hr 1: Reinke kommt


Die Lounge spielte danach auch noch 1 Stunde lang nur Musik von Sting, da hat hr1 schon das stärkere Gesamtpaket geschnürt, samt wenigstens (s)einem Moderator live im Studio.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Sendung mit Thomas Gottschalk, Werner Reinke, Fritz Egner und Sting war schon inhaltlich gut und solide.

Und JA - ich habe dafür Verständnis, dass eben es vielleicht zeitlich nicht möglich war, die Show heute live zu senden - sei es aus zeitlichen Gründen von Sting, oder weil man den eh grad bei SWR3 in Baden-Baden zum Interview hatte.....alles okay - nur hätte man in den Videos doch die ganze SWR3-Deko kurz weg räumen können, dann hätte man das nicht sofort gesehen und hätte gedacht, dass die Herren im Nebenstudio von Bayern 1 oder hr1 sitzen......

Was mich hier ärgert ist halt, dass man das als "großes Event" auf hr1 angekündigt hat und dann wars nicht einmal live.....Gut - man hat es erwähnt, dass es aufgezeichnet wurde und es hat Werner Reinke immerhin 10 Tage Arbeit gekostet diese Show vorzubereiten und er war heute noch da - vor der "Sendung" um 15:00 Uhr sowie bis zum Ende, hat die Sendung gefahren und sich um Wetter und Verkehr gekümmert.

Das hat alles schon etwas mehr Charme und somit war die Ausstrahlung auf hr1 heute die beste.

Enttäuschend war es auf BAYERN 1......der Nachrichtensprecher liest Wetter und Verkehr vor und ab 19:00 Uhr ist Uwe Gürtler wohl nach Hause gegangen und es war keiner mehr im Studio. Traurig - echt sehr traurig.

Zumal man die Sendung dort nicht einmal groß erwähnt hat - auf deren Facebook Seite, Homepage etc. konnte ich ebenfalls nichts dazu finden, dass das heute dort läuft......ob mans on air erwähnt hat, weiss ich nicht, aber ich glaube da auch weniger dran......und das ist schade, da ja die Gottschalk Shows am Sonntag, sowie Fritz und Hits am Freitag Aushängeschilder und Highlights des Senders sind.

Im Videotext, wo sonst immer die Moderatoren auf Seite 430 drin stehen, ist auch ab 19:00 Uhr leer......

Soso Thomas Gottschalk und Fritz Egner sind jetzt als DJs in Bad Staffelstein bei der BR Radl Tour von BAYERN 1 angekündigt worden.....das ist bei mir vor der Haustür.....sind die jetzt wirklich da? oder gibts nur eine Videoleinwand wo man eine Aufzeichnung der beiden sieht.......

Mit der Aktion heute hat Bayern 1 meinerseits viel an Vertrauen und Glaubwürdigkeit verloren - wieder mal.
 
Nun ja, letztlich war es eine Sendung von HR 1. Und Reinke war ja auch live, er hat den Service gelesen. Das der Studiogast nicht live interviewt wurde, ist klar. Das ist in den meisten "Talksendungen" so. Der Gast hat ja auch nicht immer Zeit. Und ob nun Gottschalk bzw. Egner extra in das Studio von BR 1 flitzen sollten, nur damit sie den Service live präsentieren... Ich weiß ja nicht. Letztlich war die Sting-Sendung eine von HR 1 und BR 1 hat davon manches zum senden verwendet. Wenn Gottschalk seine eigene Sendung exklusiv für BR 1 moderiert, ist er auch im Studio. Von daher: Viel Spaß bei der Radl-Tour. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
nur hätte man in den Videos doch die ganze SWR3-Deko kurz weg räumen können, dann hätte man das nicht sofort gesehen und hätte gedacht, dass die Herren im Nebenstudio von Bayern 1 oder hr1 sitzen......
Cui bono?

Was mich hier ärgert ist halt, dass man das als "großes Event" auf hr1 angekündigt hat und dann wars nicht einmal live.....
Wo steht denn, daß „große Events“ immer live sein müssen? Kommt es nicht auf die Inhalte an, sondern doch nur auf die Form?

Wie es war, wurde es so transparent wie möglich als Aufzeichnung angekündigt, und ja, eben mit SWR3-Transparent auf dem Foto, damit es eben alle wissen, daß hier keine Livesendung vorgespiegelt wurde. Und durch die Aufzeichnung kam der Hörer auch in den Genuß präziser (ja, nachproduzierter) Übersetzungen, die so in einer Livesendung nicht oder nur sehr rudimentär hätten stattfinden können.
 
Im Bayern 1-Programmkalender war es immerhin etwas halbherzig vermerkt:
Zitat von https://www.br.de/radio/bayern1/programmkalender/ausstrahlung-1763788.html:
BAYERN 1 am Abend
Exclusivinterview mit Sting, T. Gottschalk, F. Egner, W. Reinke
heute, 30.05.2019
19:05 bis 23:00 Uhr
Technisch etwas unbegreiflich, dass dort aber wiederum alle Titel in der Playlist stehen, bei hr1 wo live gesendet wurde (also von Werner Reinke) kaum welche.

Hat also jeder Sender seine eigenen Titel dort eingebaut?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die hr1-Sendung bestand aus vorproduzierten Blöcken (je ca. 6 bis 8 Minuten) mit eingebauter Musik, die durch Livemoderationen verbunden wurden. Da funktioniert das mit der Titelanzeige nicht.
 
Sting wird momentan medial durch ganz Europa herumgereicht, letzte Woche war er bei RTL in Paris zu Gast, davor bei Radio Italia. Da scheint es wohl etwas neues von ihm zu geben oder er hat Bühnenjubiläum.
 
Ich habe mir den Mitschnitt von B1 jetzt auch angehört und muss sagen, dass mir die Sendung gut gefallen hat. Atmosphärisch gelungen, unterhaltsam und informativ. Handwerklich ebenfalls sauber, sofern ich das als Halblaie beurteilen kann. Jedenfalls Respekt vor den Opis Reinke, Gottschalk und Egner, die beherrschen ihr Handwerk schon aus dem ff. Leider muss ich dabei bleiben: Ist überwiegend was für ältere bis alte Leute, die Jugend hat komplett andere Interessen, sowohl was die Künstler als auch das Medium angeht. Meine Tochter (35) kann wenigstens mit dem Namen Sting was anfangen und hat im Auto regelmäßig das Radio an (aber nur dort). Mein Sohn (22) hört definitiv nie Radio und hält Sting höchstens für ein neues Auto von Toyota.
 
Wenn ich daran denke, wie gern wir heute noch Zarah Leander, Marika Rökk oder Rudi Schuricke hören, kann man das nur unterschreiben.
mit falscher Erziehung hat das aber nichts zu tun. Du kannst deinen Enkeln noch so sehr deine Plattensammlung vorspielen...mit ein bisschen Glück erreichst du vielleicht sogar den Nerv deiner Enkel. Ansonsten sei gesagt: die Zeit hat sich auch im musikalischen Bereich nun einmal verändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
ihr habt doch damals die Schlager eurer Eltern auch gehasst...
Stimmt, aber meine Kinder lehnen die Musik ihrer Eltern zumindest nicht kategorisch ab. Natürlich sind die Geschmäcker unterschiedlich. Und natürlich wollen sie, dass die Mucke zumindest überwiegend aus der eigenen Generation kommt. Aber bei meinen Eltern war das ja ein fundamental-weltanschaulicher Generalkonflikt: Was man singt, wie, worüber und in welcher Sprache. Und natürlich: Mit welchem Haarschnitt (sofern vorhanden).
 
Die Reinke-Show am Vatertag mit Gottschalk, Egner und Sting war mal wieder ganz großes Radio-Kino. Einfach genial. Auch wenn es offenbar eine Vorproduktion war. Solche Ideen und Konzepte sollten öfters vielleicht auch mal bundesweit bei allen ARD-Programmen umgesetzt werden. Die Aufschaltung von Bayern 1 war schon ne feine Sache. Wo sind nur der WDR und NDR geblieben? Hier hätte diese Sendung bestimmt auch für phantastische Quoten und begeisterte Radiohörer gesorgt. Gut das es Audio-Streaming und Radio über Sat gibt.
 
Gottschalk sagte in seiner Sendung vom 5. Mai, dass sie das Material schon aufgenommen hätten.
Der Vollständigkeit halber hier noch ein Satz, den Reinke am 29. Mai in hallo hessen (mit Selma Üsük) sprach:
Und am 2. Mai haben wir uns dann im Gelände des Südwestrundfunks getroffen […]
Außerdem erzählte er in derselben Sendung, Stings Plattenfirma in Gestalt von Sabrina Winter (Leitung der Radiopromotion bei der Universal Music International Division) sei auf die drei Moderatoren zugekommen, nachdem sie die Show Ende Mai 2018 gehört und der Künstler einem Gespräch mit allen auf ihren Vorschlag hin zugesagt hatte. Egner und Gottschalk kannte er zu dem Zeitpunkt schon.
Könnte doch noch kurz bei Bayern1 gerade nach den 20:00 Uhr reinhören. Hier klassisches Voice Tracking der gesamten Sendung.
Egner berichtete tags darauf in seiner regulären Abendsendung, am Tag zuvor ein Konzert der Eagles in der Münchner Olympiahalle besucht zu haben. Ich gehe davon aus, dass dessen Termin weit vor der Ausstrahlung der Sondersendung festgestanden hat und Egner die Teilnahme nur wegen der Wettervorhersagen und ein paar Verkehrsmeldungen nicht sausen lassen wollte.
Die Bayern1-Version gibt es jetzt auch zum Nachhören
Überschrift: Gottschalk Spezial-Sendung – Sting im Interview mit Thomas Gottschalk.
 
Oben