Fritz – Programm und Musik


#1
Ich finde, dass auch Fritz einen eigenen Faden verdient hat. Über das Programm gibt es zwar nicht viel zu meckern, aber trotzdem. Ich fange direkt schon einmal mit einer Frage an. Was ist mit Jakob Lunt passiert? Anfang des Jahres hieß es, er wäre krank. Ist das immer noch?
 
#2
Was ist mit Jakob Lunt passiert? Anfang des Jahres hieß es, er wäre krank. Ist das immer noch?
Da er zwei mal die Woche als Sidekick von Klaas Heufer-Umlauf in seiner "Late Night Berlin"-Show auf Pro7 agiert, muss er sich bester Gesundheit erfreuen. Und da er ausserdem der Produzent besagter Latenight-Show ist, fehlt vielleicht einfach nur die Zeit fürs Radio.
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
OK. Nächstes Thema. Bei manchen Sendungen Z. B. bei den Sonntagsfritzen Gibt es bei iTunes den Podcast schon, bevor die Sendung im Radio überhaupt angefangen hat. Wie kann das sein? Die sind doch alle Live.
 
#5
Seit der Programmreform 2007 wird Fritz immer schlechter. Ich komme nicht darüber hinweg, dass "Blue Moon" und "Nightflight" (letzterer seit 2015/16) nicht mehr dreistündig sind. Und gerade, als ich mich halbwegs daran gewöhnt hatte, haben sie mit der neuen "Lateline" und der "Jungen Nacht der ARD" dem Programm einen weiteren Todesstoß verpasst. Die Dreistunden-"Latelines" am Dienstag und Mittwoch - das war Fritz wie früher!
 
#8
Tim Lindenau macht aber viel auf Fritz.
Wie es scheint ist er jetzt der feste mein Fritz Moderator.
Dann ist er am Mittwoch noch beim Campusquizz Angetreten.
und er hat in dieser Woche einmal die LateLine und einmal den Blue Moon moderiert.
Und heute war er RadioFritze am morgen und ist es morgen auch.
Und dann hat er ja noch die SonntagsFritZen.
Ich bewundere ihn sehr dafür.
 
#9
Bei Fritz merkt man hin und wieder, dass im Hintergrund wirklich klasse Redakteure arbeiten. Heute morgen zum Aufwache Opia mit Four Winds gehört. Gerade mal 6000 Klicks auf YouTube 👍
 
#10
Was ist denn da los?
Seit heute Morgen um 5: Uhr Musik nonstop. Um 5:28 Uhr gab es eine kurze Moderation. Nach den Nachrichten wurde der Nächste Titel angesagt Und jetzt läuft wieder Musik nonstop. Jingles habe ich bisher auch nur zwei gehört. Einen um 5:10 Uhr und einen um 5:45 Uhr.
Nachtrag: Seit 6:00 Uhr wird wieder normal moderiert. Aber Frau Korneli hat mich direkt zum umschalten bewegt, indem sie mit einer affig verstellten Stimme sinkt, was ist denn da im Tüüüüütchen?
 
Zuletzt bearbeitet:
#12
Der Sender ist inzwischen größtenteils unerträglich geworden. Die Morgensendungen sind seit einem Jahr unhörbar und dass so jemand wie Max Ulrich ne eigene Nachmittagssendung bekommt unerklärlich. Keinen Satz fehlerfrei, Stimme wie Kermit der Frosch und dazu "Witze" über die man schon in der 8. Klasse nicht mehr gelacht hat.
Einziger Lichtblick: Tim Schultheiss
Am meisten stört jedoch die immer stärker werdende politische Beeinflussung. Man könnte meinen die Grüne Jugend hat den Sender übernommen. So stärkt man natürlich die Akzeptanz für die Zahlung der Zwangsgebühren...
Dass die Hörerzahlen seit Jahren kontinuierlich sinken, ist nur folgerichtig...
 
#13
Nordländer, die gesamtgesellschaftliche Trennlinie liegt nicht zwischen "grün" und "nicht grün", sondern zwischen "jung" und "alt". Denk mal darüber nach.

(Und dass ein Programm wie Fritz dem sogenannten "Medienwandel" am stärkten ausgesetzt ist, ist auch völlig nachvollziehbar.)
 
Oben