MDR SPUTNIK - Programm und Musik


#28
Für das offizielle ARD-Programm müssen die nehmenden Sender nichts bezahlen. Bezahlen müssen sie für Programme, die eigentlich nicht zur Übernahme bestimmt sind, z.B. die SWR1-Nacht oder damals die MDR-Info-Nacht. Bremen Eins bekommt SWR1 kostenlos, bedingt durch die "Größe" des Senders. hr-iNFO hätte 2009 für die MDR-Info-Nacht bezahlen müssen und hat deshalb lieber das ARD-Nachtkonzert übernommen, das sie kostenlos bekamen. Damals war die MDR-Info-Nacht noch kein offizielles ARD-Nachtprogramm.
 

DOSORDIE

Gesperrter Benutzer
#31
Das ist rückblickend echt absolut unfassbar, was DT 64 da so für krasse Aktionen gefahren hat. Dass die das wirklich einen Tag lang durchgezogen haben, das klang wie das frühe Radio Brocken.
 
#32
Bin total aufgewühlt wegen dem Thema!
Ich bin ein MDR SPUTNIK Hardcore-Hörer und muss erstmal zwei Dinge klarstellen!
Dass SPUTNIK Nachrichten von MDR Aktuell übernimmt, steht nirgendswo so geschrieben!
Die werden einfach durchweg Musik senden oder nur einen 10-sekündigen Jingle der ins Netz verweist.
Und MDR JUMP ist wie von vielen hier oder der MZ behauptet, KEIN Jugendsender.
Oder gibt es Jugendliche, die gesiezt werden wollen und mit Ratgeber-Trash bedudelt werden?

SPUTNIK hat schlicht und ergreifend an der falschen Stelle "gespart"!
Man sollte sich lieber den Online-Quatsch wie Team Raimund und Was bingeher geschah sparen
und sich mehr aufs lineare Radioprogramm konzentieren, denn da siehts seit den Formatreformen ziemlich
mager aus. TAG und WACH mit Vani van Morgen, sinnloses Gefasel mit nerviger Chartmucke, SPUTNIK Dein Tag,
belangloses Gefasel mit nerviger Chartmucke, HAMMER Nachmittag, nerviges Gefasel mit nerviger Chartmucke.
Erst ab 19 Uhr, wenn der Popkult oder andere Spezialsendungen beginnen, kann man von Qualität sprechen.
 
#35
Natürlich gibt es die. Es ist ja nicht jeder so anspruchslos wie du es offenbar zu sein scheinst.
Naja, bei SPUTNIK läuft nunmal die Art von Musik die ich so höre. Vor allem abends wird spannend.
Die Musiknews und die Mailbox sind nur noch wenige Bestandteile, die man sich so nebenbei geben kann, wenn weiter auf dem Sender rumgehackt wird geht er bald vollständig unter.
Aber der MDR schießt sich selber ins Bein, bei Kultur kürzen sie auch, dann braucht man sich nicht mehr wundern. Nur in die Werbeprogramme die Geld bringen wird investiert, die werbefreien Programme werden nur noch wegen der Öffentlich-Rechtlichkeit künstlich am Leben gehalten.

Ich höre übrigens auch meist den DLF. Nova kann ich mir nicht geben, ist zwar interessanter Wort-Content aber die Musik... nee :D
Aus Ausweichsender habe ich schon radio SAW im Visier. Die senden meine Musik und haben als wenige noch ein gutes redaktionelles Programm.
 
#36
noch ein gutes redaktionelles Programm
Vor allem das Nachtjournal. Nenn mir einen Privaten Funker der sowas ausser S A W noch hat. S A W ist auch insgesamt öffentlich rechtlicher als JUMP allein von der Aufmachung. Dies verrät sogar indirekt schon deren DAB+ Bitrate. 88kbps wie bei JUMP setz ich jetzt mal mit weniger anspruchsvollem Programm gleich. Die 96 kbps bei S A W zeigen dass es besser geht. Und damit mein ich inhaltlich. Wenn man da nämlich die kbps mit der Menge der Inhalte gleichsetzt hat S A W also 8kbps mehr Inhalt im Programm.
Und da sieht man auch schon wieviel da erst bei den Privaten mit 72 kbps los ist. Die sind dann noch anspruchsloser. Nur 89 0 und Radio Brocken tanzen hier etwas aus der Reihe ihr Programminhalt wäre nicht mal 88kbps wert. Aber sie geben ja so gerne an also gönnen sie sich 112 und 104 kbps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gefällt mir: drod
#39
Seit geraumer Zeit läuft wohl die Regionalisierung nicht mehr und da benötigt man die Datenrate offenbar nicht mehr. Rockland hat man ja leider sogar auf 72 kbit gesenkt...Schön ist was anderes. Zur Not müsste man die Frage mal SAW stellen,was der Quatsch soll. Das Funkhaus Halle ist weiterhin mit Datenraten jenseits der 100 kbit unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
#40
Ich habe mir eben mal das aktuelle Programmschema angeguckt. Die Stunden, in denen nur Musik nonstop, Wiederholungen oder Fremdprogramme laufen, werden immer mehr. Vorallem der Sonntagabend ist komplett tot. Was soll das? Guckt euch mal das Programmschema von vor 20 Jahren an und vergleicht das mit dem aktuellen. Ich erblasse vor Neid und wünsche mir einmal mehr die 90er zurück!

Warum muss an den Tagen, an denen keine Lateline kommt, um 22 Uhr zwei Stunden lang Musik nonstop laufen? Warum holen sie an den Tagen nicht die an anderen Tagen eingesparten Popkult-Stunden nach? Warum ist die Musikspezialsendung Rock it! seit jeher unmoderiert? Der größte Irrsinn überhaupt! Falls ihr einen braucht, der es macht. Kontaktiert mich bitte! Warum müssen sich am Mittwochabend drei Musikspezialsendungen einen Sendeplatz teilen? Warum besteht der Sonntagabend nur aus Wiederholungen und Fremdprogrammen?

Die neue Lateline und die Junge Nacht der ARD töten das komplette Jugendradio-Abendprogramm. Bundesweit, denn bei DasDing oder YouFM sieht es nicht besser aus. N-Joy habe ich mir noch nicht angeguckt (gibt es die Soundfiles Alternative noch?). Ein Lob an Bremen 4, die rechtzeitig aus der Lateline ausgestiegen sind. Ein Lob auch an 1Live und Puls, die sie nie übernommen haben. Ich hoffe, das bleibt so, denn sonst würden auch Plan B, der Plattenbau und damit auch Matuschke entsprechend gekürzt.
 
#41
Seit geraumer Zeit läuft wohl die Regionalisierung nicht mehr und da benötigt man die Datenrate offenbar nicht mehr. Rockland hat man ja leider sogar auf 72 kbit gesenkt...Schön ist was anderes. Zur Not müsste man die Frage mal SAW stellen,was der Quatsch soll. Das Funkhaus Halle ist weiterhin mit Datenraten jenseits der 100 kbit unterwegs.
Warum gehen nicht alle sechs Sender im Mux einheitlich auf 120kbps LC AAC EEP-2A. Man hat damals echt gedacht man würde SAW per Satellit hören. Die Regioversionen hat man sich jetzt ja wieder eingespart, dann hätten die wirklich alle guten Klang und im Mux wären dann sogar noch ca 90 CU frei
 
Zuletzt bearbeitet:
#42
Das Thema heißt MDR Sputnik und nicht warum sendet Privatradio xy mit anderen Daten. Und um DAB Privatradio in Sachsen-Anhalt geht es hier überhaupt nicht.

Ich bin ein MDR SPUTNIK Hardcore-Hörer
und dann aber wieder

Radioprogramm konzentieren, denn da siehts seit den Formatreformen ziemlich
mager aus. TAG und WACH mit Vani van Morgen, sinnloses Gefasel mit nerviger Chartmucke, SPUTNIK Dein Tag,
belangloses Gefasel mit nerviger Chartmucke, HAMMER Nachmittag, nerviges Gefasel mit nerviger Chartmucke.
.
Verstehe ich nicht. Sputnik scheiße finden aber trotzdem den ganzen Tag zuhören? Die haben doch mal vor einigen Jahren richtig auf Inhalte und Qualität gesetzt. Da gab es "Musik abseits von den Charts", längere Beiträge und sogar Diskussionen.

Plötzlich war dann wieder das Hit-Gedudel da. Was ist nur passiert dass man das so schnell wieder aufgegeben hat?
 
#44
Oder gibt es Jugendliche, die gesiezt werden wollen und mit Ratgeber-Trash bedudelt werden?.
noch einmal: die Ansprache hat nicht zwingend damit tun, um zu sagen, dass sei ein Jungensender. Beispiele: In Berlin/Brandenburg senden BB Radio, rs2 und 104. 6 RTL ein nahezu identisches Musikprogramm. An die breite Masse ausgerichtet. 104.6 RTL hat sich irgendwann einmal für das "DU" entschieden, die Mitbewerber belassen es beim "SIE".

Erst ab 19 Uhr, wenn der Popkult oder andere Spezialsendungen beginnen, kann man von Qualität sprechen.
und genau hier liegt das Problem. Abends, wenn die Leute bereits schlafen oder lieber vor der Glotze hängen, trauen sich einige Stationen etwas. Wenn ich mir aber Sputnik tagsüber so anhöre, dann stelle ich fest, dass es mit Jump musikalisch kaum zu unterscheiden ist. Und jetzt kommt mir nicht wieder mit "Ansprache"....

Fazit: ich zahle einen Rundfunkbeitrag für gleich 2 Programme, die sich bis auf das Abendprogramm kaum unterscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#45
Jump ist ein Hot-AC Sender für eine vergleichsweise große Zielgruppe. Jung und alt (14-49 Jährige) sollen angesprochen werden. Ob nun mit "DU oder SIE" muss der Sender selbst entscheiden. Sputnik definiert sich jedoch als Jugendradio. Einen musikalischen Unterschied zu Jump ist kaum zu hören. In dieser Hinsicht ist der BR tatsächlich besser aufgestellt. (Bayern 1 - Oldies, Bayern 3 - in der Mitte, PULS - Jugend). Beim MDR zahle ich für zwei Programme einen Beitrag, die musikalisch identisch klingen. Die Ansprache ist mir ehrlich gesagt, egal.
Da geht's Dir ähnlich wie mir. Ich wohne im WDR-Gebiet und zahle Beiträge für WDR 2 und 4, die sich kaum unterscheiden - außer, dass WDR 4 das Kunststück hinbekommt, noch weniger Inhalte zu haben als das ohnehin ausgedünnte WDR 2. Ich glaube, noch übler ist nur der NDR, der drei nahezu identische Wellen (NDR 1, 2 und N-Joy) hat.

Aber hier geht's ja eigentlich um den MDR. :)
 
#46
Verstehe ich nicht. Sputnik scheiße finden aber trotzdem den ganzen Tag zuhören? Die haben doch mal vor einigen Jahren richtig auf Inhalte und Qualität gesetzt. Da gab es "Musik abseits von den Charts", längere Beiträge und sogar Diskussionen.

Plötzlich war dann wieder das Hit-Gedudel da. Was ist nur passiert dass man das so schnell wieder aufgegeben hat?
Ich darf den Sender den ich am liebsten höre, trotzdem für seinen aktuellen Kurs kritisieren.
Ich war sogar schon mehrmals in deren Redaktion um Feedback abzugeben, sie haben es wertgeschätzt.
Deshalb mag ich SPUTNIK trotzdem.
 
#47
Ich erinnere mich daran, dass MDR Sputnik schon mal eine ganz schlimme Phase hatte. Muss so 2002 gewesen sein, in der angeblich überhaupt nicht mehr moderiert wurde? Sagte man mir damals... Dann kam die megageile Phase von 2006 bis 2010, die ich leider kaum hören konnte, weil ich im Studentenwohnheim in NRW Datenvolumenbegrenzung hatte und das Internet nach 3,5 GB für den Rest des Monats mausetot war. Jetzt muss Sputnik wohl nochmal völlig gegen die Wand gefahren werden, damit es danach wieder in voller Blüte erstrahlt. 1Live wurde ja auch nach der schlimmen Tagesprogramm-Phase von 2000 bis 2006 ("Montag 16" usw.) ab Anfang 2007 wieder besser, journalistischer, inhaltsreicher. Ich frage mich gerade - bis wann? Im Grunde haben sie das Schema von damals doch immer noch...
 
#48
Hilfe, das ist ja von vorne bis hinten ekelerregend. Das Aufmacherfoto (offenbar punktet man heute mit solcherlei Selbstdarstellungen bei der jungen bildungsfernen Bevölkerungsschicht, deren Mitglieder ausser der Funktion Konsumenten zu sein keine gesellschaftliche Perspektive haben). Das, was über das Frühprogramm geschrieben wird (Ghetto?). Das, was der MDR dazu zu sagen hat. Das vermeintliche Entsetzen von Medienpolitikern (guten Morgen, Sputnik ist seit Sommer 2010 mausetot). Die offenbar beim Personal noch vorhandene Illusion, kein Dudelfunk zu sein.

Die dezente Nicht-Einmischung von CDU-Mann Robra passt auch zur Linie. Die CDU konnte sich heftig einmischen - vor 26 Jahren, als es um ein Jugendprogramm mit Substanz ging. Das sollte damals günstigstenfalls sofort komplett weg. Mit einem aussagelosen Programm hat man natürlich auch keinen Gegenwind - so gefällts.

Gleich neben dem Artikel aus der MZ findet sich momentan ein Link auf das hier: https://www.mz-web.de/wittenberg/st...sboot-der-weltausstellung-abgebrannt-31568664 . Für mich passt das zusammen: es kommt beides aus der gleichen pervertierten Gesellschaft.

Manchmal bin ich froh, kinderlos zu sein. Wenn mir bei meinen Kindern irgendwas in der Entwicklung schiefgelaufen wäre und Sputnik-Hörer aus ihnen geworden wären, ich würde es wohl nicht verkraften.
 
Zuletzt bearbeitet:
#49
Der Sender ist doch ansich auf UKW nur in Sachsen-Anhalt auf spärlichen Funzeln zu hören.....! Für Interessierte dann noch im Netz,Satellit,DAB+ usw.-------------
Was mich etwas wundert das dieses Thema, was ja sehr lokal begrenzt ist zwischen Stendal und Naumburg eigentlich... dann doch trotzdem so bewegt?!?!
 
#50
Der Sender ist doch ansich auf UKW nur in Sachsen-Anhalt auf spärlichen Funzeln zu hören.....! Für Interessierte dann noch im Netz,Satellit,DAB+ usw.-------------
Was mich etwas wundert das dieses Thema, was ja sehr lokal begrenzt ist zwischen Stendal und Naumburg eigentlich... dann doch trotzdem so bewegt?!?!
Weil MDR SPUTNIK mal DT64 war, ein Jugendradio welches für Aufsehen gesorgt hat.
Es existiert bis heute, doch überhaupt nicht mehr so, wie es der MDR damals übernommen hat.
Und jetzt fällt das wichtigste Element eines Radiosenders weg, welches schon seit Beginn an des Rundfunks gibt: Die Nachrichten.
SPUTNIK ist über UKW relativ gut zu empfangen, auch in Leipzig. Ein DAB+ Boom würde den Sender schlagartig vorantreiben. Die Redaktion hat sich das Internet leider zu sehr zum Ziel gesetzt.
 
Oben