KiRaKa wird fluffig - neuer Name und weniger Kindermusik


kudamm123

Gesperrter Benutzer
#5
Naja was wollt ihr alles immer logisch erklärt haben. ich habe früher auch Kindermusik überhaupt nicht gerne gehört aber Kinderradio sehr gerne.- Hab mich immer geärgert wenn Kindermusik kam im Kinderradio weil ich mehr Popsongs hören wollte oder Berichte etc... Dennoch lasse ich beim Namen Valerie Weber nichts Gutes vermuten so liest es sich in der PM. Sie hat das alte Antenne Bayern zerstampft
 
Zuletzt bearbeitet:

kudamm123

Gesperrter Benutzer
#9
@Neper Alles zerstört sie erst die antenne, jetzt den WDR. Wer wird ihr nächstes Opfer sein? Sie will halt das Radio verändern und anpassen. ist das so schlimm? Nein. Aus ihrer Sicht kann ich das sogar verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#15
MDR TWEENS sendet als "Kinderradio" auch den Dudelfunk von MDR SPUTNIK (traurigerweiser aber mit einer besseren Rotation, die abwechslungsreicher daherkommt) gemischt mit den schrecklichen Pubertäts-Tracks von Mike Singer und Konsorten. Seichter Kindercontent gibt es da seit dem Ende von Figarino quasi kaum.

Das MDR-Kinderradio ist eigentlich nur ein eigenes Mini-Studio in den Räumen von SPUTNIK, wo es auch redaktionell verantwortet wird.

SO jetzt aber wieder zurück zum WDR KiRaKa :D
 
#16
@Neper Alles zerstört sie erst die antenne, jetzt den WDR. Wer wird ihr nächstes Opfer sein? Sie will halt das Radio verändern und anpassen. ist das so schlimm? Nein. Aus ihrer Sicht kann ich das sogar verstehen.

Dem WDR war und ist eh nicht mehr zu helfen,, war schon immer mit eine der schwächsten ARD-Anstalten mit Ausnahme von WDR1 in den Neunzigern, das hat mir damals gut gefallen. Aber was solls? Die lernen es nie mehr, egal, wer da verantwortlich ist.
 
#17
Es gibt noch sehr viele Stationen in Deutschland, die man optimieren könnte. Wenn Valerie beim WDR fertig ist, warten weitere, spannende Projekte. Bei Radio Eins müsste man Mal ordentlich aufräumen.
Das würde sie natürlich nicht im unterhalb und gleichen Postens eines Hörfunkdirektors tun. Das hast Du sicher bedacht, @Berlinerradio. Und soo schnell wird Patricia Schlesinger nicht zu beerben sein.
 
#18
Dem WDR war und ist eh nicht mehr zu helfen,, war schon immer mit eine der schwächsten ARD-Anstalten mit Ausnahme von WDR1 in den Neunzigern, das hat mir damals gut gefallen. Aber was solls? Die lernen es nie mehr, egal, wer da verantwortlich ist.
Der WDR hat lange Zeit die "guten, alten" Tugenden hochgehalten und klang lange etwas angestaubt. Ich finde es allein schon faszinierend, dass das Morgenmagazin bis 1995 (!) diesen Opener hatte (http://www.radiojunkie.de/wdr2.html). Aber anstatt sachte zu modernisieren, hat man ab der zweiten 2000er-Hälfte angefangen, alles kurz und klein zu hauen. WDR 3 und WDR 5 zeigen aber noch, wo der WDR herkommt. Man macht dort richtig gutes Programm. Ich hoffe, dass es dies in dieser Form noch lange so geben wird.
 
#20
Dem WDR war und ist eh nicht mehr zu helfen,, war schon immer mit eine der schwächsten ARD-Anstalten...
Das würde ich so nicht unterschreiben wollen. WDR2 war hier der Haussender in den Zeiten vor der Trulla mit Papas Traktor am Morgen und dem Fußballfuzzi, der irgendwann das Mittagsmagazin zur Sportsendung umfunktioniert hat.

Sendungen wie "Von Acht bis Zwölf" am Sonntagmorgen mit ordentlicher Musik und hochinteressanten Reportagen waren schon richtig gutes Radio.
 
Zuletzt bearbeitet:
#23
Zu Frau Weber fällt einem wirklich nichts mehr ein.
Das Schlimmste Ist aber,dass WDR-Intendant Tom Buhrow wie eine Eins hinter ihr steht und regelrecht begeistert von ihr ist.
 
#24
Soo schlecht finde ich die Umbenennung gar nicht. KIRAKA ist sperriger als Maus Radio. Und Maus ist nun mal die Marke für gutes Kinderprogramm im WDR. Und wenn die Kinderlieder weniger werden, so what? Ob Kinder die wirklich mögen? Kurz, es ist wie ein pawlowscher Reflex, der Name Weber fällt und alle kriegen die Krise. Ich würde da erst mal abwarten und dann ausschließlich die Zielgruppe, also die Kinder, eine Wertung abgeben lassen.
 
Oben