KiRaKa wird fluffig - neuer Name und weniger Kindermusik


Also ich finde das Programm jetzt nicht Super schlecht. Allerdings gehöre ich auch nicht mehr zur Zielgruppe. Als Kind hätte mir glaube ich der alte Kiraka besser gefallen, Weil es da mit der BärenBude Und so vielleicht ein bisschen bunter und lebendiger war.
 
Habe da heute mal aus Zufall reingehört. Was bitte ist denn die WDR Maus? Ein Kinderradio doch wohl keinesfalls. Nur englisches Liedgut, ein Moderator mit berliner Dialekt, der stets mit 3-fachem Kastagnettengeklapper unterlegt ist. Als ich reinschaltete versuchte er die Benutzung von Zaubertinte zu erläutern. Dann ein englisches Weihnachtslied in dem sinngemäß ein Weihnachtsmann im Kamin stecken geblieben ist. Immerhin. Nach dem Song gab es eine mehr oder weniger kindgerechte Übersetzung des Textes. Nein, was da abgeht hat nix mehr mit Kinderfunk gemein. Und wieder ein Programm mehr "durchformatiert". Welcher WDR-Kanal ist jetzt eigentlich noch nicht duch die Formatstampfe gedreht worden?
 
Ich finde diesen ganzen Relaunch halbherzig, undurchdacht und unübersichtlich. Es gibt im Prinzip gar kein eigenständiges "Maus-Radio", sondern eine Ansammlung von Podcasts mit Musik dazwischen, der sich immer wiederholt. Den Bereich "Kiraka" gibt es auf der homepage immer noch, da sind alle Kindersendungen gesammelt...insgesamt blickt da keiner mehr durch. Und die Reaktionen der Hörer (Kinder wie Eltern) sind entsprechend. Big fail, WDR!
 
Es ist ein echtes Trauerspiel, was eine einzige Ex-Kommerzfunk-Dame auf den 9 WDR-Radiowellen so alles anrichtet! Alle klingen jetzt irgendwie gleich. Wofür überhaupt noch so viele Ausspielwege? Für micht gibt es in NRW somit leider nur noch im Radio den Kanal 5C (Bundesmux). Gut, dass dort als Informationsquelle auch der DLF sendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
"Der Westdeutsche Rundfunk aus Köln bringt jetzt die “Sendung mit der Maus” auch im Radio. Dafür hat Technisat ein spezielles “Mausradio” auf den Markt gebracht."

Wann ist "jetzt"?
Wie sendet WDR dieses Programm? DAB+? UKW? Internet?
Was kann das Mausradio empfangen?

Danke demjenigen, der das aus dem langen Text herauslesen konnte.
 
Dieser Text basiert auf einer (rein werblichen) Pressemeldung von Technisat (deshalb auch die Links dorthin im Artikel) und geistert schon seit Wochen durch diverse Onlineportale zb
https://www.infosat.de/radio/technisat-bringt-das-erste-dab-maus-radio-auf-den-markt
https://www.digitalfernsehen.de/new...adio-von-technisat-und-wdr-mediagroup-552050/
https://www.ce-markt.de/2020/01/20/technisat-bringt-das-erste-dab-maus-radio-auf-den-markt/
https://www.eifelzeitung.de/allgeme...as-erste-dab-maus-radio-auf-den-markt-239907/
https://www.computerbase.de/2020-01/technisat-digitradio-1-sendung-mit-der-maus/
https://ultra-hdtv.net/bei-technisat-kommt-die-maus-dab-radio-nicht-nur-fuer-kids/

uvm. Keine Nachricht sondern reine Schleichwerbung für den Hersteller der sich dadurch natürlich einen besseren Verkauf seiner Geräte erhofft. :rolleyes:

Natürlich nirgends in all diesen Artikeln (bzw. in der ursprünglichen Meldung) auch nur ein Wort dass dieses Maus-Kinderprogramm nur in zwei von 16 Bundesländern überhaupt mit diesem Gerät zu empfangen ist!!! Das ist schon frech vom Hersteller. Bei soviel DAB Programmen sollte man mit einem Satz am Ende darauf hinweisen, dass man die WDR Maus mit diesem Gerät über DAB nur in NRW und Bremen und über UKW überhaupt nicht empfangen kann.

Da werden sich aber die Leute die nicht gerade in NRW oder Bremen wohnen freuen wenn sie mit ihrem eigens dafür gekauften Mausradio nicht mal das Maus-Radio hören können... :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Oh das wusste ich tatsächlich nicht. Da hab ich aber gleich mal ne Frage: Wieso überträgt das Saarland (mit seinem komplett überflüssigen SR) ein WDR Programm im Digitalradio??? Da würde es ja noch eher einleuchten wenn man vom SWR den Nachrichtensender überträgt wenn man schon selber keine eigene richtige Infowelle hat. Oder meinetwegen SWR 4 Trier. Bei Radio Bremen versteht man das noch eher weil es da bereits die Zusammenarbeit mit Funkhaus Europa / Cosmo gibt.

Laut https://www.sr.de/sr/sr3/uebersicht/sr_3_thema/sr3_kiraka100.html soll es bei der Radio-Maus auch SR-Anteile geben, aber aus der Seite geht nicht klar hervor ob z.b. diese französischen Nachrichten nur im Saarland über DAB laufen oder überall (NRW, Stream).

In enger Kooperation mit dem WDR wird das KiRaKa-Programm auch Bestandteile aus SR-Produktionen transportieren, etwa die wöchentliche Ausgabe der deutsch-französischen Nachrichten für Kinder, die jeden Sonntag in "Domino" auf SR 1 Europawelle laufen und in SR 2-Produktion ein Magazin zur "SR Kinder- und Jugendbuchliste",

Geplant ist zudem eine auf das KiRaKa-Programm zugeschnittene Kinder-Ausgabe des traditionsreichen SR 2-Formats "Musik für Junge Ohren".
Also werden (oder sollen) auch eigene Sendungen dafür produziert werden, es ist keine reine (kostenlose) Übernahme vom WDR. Das war mir nicht bekannt. Aber naja im Saarland schwimmt man ja ohnehin im Geld und das klare Bekenntnis zum SR vor ein paar Tagen innerhalb der ARD erlaubt dass man weiter im Überflüss vor sich hin wirtschaftet für eine Handvoll Hörer. In diesem Sinne wären mal die Einschaltquoten von Kiraka/Maus im Saarland ganz interessant. Gibt es dort Leute die überhaupt wissen dass es das Programm dort auf DAB gibt und hören es auch?

Kiraka besteht übrigens auch weiterhin parallel zur Maus als Web-Angebot: https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/ und als Livestream: https://www1.wdr.de/radio/player/streams/audiostream-kiraka-livestream-100.html
Da war man mit der Umstellung wenig konsequent. Im WDR5 soll Kiraka ja auch als Name bestehen bleiben.

Laut https://de.wikipedia.org/wiki/KiRaKa soll das Programm auch in Süd-Tirol und Bayern gesendet haben bzw. künftig dort senden. So kommt dann langsam der bundesweite Hörfunk aus den Länderanstalten durch die Hintertür...
In Berlin wird ja schon die Hälfte aller BR Wellen auf DAB ausgestrahlt. Also auch ein in Köln produziertes Kinderradio mit im Saarland produzierten Nachrichten auf französisch das in Italien über DAB ausgestrahlt wird. Mit deutschen Gebühren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Also auch ein in Köln produziertes Kinderradio mit im Saarland produzierten Nachrichten auf französisch das in Italien über DAB ausgestrahlt wird. Mit deutschen Gebühren!
ARD, ZDF, ORF und SRG überlassen ihre Programme der Rundfunk-Anstalt Südtirol (RAS) kostenlos zur Ausstrahlung in Südtirol und bezahlen auch nichts der RAS dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stimmt das steht hier auch so https://www.ras.bz.it/de/ueber-uns/

Abgesehen vom Sinn der Verbreitung der ARD Radios und der TV Programme DasErste und ZDF in Italien, den man in Frage stellen möchte, profitiert aber auch der deutsche Gebührenzahler nicht von dieser einseitigen Zusammenarbeit. Eine Einbahnstraßenkooperation!

Von dort dadurch in Süd-Tirol entstehenden und auf der Ras-Seite angesprochenen Programmvielfalt ("ein Kinderradio, ein Jazzradio, ein Volksmusiksender, drei Klassikradios, drei Kulturprogramme und ein reiner Nachrichtensender") kann man in Deutschland nur träumen. Wozu müssen die Leute in Südtirol das WDR Mausradio über DAB empfangen können? Bekommt man in Köln oder Basel über DAB etwa Ö3 oder Radio Tirol? Wohl kaum...

Dass die deutschen Gebührenzahler objektiv keinen Nachteil haben, mag sein, aber einen Nutzen haben sie dadurch auch nicht! Dass zb. im Gegenzug beidseitig ein Programmaustausch stattfindet. Aber die Italiener machen ja sowieso was sie wollen.
Das ist so typisch für Europa, dass einige Länder immer nur nehmen, nie geben.

Entschuldige bitte das Abschweifen aber es ärgert mich dass wir kein einziges TV Programm aus den Nachbarländern über Satellit unverschlüsselt und kostenlos sehen können und unsere Öffis europaweit FTA senden und sogar unsere ARD Radios gratis nach Italien zuliefern. Am Ende zahlt das der Deutsche bei den europaweiten Übertragungsrechten doch mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wozu müssen die Leute in Südtirol das WDR Mausradio über DAB empfangen

Dass die deutschen Gebührenzahler objektiv keinen Nachteil haben, mag sein, aber einen Nutzen haben sie dadurch auch nicht! Dass zb. im Gegenzug beidseitig ein Programmaustausch stattfindet. Aber die Italiener machen ja sowieso was sie wollen.
Das Land Südtirol bezahlt die RAS. Wollen die Programmvielfalt, und sind bereit dazu das Geld zu bezahlen, dann ist das so.

Wir reden hier von 500.000 Südtirolern, von denn nicht mal alles deutschsprachige sind. Wieviel Gebühren dürfen es sein, je ein Drittel für ARD/ZDF, ORF und SRG oder gleich für jedes der drei Länder der volle Beitrag? Für den deutschen Gebührenzahler würde es spürbar doch eine Gebührensenkung sein, nicht war.

Du kennst das "riesengroße" Programmangebot von RAI Südtirol? Bestimmt nicht, sonst würdest du keinen Programmaustausch fordern.
 
Abgesehen vom Sinn der Verbreitung der ARD Radios und der TV Programme DasErste und ZDF in Italien, den man in Frage stellen möchte
Lass den Südtirolern doch etwas muttersprachlichen Rundfunk. Nach all den Anstrengungen am Rande der (Il)legalität, deutsches Radio und TV in die Täler umzulenken, sei es ihnen herzlich gegönnt, das ganze nun legal haben zu können. Zumal sie die Verbreitung selbst bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist so typisch für Europa, dass einige Länder immer nur nehmen, nie geben.
Es ist typisch für viele Menschen, immer nur etwas geben zu wollen, wenn sie eine Gegenleistung dafür bekommen. Selbst wenn ihnen durch das Geben weder Kosten noch Arbeit entstehen.
Du würdest auch am liebsten alles über Satellit verschlüsseln, oder? Obwohl das Mehrkosten bei Programmveranstaltern und Zuschauen/-hörern bedeuten würde und niemandem im Inland etwas bringt. Ohne Sinn und Zweck, aber Hauptsache, niemand anderes kann unsere Programme empfangen. :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:
Generell könnten es mal mehr bundesweite Programme geben und nicht nur Radio Maus. Cosmo und Radio Maus sollten sowieso generell bundesweit auf DAB senden, da dieses Angebot so nicht von den Privatradios bedient werden (Radio Teddy ist nicht mit Radio Maus vergleichbar).
 
Oben