Immer weniger Sendestunden


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
@robbyugo & Dr.Pepper

Ich würde sogar mal behaupten das Sender wie 104.6 oder RPR im Moment finanziell deutlich schlechter dastehen als die meisten Locals in NRW. 1. Viel Mehr Konkurrenz im Sendegebiet = niedrigere Werbepreise 2. sehr hohe Kosten durch bescheuerte 10 Millionen Euro gewinnspiele 3.Hohe Kosten für teure Eigen Promotions (fahrt mal nach Berlin da hängen an jeder Ecke Plakate von 104.6 und rs2)4.Viel höhere kosten für ein 24-Stunden Programm. Oder warum glaubt ihr fährt 104.6 immer noch von CD und mit 13 jahre alten Pult während viele Locals schon lange voll digitalisiert sind?
 
#27
Ich finde manche Rechnung hier schon sehr seltsam. Die Sender müssen sparen - und sparen deshalb Sendestunden ein und hier gibt es Leute, die tatsächlich fordern, mehr lokales Programm zu machen, am besten noch ohne NRW. Wo bleibt hier die Logik? Bitte mal erklären!
 
#28
@ Dr.Pepper

"Die Aachen Stadt Quote ist wieder im Keller..."

Möchte mal wissen, Herr Doktor, woher Du diese harten Fakten hast und welche Quote Du denn da meinst (welche Zahl, vor allem...)?
 
#29
@fmac:
Hörer gestern für 100,1:
EMA 2002/03II: 18,5 (ohne NRW)
EMA 1998/99II: 17,6 (mit NRW)>>>keine signifikante Veränderung!!! ...dazwischen gings mal runter auf 13,7 und mal hoch auf 20,8.

Antenne AC:
EMA 2002/03II: 21,6 (ohne NRW)
EMA 1998/99II: 24,7 (mit NRW)

So und nun frag ich noch mal: was hat die Eigenständigkeit gebracht? Denn nur mehr Vielfalt kann es ja nicht sein. Wer etwas Eigenes will, sollte auch mehr Quote als vorher wollen, oder???
 
#30
Sendete 1998 schon "100,5" ? Ich glaube nicht.
Also, beachte bitte alle Zahlen in den Tabellen, und beobachte auch den Markt ringsherum.
21 oder 24 % in solch einer Gegend, in der die Konkurenz genauso gut empfangbar ist, ist nicht schlecht.
Einen Vergleich hätte man nur, wenn noch 2002 Radio NRW als Rahmenprogramm übernommen worden wäre - dies ist aber nicht der Fall. Und somit kann eigentlich kein Vergleich angestellt werden, da sich sowohl die Sender vor Ort als auch die Konkurrenten geändert haben.
 
#31
sorry aber 100,5 sendet seid oktober 1998 also zur zweiten ma-welle ! (100,5 hatte aber damals 0,5% ; quasi nichts )
die zahlen für 100,1 und 107,8 sind zwar gesunken aber nicht schlecht, da ein dritter anbieter auf den markt gekommen ist, der sich bis jetzt zum grösten privaten der region gemausert hat.
daher kann man die zahlen aus ´98 mit denen von heute nicht vergleichen.
selbst wenn 100,1 und 107,8 stagnieren, bedeutet dies das der verlierer der wdr ist (und in ganz nrw giebt es keinen vergleichbaren kampf der stationen wie in aachen; also alle anderen lokals in nrw ausblenden wenns um die quote geht..
zum doktor
muss ihm leider recht geben, wenn er sagt, dass es in 1-2 jahren wieder eine insolvenz giebt. 100,1 hat +/- keine nationale werbung und die drei geschäftsleute werden nicht bis in ewigkeit zahlen und ein marodes prg. erhalten.
 
#32
@WAZmann:
Also, mal ein Vergleich in einem anderen Sendegebiet! Oben im OWL-Land kämpfen die Locals
1. gegen den WDR
2. gegen NDR 2
3. gegen Antenne und
4. gegen FFN
Davon sind 2 professionelle Hitradios und NDR 2 ist besser als alles was der WDR bietet. Und unsere NRW Locals erreichen dort Marken um die 30%. Westfalica macht da z.B. aus Konkurrenzgründen den Treff selbst, Herford nicht, beide haben gleiche Quoten. Also auch da: starke Sender im Umfeld, trotzdem bessere Qouten. Ich hoffe, hier glaubt keiner, ich hätte was gegen Aachen. Ganz im Gegenteil! Aber irgendwas läuft da definitiv falsch.
 
#34
Wenn man schon an Sendestunden sparen muss und nur noch 3 Stunden am Tag aus der Heimat sendet, dann hat das den Namen Lokalradio wirklich nicht verdient. Warum ist man nicht so ehrlich und sagt es gibt Radio NRW und wir machen ein paar Stunden am Tag lokale Infos? Warum werden die Hörer für dumm verkauft? Aber anscheinend merkt's ja keiner.
(Bitte jetzt nicht mit MA-Zahlen herumwerfen).
Oder wie wäre es mit einer Regionalisierung?
 
#35
Da muss ich mich OWL-Hörer anschließen: Die Hörer werden doch echt ein wenig für dumm verkauft: Den ganzen Tag wird von "Ihrem Lokalradio" geclaimt und was ist dann - bei vielen drei Stunden eigenes Programm. Der Rest landesweit gleichgeschaltet.
Das wird der Hörer echt für dumm verkauft!

Deswegen auch meine Meinung: Lokalradio ist nur dann Lokal (!) radio, wenn es auch lokal sendet. Und das heißt wiederrum, dass NICHT die Mehrheit des Programms aus Oberhausen (oder von irgendwo sonst) kommt, SONDERN eben lokal.
Alles andere ist Wortverdreherei und Verarsche des Hörer.

Und da frag' ich mich dann auch: Warum wird nicht zugegeben, dass man "nur" eine Art lokales Fenster fährt, anstatt groß in den Äther zu pusten, dass es das Lokalradio um die Ecke ist???
Wahrscheinlich eben, weil es keiner der Hörer merkt und weiß... Schade, dass das Nichtwissen des Hörers ausgenutzt wird!!!

<small>[ 29-03-2003, 18:33: Beitrag editiert von tauris ]</small>
 
#36
Warum soll man dem Hörer etwas erklären, was ihn wahrscheinlich kaum interessiert? Ist dem doch wohl echt egal, wie viele Minuten des Programmes wirklich aus dem Studio von Radio Pusemuckel kommen.
Davon abgesehen: selbst die kleinen 3-Stünder in Euskirchen und Leverkusen sind von 5.30-17.30 bzw. 6.30-18.30 Uhr durchgehend lokal in den Optionen präsent. Wo soll da jetzt die Verarschung sein? Ich sehe sie nicht.
Entspannt Euch mal...
 
#37
hey owl-hörer und tauris! ich hoffe eure beiträge sind verarsche.
wenn nicht habt ihr im lokalfunk nix verloren. denkt mal drüber nach <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
#38
@ Tante Hilde

ich kann mich den Vorrednern OWL-Hörer und Tauris auch zustimmen. Aber wenn die Hörer selber so blöd sind und es nicht merken dann kann man es Radio NRW nicht verübeln. Die Hörer bekommen den Mist, den sie verdienen.
 
#39
Eben!
Und warum sollen wir in dem Thema Lokalfunk nichts zu tun haben...?
Außerdem: Haben manche immer noch nicht gesehen, dass es die Rubrik "Lokalradio" gar nicht mehr gibt?!

Mir scheint so langsam klar zu werden, dass manche der mutmaßlichen "Insider" Angst haben, dass man die Hintergründe von radio NRW durschaut.
Oder manche können keine Krtitik vertragen. Auch das ist eine nicht all' zu Gute Eigenschaft.
Da sollten manche mal selber drüber nachdenken <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> Aber das ist ein anderes Thema, und zumindest ICH will beim Thema bleiben!

@wurstsalat:
Bist du sooo sicher, dass das den Hörer nicht interessiert? Es interssiert ihn nur nicht, WEIL er davon gar nichts weiß und ihm was vorgegaukelt wird.
Desinteresse ist aber nicht mit Unwissen gleichzusetzen.
Und wenn wir mal annehmen, dass es den Hörer nicht interessiert, würdest du WDR2 (oder demnächst WDR4) auch als lokalen Sender bezeichnen, oder? Da kommen ja auch mehrmals am Tag regionale Nachrichten und eine ganze Sendeschiene beschäftigt sich mit den Regionen in NRW...
Klar, dass ist auch Wortdreherei - eben so wie es bei manchen "Lokal"radios ist

<small>[ 29-03-2003, 21:07: Beitrag editiert von tauris ]</small>
 
#40
gleich zwei empfehlungen an tauris:

1) rechtschreibkurs

2) lesekurs. der satz lautete: "wenn nicht habt ihr im lokalfunk nix verloren". ich weiss nicht was das mit diesem forum zu tun hat.
aber nach deinem überaus geistreichen statement glaube ich nicht, dass du dich überhaupt angesprochen fühlen musst.

und nochwas: nur weil du wahrscheinlich kürzlich den nrw-lokalfunk ergründet zu haben glaubst, heisst das noch lange nicht, dass das die menschen vorm radio interessiert. ist denen nämlich schnurzpieps egal.
die wollen gutes programm geboten kriegen. und das wird nicht besser, wenn du denen irgendwas von den strukturen im lokalfunk vorfaseln willst.
 
#41
Mensch... Da muss die Stimmung bei radio NRW und deren Mitarbeitern (ja nachdem wo TanteHilde & Co herkommen) ja echt down sein, wenn die so überreagieren und nicht direkt beim Thema bleiben.
Da scheint ja doch was an den ganzen Aussagen dran zu sein, wenn man SO reagiert.
Echt schade! Das lässt doch zu Denken übrig.
 
#42
@ Tauris:

worüber willste denn den ganzen Tag LOKAL berichten???

- Rats-Sitzungen ?
- Blutspende-Termine ?
- Fahrrad-Codier-Aktionen ?

Unter bewusster Verarsche versteh ich übrigens was Anderes. Details, die uns als Machern auffallen, interessieren die Hörer oft nicht im Geringsten.
Und genau so, wie es dem Hörer egal ist, ob die Bridge jetzt zu dem Titel gepasst hat, muss man ihm nicht sämtliche Einzelheiten unseres Programmes erklären.
Die, die sich dafür tatsächlich interessieren, wissen auch Bescheid. Falls Du jemals Kontakte zu Hörern hattest, solltest Du das wissen. Wer mich am Telefon fragt, bekommt wahrheitsgemässe Antworten - vorgespielt wird da gar nix.
Aber in diesem Forum gibt's ja Leute, die sich über alles und jeden aufregen müssen... weiterhin viel Spass dabei, ich hab zum Glück Besseres zu tun! :)
 
#44
@wurstsalat:
Wie soll ich denn die Praxis der NRW-Lokalradios anders nennen, als veräppeln des Hörers?
Und glaubt nicht, dass es keiner merkt. Bekannte haben mich schon oft gefragt, warum man so selten was aus der Region hört und plötzlich das Programm "ihres" Lokalradios auf dem Sender des Nachbarkreises auch zu hören ist.
Da es ja offensichtlich nicht genug Themen gibt, über die man lokal berichten kann, warum kann man nicht ehrlich sein und sagen, dass man nicht rund um die Uhr ein lokales Programm bringen kann?
 
#45
Wollen wir doch mal realistisch bleiben. Es scheint in der Tat kaum einen zu interessieren, was wann wo von wem produziert bzw. gesendet wird. Solange der Hörer merkt, das er lokale Informationen bekommt ist er zufrieden.

Einige hier tun ja gerade so, als würde man ein Geheimnis aus dem Aufbau des Lokalfunks machen. Dabei wird doch bei allen Tagen der offenen Tür eines Lokalsenders gesagt, dass das Programm jetzt aus Oberhausen kommt. Des weiteren tragen (wie vor einigen Monaten gesehen) ganzseitige Artikel in Tageszeitungen ihren Teil zur "Aufklärung" bei.

Ich bin selber kein Freund unseres Lokalfunk-Systems, weil ich es für dauerhaft unhaltbar finde. Man sieht, ja, wie nach und nach das Kartenhaus zusammenfällt.

Meiner Meinung wird es in Zukunft noch ein paar große Stadtsender geben, die sich auf Grund Ihrer Größe und Stärke über Wasser halten, daneben wird es ein radio NRW - oder was auch immer - geben, das max. über eine Regionalisierung die Leute vor Ort informiert und ansonsten ein landesweites Programm bietet.

@OWL-Hörer:
Sagt man das denn bei Euch nicht? Ich denke schon. Ausserdem zähle mal ehrlich hoch, wieviel Prozent Deiner Bekannten das schon aufgefallen ist. Das meiste wird es wohl nicht sein.

Fakt ist auch, das die meisten NRW/Lokalradio Hörer weiblich sind - die wollen nur Brian Adams und den Weichspülkram hören. Informationen sind da zweitrangig. Ich bin auch der Meinung, jeder soll das bekommen was er haben will. Wer Dudelfunk haben möchte geht zum Lokalradio, weitreichendere Informationen holt man sich bei den ÖRs. Ist doch wie im Fernsehen. Ich empfinde das auch nicht als schlimm.

<small>[ 30-03-2003, 12:49: Beitrag editiert von Spionator ]</small>
 
#46
Jetzt möchte ich mich als "aufgeklärter" Hörer auch mal zu Wort melden :)
Mir ist es eigentlich ziemlich egal, ob das Programm jetzt aus Oberhausen oder von meiner Lokalstation kommt. Der Sendungsaufbau ist in etwa gleich, lokale Informationen gibt's (zumindest tagsüber) auch in den Stunden vom Rahmenprogramm durch die lokalen Fenster. So wird man zwar in einigen Stunden weniger und in manchen mehr lokal informiert. Aber alles in allem kann ich schon sagen, dass die lokale Berichtserstattung vollkommen ausreicht. So viele interessante Dinge ereignen sich im Sendegebiet "meines" Senders nämlich nicht und ich denke, dies ist in vielen Sendegebieten so.
Wenn die Hörer sich wirklich dafür interessieren, ist es eigentlich auch nicht schwierig, herauszubekommen, dass ein RAhmenprogramm existiert. Man muss eigentlich nur mal unter <a href="http://www.treffnachneun.de" target="_blank">www.treffnachneun.de</a> auf "Impressum" klicken und da steht schon was von einer radio NRW GmbH aus Oberhausen.
Außerdem haben viele Sender auf ihrer Homepage das Team aufgeteilt. Da gibt es dann die "Moderatoren" und die Leute, die den überregionalen "Treff nach neun" moderieren. Auch hier sieht ein Hörer schon, dass es wohl mehrere Sender gibt.
 
#48
@ wurstsalat:
Eben! Warum kann ich denn dann nicht zugeben, dass ich "nur " ein Fensterprogramm fahre, eben WEIL ich nicht genug für eine vernünftige Sendung zusammenkriege...
Aber da hast du mich in meinem Posting wohl falsch verstanden: Ich meinte nämlich NICHT, dass die Lokals den ganzen Tag über solche wie von dir angesprochenen Themen berichten sollen (interessiert keinen!!!). Nur WENN sie es nicht tun, dann dürfen sie es auch nicht LOKALradio nennen, wenn mehr als 1/3 zentral über die Antenne gehen. Darum geht es mir!

@ spinnator:
Dem kann ich nur zustimmen! Es mag echt sein, dass die, die Lokalfunk hören, diesen in erster Linie wegen des von dir beschriebenen "Dudelfunks" hören. Und denen mag es echt egal sein, wo die Musik herkommt (wäre es mir auch, wenn ich nur Musik hören würde!)...
Und deswegen wird es auch keinen stören, dass es diese in meinen Augen trotzdem stattfindende "Hörerverarsche" oder das für dumm Verkaufen gibt. Logisch.

Nur ich wiederrum sehe da diesen Unterschied - aber vielleicht bin ich auch zu intelligent für das Programm und den "Dudelfunk". Zumindest intelligenter als die, denen das nicht auffält <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

<small>[ 30-03-2003, 19:05: Beitrag editiert von tauris ]</small>
 
#49
@tauris

Naja, mit Intelligenz hat das wohl nicht unbedingt zu tun. Das ist in meinen Augen mehr Geschmacks- und Einstellungssache. Hinzu kommt, das Du bescheid weisst, viele Hörer aber eben nicht. Was auch schnurz-pieps egal ist. Deswegen müssen die aber nicht weniger intelligent sein <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
 
#50
aha! zum thema intelligenz wollte ich euch auch mal was sagen - owl-hörer, tauris und spionator:

ihr seid leider sowas von unterbelichtet, dass ihr sogar in diesem forum nicht mehr posten solltet. das lege ich euch hiermit nahe.

...gilt übrigens auch für ein paar andere kollegen, die von radio weniger als keine ahnung haben, aber den mund am weitesten aufreißen.

schönen abend.

<small>[ 30-03-2003, 21:37: Beitrag editiert von TanteHilde ]</small>
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben