Skurrile Verkehrsmeldungen


Zum besseren Verständnis der folgenden "skurrilen Verkehrsmeldung", ein paar Fakten aus Wikipedia:

Olympische Sommerspiele 2012 in London:
Athleten: 10.520 (5.864 Männer, 4.656 Frauen)

Olympische Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro:
Motto: Viva sua Paixão (Lebe deine Leidenschaft)
Athleten: 6.285 (Stand: 27. Februar 2016)
Wettbewerbe: 306 in 28 Sportarten
Neue Sportarten (Stand: 21. Mai 2016): Golf und Rugby (in der 7er-Variante)


Also mir fielen nach dem Hören der "Verkehrsmeldung" durchaus einige Fragen ein... :D
 

Anhänge

Sollten die Sitzplätze für die diesjährige Verkehrsparty nicht reichen, ich hätte notfalls noch 200 Getränkekisten im Angebot.
Darf's noch ein (unvollständiges) Partyzelt sein?

Evt. bekommen wir noch Besuch zur Verkehrsparty: Ein Rollstuhlfahrer war gestern oder vorgestern auf der Autobahn unterwegs. (AUA: Sicherlich nicht auf dem Standstreifen.)
 

Anhänge

Da ist der elektrische [strike]Reiter[/strike] Rollstuhlfahrer...


Ähm ja, diese Meldung ist zwar nicht aus dem Radio, aber dennoch skurril. Es ist schon eine reife Leistung, SO aus der Gegend von Ulm überhaupt bis nach Luzern zu kommen. Das sind rund 260km. Er wird über Schaffhausen in die Schweiz gefahren sein. Dort hat die Grenzwache wohl gepennt...
http://www.spiegel.de/panorama/gese...auf-dem-autodach-in-die-ferien-a-1105062.html
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Evt. bekommen wir noch Besuch zur Verkehrsparty
Dann hätte ich Dir hier noch einen kleinen Swimmingpool-Ersatz zur Erfrischung. Und darf es für die Dekoration noch was Botanisches sein?
Ja, ich weiß: Wir Herren der Schöpfung legen auf Dekoartikel gewöhnlicht nicht so viel Wert und das finde ich auch ausgesprochen gut so. Aber wenn das Material schon auf der B31 rumliegt...

Ich habe in beigefügter Aufnahme neben diesen Fundstücken ganz bewusst auch mal die Falschfahrermeldungen zur A81 stehen lassen. Schließlich ließe sich damit eine schöne Geschichte basteln: Ladung verloren, den Hinweis im Radio gehört und dann schnell mal umgedreht, um das gute Stück fix wieder einzusammeln. Aber hört selbst...
 

Anhänge

Mir ist es völlig egal, ob ich Prügel bekomme: Aber ist es möglich, daß dieser SWR4-Moderator mal "das Maul beim Sprechen richtig aufmacht"? Das klingt ja fast so , als ob sein Gebiss gleich rausfliegen würde, wenn er versehentlich etwas lauter und verständlicher sprechen würde! Erst etwas später im Mitschnitt wird die Kinnlade hörbar "lockerer" (wärmer - warmgelabert).

Manchmal frage ich mich, ob IHR mich einfach nur verarschen wollt! Nein - keineswegs. Das sind reale Airchecks...
 
Auch der folgende Aircheck ist real. Eine ehrliche Verkehrsdurchsage, wie ich sie auch noch nie vernommen habe...

Andere Sache:
Liegt jemandem hier ein Mitschnitt der heutigen ARD-Olympianacht vor? Die Nachrichten um 4.30 Uhr müssten mit einer Sofortmeldung begonnen haben, die ich als merkwürdig wahrgenommen habe. Diese Wahrnehmung kann täuschen, vielleicht ging es auch um etwas völlig Profanes. Denn im Halbschlaf baut sich mein Gehirn unter Zuhilfenahme des Programms aus dem Radiowecker eben manch seltsame Gedankenkonstellation zusammen.
Im regulären Verkehrsblock um 4.34 Uhr ist mir dann (bis auf einen kaputten Schachtdeckel) nichts mehr aufgefallen.
 

Anhänge

Hm, ich habe heute Nacht in der ARD Olympianacht mehrfach eine Meldung gehört, in der ein Auto mit genauem KFZ-Kennzeichen genannt wurde, welches auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs gewesen sein soll. Wer das Auto gesehen hatte, sollte die "110" wählen und den Standort durchgeben.

So eine Meldung mit genauem Kennzeichen, aber z.B. ohne den Warnhinweis, nichts weiter zu unternehmen und dem Fahrzeug fernzubleiben, hatte ich noch nicht im deutschen Radio gehört.
 
So eine Meldung mit genauem Kennzeichen [...] hatte ich noch nicht im deutschen Radio gehört.
So ging es mir auch. Und das kam mir gleich etwas spanisch vor. Jetzt weiß ich aber auch warum... Die Mautbrücken und der Zugriff der Sicherheitsbehörden darauf. (In der Forensuche einfach "Mautbrücken" eingeben.) So wie es aussieht, hat auch 2016 zumindest die sächsische Polizei keinen Zugriff, denn sonst wäre die Meldung gar nicht im MDR gekommen... Oder war das nur eine Finte für die Datenschützer mitten in der Nacht?


BTW: "Hitradio Ohr" hat am Montag davon berichtet, erzählte man mir in OG am Dienstagabend. SWR1 hat in den Verkehrsmeldungen zu dieser Zeit nichts gebracht. (Und bitte, liebe Smartphoner: Dreht doch das Ding beim Filmen bitte um 90°, oder steht euer Super-TV-Gerät auch hochkant in der Wohnstube?)

http://www.bo.de/lokales/ortenau/verfolgung-polizei-stoppt-lkw-auf-der-a5-bei-hohberg
 
Da das Forum wegen technischer Probleme heute über viele Stunden nicht erreichbar war, hatte ich etwas Zeit, um einen kurzen Text "etwas" aufzublähen. Eigentlich ging es nur um den Beitrag im SWR1-BW von 07:42 Uhr, den ihr euch unten anhören könnt...

Heute früh im SWR1-BW. Ich sage, es ist Abzocke...

Gemeint ist sicherlich der "Schützenalleetunnel" auf der B31 in Richtung FR - kurz bevor man in FR reinfährt. Dort gibt es eine "gefährliche" Rechtskurve, die man als Fahrer selbstverständlich nicht unterschätzen sollte. In dieser Kurve sind - wenn ich mich nicht irre, sogar nur 40 km/h erlaubt, damit man eben nicht von hinten in den evt. vorhandenen Stau reinrast. Also auch nachts um 22 oder 4 Uhr...

Egal, wir basteln einen Schwarzlicht-Blitzer rein, damit die RASER ja nicht vom Blitz "geblendet" werden. Sowas kann man ja auch nicht verantworten... BTW: Dieser Tunnel ist hell genug ausgeleuchtet - man kann problemlos auch von vorn blitzen. In der Schweiz und Osterreich blitzt es daher - gut sichtbar - auch von vorn. Dort weiß man aber auch, daß man mit Fotos "nur von hinten" in DE kein Geld kassieren kann. Der Fahrer muß erkennbar sein.


Und genau aus diesem Grund nenne ich das REINE Abzocke, wie die 10000 Fotos innerhalb der ersten Woche beweisen. Laut Bericht (Aussage vom Ordnungsamt) sind 95% nur "Bagatellverstöße" - eigentlich überhaupt nicht relevant, da man als Kraftfahrer sowieso vorausschauend fährt und daher auch nicht SOFORT (oder überhaupt nicht) auf die Bremse tritt, nur weil da ein Schild im Tunnel steht. Man rollt ganz entspannt aus, passt die Geschwindigkeit langsam an. Selbst die Polizei lässt sowas im Normalfall "durchgehen". Ich habe schon genug Polizei (in aller Herren Länder) hinter mir gehabt. Wer sich dann "strikt" an alle bekannten Regeln der StVO hält, fällt wirklich auf und wird garantiert kontrolliert. Oft sind dann Drogen oder Alkohol im Spiel. Die Polizei ist auch nicht dumm...

Man nimmt das Verwarnungsgeld in FR aber gerne mit. Und NUR aus diesem Grund steht dieser Blitzer im Tunnel. Ich wette fast drauf, daß irgendwer diesen neuen Blitzer demnächst einfach "ausknippst" - mit einem gezielten Schuß in die Kamera. Damit ist das Ding kaputt - 1000000000000 Euro Schaden. *Oh Gott* Und dann ist das Gejammer in den FR-Amtsstuben wieder groß, weil ein Blitzer praktisch zerschossen wurde. Wer aber wirklich nur abzocken will, wird halt bestraft. So funktioniert das also nicht mit der "Verkehrserziehung", liebe Stadt Freiburg! Lasst euch bitte etwas anderes einfallen!

Die Franzosen basteln bekanntlich vor einem Ortseingang oft eine "Buckelpiste" hin. Im Normalfall - wenn man keinen Gegenverkehr hat, weicht man natürlich auf die linke Straßenseite aus (überfährt also ganz bewußt auch eine durchgezogene Sperrlinie), weil diese Buckel einfach richtig nerven.

Und? Im Tunnel kann niemand ausweichen. Dort "donnert" also garantiert niemand mehr mit mehr als 50km/h drüber - und erstrecht nicht in einer Kurve, denn wenn die Stoßdämpfer schlecht sind (damit bekommt man also auch keinen TÜV mehr), landet man dann direkt an der Wand.

Die Stadt Freiburg kann diese zwei Blitzer also getrost wieder abbauen, falls diese nur wegen der "Verkehrserziehung" (oder aus Sicherheitsgründen) installiert wurden. Ist das so? Ich habe meine Zweifel. Eine "Buckelpiste" ist definitiv billiger und effektiver. Aber damit kann man halt kein Geld "ziehen".

Meine lieben GRÜNEN in FR: Übertreibt es nicht mit euren Verkehrswahn(vorstellungen)!

Gut - das war meine Meinung.


DASS es wirklich nur um Abzocke geht, kam dann später (und indirekt) in der Sendung AKTUELL um 17 Uhr raus. Die Stadt Freiburg hat nämlich falsche Bescheide verschickt. Man hat die Kraftfahrer für Geschwindigkeitsverstöße "innerorts" belangt, obwohl der Ortseingang von Freiburg erst nach dem Tunnel angezeigt ist.

Ich unterstelle daher der Stadt Freiburg ganz billigen Vorsatz, frei nach dem Motto "Versuchen wir es einfach mal! Das geht schon durch!"


DAS ist Deutschland 2016!


Hier sind die beiden Airchecks...
 

Anhänge

<OT>

FYI: Es wird langsam Frühling und unser Forenhirsch wird wieder rollig. Passt bitte ganz besonders auf ihn auf!
Anfang Februar wurde er am Bodensee gesichtet.
Das war 2014. Es wird 2017 aber auch nicht besser...

Kaum begann das lange Wochenende und schon hat es ein "Familienmitglied" wieder in die Zeitung ("La Provincia"; Como/IT) vom Freitag "geschafft"... Mein Beileid. Man sollte Hirsche wirklich nicht aus dem Haus/Gehege oder Forum lassen.


@Guess who I am: Das Bildchen ist für deine "Sammlung". *nice ass* ;)

</OT>
 

Anhänge

Oben