KiRaKa wird fluffig - neuer Name und weniger Kindermusik


#56
Häh, ich kommentiere seit Beginn meines Hierseins. Und meine Kommis haben auch nix mit ner Valerie oder irgendeiner Fluffisierung zu tun. Wie ich andernorts schon schrieb, ich kann die unnötigerweise stattgefundene Änderung von WDR2 vom infobasierten Radio zu einem emotionalen Unterhaltungsradio fürchterlich finden und mich in mein Radiobild von 1982 verbeißen, ich kann aber diesen Wechsel, der dummerweise die ganzen ÖRs betrifft, als gegeben hinnehmen und das ganze begleitend kommentieren, ohne dabei Schaum vor dem Mund zu bekommen, sobald der Name Valerie fällt. Das nützt nix, denn die Veränderung ist nun mal da und kann nur schwer wieder rückgängig gemacht werden. Also ein bissken die Häme rausnehmen und den pawlowschen Effekt beim Namen Valerie ein wenig zurücknehmen. Gleiches gilt natürlich auch hier beim Kiraka. Da wird geschimpft wie ein Rohrspatz, nur weil das DAB+ Angebot auf den Namen Mausradio oder ähnlich hören soll oder aber nervige Kinderlieder weniger gespielt werden, schon ist der Untergang des Kinderradios besiegelt. Dummerweise sind das nur marginale Änderungen, die der Rede nicht wert sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
#57
So brutal es klingt Kinder als Zielgruppe haben keine Lobby, die alleinerziehenden Mütter sind da schon interessanter für die Werbewirtschaft (Stichwort RadioTeddy). Mir schmeckt das Geschreibsel vom Troll auch nicht, leider hat er aber oft Recht (auch wenn es mich ärgert, dass das der Fall ist) und Fachwissen kann man ihm jedenfalls nicht absprechen, auskennen tut er sich. Auch wenn er oft mit gängigen Beraterfloskeln daherkommt die man schon mindestens so oft gelesen hat wie man "die besten Hits der..." gehört hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
#59
Im Ernst jetzt? Der Sender soll "Die Sendung mit der Maus zum Hören" heißen? Seltsamer Namen für einen Radiosender. Gibt es schon Infos zum neuen Sendekonzept oder ein Programmschema?
 
#61
"Die Sendung mit der Maus zum Hören"
Wie lautet da das zugehörige DAB-Shortlabel? :D

Im Ernst: ich werde nicht schlau aus den Aussagen. KiRaKa ist einerseits eine einstündige Sendung auf WDR 5 und andererseits ein DAB/DVB-Kanal.

"Ab dem ersten Advent werden zwei Stunden Programm des neuen Kinderradioangebots linear auf DAB+ ausgestrahlt. "

Und was ist mit den restlichen 22 Stunden auf DAB/DVB?

"Im Digitalradio tritt „Die Sendung mit der Maus zum Hören“ an die Stelle des WDR-Kinderradiokanals „KiRaKa“. "

Ist "Digitalradio" jetzt was anderes als "DAB+"? Oder loopen die auf DAB+ dann diese 2 Stunden den ganzen Tag? Fällt das hier dann alles weg?
 
Zuletzt bearbeitet:
#62
So ganz habe ich das auch nicht verstanden. Das ist alles etwas kryptisch gehalten. Vermutlich extra um die Spannung zu erhalten. Digitalradio war für mich eigentlich DAB, aber vielleicht ist damit auch nur Internet gemeint? Da muss wohl erstmal für Klarheit gesorgt werden.

Aus dem verlinkten Artikel:
Die Sendungen sollten daher Elemente in verschiedenen Sprachen beinhalten und ein vielfältiges Musikprogramm von klassischer Musik bis hin zu traditionellen Volksliedern vorsehen.

Da bin ich mal gespannt wie das bei der Zielgruppe ankommt. Ich kann es mir denken, aber lasse mich da gerne überraschen. Offenbar hat der Rundfunkrat nicht so ganz mitbekommen, dass wir im Jahr 2019 leben. Ist wohl etwas an der Realität vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
#63
Offenbar hat der Rundfunkrat nicht so ganz mitbekommen, dass wir im Jahr 2019 leben. Ist wohl etwas an der Realität vorbei.
War mir auch aufgefallen. Im Rundfunkrat sitzen doch nicht nur Mitglieder des 1952 aufgrund Überalterung aufgelösten Strickliesel-Vereins? Da ist das schon etwas schräg. Nicht, dass ich es schlecht fände, aber "weltfremd" passt dann wohl ganz gut. Je nach persönlicher Haltung gerne mit einem Seufzer und einem "leider" garniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
#64
Wie lautet da das zugehörige DAB-Shortlabel? :D
MAUSRAD :D (naja, geht wohl nicht)

Die WDR-Links kann ich grad nicht abrufen (blacklist), aber ich vermute aufgrund der für mich lesbaren Infos:

DAB-Sender: heißt zukünftig "Die Sendung mit der Maus zum Hören" statt KiRaKa.

Und KiRaka (Sendung) heißt dann immer noch KiRaka, ist aber 2 Stunden lang und läuft auf WDR5 (UKW/DAB) und zeitgleich im "Die Sendung mit der Maus zum Hören"-Radiosender (nur DAB).
 
#66
MAUSRAD :D (naja, geht wohl nicht)

Die WDR-Links kann ich grad nicht abrufen (blacklist), aber ich vermute aufgrund der für mich lesbaren Infos:

DAB-Sender: heißt zukünftig "Die Sendung mit der Maus zum Hören" statt KiRaKa.

Und KiRaka (Sendung) heißt dann immer noch KiRaka, ist aber 2 Stunden lang und läuft auf WDR5 (UKW/DAB) und zeitgleich im "Die Sendung mit der Maus zum Hören"-Radiosender (nur DAB).
Nicht ganz, am Sonntag heißt es tatsächlich so anstelle des Bärenbude-Weckers welcher sich so verabschiedet:
07.04 Bärenbude Wecker – Radio für Ausgeschlafene
Überraschung!
Was nach dem Bärenbude Wecker kommt, ist noch eine große Überraschung. Nur eines ist klar: Darauf können sich die jungen Hörer*innen jetzt schon freuen. Die letzte Sendung des Bärenbude Weckers stimmt schon auf den Winter ein. Auf Susen wartet eine tolle Überraschung: Sie lernt Schlittschuh laufen, obwohl sie sich für völlig unbegabt hält. Sind daran die Zauberschlittschuhe "schuld", die sie von einem netten Paar geborgt bekommt? Schneemann Ludwig hat einen großen Wunsch: Er möchte einmal einen geschmückten Weihnachtsbaum sehen, doch in der Stube würde er schmelzen. Wie wird dieser Wunsch wohl wahr?
Die Kuschelbären Johannes und Stachel
Das Klingende Bilderbuch: Schneemann Ludwigs größtes Glück
Hörspiel: Die Zauberschlittschuhe
KiRaKa bleibt in der bisherigen Form und Länge auf WDR 5 erhalten. Durch den Wegfall der Bärenbude endet dann wohl auch die lange Ohrenbär-Ära im WDR, den gibts aber weiterhin auf rbb 88.8 wo er ja eigentlich noch viel weniger hinpasst als das z.B. zuletzt bei WDR 4 der Fall war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben