sitzen nach der Arbeit abends um 10 dann in einer Innenstadt-Kneipe allein beim Abendessen oder versacken mit dem Bier vor dem Fernseher - ich geh lieber gleich schlafen. Gezielte Radiohörer kenne ich aus diesem Umfeld keine. Das ist ein Luxus, den sich viele nicht leisten können, da Beruf (und teils Familie) andere Prioritäten erzwingen.

Zurück zum Thema: ich lese da, daß man Angebote, die via UKW oder DVB erhältlich wären, via Internet hört, aufnimmt und dann gar auf dem iPod parkt. Wann immer ich Internetradio gehört habe (Ausnahme, soweit ich mich erinnere, war Radio Paradiese mit 192 kBit/s und der alte inoffizielle FM4-Stream), waren das magere Streams, bestenfalls 128 kBit/s - und klanglich auch scheppernd, zischelnd und richtig mies. Ich meine die Frage ernst: kann man so etwas längere Zeit ertragen? Gar unter Kopfhörern? Es wäre die Hölle für mich, für einige Angebote auf Byte.FM habe ich in Zeiten mit Internet auf der Bude Ausnahmen gemacht, aber nur wegen des Inhalts. Genuß war das nicht.

Sind wir akustisch schon so genügsam geworden?
 
#13
AW: Einschaltsendungen

Da fällt mir mal wieder WRTL auf RTL France ein, Freitag auf Samstag 0 bis 3 Uhr. Jede Menge Country Music, Jingles US-amerikanischer Provenienz und vor allem der urige Sound auf der Langwelle 234 KHZ. Via Internet ist´s eher steril, der LW-Sound gehört einfach dazu - wie einst bei Atlantic 252.
 
#14
AW: Einschaltsendungen

Zurück zum Thema: ich lese da, daß man Angebote, die via UKW oder DVB erhältlich wären, via Internet hört, aufnimmt und dann gar auf dem iPod parkt.
Wann immer ich Internetradio gehört habe (Ausnahme, soweit ich mich erinnere, war Radio Paradiese mit 192 kBit/s und der alte inoffizielle FM4-Stream), waren das magere Streams, bestenfalls 128 kBit/s - und klanglich auch scheppernd, zischelnd und richtig mies. Ich meine die Frage ernst: kann man so etwas längere Zeit ertragen? Gar unter Kopfhörern? Es wäre die Hölle für mich, für einige Angebote auf Byte.FM habe ich in Zeiten mit Internet auf der Bude Ausnahmen gemacht, aber nur wegen des Inhalts. Genuß war das nicht.

Sind wir akustisch schon so genügsam geworden?
Anhand der Angabe meines Wohnortes ist unschwer zu erkennen, wo mein Radio steht. Die Lahn entspringt zwar in einer Gegend, in der ich den WDR noch per UKW empfange, aber bis Mittelhessen reicht es nicht!!!
DVB, sorry, habe ich nicht.
Also greife ich auf das in diesem Thread behandelte Tool des WDR höchstselbst aus. Mögen es auch nur 128 kBit/s sein, aber scheppern und zischeln tut da nichts.
Außerdem kommt hinzu, dass nicht nur du beruflich eingebunden bist. Ich habe ebenfalls nicht die Zeit, jeden Abend Radio zu hören und da ich kein Auto besitze, sondern öffentliche Verkehrsmittel nutze, bietet sich der Ipod zum Parken und unterwegs Hören nunmal an.
 
#16
AW: Einschaltsendungen

Ich schalte ein: "DLF Kommentar" - um eine Einschätzung zu bekommen.
Ich schalte ein: "AntenneNachrichten" (fast egal welche) - um zu wissen, worauf ich verzichten kann.
Ich schalte ein: sr.se - um Spaß zu haben (P1)
 
#18
AW: Einschaltsendungen

Anhand der Angabe meines Wohnortes ist unschwer zu erkennen, wo mein Radio steht.
Gar nicht drauf geachtet... nicht weit weg von der Mühle Argenstein also? Genial dort, ich kannte es vom Wasser aus und versuchte Jahre später - Achtung, Radiobezug! - mit einem damals in der Nähe wohnenden ex-hr-Moderator selbige Mühle auf dem Landwege zu finden. Keine Chance, hoffnungslos verlaufen bzw. in der falschen Ecke gesucht.

Lohnt aber wirklich. Ggf. gleich mit Festplattenrecorder. Das Dumme daran ist nur, daß die da günstigstenfalls als MP2 abgelegten Sendungen noch für das mobile Anhören in MP3 konvertiert werden müssen, da nur wenige MP3-Player das verwandte MP2-Format lesen können. Da ist zwar wohl nie die Hardware und dafür immer die Firmware dran schuld, aber das macht die Sache auch nicht besser. Oft muß man auch den Pegel anheben, denn wenn sich ein Programm an die EBU-Aussteuerrichtlinie von -9 dBfs hält, bekommt man keinen MP3-Player mehr auf Zimmerlautstärke. Also doch viel Handarbeit...

Mögen es auch nur 128 kBit/s sein, aber scheppern und zischeln tut da nichts.
Ich muß mal an einen Breitbandanschluß und selbst testen. 128 Umdrehungen waren für mich immer Inbegriff akustischer Folter. Auf Arbeit komme ich leider an sowas nicht ran, alle Mediastreams werden zuverlässig vom Proxy geblockt.

Außerdem kommt hinzu, dass nicht nur du beruflich eingebunden bist. Ich habe ebenfalls nicht die Zeit, jeden Abend Radio zu hören
Das ist für viele ein Problem. Wann sollte man hörenswerte Sendungen anbieten? Tags, wenn die Leute arbeiten oder nachts, wenn sie schlafen? Oder bleibt wirklich nur die Zeit von 20 bis 22 Uhr? Nee, da steht ja die Tagesschau vorne dran und selbst nach 20 Uhr sind viele "Tagarbeiter" noch im Büro oder unterwegs. Wohl auch deshalb kennt kaum jemand die Hör-Perlen im Radio, denn wer sucht schon gezielt nach so etwas? TV ja, Radio nein. Mein Chef nichtmal dieses... hat sich 2007 auf sein neugebautes Haus eine Satschüssel setzen lassen und es bis heute nicht geschafft, Kabel zu ziehen und einen Receiver zu kaufen. Macht dafür immer so geschätzt 70-Stunden-Woche...

und da ich kein Auto besitze, sondern öffentliche Verkehrsmittel nutze, bietet sich der Ipod zum Parken und unterwegs Hören nunmal an.
In Weimar ohne Auto? Ich kam damals nur per "privatem Abholservice" von Marburg nach Wolfhausen und zurück. Ein Bus am Tag oder so...
 
#20
AW: Einschaltsendungen

@Radiowaves: Wieso lässt Du Dich denn so abschneiden?? Wo residierst Du denn, auf einer Ölplattform?
Das erste, was ich mir immer anschaffen würde, wäre ein Internetanschluss, als zweites eine Sat-Schüssel. Wo das nicht möglich ist, lebe ich nicht. Zumindest nicht länger als 2-3 Monate. Punkt.
 
#21
AW: Einschaltsendungen

Mi. 21:05 DLF - Querköpfe
Sa. 22:05 WDR 2 - Zugabe
So. 8:05 DKultur - Aus den Archiven (wenn ich schon wach bin)

werktags 22:05 Klassik Radio - Lounge (nur über Internet)

Zudem liegt hier das DRadio Programmheft, wo ich mir gerne etwas heruassuche.

Zudem podcaste ich regelmäßig die Satireminuten von Nuhr/Schmickler/Pispers -die vormittags bei WDR 2 versendet werden.

Leider ist der DRadiorecorder noch nicht für Mac OS X vorhanden - dann würde ich noch mehr aufnehmen.
 
#23
AW: Einschaltsendungen

Sa 17.00 > Fresh FM - Refresh 25
Sa 08.00 > Radio Oost - Servus Overijssel (Volksmusik)
Mo-Fr 19.00 > Bayern 1 - Volksmusik
So 22.00 > 1Live - Fiehe
So 11.00 > Bayern 1 - Blasmusik

Zudem möchte ich sehr gerne diese Sendung hören, komme aber nie dazu:
Sa 18.00 > Radio Oost - Even uitblazen (Blasmusik).

Für dudelfunk usw brauch ich das Radio nicht ein zu schalten.
 
#25
AW: Einschaltsendungen

@jassy:
Nicht zu vergessen
Bayern 2 5.05-7.00 Heimatspiegel
echte Volksmusik, Kalenderblatt, Brauchtum etc.
soll leider jetzt auf eine stunde (bis 6 Uhr) verkürzt werden. Zefix!
:wall:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben