Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
der Titel sagt ja schon einiges. ich bräuchte von euch dringend für die uni links, statisiken, zusammenfassung oder oder oder... die nachvollziehbar machen welche verschiedenen strategien und radioformate es gibt um den hörer zu erreichen. weiterhin alles was sich im bezug auf psychologie mit radionutzung zu tun hat. also warum hört wer welchen sender, zu welcher uhrzeit und wie lang und wieso schaut er nicht fern, was spielt psychologisch bei werbung mit... ach ja sollte deutschlandspezifisch sein, aber wenn es auf D übertragbar is darf es gern auch internationale sachen sein.

ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen, bin dankbar für alles!!!

vielen dank im vorraus, die socke
 
#3
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

glaubst du mir nicht oder was? klingt gar so sarkastisch als hätt ich einen gar so teuflischen plan. aber is mir wirklich ernst, und das studium nennt sich medien und kommunikation, ein bachelor falls es dich intressiert....

und ich hoffe wirklich dass ihr mir eine hilfe seid!

grüße, die socke
 
#4
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Ich kann mir nicht helfen, ich hab' irgendwie Probleme mit dem Fädchen. :( Warum sollen wir für Sie in Bibliotheken stöbern, googeln oder sonst recherchieren? Womöglich sollen wir Ihnen gleich noch die Diplomarbeit schreiben? :wall: Da kommt nichts Eigenes, keine Vorgabe, gar nichts. Ich studiere das und das und nun schickt mir mal alles zum Thema. :mad: Jetzt muss ich die Kopfschmerzen bekämpfen, die ich mir beim Schütteln der Rübe geholt habe.
 
#5
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

...das studium nennt sich medien und kommunikation...
*Grusel*

Socke, Du kommunizierst hier gerade über das Medium Internet - auf eine Art und Weise, wie vielleicht ein Achtklässler sich die aufgegebene Hausarbeit vereinfachen will. So sehr weit bist Du in dem Studium noch nicht, oder?
 
#6
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Hallo ihr lieben, erst mal dake für die blumen. also die plumpe und teilweise überraschend primitive anmache gibt mir doch zu denken wer hier wie alt ist. ich hab nirgens geschrieben dass ich nicht selbst in der bib war, schon diverse suchmaschinen oder seiten bedient habe. im gegenteil, ich hab schon eine ordentliche recherche hinter mir, allerdings hab ich mir gedacht dass es hier ein paar radio-cracks gibt die einem - abseits von dem was man so finden kann - aufgrund von berufserfahrung oder sonstigem noch weitere nützliche tips o.ä. geben können. aber da hab ich mich wohl getäuscht.

ach und was die grenzwelle angeht, nicht nur in der musik, sondern auch in einem forum macht der ton die musik. nur soviel zu kommunikation über das medium internet.
 
#7
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Warum suchst Du Dir nicht zwei Radiomacher aus unterschiedlichen Bereichen, die Dir über genau diese Erfahrungen in einem langen Interview berichten?
Das ist doch normal bei einer Diplomarbeit, dass man Zitate einbaut.
Aber vielleicht suchst Du nicht unbedingt hier, sondern bei wirklich großen Radios (ör und privat) in deiner Nähe.
Von Passaú aus also München und Ismaning.
Mein Tipp: ruf da an, mach einen Termin aus, geh da einfach einen Tag hin und frag jeden solange, bis er Dich an den nächsten weiterschickt.
Da wirst Du mehr Infos bekommen, als hier.
Und für München zumindest seh ich da gute Chancen...
 
#8
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Zitat von Die_Socke:
Hallo ihr lieben, erst mal dake für die blumen. also die plumpe und teilweise überraschend primitive anmache gibt mir doch zu denken
Es ist so, dass ich genau Deine Beiträge als plump und primitiv empfinde. Ich möchte sie sogar anmaßend nennen.
Zitat von Die_Socke:
auch in einem forum macht der ton die musik. nur soviel zu kommunikation über das medium internet.
Eben!
Weiter bleibt mir schleierhaft, wie ein Studium von Kommunikation und Medien ohne ein gewisses Maß an Kenntnissen in Orthographie funktionieren soll.
 
#9
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Hallo Socke!

Schade, dass du hier im Forum so abgeblitzt bist. Dieser Literatur-Tipp hier ist ganz nützlich.

Formatradio in Deutschland
Konzepte, Techniken und Hintergründe der Programmgestaltung von Hörfunkstationen
Wissenschaftsverlag Volker Spiess GmbH, Berlin
ISBN 3-89166-076-6, 289 Seiten

Die Daten sind zwar schon zehn Jahre alt, können aber im Bedarfsfall bestimmt auf einen neueren Stand gebracht werden.
Ansonsten ist theoretisches Hintergrundwissen zu unserem Job natürlich Betriebsgeheimnis und wird ungern in der Öffentlichkeit diskutiert. In harten Konkurrenzsituationen wird gern voneinander geklaut.
 
#10
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Ich denke das auch.
Socke hat eine ganz normale Frage gestellt und niemand wird gezwungen darauf zu antworten, schon gar nicht in dem Tonfall.
 
#11
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

erst mal danke für die unterstützung der letzten drei antworten. aber ich denk mir eh nix bei, wenn ein paar alteingesessene herren sich einen gewissen tonfall angewöhnt haben. so typen gibt's in jedem forum, egal worüber diskutiert wird. sie sind eine plage und es wird sie immer geben.

ich hatte lediglich gehofft, dass aufgrund der erfahrung gewisser leute man noch tips bekommt die über suchmaschinenwissen und uni-archive hinaus gehen. aber da hab ich wohl eher ins klo gelangt. aber vielen dank an AVB und nähkästchen für die tips. mit radiomachern hab ich schon geredet, das buch werd ich mir auf alle fälle zulegen.

grüße, die_socke
 
#12
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Zitat von Die_Socke:
so typen gibt's in jedem forum, egal worüber diskutiert wird. sie sind eine plage und es wird sie immer geben.
Die viel schlimmere Plage in Foren sind aus meiner Sicht:

- erstens die Leute, die sich einen Dreck um allgemein anerkannte Schreibungen kümmern und von den Lesern erwarten, daß diese ihre grammatikalisch und orthographisch bestenfalls als phantasievoll zu bezeichnenden Elaborate gefälligst entziffern, und

- zweitens solche, die mal eben, anscheinend kurz vor dem Abgabetermin ihrer Uniarbeiten ("ich bräuchte von euch dringend"), reinschneien und erwarten, daß ihnen, ohne weitere Spezifikation der Aufgabe oder des Themas, alle auch nur möglicherweise benötigten Informationen kübelweise (aber bitte in Silberkübeln) zugemailt werden.

Hätten Sie Ihre Aufgabe und das Thema ihrer Arbeit kurz skizziert und des weiteren angegeben, welche konkreten Schritte Sie bereits unternommen und welche Ergebnisse Sie damit schon zusammengetragen haben, wäre Ihnen sicherlich mehr Hilfe zuteil geworden.

Nota bene: Dies hier ist ein Forum und kein Selbstbedienungsladen ohne Kasse.
 
#13
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Danke Makeitso - dem kann man nur zustimmen. Voll korrekt....
 
#14
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Zitat von Makeitso:
Die viel schlimmere Plage in Foren sind aus meiner Sicht:

- erstens die Leute, die sich einen Dreck um allgemein anerkannte Schreibungen kümmern und von den Lesern erwarten, daß diese ihre grammatikalisch und orthographisch bestenfalls als phantasievoll zu bezeichnenden Elaborate gefälligst entziffern, und

- zweitens solche, die mal eben, anscheinend kurz vor dem Abgabetermin ihrer Uniarbeiten ("ich bräuchte von euch dringend"), reinschneien und erwarten, daß ihnen, ohne weitere Spezifikation der Aufgabe oder des Themas, alle auch nur möglicherweise benötigten Informationen kübelweise (aber bitte in Silberkübeln) zugemailt werden.

Hätten Sie Ihre Aufgabe und das Thema ihrer Arbeit kurz skizziert und des weiteren angegeben, welche konkreten Schritte Sie bereits unternommen und welche Ergebnisse Sie damit schon zusammengetragen haben, wäre Ihnen sicherlich mehr Hilfe zuteil geworden.

Nota bene: Dies hier ist ein Forum und kein Selbstbedienungsladen ohne Kasse.
ok, diese kritik ist im gegensatz zum rest nachvollziehbar und auch in einem ordentlichen ton, damit kann ich leben bzw. das akzeptiere ich ohne einschränkung.

es tut mir leid wenn ich mit meiner "schreibe" gegen gängige konventionen dieses forums verstoßen habe ("sich einen Dreck um allgemein anerkannte Schreibungen kümmern), das war nie meine absicht.

zweitens stehe ich nicht in informationsnot was die abgabe der arbeit angeht. wie schon des öfteren betont habe ich die gängigen recherchewege ausgeschöpft und versuche lediglich noch zusätzlich links oder ähnliches zu bekommen, die über diese hinausgehen.

da das thema der arbeit so allgemein formuliert ist (radionutzung mit schwerpunkt auf der mitspielenden psychologie) war es mir nur schwer möglich, meine suche einzugrenzen. ich möchte mich auch (noch) nicht selbst eingrenzen in dem was ich verwende und was nicht. deswegen habe ich keine genaueren detaills vermittelt weil so ziemlich jede information theoretisch weiterhilft. es tut mir leid wenn ich so den eindruck erweckt habe ich wäre unvorbereitet und in höchster abgabenot, weil das einfach nicht stimmt. ich gebe zu dass der ausdruck dringend dafür eine recht unglückliche formulierung war.

zu guter letzt:

ich habe NIE verlangt etwas "kübelweise" in den schoß gelegt zu bekommen, erst recht hatte ich keine erwartungshaltung! ich habe in einer normalen fragen um unterstützung gebeten und mich für diese im voraus bedankt - nicht mehr und nicht weniger.

ich hoffe dass das nachvollzeihbar ist...
 
#15
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Dann, liebe Socke, würde ich Sie um folgendes bitten:

Lesen Sie einige Tage verschiedene Themen dieses Forums, welche für Sie interessant sein könnten, benutzen Sie die Suchfunktion. Dort sollten Sie einiges finden.

Konkretisieren Sie Ihre Fragen.
 
#16
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Zitat von Die_Socke:
da das thema der arbeit so allgemein formuliert ist (radionutzung mit schwerpunkt auf der mitspielenden psychologie) war es mir nur schwer möglich, meine suche einzugrenzen...

das ist aber verdammt heisse ware, die du da möchtest.....
sowas liegt normalerweise unter verschluß im tresor der kommandantur der einzelnen sender.

wie man mit welchem publikum umgeht und wie man versucht, es zu beeinflussen ist teures wissen, weil die studien darüber für'n appel und ein ei nicht zu haben sind.

ob sie richtig sind oder nicht bzw ob man sie genau so umsetzt oder umsetzen muss, steht auf einem anderen blatt.

dazu kommen jede menge regionaler besonderheiten, die man erfolgreich ignorieren kann oder eben auch nicht.

alles was an wissen in der medienlandschaft kursiert, ist mehr oder weniger erfahrungssache, die irgendwann schriftlich niedergelegt wurde und deren ausgangsmaterial zu extremen fehlern neigen kann, weil die angegeben grundlagen nicht stimmen müssen.

kurz gesagt, wenn man genau wüsste, warum die leute radio hören bzw diesen sender und den anderen nicht, dann bräuchten wir auch keine MA.

JEDER ist überrascht, wenn die zahlen fallen......weil man doch ein soooo tolles programm gemacht hat....oder stur den stiefel durchgezogen, den man all die jahre auch anhatte.

je näher die veröffentlichung der zahlen kommt, desto unruhiger werden die chefs.....sprich, die ahnung ist zwar da, aber das letzte quentchen wissen eben nicht.....welches den kleinen unterschied zwischen erfolgreichen und hoffnungslosen senden ausmacht.

es ist auch immer nur der punkt auf dem i, der radio zu richtigem radio macht.
dazu gehört eben mehr als nur musik zu dudeln....egal, welches format.
 
#17
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Oh mein Gott! Es ist ja wahrlich nichts gegen die Eitelkeit der Medienschaffenden zu sagen, die uns schließlich in diese Branche getrieben hat, aber bitte, für wie wichtig halten wir uns eigentlich?! Hier tun ja ein paar Menschen (wahrscheinlich auch noch Radio-Hinterbänkler) so, als hätten wir geheime Krebsmittel unter Verschluss, ein paar neuartige Waffensysteme im Safe, oder gar endlich eine Alternative zu Kapitalismus und Sozialismus gefunden.
Freunde, wir machen nur Radio!
 
#19
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Zitat von Unwissender:
Oh mein Gott! Es ist ja wahrlich nichts gegen die Eitelkeit der Medienschaffenden zu sagen, die uns schließlich in diese Branche getrieben hat, aber bitte, für wie wichtig halten wir uns eigentlich?! Hier tun ja ein paar Menschen (wahrscheinlich auch noch Radio-Hinterbänkler) so, als hätten wir geheime Krebsmittel unter Verschluss, ein paar neuartige Waffensysteme im Safe, oder gar endlich eine Alternative zu Kapitalismus und Sozialismus gefunden.
Freunde, wir machen nur Radio!
hey, wie wäre es mit lesen! :(

Zitat von Lt.Cmdr.Lee:
ob sie richtig sind oder nicht (die studien)bzw ob man sie genau so umsetzt oder umsetzen muss, steht auf einem anderen blatt.
 
#20
AW: Formate und Sender-gerichtete Strategien der deutschen Radiolandschaft

Man stelle sich vor, ich bin des Lesens mächtig. (Eine Randgruppe, ich weiß.)
Zum einen richten sich meine Zeilen nicht dringend an, oder gar noch gegen, den schwarzen hauptstädtischen Kämpfer, und zum anderen widersprechen sie dir gar nicht. Es nervt nur die Ach-wir-sind-so-wichtig-Attitüde einiger Forenmitglieder.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben