NRW schreibt DAB+ aus


Paradiso ist doch lediglich ein Pseudo-Kirchensender und ERF Pop - vertreten in sagenhaften 3-DAB Muxxen in Hamburg, Berlin und Hessen Süd - ist gleich „vielerorten“? Man Matze...
 

Nicoco

Benutzer
Die werden wohl (wie alle Kirchen und alles was damit zu tun hat) kein Geld haben...
Nicht umsonst hat man damals die DAB-Verbreitung als Untermieter vom WDR eingestellt. Landesweit wird man sich kaum leisten können/wollen? Die waren ja auch immer wieder bundesweit im Gespräch, davon hat man aber dann als es konkret wurde nie wieder etwas gehört.
1. Hat man sich nicht freiwillig aus dem WDR-Mux verabschiedet. Man musste raus und war durchaus bedient, dass der 9D noch nicht parat stand.

2. Es wäre sehr unklug von Domradio sich jetzt nicht am Mux zu beteiligen, denn seitens der LfM hat man einen Platz im Mux zu 100% sicher, da man eben vorher schon Teil des Pilotprojekts war. Ob die LfM den Platz freihält, wage ich zu bezweifeln.
 

Nicoco

Benutzer
Sportradio Deutschland plant einen eigenen NRW-Ableger.
Man hat sich an der Ausschreibung beteiligt, dies bestätigte Erwin Linnenbach gegenüber Infodigital.

 

s.matze

Benutzer
Was das nun wieder soll. Der deutschlandweite ist noch nicht mal auf Sendung, fraglich ob der sich rechnet und wie lange der durchhält. Da haben die Hörer in NRW dann künftig alles in zig Varianten vorliegen. Bob doppelt, Rock Antenne möglicherweise doppelt, Sportradio doppelt usw.?
 

Nicoco

Benutzer
Beim Sportradio dürfte es sich aber auch wirklich um eine eigene Version mit NRW-Inhalten handeln und nicht nur um ein eigenes Werbefenster und 2-3 Meldungen in den Nachrichten so wie es wohl bei BOB sein wird.
 

Nicoco

Benutzer
Ausreichendes Interesse war zu erwarten, dafür ist der Markt einfach zu interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Folgende Veranstalter haben sich beworben:
- Radio B2 (Radio B2 GmbH)
- ENERGY NRW (Radio Energy NRW GmbH i. G.)
- Radio NRW GmbH (1 Programm)
- Radio Paradiso NRW (Radio Paradiso NRW GmbH i. G.)
- Sportradio NRW (Sportradio NRW GmbH)
- TOP Media NRW GmbH (MEGA Radio ?)
- The Radio Group GmbH
- ffNRW (Funk & Fernsehen Nordwestdeutschland GmbH & Co. KG)
- "NRW.FM" (NiedersachsenRock21 GmbH & Co. KG)
- Radio TEDDY (Radio Teddy GmbH & Co. KG)
- Studio Gong GmbH & Co. Studiobetriebs KG (2 Programme)
- Domradio (Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V.)

Plattformbetreiber:
- audio.digital NRW GmbH (Media Broadcast)
- DIVICON MEDIA HOLDING GmbH
- UPLINK Network GmbH

 
Zuletzt bearbeitet:

Nicoco

Benutzer
Ist eher der aktuellen wirtschaftlichen Lage geschuldet.

Wenig Überraschungen dabei, bin aber mal gespannt was von Gong kommen soll, da die gleich zwei Plätze haben wollen.
 

schultze

Benutzer
Beim Call for Interest vor 2 Jahren gabs noch 46 Interessenten. Das Feld hat sich doch deutlich gelichtet. Ursprünglich wollte man ja die UKW Kette parallel ausschreiben. Derjenige der dort zum Zuge kommt sollte auch verpflichtend via DAB+ ausstrahlen. Vielleicht wird hier auch ein Platz frei gehalten. Die ganzen Verdächtigen wie dein fm, bigfm, centralfm fehlen ja.
 

s.matze

Benutzer
12 Sender nur, ich hätte mit etwa 15 gerechnet. Die fetten Jahre sind vorbei.
Keine großen Überraschungen dabei, außer Paradiso, die ja gerade erst in Brandenburg von 3 Standorten auf nur noch Berlin reduziert hatten.

Ansonsten alles wie erwartet, außer vll. das Ego und Big fehlt.
Gong dann wahrscheinlich 1x Modern Rock (Pirate Rock?) und 1x Jugend/CHR (gong.fm / Galaxy).

Bei Ego und Big erwarte ich dass sie in den Lokalmuxxen für Köln und Ruhrgebiet gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RuhrLive

Benutzer
radio NRW könnte durchaus schon mit "dein FM" beworben haben, ich gehe aber dennoch nicht davon aus, das man mit diesem Sender starten wird, da der Mux nicht regionalsierbar ist und somit der Lokalfunk ausgeschlossen ist.

Studio Gong wird mit ganz neuen Projekten dabei sein. Sender wie Gong FM, Galaxy oder Pirate Rock können wir ausschliessen.

Einige kleine Bewerber wie big FM, ego FM oder Lulu werden später bei den regionalisierbaren Kacheln kommen.

Hinter der geheimen Firma Top Media NRW steckt Peter Valentino mit Mega Radio. Angeblich in Kooperation mit einer Werbeagentur aus Castrop Rauxel.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe1990

Benutzer
Studio Gong ist auch an Radio RPR Rheinlandpfalz und somit auch an bigFM und RPR1 beteiligt, laut deren eigener Homepage:
Aber auch an Radio/Tele FFH Gmbh.
Man wird sehen was da kommt.
 

Sieber

Benutzer
Die Radio Group ist doch die Schwenk Gruppe aus Rheinland-Pfalz?

Wenn einer der drei Plattformbetrieber den Mux kriegen sollte, kann der ja die Belegung regeln wie er will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Zukunft liegt sehr wohl bei DAB.
Aber durch Corona sitzt das Geld nicht mehr so locker als noch vor paar Jahren wo wir 47 Bewerber hatten.

Bei Radio NRW könnte ich mir vorstellen dass sie den Schlagersender an den Start bringen, was ja glaube ich, vorher schon irgendwie angedacht war.
 

s.matze

Benutzer
Aber durch Corona
Hat damit nichts direkt zu tun. Kommt aber als Ausrede immer gut.
Märkte verändern sich, Streaming gewinnt seit 2 Jahren massiv dazu.
Digital online ist die Zukunft. Da gibt es auch bereits regionale Werbung.
Viele Sender sind inzwischen auch bundesweit auf Sendung gegangen.
Somit müssen sich Rock Antenne oder Bob gar nicht mehr bewerben.

vor paar Jahren wo wir 47 Bewerber hatten.
Das waren keine "Bewerber", es war auch keine Ausschreibung, sondern eine Interessensbekundung. Wer auf sich aufmerksam machen will, ist da dabei. Ob er dann später auch wirklich den Sendebetrieb aufnimmt, steht auf einem anderen Blatt Papier geschrieben.

Außerdem umfassten diese 47 Interessenten nicht nur den landesweiten Muxx sondern auch die regionalen Gebiete.
Diese sind aber bei den jetzigen 12 landesweiten Kandidaten noch gar nicht berücksichtigt. Wer also hier nicht dabei ist, bewirbt sich später möglicherweise auf ein oder mehrere regionale Ausschreibungen.
 
Oben