SWR4-Reform


Wird in den 11 Lokalzeitprogrammen wirklich immer unterschiedliches berichtet? Duisburg, Düsseldorf und Wuppertal liegen doch ziemlich nahe beieinander. Zudem wird in den Lokalzeiten öfters einmal auch das näher beleuchtet, was in der "Aktuelle Stunde" angerissen wurde. Das kommt beim SWR Fernsehen zumindest in Rheinland Pfalz ("aktuell" und "Landesschau") selten vor, da die Landesschau überwiegend über nicht ganz so aktuelles berichtet, während "aktuell" überwiegend tagesaktuelle Themen hat.
Beiträge in denen aus "Grenzregionen" berichtete wird laufen dann in beiden angrenzenden Regionalfenstern. Das merkt im Normalfall niemand.
Nervig ist die Wiederholung von Beiträgen aus der Aktuellen Stunde. Die laufen dann ohne Mehrinformationen nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mannheim und Ludwigshafen laufen aus dem selben Funkhaus in Mannheim. Inhaltlich unterscheiden sie sich auch nur marginal.
Was passiert dann am Standort Ludwigshafen bzw. passiert dort überhaupt noch etwas?
Aus einer alten SWR-Übersicht hatte ich noch im Hinterkopf, Ludwigshafen laufe organisatorisch als Regionalbüro des Studios Mannheim, wie Buchen, Mosbach und Landau auch. Aktuell ist Mannheim-Ludwigshafen bei den rheinland-pfälzischen Niederlassungen gar nicht mehr gelistet:
https://www.swr.de/unternehmen/organisation/standorte/standorte-bw-rp-102.html

Übrigens wird Friedrichshafen hier noch als Regionalbüro angesehen, obwohl dort das eigene Bodensee-Fenster produziert wird, das seit der Zentralisierung der Morgensendungen doch völlig unabhängig läuft.
 
Einem "Standort Ludwigshafen" gibt es schon viele Jahre nicht mehr; das "Studio Ludwigshafen" ist schon kurz nach der Fusion physisch von der Turmstraße in Ludwigshafen in die Wilhelm-Varnholt-Allee in Mannheim gezogen, wo schon das "Studio Mannheim" sitzt. "Studio Mannheim" und "Studio Ludwigshafen" existieren seitdem nur noch als Organisationseinheiten weiter, weil im SWR-Staatsvertrag festgeschrieben ist, dass die Regionalstudios den jeweiligen Landesdirektoren unterstehen.
 
Heute Abend mal wieder ein typischer SWR4 Fehler in Rheinland-Pfalz, der zeigt, dass man den Radiotext nicht richtig im Griff hat. Ist zwar nichts schlimmes oder weltbewegendes, aber dennoch irgendwie typisch für SWR4 Rheinland-Pfalz: :rolleyes:

Seit 19:00 Uhr läuft die Sendung Klartext in Rheinland-Pfalz unter dem Motto: Sitzenbleiben: Wenn der Bus nicht Fährt mit Thomas Meyer. Lediglich die Regionalstudios SWR4 MZ und SWR4 KL (also Mainz und Kaiserslautern) schaffen es, den richtigen Radiotext zu übermitteln. :thumbsup:

In SWR4 KO, LU und TR (also Koblenz, Ludwigshafen und Trier) liest man stattdessen: SWR 4 Rheinland-Pfalz am Abend mit Daniel Pesch. Eine Sendung die dort gar nicht läuft !!! :thumbsdown: Denn auch über die Regionalketten Koblenz, Ludwigshafen und Trier läuft die Sendung Klartext !!!

Das ist jetzt nicht wirklich dramatisch oder schlimm ? Aber dennoch stellt sich mir die Frage als Radiohörer, warum es die Studios Mainz und Kaiserslautern schaffen, den richtigen Text auszustrahlen und in Koblenz, Ludwigshafen und Trier wird der falsche Text eingeblendet. :oops: Der Südwestrundfunk ist schließlich kein "No Name" - Privatsender sondern eine öffentlich-rechtliche Welle, wo man doch einfach auch etwas mehr Professionalität erwarten kann, oder nicht ?
 
Oben