Präsidentschaftswahl in den USA 2020 im Radio


Olé93

Benutzer
Tach zusammen!
Lasst uns doch hier mal sammeln, welche Sender Sondersendungen zur US-Wahl am kommenden Dienstag bringen.
Wo wird die Nacht "durchgemacht"?

2016 bspw. veranstaltete Dlf Nova (damals noch als DRadio Wissen) eine "All American Night" mit Berichterstattung die ganze Nacht durch. Dieses Jahr habe ich davon noch nichts mitbekommen.
Die ARD-Infonacht dürfte zudem ausführlich berichten.
 

s.matze

Benutzer
NDR Info macht ne ganze Menge, teilweise (am Abend) läuft das auch bei WDR 5. Am Tag danach macht dann wiederum WDR 5 eigenes Sonderprogramm.

Dienstag, 03.11.2020​

22:05 bis 23:30 TIPP



Sondersendung zur US-Wahl​

Nacht der Entscheidung - Die US-Präsidentschaftswahl
Info
  • Moderation: Birgit Langhammer

    22:30 - 22:35 Uhr
    Nachrichten

    23:00 - 23:05 Uhr
    Nachrichten, Wetter

Mittwoch, 04.11.2020​

  • 00:00 bis 05:00

    Die ARD Infonacht​

    Die US-Wahlnacht


Ich werde (guter Empfang vorausgesetzt) über die 1130 kHz - WBBR NY hören mit " all day live coverage" , direkt von der East coast.
Bessere, aktuellere und verlässlichere Quelle in Echtzeit gibt es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Hier WDR 5 separat, wurde nicht mehr angezeigt oben:

04.11.2020, 04.03 - 13.00 Uhr | WDR 5
04.03

WDR 5 spezial

Die Wahl in den USA

Darin:

zur vollen Stunde WDR aktuell
 

Maschi

Benutzer
WDR 2 macht nun auch 9 Stunden Sonderprogramm, man startet schon um 4 mit Frühmoderatorin Sabine Heinrich und "Der Morgen nach der US-Wahl", daran im Anschluß gibts die nun nur noch aus besonderen Anlässen gesendete Arena 3 Stunden lang.

Beim DLF gibts die Radionacht, offenbar ohne die üblichen Wiederholungen vom Tage, von 0 bis 4 und bereits ab 4 Uhr dann die Informationen an Morgen.

DLF Kultur hat die Tonart Americana am Start, passender Zufall.

Wie schon 2016 startet die radioWelt auf Bayern 2 bereits um 5 Uhr, genauso verfährt auch SWR 2 mir seiner Morgensendung.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Der ORF macht von 1 bis 5 Uhr eine "Amerikanische Nacht"

:thumbsup:

WDR 5: Hier sagt die Programmvorschau auf Astra nur 4:03 - 9:45 Uhr.

SR 2 Kultur bringt am 3.11. von 19:15 - 20 Uhr ein Extra im "Kontinent - Das europäische Magazin" zum Thema "Erwartungen an den Ausgang der US-Wahl.

Bayern 2 beginnt tatsächlich früher, mit folgender Besonderheit:
Der Heimatspiegel läuft am 4. November nur auf BR Heimat
 
Zuletzt bearbeitet:

freiwild

Benutzer
Die traditionelle gemeinsame Wahlnacht von WDR 5 und NDR Info scheint Geschichte zu sein. WDR 5 bringt bis 4 Uhr seine normale Konserve; NDR Info übernimmt erstmals die ARD-Infonacht (die man ab nächstem Jahr selbst gibt).

Vor dem Hintergrund, dass diese Wahl voraussichtlich erst im Laufe des Mittwochs oder gar in den Tagen danach entschieden wird (Stichwort: Briefwahlen und div. Gerichtsentscheidungen) werde ich diesmal wohl zum ersten Mal seit zwanzig Jahren normal schlafen gehen statt mir die Nacht um die Ohren zu schlagen.

Ansonsten: SWR2 beginnt seine Frühsendung schon um 5 Uhr statt um 6. Der DLF wird in der Radionacht auch schon am 0 Uhr Liveprogramm senden statt wie üblich ab 4 Uhr. Bayern 2 startet die "Radiowelt" schon um 5, wofür der Heimatspiegel entfällt.
 

s.matze

Benutzer
Zwei Hörtips für Kurzentschlossene zum Thema an diesem Wochenende schon mal im Vorfeld der Wahl:


Heute, Samstag (31.10.) - Reformationstag von 17:30 bis 18 Uhr:

SR 2 Kultur - Die Reportage

Rückblick auf 4 Jahre Trump-Präsidentschaft - was bisher geschah...

"Damit hatte wohl nicht mal er selber gerechnet, dass er in der Nacht zum 9. Nov. 2016 zum Sieger ausgerufen wird.
Was folgte, war die bislang ungewöhnlichste Präsidentschaft in USA. Chaos und Personalkarussell in den ersten
Monaten, Impulspolitik und Regelbrüche. Wirtschaftsboom, Impeachment-Verfahren und Coronakrise.
Egal wie es weitergeht - Trump hat die USA verändert. Aber das Land wollte es so!?"




Morgen, Sonntag (1.11.) - Allerheiligen von 09:06 bis 10 Uhr:

Bayern 2 - Feiertagsmagazin mit Silvia Wilhelm

Vor der US-Wahl: Eindrücke aus einem gespaltenen Land.
Zwischen Republikanern und Demokraten liegen die Nerven blank, gerade in einem Swingstate wie Pennsylvania.
Der passionierte Demokrat Gerald ist seit August mit seinem Pro-Biden-Truck unterwegs.
Er hofft, dass sich die beiden Lager wieder besinnen, denn er ist es gewohnt, von Trump-Unterstützern
beschimpft zu werden. Das Ende des amerikanischen Traums?
Ein Gespräch mit der Bestsellerautorin Cornelia Funke in Malibu.
 
Die traditionelle gemeinsame Wahlnacht von WDR 5 und NDR Info scheint Geschichte zu sein. WDR 5 bringt bis 4 Uhr seine normale Konserve; NDR Info übernimmt erstmals die ARD-Infonacht (die man ab nächstem Jahr selbst gibt).

Kurze Frage: Wurde auf NDR Info tatsächlich die ARD-Infonacht übernommen, die vom MDR aus Halle kam?
Der Programmkalender lässt zunächst darauf schließen. Allerdings hatten wir ja bereits die Vermutung, der NDR könnte einen Testlauf für die reguläre Ausstrahlung der Infonacht ab 2021 starten.

Im DLF hat sich das Programm heute noch mehrfach geändert: Um 09:35 Uhr wurde ein "Deutschlandfunk aktuell" eingebaut, wofür "Tag für Tag" weichen musste. Kurze Sondersendungen auch von 15:05 bis 15:10 und 17:05 bis 17:10, des Weiteren werden die "Informationen am Abend" heute bis 19:00 Uhr verlängert - dadurch kein "Hintergrund".

Gab und gibt es angesichts des sich hinauszögernden Wahlergebnisses heute noch weitere Umstellungen in den Programmabläufen?
 

s.matze

Benutzer
Wurde auf NDR Info tatsächlich die ARD-Infonacht übernommen
Heute Nacht (von gestern - Mittwoch - auf heute - Donnerstag) war bei NDR Info wieder das Endlos-News-Programm mit der Infonacht zu hören. Die Jazzsendungen sind demnach ausgefallen.
Woher die Infonacht kam - keine Ahnung. Sieht man ja nicht.
Davon steht und stand nämlich gar nichts in der Programmvorschau:
Es wusste also gar kein Hörer vorher, dass heute die Infonacht läuft.

Hat man die für Jahresende geplante Ausweitung auf 24-Stunden-Nachrichten jetzt schon vorgezogen?
Die US-Wahl und die nie enden wollende Corona-Geschichte wäre möglicherweise ein bequemer Anlass dafür...

Andereseits frage ich mich nach dem Sinn einer Infonacht, wenn man vorab überall in die Programmvorschau schreibt, dass Musiksendungen laufen.
Wenn keiner das weiß, kann man ja auch nicht gezielt die Infonacht einschalten. Und die die auf die Jazzsendung warten sind auch irritiert und schalten ab.

Im Grunde erreicht man mit solchen überstürzten Hauruck-Aktionen überhaupt nichts. Völlig planlos und ohne jede Ankündigung. Ist das wirklich zuviel verlangt um 18 Uhr das EPG und die Website anzupassen und da hinzuschreiben dass die Infonacht läuft und warum das Ganze? Dass den Tag vorher keine klaren Ergebnisse aus USA kommen war ja zu erwarten. Die Nacht hätte man sich sparen können.

Ich bin ja gespannt was heute Nacht kommt. Derzeit wird noch der Nachtclub mit Paul Baskerville angekündigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Aus welchem Anlass?
Acht Monate Corona sind nicht ausreichend genug dafür gewesen (ich erinner mich dass der HR die Infonacht vorgezogen hat und sogar WDR 5 eine ganze Zeit im Frühjahr dabei war), aber für eine Wahl in 7000 km Entfernung, bei der es vor Montagmorgen keine Entscheidung geben wird, schiebt man Sonderschichten? Warum diese völlig überstürzten Hau-Ruck-Programmänderungen? Es wird auch heute Nacht nichts konkretes geben außer Kaffeesatzleserei und Zahlenraten, wie in den letzten 2 Nächten zur US-Wahl.

Gab es rund um die letzte Bundestagswahl und die Querelen während der Koalitionsgespräche 2017 über mehrere Nächte die Infonacht im NDR?

Ich verstehe nicht was man damit bezweckt, es wird weder im Programm erwähnt, noch rechtzeitig im Programmführer überhaupt erwähnt (gestern gar nicht!). Auch im EPG auf Astra und somit in sämtlichen Kabelnetzen steht kein Wort davon. Dort werden weiterhin Nachtclub und Nightlounge angekündigt

Wen will man damit erreichen? Die paar Gelegenheitshörer die nachts
durchschalten weil in der Popnacht mal wieder Kings and queens läuft?

Ich finde die Infonacht prinzipiell gut, frage mich aber: Welche Strategie verfolgt der NDR damit, die in manchen Nächten zu übernehmen, dann aber wieder wochenlang nicht? Eine verlässliche, vorausschauende Programmplanung sieht anders aus.
Dann soll man es doch gleich ab sofort beibehalten mit der Infonacht bis Jahresende! Und das entsprechend deutlich ankündigen. Besser als jeden Abend Rätselraten was nun gesendet wird ist das allemal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben