Thomas Koschwitz: „Hit-Radio aus purer Not“


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

waldi

Benutzer
Engelke ist doch jetzt auch Aircheck Coach. Da wird wird es ihn doch nicht kratzen ein paar Schichten mehr oder weniger zu haben.Ausserdem ist Koschwitz nun mal wesentlich bekannter und besser als Engelke. Das ist nun mal das Business...
 
Denke nicht dass Er die Schnauze voll von Arno, sondern eher von der Musikfarbe bei 104.6RTL hat? Ist nur eine Vermutung.
das glaube ich nicht. Koschwitz wusste schließlich auch vor seinem Wechsel zu 104.6 RTL, dass es sich hierbei um einen Hot AC Sender handelt. Ich denke eher, dass die RTL-Leute Koschi gefragt haben, den Nachmittag bei Spreeradio zu übernehmen. Mit der Hoffnung, dass Spreeradio bei der nächsten MA etwas an Hörern zulegt. Außerdem braucht Arno auch mal irgendwann einen langfristigen Nachfolger für sich. Hans Blomberg halte ich da auch geeigneter als den 60 jährigen Koschwitz..
 
Zuletzt bearbeitet:

Stier1967

Benutzer
Arno und sein Nachfolger?:(o_O? In diesem Radioszene - Interview sagt doch Arno, das er weiterhin großen Spaß am Radio machen hat, da glaube ich kaum, das er langfristig die "Segel streichen" wird!! Und, 104.6 ohe Arno?? Sehr schwer vorstelllbar!!

Und, das "Koschi" 60 ist, wer weis das bitte und, wen interessiert das?? Am Mikro bei Arno hat er jedenfalls sowas von frisch und jugendlich gewírkt!
 
ich schrieb ja auch “irgendwann“. Nicht “sofort“. Nehnen wir an, Arno macht noch 20 Jahre weiter (was ich mir wünsche). Nur dann ist Koschwitz 80....Ich glaube nicht, dass Koschi dann zum Nachfolger erklärt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

hassa0

Benutzer
Das hat indirekt mit der weitverbreiteten Meinung, Radio sei heute sehr oft Scheiße hoch 3, zu tun.
... und diese Meinung kommt nicht von ungefähr ....
Ich hab nix dagegen, wie die meisten Privatsender ihr Programm gestalten (nämlich so wie oben beschrieben), solange die öffentlich-Rechtlichen Sender davon absehen, sich an deren unterirdischen Anspruch zu messen. Da sich die ÖR-Sender (und hier vorwiegend die Pop- und Jugendwellen) jedoch inzwischen größtenteils an das Niveau der privaten Konkurrenz angepasst haben, müssen sie nun auch damit leben, daß ihr Programm zu Recht irgendwo zwischen Scheiße und Scheiße hoch 3 empfunden wird.
 

Yannick91

Benutzer
Du glaubst noch an den Privatradio-Weihnachtsmann? Für die WERBEKUNDEN machen Sie's!

So ein Unsinn. Wenn ich keine Hörer habe, hab ich keine Werbekunden. Jeder Privatradiosender versucht möglichst gute Quoten zu haben, um DANN viele Werbekunden zu haben.

(Aber ich weiß schon, du schreibst das ja nur, um dich wieder gegen mich zu positionieren - deine Aussagen werden dadurch trotzdem nicht richtiger).
 

chapri

Benutzer
Es ging mir um die GEWICHTUNG und nicht darum, mich gegen irgendjemanden zu positionieren.
Eine Steigerung von "richtig" gibt es dennoch nicht im deutschsprachigen Raum :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben