Geert Müller-Gerbes (Ex Radio Luxemburg) verstorben


RuhrLive

Benutzer
Der Journalist und Talkshow-Pionier Geert Müller-Gerbes ist im Alter von 83 Jahren in Bonn verstorben.

Geert Müller-Gerbes kam in Jena auf die Welt und wuchs im Harz auf. Er studierte Jura, Geschichte und Soziologie. Von 1969 bis 1974 war er Pressereferent des Bundespräsidenten Gustav Heinemann. Ab 1976 arbeitete er für Radio Luxemburg als Deutschlandkorrespondent in Bonn. Von 1984 an war er Chefkorrespondent für den RTL-Hörfunk und später für den damals neuen Privatfernsehsender RTL plus.

Von 1988 bis 1992 war Geert Müller-Gerbes Gastgeber der RTL-Sendung «Die Woche - Menschen im Gespräch». Von 1992 bis 1999 moderierte er die preisgekrönte RTL-Verbraucher-Sendung «Wie bitte?!» und wurde mit ihr bundesweit bekannt.

Quelle: https://www.rheinpfalz.de/panorama_artikel,-talkshow-pionier-geert-müller-gerbes-gestorben-_arid,5137342.html
 

EMC

Benutzer
Oh wie traurig.
Ich glaube seine einstündige Interview-Sendung "Nachgefragt" am Sonntag Abend auf Radio Luxemburg (ohne Musik, ohne Werbung, sozusagen "formatbrechend") war die erste so lang dauernde politische Sendung, die ich als Jugendlicher "durchhielt" und die mein Interesse an politischen Entwicklungen verstärkte. "Ihr wie immer sehr ergebener Geert Müller-Gerrrrbes, Studio Bonn" hieß es immer am Ende, dann waren die 60 Minuten wieder mal rum. Und in der Woche brachte er im "fröhlichen Wecker" bzw. "Guten Morgen Deutschland" im Wechsel mit Alfred Gertler immer den "Bericht aus Bonn, Bericht aus Bonn" (der Jingle wurde gesprochen von Ingrid Steeger (oder einem Stimmen-Double?)). GMG, also Geert Müller-Gerrrrbes, ist für mich eine Legende aus seligen Radio Luxemburg-Zeiten wie der ebenfalls jüngst verstorbene Jochen Pützenbacher. Ein echtes Unikat, unvergeßlich...
 
Oben