Jörg Thaddäusz


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Sehe grad die RBB-Übertragung von der Love Parade, moderiert von den Radio-EINS-Moderatoren Milena Fessmann und Jörg Thaddäusz, und finde den Mann schlicht begnadet. Ich finde, er sollte bei Radio EINS viel mehr zum Zuge kommen, oder?

N.B.: Ich bin weder J.T., auch nicht mit ihm verwandt, nicht verschwägert, nicht einmal bekannt.
 
#4
...und er heißt Jörg Thadeusz und war bis Anfang 2002 auch bei Einslive zu hören. Heiligabend "...wir warten auf´s Christkind" mit Thomas Bug und Jörg Thadeusz...einfach genial!
 
#5
Na, wenn der so viel zu tun hat, ist es ja kein Wunder, dass er nicht häufiger bei Radio Eins auftaucht. Da müsste er sich erst den 35-Stunden-Tag erstreiken....
 
#6
Der Samstagmorgen mit den "Profis" von 8 - 12 Uhr auf Radio Eins ist Pflichtprogramm, dank Jörg Thadeusz. Seine Art sich selbst und die Dinge um sich herum nicht allzu ernst zu nehmen, aber das alles trotzdem mit einem gewissen Stil rüberzubringen, das macht das Hören dieser Sendung zu einem wahren Vergnügen.
Makeitsos Forderung nach mehr Thadeusz auf Radio Eins sei gesagt: gerade die Tatsache, dass er nur einmal in der Woche in diesem Programm auftaucht macht ihn zu etwas besonderem. Ich finde es so ganz okay. Leider fällt er da auch öfter aus, mit der Folge, dass die Sendung von einem völlig übermüdet wirkenden Stefan Rupp moderiert wird. Vielleicht sollte man bei Radio Eins mal drüber nachdenken, ob die Show nicht auch aufgezeichnet werden kann, wenn Herr Thadeusz am Samstagmorgen mal verhindert ist. Gut, die Call-Ins mit den Hörern wären dann nicht möglich. Aber darauf könnte ich schon verzichten, wenn man mir dafür im Gegenzug den Rupp erspart. Der hat nach 5x Schöner Morgen sein freies Wochenende auch redlich verdient.

Es grüsst der Friedrichshainer
 
#10
Thadeusz bei der Loveparade fand ich furchtbar langweilig und stimmungstötend. Aber die Öffis haben auch schon die Jahre zuvor immer eine schreckliche Berichterstattung zur Loveparade gemacht, gerade so, als müssten sie es halt tun, aber keiner hält was davon und keiner will es.
Zu Thadeusz' sonstigen Auftritten kann ich wenig sagen, aber es scheint wohl Geschmackssache zu sein...
 
#13
Hallo!

Früher hat Jörg Thadeusz auch mal im "Schönen Morgen" auf radio EINS ausgeholfen, entweder mit Thoms Bug oder mit Martin Pallgen zusammen. Ist aber schon länger her. Öfter hilft er bei Mo.Do. beim "Tag" und am Freitag in der "Schönen Woche" aus, entweder für einen von Wieprecht/Skuppin oder für beide. Und er macht auch häufiger Spezial-Sendungen auf radio EINS, wie z.B. letzten Heiligabend "Die Krippenshow" oder eine Spezialsendung zur "Langen Nacht der Wissenschaften". Ganz ganz ganz ganz selten macht er auch mal 'ne Woche "radio EINS am Vormittag". Aber bei allen Sendungen nie donnerstags, weil er da immer "Extra 3" im NDR macht. Er könnte also schon mal gar nicht 'ne ganze Woche Sendung machen.Jetzt zu den Profis: Das ist echt eine Super-Sendung, allein schon wegen J.T. sehr sehr hörenswert. OK, oft wird er durch Stefan Rupp vertreten, aber der Mann ist halt vielbeschäftig. Ich finde aber Stefan Rupp macht das von allen Vertretungen, die bis jetzt das schon gemacht haben, am besten. Obwohl er schon eine lange Woche Frühschicht hintersich hat. Florian Grolman und Frauke Oppenberg, auch schon Vertretungen gewesen, wurden z.B. auf den "Ersten Kontakt", läuft davor von 05.00 bis 08.00 Uhr geschoben. Ich glaube Rupp ist jetzt sowas wie zur offziellen Vertretung geworden, hat das ja jetzt schon 4 oder 5 mal gemacht.

Bis denne
JulianWer
 
#14
Welch Freude, endlich mal eine Person hier ausführlicher behandelt ( bis jetzt glücklicher Weise noch nicht totaligst zerlegt) zu wissen, über die es sich zumindest dstl. doch nur zu freuen lohnt.
Oje`, habe ich bei meinem erstmaligen visuellen Erlebniss mit J.T. gedacht , was haben die ( extra 3) denn jetzt für nen dicklichen , typ. früheren Turnbeutelvergesser, vor die Kamera gezerrt...
Jedoch bei längerem Gehör und genauerer Betrachtung, waren dann Amüsement und Freude unerwartet groß, bezüglich einer recht vortrefflichen Wortwahl und seines einzigen Gesamt "komisch"-erheiternden Auftrittes. Nach wie vor sieht man ihn für "Zimmer frei", über mehr oder weniger spannende, brisante Gäste witzeln.
Für mich ein wenig unklar, wie jemand mit doch relativ wenig vorhandener Bildschirm-sexi-optik so erfreulich oft auf die Mattscheibe gebannt wird.
Die "Sache" mit dem Radio habe ich jüngst erst seinem "Erstlingswerk" dem Sanitäter Roman entnommen. Hier,frühere Hochseefischereigebiete, pfeift man sich ja gern auch mal eher selbst ein Liedchen , ehe sich von dem nervtötenden Einheitsgedudel der Privatfunks gänzlich vermalledeien zu lassen ... Abschließend die Frage , wo ist denn dieser Mensch mal mit Haut und Haaren greif- bzw. erlebbar. Jeder noch so unwichtige Fernsehfuzzi irrt doch Beifallsheischend durch die Landen?
 
#15
@ radiosi:

Na, dein Ärger hat ja nun ein Ende. Nach dieser lahmen und trostlosen Loveparade in diesem Jahr wird es 2004 wohl keine mehr geben. Und wenn, dann sicherlich nicht mehr in diesem Maße von den Medien begleitet.

Die Loveparade hat ein Problem, das schon viele vor ihr hatten: Sie hat den Moment des Aufhörens (nämlich dann, wenn's am schönsten ist) verpasst!
 
#16
Original geschrieben von AC
@ radiosi:

Na, dein Ärger hat ja nun ein Ende.
Mein Ärger?
Ich glaub, Du hast da was nicht richtig verstanden.
Ich wundere mich nur, wie hier so viele Thadeusz so gut finden. Denn auf der Loveparade fand ich seine Kommentare alles andere als gut, und seine Art so gelangweilt da vor sich hin zu nuscheln fand ich auch nicht so toll. Warum muss da jemand sein, der die Loveparade und DJs scheiße findet und damit jede mögliche Stimmung vermiest? Das hab ich nicht kapiert, aber das war ja wohl die Aussage.
Dann brauchen sie die Loveparade doch einfach nicht übertragen, oder?

Ich will nicht, dass sie nicht mehr stattfindet, obwohl ich es andererseits dem Tiergarten gönnen würde. Aber ich will nicht so eine doofe Übertragung mit so einem Sprecher wie Thadeusz.
 
#17
Muß eine solche Veranstaltung nicht auch etwas journalistisch betrachtet werden? Zuviele Sender machen immer nur auf Friede, Freude , Super Party. Wenn es nicht so läuft sollte man auch das zeigen, dann relatieviert so ein Reporter wie Jörg T.

Fand die Übertragung auch wieder auf Phoenix statt?
 
#18
Hat nicht Herr Thadeusz jüngst auch dem runtergekommenen NDR-Talkshow-Flaggschiff wieder kurzfristig zu altem Glanz verholfen? Die sonst auf diesem Sendeplatz maximal deplatzierte ARD-Allzweck-Grinsebacke Jörg Pilawa mußte einmal mehr im Ersten eine Sendung gagfrei machen (Fernsehpreis? Lola?) und fiel deshalb für die NDR-Talkshow aus. Jörg Thadeusz sprang ein. Er wurde zunächst als erster Gast der Talkrunde interviewt und übernahm anschließend selbst die Moderation. Genial! Ich wünsche der ARD noch viele Fernsehgalas mit Jörg Pilawa am Freitagabend. Bitte, schüttet ihn mit Jobs zu und installiert Jörg Thadeusz als Dauervertretung. Ach ja, und wäre für die weibliche Hälfte der NDR-Talkshow nicht auch noch was im Ersten frei? Bericht aus Berlin oder so? Die kann's nämlich auch nicht :(
 
#19
Zum Thema Loveparade eine Anmerkung:

Seit vielen Jahrzehnten ziehen irgendwann im Februar jedes Jahr aufs Neue kostümierte, sich wild artikulierende Besoffene durch die Kölner Altstadt mit Humptata Triralala.. und jedes Jahr wird das Spektakel aufs Neue im TV übertragen.. keiner stört sich anscheindend daran.. ich schon:
Schafft den armseligen Karneval ab oder Fastelovend oder wie auch immer.. danach können wir über die Loveparade diskutieren.

Ich bin selbst absolut kein Puste-Mir-Mein-Gehirn-Raus-Techno-Schranz-Lover, aber die Loveparade ist m.M. nach ein Teil der "neuen Berlins". Ende des Statements.
 
#20
Ich glaube gar nicht mal, das Thaddeusz Love Parade und DJs scheiße (sorry) findet, ich vermute eher, daß es nicht seinem Moderationsnaturell entspricht, in die übliche Beweihräucherung einzustimmen. Ein wenig ironische Distanz tut so einer Übertragung allemal besser, als die mitsingenden und -schunkelnden Kommentatoren beim eben erwähnten rheinischen Karneval.

Gerade der Gegensatz aus dem ironisch-kritischen Thaddeusz und der offensichtlich in der Szene sehr bewanderten Fessmann machte doch den Reiz der Moderation aus, ergänzt noch durch die kleinen Fiesheiten von Volker Wieprecht. Mir jedenfalls hat's Spaß gemacht und Radio EINS (bei dem ich nicht arbeite, etc.) hat m.E. mal wieder bewiesen, was für gute Leute sie im Stall haben.

@ Rhabarber: Soo schlecht ist Pilawa nun auch nicht; eigentlich sehe ich ihn ganz gern. Er sollte sich aber ein ganzes Stück rarer machen. Aber wir schweifen in TV-Gefilde ab.

Zurück in die angeschlossenen Funkhäuser!
 
#21
@ radiosi: Ich glaube, ich habe sehr wohl verstanden.

Du hast dich über die "furchtbar langweilige und stimmungstötende" Moderation von Herrn Thadeusz geärgert.

Ich sage voraus, dass es die Loveparade in ihrer jetzigen Form nicht mehr lange geben wird, und damit auch keine "furchtbar langweilige und stimmungstötende" Moderation von Herrn Thadeusz mehr.

Ergo: Dein Ärger hat ein Ende!
 
#22
Ergänzende Info

Da war vor kurzem in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ein Artikel über Jörg Thadeusz.
Dürfte zwei bis vier Wochen her sein, habe die Ausgabe leider nicht mehr.

Thadäusz hat, wenn ich mich richtig erinnere, wohl einen Roman geschrieben.
 
#25
Original geschrieben von NewsToUse
Der Kollege von "Zimmer Frei" der die Homestories der Prominenten macht ist nicht Jörg Thadeusz, sondern Manes Meckenstock aus Düsseldorf.[/B]
Mal regelmäßig "Zimmer frei gucken", dann weiß man, dass BEIDES stimmt... Alles klar?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben