LÖSCHUNG, ANZEIGE & BELEIDIGUNGEN


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

star

Benutzer
Im bin auch voll dafür dieses Forum dichtzumachen! Sollen sich die Dauernögler doch wieder woanders rumtreiben. Über CHR habe ich jetzt auch einmal etwas in einem Buch über Radio gelesen. Kann es vielleicht sein, das er selber ein ganz großer Radio-Guru ist!? Naja, aber CHR kann sich nicht lange verstecken vor den Anwälten, weil in dem Buch nämlich sein ganzer Name steht. Ich werde ihn jetzt hier an dieser Stelle veröffentlichen: Contrempry Hitt Ratio. So, Herr Ratio, da staunen Sie, was? Und jetzt wünsche ich viel Spaß mit Sttsawalt.
 

Radiocat

Benutzer
Masochist? Warum denn, es ist doch überhaupt nicht die kleinste Gefahr im Verzuge!!
Ich freu mich einfach, wenn jemand von vorneherein sinnlose Unternehmungen unternimmt und damit seine ganze Energie vergeudet, die er vielleicht lieber woanders (in seinen Betrieb) engagieren sollte.
Ein Forum ist ein Platz des freien Meinungsaustausches, hier kann überhaupt nix und niemand belangt werden. Und im Prinzip ist es dazu doch noch eigentlich völlig belanglos, wenn da ein paar Spinner was reinschreiben. Wer wirklich "jemand ist" dem geht das so meilenweilt am Allerwertesten vorbei. Was soll das auch irgendjemanden schaden? Wohl nur jemandem, der Grund hat, nervös zu sein...?
Zudem kann man sich als Betreiber einer homepage von Beiträgen im Forum distanzieren, für das Geschriebene ist jeder selbst verantwortlich. Wenn ich einen Leserbrief schreibe, haftet ja auch nicht die Zeitung für das, was da drin steht.
Leute wie der Radioaktiv-Fritze, die ja mittlerweile den denkbar schlechtesten Ruf haben (woher auch immer rührt) brauchen sich ja nicht zu wundern, wenn sie in Foren und Gästebüchern durch den Kakao gezogen werden.
So, und nun lasst uns wieder über was anderes diskutieren, sonst meinen die Leute noch wirklich, sie wären wichtig!
 

SmallFM

Benutzer
- Radio Zusa übernimmt Radio FFN
- Antenne Bayern kauft MegaRadio
- J.B. liebt Thomas Wollert
- Weng steigt mit Loeber ins Bett
- NDR2 macht 24h-Voicetracking
- Uwe Bahn intrigiert gegen Dennis King
- Scientology regiert Radio 22
- Hundert,6 wird der neue OBI-Baumarktfunk
- Kreklau&Fitzek sind Zeugen Jehovas
- Radio NRW wird von ENERGY übernommen
- Volker ist schwul
- Schröder färbt sich die Haare

Ich warte auf die Anzeigen!
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
@ Radiocat

Die Aussage, daß hier "überhaupt nix und niemand belangt" werden kann, ist falsch.

Es gibt auch im Bereich der freien Meinungsäußerung Grenzen, welche durch das Strafgesetzbuch (StGB) geregelt werden. Zu erwähnen sind insbesondere üble Nachrede, Verleumdung und Beschimpfung.

@ r@dioworld

Dieser Meinung bin ich auch, danke!

Thomas Wollert
Administrator


[Dieser Beitrag wurde von Thomas Wollert am 07.05.2002 editiert.]
 

honk

Benutzer
moin, moin,
@jb und thomas wollert.

ihr habt mein vollstes verständnis.
ich hätte genauso gehandelt wie ihr.
wenn ich die postings von einigen hier lese, würde ich an eurer stelle ernsthaft darüber nachdenken, das forum zu schließen. denn fda kommt eine menge arbeit (abwähren von ev´s, anrufe von anwälten etc.) auf euch zu.
solltet ihr das forum offen halten (was ich sehr begrüßen würde), sollten wir alle uns überlegen, was der sinn und zweck dieses forums ist.

@all
es ist NICHT sinn und zweck, leute zu verleumnden, denn ihr wärt auch nicht begeistert, wenn man euch verleumnden würde.
es ist NICHT im sinne des erfinders, wenn jb und thomas nichts anderes mehr machen müssten, als auf euch kleinkinder aufzupassen. und genau das seit ihr: kleinkinder, die sich bei problemen auf den boden schmeissen und rumheulen. oder noch schlimmer, es "cool" finden, wenn sie demnächst strafrechtlich verfolgt werden.
seid euch der tatsache bewusst, das eine strafrechtliche verfolgung oder verurteilung eure "karrieren" beim radio gänzlich zerstören würden.
und zwar eure.

wenn ihr euch also beruhigt habt (auch ich werde chr und privatradioman vermissen), lasst uns dieses forum weiter als das nutzen, was es eigentlich ist.
ein forum in dem jeder seinen senf zu jedem thema geben kann (und sollte). ohne allerdings jemandem zu verleumnden. das ganze thema radio 22 hat eine eigendynamik bekommen, die zeigt, das man schnell grenzen (auch des guten geschmacks) überschreitte, nur um einen "lustigen beitrag" zu liefern.
genauso ist es mit dem radio machen. die grenzen des guten geschmacks... .
 

Applepie

Benutzer
@Thomas Wollert

Man merkt, dass du noch nie mit Journalismus und Recht zu tun hattest.
Du zensierst sogar reine Meinungsaeusserungen die mit Fakten (z.B link zu www.heise.de ueber Herrn Herzog belegt sind.).
Gell es ist einfach die DEL-Taste zu druecken, als sie mit jemanden sachlich auseinanderzusetzen.
Du hast 3 Artikel geloescht ohne was dazu zu sagen. Wie waere es denn mal zu einer Aeusserung. Du bist auch nicht besser als jene beiden, die hier sich zu viel beachtet finden. Man toetet lieber ne Diskussion ab, als sich ihr zu stellen. Dies hat noch nie zum Erfolg geholfen. Mit Zensur gewinnt man nichts und was du gerade hier machst ist Zensur keine Abwehrung von Schaden von dir wegen rechtlicher Schritte Dritte gegen dich als Forumsbetreiber...
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
@Applepie,

Du magst uns unterstellen was Du willst.
Wir haben aber einfach weder Lust noch Zeit mit Dir über Journalismus zu philosophieren.

Dieses Radioforum hat übrigens viele Parallelen zum Radio, eine lautet z.B. "Wem´s nicht gefällt, der kann ja abschalten."

Niemand zwingt Dich diese Form der Meinungsäußerung zu wählen. Schreib doch an die Bildzeitung, den Tagespiegel oder den Trierer Volksfreund, vielleicht druckt man Deine Meinung in der Leserbriefspalte ab? Mit Sicherheit wird da nichts "zensiert".

Wir sind die Betreiber der Radioforen und stehen dazu, zu löschen was uns Spaß macht.
Du kannst diese Rahmenbedingungen akzeptieren oder nicht.

So, und jetzt haben wir schon wieder zuviel Zeit mit Apfelmus verbracht.

Lieben Gruß in die Szene,

J.B.


[Dieser Beitrag wurde von JB am 07.05.2002 editiert.]
 

Applepie

Benutzer
@JB

Jaja Diktatur ist doch was schoenes..

Wenn Ihr _wirklich_ besorgt seid, muesstet ihr einiges hier loeschen. Da gibt es genuegend andere Themen, wo auch Leuten was unterstellt wird. Ich erwaehne nur mal die Diskussionen um Gafron und Weng.
Wenn du alles loescht, was nicht mit Fakten bewiesen ist, kannst du dein Forum hier gleich zu machen.

Und deine Art zeigt schon, dass ihr einfach zu feige seid, euch auch mal zu erklaeren. Wiegesagt, DEL-Taste druecken ist einfacher, als sich sachlich mit jemanden auseinander zu setzen. Dein Posting hier ist A R M S E E L I G. Das was du machst, machen auch einige Zeitungsfuersten, die im Verbreitungsgebiet > 60% Anteil haben. Das ist die Pressevielfalt, die man gerne hat. Man kann andere aber nur mit Argumenten ueberzeugen nicht mit Diktatur und Zensur. Das hat in der langen Geschichte noch NIE geklappt.
Und um beim Thema radio zu sein: zum Glueck haben wir hier in DE ein Demokratie und keine Diktatur. Ueberleg dir mal deine Art und Weise und ueberleg mal, ob du dich in einem Land mit Diktatur und Einheitspresse und einem pressechef, der so agiert und argumentiert, wie du dies hier tust, wohlfuehlen wuerdest. Ich kann es mir nicht vorstellen.


Ich bin auch gegen Verleumdungen. Wenn hier jemand schreibt, dass der GF Max Laller gestern mit 2 Promille in den Graben gefahren ist oder mit Praktikantin Susi Sexy im Studio gewesen sein soll und es gibt keine Beweise ist die nicht ok.
Aber Radio veranstalten (und darum gehts hier in diesem Forum) ist auch eine Macht und man darf hier durchaus auch fragen, wer wo und warum Radio macht. Das machen in der Regel die Landesmedienanstalten. Auch hier gibt es Merkwuerdigkeiten, aber es wird zumindest geprueft wer ueberhaupt eine Lizenz bekommt und sich darauf bewerben darf.

Und es ist durchaus legitim sich mit Besitzern und GF auseinanderzusetzen.
Solange man Fakten bringt und keine Vermutungen ist die legitim und durch die Gesetze gedeckt.

Und nochwas zum Thema Recht/Haftung:

Das Forum ist vergleichbar mit den Netnews im Internet und bei den ISPs kommen dauernd Anzeigen rein und die liefern dann die Adresse des Verursachers und dann geht die Ermittlung gegen denjenigen.

Ihr haftet nur fuer die Beitraege solange ihr den Urheber nicht benennen koennt. Ihr habt die Adressen und emails. Wenn nun eine Anzeige kommt, haftet der Urheber des Artikels und erst wenn der nicht greifbar ist ihr...

Ich bin gerne bereit euch eine Haftungsfreistellung fuer meine Beitraege hier abzugeben. Damit kannst du die gerne zu mir schicken und die duerfen mich verklagen.
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
@ Applepie

Nur soviel zu Deiner Unterstellung:

Das Löschen von Beiträgen als "Zensur" zu bezeichnen zeugt von Deiner juristischen Unbelecktheit: Zensur kann nur der Staat ausüben und das per se auch nur VOR der Veröffentlichung.

Das ist den meisten, die diesen Begriff benutzen, offenbar aber egal, weil es ein schöner politischer Kampfbegriff ist.

Thomas Wollert
Administrator

[Dieser Beitrag wurde von Thomas Wollert am 07.05.2002 editiert.]
 

Applepie

Benutzer
@Thomas Wollert


Naja, Zensur kommt von zensieren und heisst, dass eine Meinung unterdrueckt wird und in der Regel wird die Zensur von staatlichen Stellen ausgesprochen. Dies kann aber auch von anderen erfolgen (natuerlichn kann nur der Zensieren, der auch was verlegt [Radio/Zeitung usw..]). Das kann also auch vom Herausgeber erfolgen.

Wenn du was loescht, was du nicht loeschen musst, weil z.B ein Fakt geschildert wird , wie willst du das denn nennen ?.
Zwischen der bewussten Loeschung von Artikeln, die die und JB gegen die eignene Meinung geht und Zensur ist kein grosser Unterschied.
Und ein letztes zum Begriff Zensur: sogar die FAZ, die ja nun journalistisch in der Champions Ligas spielt bezeichnet es als Zensur, wenn in einer Lokalzeitung ein Redakteur gefeurt wird und man Artikel darueber nicht druckt.
Das Wort Zensur ist also kein Wort, welche _nur_ mit staatlichen Stellen in Verbindung gebracht wird.

Wenn ich mutwillig oder auch unwissend eine nicht beweisbare Behauptung aufstelle, die sich gegen eine Person (natuerlich oder juristisch) richtet, dann ist dies Verleumdung. wenn man aber Fakten bringt mit Quelle sind wir davon etwas weit entfernt.

Wiegesagt, wenn schon, dann bitte hier alles loeschen, was ohne Quelle ist. Bald ist dann das Forum hier leer, weil nix mehr uebrig bleibt. Fangt wiegesagt bei vielen Dingen um Gafron/Weng an und hoert bei div. Kommentaren zur BW-Lizenzerteilung auf.

Euer Vorgehen ist nicht glaubwuerdig. Ich hatte ehrlich daran gedacht, dass ihr alles was mit **** ******/******* und Radioaktiv zu tun hat nur wegen Verleumdung geloescht habt. Ihr loescht aber auch Fakten. Ok es war ein netter Test, so dass es wohl auch andere Gruende haben muss...
Wie waere es, wenn ihr mal wirklich sagt, was Sache ist. Passt euch einiges persoenlich nicht ? Dann sagt es wenigstens. Es darf jeder Fehler machen, aber nix sagen und einfach loeschen und auf unbequeme Postings zu eurem Vorgehen nur ausweichend einzugehen ist die schlechsteste Loesung.

Und um auf die Frage weiter oben zurueckzukommen: Wenn man Fakten nicht posten darf, dann solltet ihr das Forum zumachen !!! Ich faende es zwar schade, aber mit der Art wie ihr das Forum hier fuehrt, finde ich es nicht mehr interessant. Man muss ja bei jedem Wort was mit ****** und ***** und mit ***** und mit.... (weitere 100 unliebsame Woerter ausgelassen) zu tun hat Angst haben, dass die DEL-Taste kommt..

Und ein letzes:
Schaut euch mal www.dotcomtod.de an. So als kleines Vorbild oder die diversen Threats bei www.heise.de

Groesse ist, wenn man auch die Meinung von andersdenkenden Menschen akzeptieren kann.
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
> Wenn du was loescht, was du nicht loeschen musst, weil z.B ein
> Fakt geschildert wird , wie willst du das denn nennen?

"löschen"

> Zensur: sogar die FAZ, die ja nun journalistisch
> in der Champions Ligas spielt bezeichnet es als Zensur,
> wenn in einer Lokalzeitung ein Redakteur gefeurt wird und
> man Artikel darueber nicht druckt.

Vielleicht sollte man die FAZ mal über die Bedeutung des Wortes "Zensur" aufklären?

> Ok es war ein netter Test, so dass es wohl auch andere
> Gruende haben muss...

Das polizeiliche Ermittlungsverfahren gegen "CHR" und "Privatradioman" läuft. Wir werden in dieser Zeit keine Einträge über Radio 22 bzw. Sven Herzog in diesem Forum dulden.

Thomas Wollert
Administrator

[Dieser Beitrag wurde von Thomas Wollert am 07.05.2002 editiert.]
 

AdamCurry

Benutzer
Thomas, findest Du es eigentlich okay, hier der Allgemeinheit mitzuteilen, daß gegen User ein polizeiliches Ermittlungsverfahren läuft und darüber hinaus zu posten, daß offenbar bis zum Ende dieses Verfahrens alle Beiträge zu *** und *** gelöscht werden?

Sehr schön, zudem kann sich ja jeder ausrechnen, wann dieses Verfahren abgeschlossen ist; dann also, wenn nicht mehr gelöscht wird.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
@AdamCurry

Findest Du es eigentlich okay,

- daß WIR für den Inhalt DEINER Beiträge verantwortlich gemacht werden?

- daß wir an den Pranger gestellt werden, weil wir Euch die Hintergründe unserer Löschaktionen mitteilen?

- daß wegen einiger weniger Teilnehmer die Betreiber eines Forums ständig Ärger bekommen, weil sie Geld und Zeit dafür opfern, eine Diskussionsplattform für Radiobegeisterte zu schaffen?


OK, ich erzähl Dir noch eine Parallele zum Radio (nachzulesen bei den "rules of the radio rating game"): radio ist free! - Die Benutzung der Radioforen ist kostenlos. Warum wird so viel von diesem Medium erwartet, obwohl es einem geschenkt wird?
Warum kann man nicht mit dem zufrieden sein, was man hat? Rufst Du auch ständig bei Deinem Lieblingssender an, moserst herum, und drohst mit Nichthören damit Deine Wünsche erfüllt werden?

Ich erwarte von niemandem, daß er meine Ausführungen versteht, es ist mir eigentlich auch egal. Entschuldige, daß wir ausnahmsweise mal in unseren eigenen Foren diskutieren.
Ich kann alle diejenigen verstehen, die es leid sind mit Leuten zu diskutieren, die provokant immer wieder gegen alles sind, damit man ihnen Aufmerksamkeit schenkt.

Hiermit beende ich meine Diskussion zu diesem Thema. Wer Fragen an mich hat, wird genügend journalistisches Geschick besitzen, meine Handynummer herauszubekommen.

Gruß in die Szene,
J.B.

[Dieser Beitrag wurde von JB am 08.05.2002 editiert.]
 

AdamCurry

Benutzer
JB, nur so viel, der Beitrag hatte nichts mit Provokation zu tun sondern war nur eine Frage. Und Danke auch für die Reaktion.
 

phr

Benutzer
Ich verfolge diese Diskussion schon seit Tagen und kann dazu nur sagen: Oh Backe! In meinen Augen wurde von allen Seiten falsch reagiert.

Punkt 1:
ihr stellt hier zwei Ex-Mitglieder an den Pranger. Was ihr damit erzielt: ihr macht sie zu Märtyrern. Besser wäre gewesen, dass ganze Thread zu schliessen, mit einer kurzen Info - ohne Namen zu nennen und die beiden betroffenen direkt anzuschreiben.

Punkt 2:
Strafanzeige zu stellen gegen zwei Mitglieder, die möglicherweise nur bis zur Haustüre zurück verfolgt werden können. Wenn überhaupt. Wer sich nämlich mit IPs ein wenig auskennt, wird wissen, nicht alle Provider behalten die Daten so genau auf ihrem System gespeichert. Besser: Der "Verunklimpfte" hätte besser direkt Kontakt mit den beiden aufgenommen. Wäre mit Sicherheit mehr bei rumgekommen. So wird sich das ganze im Sand verlaufen.

Punkt 3:
habe die genauen Wortlaute der Diskussion nicht mehr im Kopf. Wer aber das ganze von a bis z mitgelesen hat, wird schnell merken, dass sich das Ganze auf einer mit einer Augezwinkernden Art und Weise auseinander gesetzt hat, dass jeder Anwalt sich wegen dieser Anzeige an den Kopf langen wird. Wenn nicht sogar über die Postings schmunzeln. Wer den ganzen Thread zu ernst genommen hat, hat nicht genau gelesen oder ist offensichtlich doch nicht so unschuldig.

Punkt 4:
praktisch jeder zweite müsste wegen Beleidigung und Verleumdung mit einer Anzeige rechnen. Was hier als ohne Nachzudenken und Recherchieren über Sender oder Personen gepostet wird. Oh Backe!

Punkt 5:
Die Betreiber können nur bedingt zur Rechenschaft gezogen werden. So lange sie aber einen Vermerk haben, der darauf hinweist, dass die Meinungen im Forum nicht den Seitenmachern entsprechen, sind sie fast aus dem Schneider.

Punkt 6:
können die Admins nun mal leider wirklich machen, was sie wollen. Nur sollten sie dann in den NUBs nch ein paar Zeilen ergänzen: wir löschen, wenn uns was nicht passt.

Punkt 7:
mal schauen, ob ich hier überhaupt noch was poste. Wir immer nur das selbe diskutiert - ohne wirklich neue Aspekte. Sorry. Ganz nett für Newsbies in der Szene. Aber sicher nicht für alte Hasen.

Punkt 8:
dieses Forum wird wohl für wichtiger genommen als es ist. Hier diskutieren ein paar kleine Radiomenschen, die es in der Karriereleiter bisher noch nicht nach ganz oben geschafft haben, aber denken, sie haben das Potential dazu. Das ist meine persönliche Einschätzung. Lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Dann revidiere ich das ganze auch gerne!

Und jetzt allen in der Szene einen schönen sunshinigen Tagen.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
Hey phr,
Großes Lob! Du hast es geschafft, daß ich mich doch nochmal melde
, denn ich stimme Dir in allen Punkten voll zu. Dazu nur noch ein paar Anmerkungen:

Zu 1.)
Wir stellen ANONYME Nicknames "an den Pranger", die Betreibernamen sind ÖFFENTLICH.

Zu 2.)
Das Forum hat in unserem Leben nicht die Bedeutung, daß wir einen Rechtsanwalt fragen, wie wir uns optimal verhalten sollen. Mag sein, daß es falsch war, auch wir machen Fehler, aber s.o.

Zu 3.)
Wer stundenlang mit dem Kläger telefonieren muß, um den Unterschied klar zu machen, verliert irgendwann die Geduld.

Zu 4.)
Stimmt. Wir haben ausschließlich reagiert, wenn Geschäftsführer uns darum gebeten haben und mit einer Klage gedroht haben.

Zu 5.)
Auch das mag sein, wir fühlen uns aber in diesem Rechststaat verpflichtet der Polzei Folge zu leisten.

Zu 6.)
Die Löschungen haben einzig und allein den Grund, Ärger mit Behörden zu vermeiden und den Betrieb des Forums aufrechtzuerhalten.
Es liegt uns fern, nach dem Zufallsprinzip Beiträge zu löschen, da gibt es bessere Freizeitgestaltungsmöglichkeiten.

Zu 7.)
Wir lesen immer gerne aussagekräftige Beiträge wir Deinen obigen. Aber wir sind auch nicht darauf angewiesen, viele Einträge zu haben. Es kostet uns sogar nur mehr. Der einzige Vorteil ist: es macht Spaß, auf eine Frage von Newbies viele fundierte Antworten von alten Hasen zu bekommen. Damit zu Punkt

8.)
und wieder Parallelen zum Radio: "Radio macht Spaß", das Forum auch. Jedenfalls sollte es so sein. Und jeder kennt den Spruch: "Es ist nur Radio" - es ist nur ein Forum. Du könntest Deine Meinung revidieren, wenn ich Dir die echten Namen nennen würde, die sich hinter so manchen nicknames verbergen. Du würdest Dich wundern.

Viele sonnige Grüße zurück und auf ein klein bischen mehr Verständnis hoffend,

J.B.


[Dieser Beitrag wurde von JB am 08.05.2002 editiert.]
 
Hallo J.B.
Wenn Strafanzeigen wegen einzelner Einträge in Deinem Forum gestellt werden geht es absolut in Ordnung, wenn Du diese dann löschst. Was mir aber nicht einleuchten will, warum dann gleich mal komplette Einträge von einem Zeitraum von über 20 Stunden gelöscht werden müssen. Du hast da den Zeitfaktor angesprochen. Aber sorry, wenn es Dir aus diesem Grund nicht möglich ist differenziert Einträge zu entfernen, dann solltest Du besser das ganze Forum schliessen. So wie es jetzt am vergangenen Wochenende gelaufen ist war es nur noch ein Ärgernis.
Und wenn es wirklich so ist, lieber J.B., dass Du ständig Anrufe von erbosten Geschäftsführern oder Programmchefs bekommst, die sich über Einträge in Deinem Forum aufregen, dann stellt sich doch die Frage, warum Du Dir diesen ganzen Schwachsinn antust. So wichtig ist das alles nicht, dass Du so einen Stress dafür haben musst. Ich denke mal Du kannst Deine freie Zeit auch sinnvoller nutzen.
Mein Tip also: mach das Forum zu und geniesse den Tag.

Schöne Grüsse aus Berlin
 

Applepie

Benutzer
@phr:

Mit den IP Adressen liegst du total daneben. ISPs sind gesetzlich verpflichtet diese Daten aufzubewahren. Dies darf max. 80 tage erfolgen, danach muessen die Daten nach den Datenschutzgesetz geloescht werden, ausser die werden fuer Ermittlungen benoetigt.
Schon aus Eigeninteresse wird ein ISP diese Daten bunkern, weil er sonst selber dran ist. IP Adressen lassen sich immer einen ISP zuordnen (-> www.ripe.net, da whois).
Glaube mir, ich kenne die Arbeit eines ISPs besser, als die meisten hier und es ist gar kein Problem das rauszubekommen. Jeder Radius-Server schreibt Tonnen von Logs und ich habe inzwischen weit ueber 100 solcher Faelle gehabt, in denen die User dann geschnappt wurden.
Auch ein Proxy (annonymizer usw..) hilft dir da wenig. Der tut nur fuer reine HTML Seiten, sobald du aber wie hier ein POST absetzt, hinterlaesst du Spuren.

Die Kette ist eben folgende:

Ein User hier schreibt Mist. Der Beleidigte wendit sich an den Betreiber des Forums. Der wiederrum sagt der Polizei, das war ich nicht, hier ist die IP Adresse und der Timestamp und dann muss die Polizei den ISP anschreiben und weiterforschen. Hat der ISP den Radius-Auszug, wird er sich schadlos halten usw...

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg und wenn man nicht mal kritische (!= verleumderische Postings) hier verbreiten kann, ist dies das falsche Forume. Es ist ein himmelweiter Unterschied zwischen Verleumdung und kritischem Posting. Wenn die Admins schreiben, dass sie _alles_ loeschen, was mit ******* zu tun hat, zeigt dies eben, dass es schon gar nicht mehr um Gesetze sondern um Machtausuebung geht.

Auch die zeitliche Begrenzung auf das Ende dieses Verfahren ist komisch. Was soll sich dann an der Lage bis dahin geaendert haben ? Ausserdem duerfte es 3-6 Monate dauern, bis das Verfahren abgeschlossen ist.

@JB
also wenn du so auf Gesetze stehst. Ruf die Duden-Redaktion an und lass sich ueber den Begriff ZENSUR aufklaeren. Die steht NICHT ausschliesslich dem Staat zu, sondern nur i.d.R.
Ausserdem kann man Zensur auch ausueben, wenn etwas schon veroeffentlich wurde oder im laufenden Betrieb (z.B bei einer Fernsehsendung). Dies faellt genauso unter das Wort Zensur...
Zugegeben "loeschen" hoert sich freundlicher an als "zensur".

Aber wiegesagt, in der jetzigen Form ist das Forum falsch, weil die Admins selektiv loeschen. Wenn man hier wirklich fair arbeitet, muesste man viele andere Sachen auch loeschen, die zweifelsfrei den Charakter von Verleumdungen haben.

Ach ja noch etwas liebe Admins:
Wenn Ihr schon den Verdacht habt, dass ein Posting gegen Gesetze verstoesst, seid Ihr auch zum Loeschen verpflichtet, sonst haftet ihr. D.h wenn ihr klar erkennen koennt, das unwahre Tatsachen in die Welt gesetzt werden.
Da gibt es hier ne ganze Menge. Die Rechtssprechung ist hier schon relativ gesichert. Wenn es also hier _nur_ darum geht, Gesetze zu beachten und Schaden von euch als Betreibern fernzuhalten, dann muesstet ihr hier auch handeln, und zwar auch ohne Anzeige. Ansonsten macht ihr euch naemlich diese Aeusserungen zu eigen und seid selber haftbar.
Es wird von niemanden (vorallem wenn es nicht-kommerziell betrieben wird) eine 24h Kontrolle verlangt, aber wenn man Postings mehr als 3-4 Tage stehen laesst und nachweislich sein Forum besucht hat, wird man nicht erzaehlen koennen, man habe die Zeit nicht gehabt, das Posting zu loeschen.

Wenn ich mir so Postings zum Thema Gafron durchlese, dann erfuellen da einige den Tatbestand der Verleumdung.

PS: zensur kommt von lat. censura: Pruefung/Beurteilung (Quelle Brockhaus)

Online:
http://www.xipolis.net -> Zensur


[Dieser Beitrag wurde von Applepie am 08.05.2002 editiert.]

*** Link eingekürzt, deshalb: ***

[Dieser Beitrag wurde von Thomas Wollert am 08.05.2002 editiert.]
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
@ Der Ex-RADIOSPION

Wir haben im Forum nie Einträge, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt wurden, gelöscht.

Konkret sind am letzten Wochenende die nachfolgenden Themen gelöscht worden:

- "Radio 22 (TRIER) - Was ist denn das?"
- "Radio 22 - jetzt geht's los"
- "Herzog gibt Radio 22 Morning-Show ab"
- "Radio 22 meets RPR - Fegefeuer der Eitelkeiten"
- "@ Sven Herzog"
- "Privatradioman und CHR"

So, damit aber wirklich genug!

Thomas Wollert
Administrator
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben