hr4 - Noch mehr Gedudel oder Hessen-Welle?


Schade ist, dass man in der ARD nicht mehr so experimentierfreudig ist, wie man es noch in den 1970er und 80er Jahren war.

Man holte externe Leute, die machten ihr Ding und wenn es gut war und beim damals noch geschätzten Hörer ankam, dann war das gut.

Heute hat man den €indruck; ja nichts wagen, nichts verändern, bloß nicht von der "bewährten Playlist" abweichen, vermeide jeden Fehler und falle nicht auf!

Früher war es gerade die Abwechlung, das Unbekannte, das Neue was uns am Medium Radio faszinierte, frisch moderiert, jederzeit für eine Überaschung gut und offen für unerwartetes.

Selbst der Straßenfeger Werner Reinke (Hitparade International & Mittags-Diskotheke) ist heute gezähmt und hält sich offensichtlich häufiger an die vorgegebenen Playlists, ohne flotte Unterlegmusiken, haut nicht mehr plötzlich den Radetzkymarsch rein um Leute munter zu machen, ein Joke ist auch selten geworden (kann Ärger von oben auslösen) und sein Programm am Samstag ( 9:05 bis 12:00 Uhr) auf HR1 lebt von den Recherchen von Lidia Antonini.

Solche Menschen mit Charakter, Wissen und der super Stimme gibt es heute leider immer seltener, einige wurden in vergangener Zeit auch aus den Sendern gemobbt, wie mir ein früherer Moderator aus Ffm bestätigte, Leute mit treuer Hörerschaft und klasse Sendungen!

HR4 hat sich nach meinem Geschmack gebessert, gute angenehme Stimmen sind zu hören - der Altersgruppe von Senioren angepasst.
Musik ist Geschmacksache, wer Volksmusik aus Synthesizern mag, ist hier gut aufgehoben.

HR1 verschlechtert das Morgenprogramm gleich volle 4 Stunden täglich (05:00 bis 09:00 Uhr) und verdrängte die sehr angenehm zu hörende Marion Kuchenny auf einen anderen Sendeplatz, so dass ich persönlich auf den NDR1 umgeschwenkt bin und tagsüber gerne auch MDR1 Radio Sachsen-Anhalt & Thüringen mit deren angenehmerer und umfangreicherer Musikliste höre - aber hier wird zu oft in die Titel reingeplappert, da der Chef das so möchte (Aussage eines Moderators zu mir).

(Immerhin scheint der MDR-Musikserver umfangreicher zu sein gegenüber dem in Frankfurt, angeblich über 1 Million Titel die sich offensichtlich nicht finden lassen)

HR1 hat noch immer neben HR-Info das professionellste Programm in meiner nordhessischen Hör-Reichweite (mit 18 Element Rotor-Antenne), beste Reportagen und Recherchen, richtig gut präsentiert - wenn man die richtigen Leute nur lässt!

Statt dessen müssen Hörer von HR1 morgens leider bis zu 3 Stimmen ertragen, welche oft durcheinanderplappernd alle was sagen möchten, wie es bis dato nur bei den Privaten vorkam....

"Unerträglich ist das, was man sich hier als erimitrierter Literaturkritiker gefallen lassen muß"!

(Zitat: Marcel Reich-Ranicki)

R.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man holte externe Leute, die machten ihr Ding und wenn es gut war und beim damals noch geschätzten Hörer ankam, dann war das gut.
Das galt aber sicher nicht für den Bayrischen Werbefunk oder auch Gute Laune aus Südwest, das waren dort sehr ausgewählte Moderatoren, oft bekannt aus dem Fernsehen. Und diese Moderatoren ließen es sich fürstlich bezahlen. Ich glaube damals wurden die Gelder sowieso großzügiger ausgeschüttet, vor allem auch bei den Beiträgen von 2:30 und Features. In den 00er Jahren, konnte man trotz der preiswerten Digitaltechnik noch von den Honoraren aus den analogen Zeiten profitieren. Das ist heuer vorbei.

Ich glaube seit 2014 mit der Pensionierung von Werner Lohr.
Ich muss mich hier selber korrigieren ich habe die Sendung mit "Gern gehört" verwechselt.
 
Macht nichts, "Gern gehört" war ein Phänomen zur passenden Tageszeit und hat sich aus gutem Grunde so lange gehalten.

Ferner möchte ich nicht wissen, was man heute dem Herrn Gottschalk an gebührenfinanzierter Gage hinterher wirft, da mußten die Herren Kulenkampff, Frankenfeld, Heck & Carell noch länger schaffen!

R.
 
@Terhorst151 Die Geschichte "Hessen sagt Danke" ist jetzt wohl ad acta gelegt, jetzt kann man sich einen Titel in Verbindung mit einer Geschichte, wie man das lange Wochenende verbringt, wünschen.
Wo steht das denn?
Auf der hr4 Internetseite finde ich das gar nicht.
 
Bei hr4 ist eben alles voller Rätsel. Nebenbei erfährt man durch deren Absage auf hr4.de, dass die Radtour dieses Jahr auch eine Veranstalung von hr1 gewesen wäre und es dann auch nächstes Jahr sein wird.

Man weiß ja nicht, welche weiteren Reduzierungspläne Corona den Machern nun zunichte macht. Vielleicht war dieses Jahr schon die Verschmelzung von hr4 mit hr1 geplant oder aber das ist dann im nächsten Jahr der Fall.

Vielleicht sollte ja jetzt auch "Wünsch dir was" und "Musik liegt in der Luft" abgeschafft werden. Vielleicht wird es ja trotzdem so kommen. Auf meine Nachfrage bezüglich einer langen Ausgabe von "Wünsch dir was" am Pfingstmontag keine Reaktion bisher.

hr4 könnte doch auch jetzt so schön am 30.04. ab 20 Uhr eine "Tanz in den Mai"-Party senden.
Die Hörer haben übrigens Glück, dass der 01.05. ein Freitag ist und somit 2 Stunden "Wünsch dir was" gewährt werden. Ich wette, wenn das ein Samstag wäre, würde die inhaltsvolle Sendung "hr4 bis fünf" um keine Minute gekürzt werden...
 
Was macht den eine Teamleitung Moderation so wichtiges ?
Sie sorgen dafür, dass der Moderator am Mikrofon einen Vorgesetzten hat. Geht ja nicht ohne. Äh...

Mir sind solche Zwischenebenen-Pöstchen, die sogenannten "Halbleiter", eh schleierhaft. Welche Funktion füllen sie aus, die man als normaler Programm-Mitarbeiter nicht auch selbst ausfüllen könnte?

Und gerade die Damen und Herren Moderatoren sind doch eher Individualisten, die keinen Bonsai-Chef benötigen, der ihnen am Mikrofon nicht das Wasser reichen könnte. Es sei denn, man wolle gerade in dilettantischen Verunsicherungs-Feedback-Runden jegliche Individualität austreiben.

Egal. Schönes Positiönchen mit Zulage, in dessen Bezeichnung immerhin das Wort "Leitung" vorkommt. Aber bitte: Die Energie und die Knete, die man in diese Grüß-Gott-August-Funktionen hineinpumpt, sollte man doch den Programminhalten zukommen lassen.
 
Musik ist Geschmacksache, wer Volksmusik aus Synthesizern mag, ist hier gut aufgehoben.
Wann läuft denn bei HR4 noch (echte) Volksmusik? Da muss ich ja direkt mal
wieder reinhören. Oder meinst du sowas wie Fantasy oder "Schlagerpiloten"?

dass die Radtour dieses Jahr auch eine Veranstalung von hr1 gewesen wäre und es dann auch nächstes Jahr sein wird.
Naja die Idee einer HR1-Radtour ist ja nicht wirklich neu sondern eine aufgewärmte Suppe aus den Jahren 2001 bis 2003:

Der Hessische Rundfunk lädt zum dritten Mal Freizeitradler zu einer Radtour ein, die vom 28. bis 31. August durch den Naturpark Bergstraße-Odenwald führt. Unter dem Titel „hr1-Die Tour“ wird keinesfalls nur Radfahren geboten, sondern, neben Übernachtungen mit Frühstück, Unternehmungen am Abend wie der Besuch der Festspiele in Heppenheim oder ein Konzert der hr-Bigband auf dem Marktplatz in Erbach. Bei der letzten Tour radelten rund 800 Teilnehmer die Lahn entlang.
Das Einchecken der Teilnehmer für die Tour 2003 geschieht am Donnerstag (28.) in Darmstadt. Danach wird in Etappen zwischen 55 und 75 Kilometern Länge der Odenwald durchfahren. Am Freitag (29.) macht sich der Tross über Groß-Umstadt und Bad König auf nach Erbach, am Samstag (30.) geht es über Reichelsheim und Fürth nach Heppenheim, schließlich führt die Tour am Sonntag (31.) über Lorsch und Gernsheim zurück nach Darmstadt.
Übrigens interessant dass auf der damaligen HR - Seite allen Ernstes zu HR 3 steht (und genau in dieser Schreibweise):

spielt Hessens "best-musicmix" o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
An Pfingstsonntag soll es laut der Programmvorschau nur eine Stunde "Wünsch dir was" geben und ab 14 Uhr "Garantiert Hessisch". Irgendwie willkürlich, wenn sie "Garantiert Hessisch" an Ostern ausfallen lassen, es aber an Pfingstsonntag stattfinden lassen wollen...

Eventuell ist dann am Pfingstsonntagnachmittag Hermann Hillebrand nicht zu hören, da er zuvor bis 11 Uhr beim Pfingstsonntagsgottesdienst aus Melsungen mitmacht.
Ist ca. 30 Minuten von Kassel entfernt, was von der Entfernung her gut passt, ist halt nur die Frage, ob er sich die leichte Hetze am Pfingstsonntag antun möchte...
 
Heute am 1. Mai war wieder nur "Wünsch dir was" hörbar:

13:55 Wunderbar Räuber

13:51 Schwarzes Gold Peter Alexander

13:48 Auf uns Andreas Bourani

13:44 Ich hab' Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren Camillo Felgen

13:40 Manchmal bist du noch hier Ute Freudenberg

13:37 Kleine Fische werden groß Eberhard Hertel + Stefanie Hertel

13:34 Sehnsucht nach Wärme Veronika Fischer

13:31 Schwalbenlied Fred Bertelmann

13:26 Ding dong Erste Allgemeine Verunsicherung

13:22 Ja - ich würd es immer wieder tun Semino Rossi

13:18 Ich hab' noch 1000 Träume Dana Winner

13:15 Sehnsuchtsmelodie Walter Scholz

13:12 Der Mai ist gekommen Mireille Mathieu

13:08 Dann zieh ich meine Blue Jeans an Daniela Alfinito

13:05 Ich schäm mich nicht meiner Tränen Andreas Fulterer

14:56 Lebe deinen Traum Die Cooleros

14:52 Pure Lust am Leben Geier Sturzflug

14:49 Der Plattenspieler Tanja Lasch

14:46 Auf der Vogelwiese Ernst Mosch + Franz Bummerl

14:43 Anna Lena Michael Heck

14:39 Amar pelos dois Salvador Sobral

14:36 Fresenhof Santiano

14:33 Santiago blue Amigos

14:30 Du bist für mich die große Liebe Pierre Brice

14:25 Überdosis Glück Fux

14:21 Ich brenn durch mit dir Fantasy

14:18 Joana Kaiser, Roland

14:15 Traumschiff-Thema James Last and his Orchestra

14:11 Du bist es Nockalm Quintett

14:07 Einmal noch mit dir Nelly Sander

14:05 Manchmal Peter Kraus
Aber echt krass, dass sie erst für Geschichten plus Wunschtitel zum langen Wochenende online aufrufen und es dann doch sein lassen. Hätten doch vorher wissen müssen, ob genug Personal dafür da ist. Oder aber sie wollten nicht zu viele von der Rotation abweichende Titel haben...
 
@Terhorst151 HR4 ist sonst aber auch hörbar auch das Tagesprogramm kann man hören. Es werden zwar immer wieder gleiche Titel und Interpreten jede Woche gespielt, aber hr4 ist schon noch hörbar. Wünsch dir was war heute echt ein Highlight auch die Titelauswahl und dass nur ein internationaler Hit gespielt wurde. WDR4 dagegen ist überhaupt nicht mehr hörbar. SWR4 RP dagegen hat auch ein super hörbares Tagesprogramm mit vielen Titel und Interpreten die nicht immer gespielt werden, sehr abwechslungsreich.
 
Habe mir heute mal wieder "Reinke am Samstag" gegönnt, diesmal sogar besser als die letzten Sendungen!

(Werner, liest Du hier mit?)

Danach 'ne Kochsendung, billig produziert, da man bei längeren Wortbeiträgen weder GEMA zahlt, noch sich jemand über die Wiederholungen der Playlists aufregt und so hausintern nur Vorteile hat.

Volksmusik auf HR4?

Lange lief keine Blasmusik mehr, was in Bayern Hochverrat wäre.

Statt dessen Pseudo-Volksmusik aus billig produzierten Synthesizer-Abfolgen, immer gleich im Stil und Abfolge, Fliebandproduktionen halt bei identischen Einstellungen, lieblos, billig, kaum Dynamik oder Tonqualität.

Dem geneigten Volk hat das so zu gefallen und wenn man bei Wunschsendungen auch noch die eigene Playlist nochmals wiederholen kann, fühlt man sich in der Redaktion offensichtlich bestätigt.

Das der ARD aber die Hörer abwandern kann niemand verstehen, die haben doch das zu hören, was ihnen über Gebühr und politisch korrekt vorgesetzt wird!

Oder??
 
Oben