hr1: Reinke kommt


Gottschalk, Egner, Reinke - drei Herren denen am Herrentag nichts anderes einfällt als Sting einzuladen? Wer wenn nicht diese drei, wären geradezu prädestiniert dafür eine vierstündige Vatertagssendung zu inszenieren, die von guter (Männer-)Musik über nette Anekdoten und Geschichten bis hin zu dem einen oder anderen tiefgründigeren "Spruch" alles hat, was der Durchschnittsdudelfunk von heute eben nicht mehr hat? Da brauchts doch keinen Sting als Gast für.
 
Es kommt darauf an, wie die Sendung gestaltet wird. Wenn natürlich nach jedem Song nur darüber gesprochen wird, wie geil Sting ist, bin ich bei Kulti und würde die Werbung abschalten. Es gibt ja schließlich noch andere Themen, über die man sich mit dem Gast unterhalten könnte. Und dann kann das schon interessant sein und zum weiterhören anlocken. Das wiederum traue ich Gottschalk durchaus zu. Top, die Wette gilt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Der hr1-Talk (am Sonntag) dauert zwei Stunden (inklusive Nachrichten, Verkehrsmeldungen und alldem). Die Mitschnitte der jüngsten vier hr1-Talk-Sendungen sind durchschnittlich 39 Minuten lang. Wenn Reinkes Rohmaterial ’ne halbe Stunde länger ist und die besondere Sendung an Christi Himmelfahrt vier Stunden lang ist, liegt einigermaßen Proportionalität vor.
Also das reine Interviewmaterial ist 68 Minuten lang, hat Werner vorhin im Gespräch mit Martina Regel u.a. verraten.
Er sagte ja auch, dass er – wegen der vielen nach der Aufzeichnung angefertigten Übersetzungen der Fragen und Antworten – noch nie zuvor so viel Aufwand in die Vorbereitung einer Sendung gesteckt habe.
 
Interessant finde ich, dass Sting überhaupt noch CD's macht und sie sogar verkauft. Ich kenne a) keinen, der noch CD's kauft
b) niemanden, den Sting noch interessiert und c) sich sowas, präsentiert in einem sequentiell-historischen Medium wie UKW-Rundfunk von drei! Moderatoren, die bei der Erfindung der Schellack-Platte schon aus der Pubertät heraus waren, freiwillig anhören würde.

Ich finde es auch sehr schade, aber es ist leider wahr: Diese Zeiten sind vorbei und Sting ist eben nicht Elton John.

Viel spannender fände ich, wenn sich die Herrschaften mal mit irgendwas aktuellem beschäftigen würden, ist aber wahrscheinlich für alle Beteiligten (einschl. Hörer*innen) zu anstrengend.
 
Wieso promotet B1 diese Sendung eigentlich überhaupt nicht, falls sie dort wirklich parallel zu HR1 läuft (was ja eine Sensation wäre)? Auf der homepage steht NICHTS, selbst in der Programmfahne steht nur verschämt „Bayern 1 am Feiertag). Was ist da eigentlich los? Sowas muss doch eigentlich auf die Startseite...
@nicolai: Ich vermute jetzt mal, für Sting interessieren sich glatt mehr Leute als für Deine Ansichten.
 
Ich kenne a) keinen, der noch CD's kauft
b) niemanden, den Sting noch interessiert und c) sich sowas, präsentiert in einem sequentiell-historischen Medium wie UKW-Rundfunk von drei! Moderatoren, die bei der Erfindung der Schellack-Platte schon aus der Pubertät heraus waren, freiwillig anhören würde.
Das liegt zweifelsohne an Deinem begrenzten Gesichtskreis.
 
Immerhin habe ich mittlerweile verinnerlicht, dass diese Sendungen im ersten Programm laufen. Vor gut einem Jahr dachte ich mir sonntagabends mal „Ah, heut kommt ja der Gottschalk“ und schalt den Radio an. Dann redet irgendein anderer und ich denk mir „Sag mal, hast jetzt den Termin durcheinandergebracht?“...und dann schau ich am Radio...was hatte ich eingeschaltet...Bayern 3 natürlich! :wow:
 
Wieso promotet B1 diese Sendung eigentlich überhaupt nicht, falls sie dort wirklich parallel zu HR1 läuft (was ja eine Sensation wäre)? Auf der homepage steht NICHTS, selbst in der Programmfahne steht nur verschämt „Bayern 1 am Feiertag).
sie laüft nicht parallel. Sondern um 19 Uhr auf BR1. Immerhin wird im BR-Text gleich auf der Startseite darauf verwiesen. Im HR-Text wird dagegen überhaupt nicht auf die Sendung hingewiesen. Mit keinem Wort. Und in der Programmvorschau um 15.05 Uhr steht: hr1 am Feiertag - Hessen startet in den Feierabend....:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich lausche gerade der Sendung auf HR 1 und frage mich ob diese nicht vorproduziert wurde, da sie ja wohl 1 zu 1 auch auf Bayern 1 mit zeitlichem Versatz ausgestrahlt wird.

Kann mir jemand hierzu etwas sagen?

Vielen Dnak
 
Selbstverständlich sind die einzelnen Takes vorproduziert. Werner hat das heute auch erklärt, mit welchem Aufwand diese Sendung entstanden ist. Er hat auch erzählt, dass das Originalinterview in Baden-Baden aufgezeichnet wurde. Alles sehr transparent. Ich werde bei Bayern1 nicht reinhören können. Vielleicht gibt jemand einen Laut. Der MC Schnitt ist auch soweit im Kasten. Im Laufe des Abends wird er bereit für die Verteilung sein.
 
Danke @Local-Hoerer und @mathepauker für die Infos! Ich hatte die Moderation von Werner Reimke kurz vor Ende der Sendung auch gehört. Den Anfang auf Bayern 1 höre ich gerade weil ich ihn auf HR 1 verpasst habe.

Die Sendung war, aus meiner Sicht, mal wieder gutes Radio. Wäre schön wenn so was öfters vor käme. Ansonsten sehe düster in die Zukunft des Mediums
 
Yep, ein weiterer Beleg für das Können der Macher. Gott bewahre, wenn sie/er keine Lust mehr haben/hat oder schlimmeres.

Viele werden die Spontaneität der Sendung von vor einem Jahr vermißt haben, aber ich erachte es als weise, diese Kaspersendung nicht einfach wiederholt zu haben. Vielleicht gibt es ja ein nächstes mal, nur zu dritt.

Danke für diesen weiteren Pfeiler in der inhaltlich so wenig tragfähigen Radiolandschaft!
 
Könnte doch noch kurz bei Bayern1 gerade nach den 20:00 Uhr reinhören.
Hier klassisches Voice Tracking der gesamten Sendung. Fritz Egner als Moderator. Wetter und Verkehr macht aber der Nachrichtensprecher. Somit ist die Version von HR1 eher als Highlight einzustufen.
 
Oben