Hat es doch eigentlich schon gegeben !


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ernie

Gesperrter Benutzer
#1
Das frühere Öffentlich rechtliche Radio war doch ein BEZAHL-Radio ( und wir bezahlen immer noch dafür) und es wurde darauf geachtet, daß zumindest jeder Gebührenzahler irgendwie irgendwann in der Woche mal mit einer Lieblingssendung zufriedengestellt wurde.

Wenn es einen Sender gäbe, der etwa folgendermaßen gestaltet ist, würde ich gerne dafür bezahlen bis zu 50 Euro im Monat:

Keine Werbung, stündliche Nachrichten. Angenehme - nicht nervige Begleitmusik ( viele Instrumentaltitel) zur Arbeitszeit und interessante Magazine, Diskussionen und viele verschiedene Musik-Spezialsendungen zur Abendzeit und am Wochenende.
Ein "Wir erfüllen Alles!" - Wunschkonzert und kompetente und gute Sprecher. Keine dämlichen Gewinnspiele, Gewinne
nur bei guten Quizsendungen.

Aber das gibts sicher nie, aber ich würde dafür gerne zahlen.



Dafür würde ich
 
#3
Für 10 Millionen Euro pro Jahr programmier ich Dir werbefrei und ganz individuell ein Hörfunkangebot
- rund um die Uhr live
- mit hochqualifizierten Journalisten, Musikredakteuren, Sprechern
- gewinnspiel- und claimfrei
- mit intelligenten Themen, die zum Zuhören anregen.

Das ist alles kein Problem, wenn es jemand bezahlt. Die Werbetreibenden verhindern solche Programme, in dem sie ihr Geld lieber in Mainstream-Begleitprogramme für 14- bis 49jährige Durchschnittsmenschen ohne spezielle Hörfunk- und Musikinteressen stecken.

Aber wenn Du dieses Problem beseitigst, in dem Du bezahlst, ist es ein Leichtes so eine Dienstleistung anzubieten. Nice things cost money, lächelt die Jasemine, die keine Gebühren bekommt, aber selber welche zahlt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben