radioforen.de Verbesserungsvorschläge


Radiofuture

Gesperrter Benutzer
#51
Ich finde, wir müssten mal was grundsätzlicher debattieren. Wie gruselig die deutsche Radioszene ist, habt Ihr jahrzehntelang erörtert. Ich sehe keinen Sinn darin, immer wieder im selben Mist zu stochern.

Erst einmal schlage ich vor, aus dem "Leit- (Unter-) Forum" Radioszene Deutschland ein Radioszene-Forum ohne Zusatz, also ohne örtliche Beschränkung, zu machen. Dann schlage ich allen Mitdiskutanten vor, Radio allgemein zu besprechen und dabei ruhig über die deutsche Grenze zu blicken. Die bisherige Abtrennung der europäischen bzw. internationalen Radioszene von der Situation zuhause ist unzweckmäßig. Heute hat jeder die Möglichkeit, Radio über Internet oder Satellit zu konsumieren, einen abgeschlossenen deutschen Markt, insbesondere für Radio-Fans, gibt es schon lange nicht mehr.

Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
#52
Erst einmal schlage ich vor, aus dem "Leit- (Unter-) Forum" Radioszene Deutschland ein Radioszene-Forum ohne Zusatz, also ohne örtliche Beschränkung, zu machen.
Und am besten ein Unterforum "UKW" und ein Unterforum "DAB" und ein Unterforum "DAB+", ein Unterforum für alles "DAB+ und UKW" zusammen, ein Unterforum "Aussprache" und eins für "Webstreams der Radioszene Deutschland" und eins für...Ähh... Nee, lass ma. Das ist hervorragend so. Wenn das wirklich umgesetzt würde, hätten wir, bei genauer Sortierung, ca. 15 Unterforen, was die komplette Struktur völlig unübersichtlich macht.
 
#55
Liebe Forenbetreiber, schonmal darüber nachgedacht, ein Rechtschreib-Korrekturprogramm in die Forensoftware einzubauen? So dass den allergrößsten Banausen all ihre Defizite rot entgegenblinken. Würed gewaltig die Lesefreundlichkeit für all jene verbessern, die es gewohnt sind, gemäß deutscher Rechtschreibregel zu kommunizieren.
 
#59
Hallo zusammen,

macht es aktuell noch Sinn, die drei Corona-Themen in der "Radioszene Deutschland" oben festzuhalten?

  1. In der Diskussion zu "Ideen und Maßnahmen" ist im Grunde seit letztem Dienstag nichts mehr passiert; was seit gestern läuft, ist ja eher eine OT-Diskussion. "Berichterstattung und Sondersendungen" schweigt bereits acht volle Tage. Und diese Löcher gab es selbst in der Hochphase der Kontaktbeschränkungen und sonstigen Eindämmungsmaßnahmen mehrmals.
  2. Mancherlei Sonderprogramm wird lieber im Thread zur jeweiligen Radiostation abgehandelt. So liefen die SWR3-Gemeinschaftsaktionen mit Südtirol und Mallorca meines Wissens nur über "SWR3 übertreibt es".
  3. Auch längerfristige Umbelegungen im Programmschema werden so langsam wieder zurückgenommen; beispielhaft ist das lange Nachmittagsmagazin auf WDR 5. Es kehrt also eine vorsichtige und hoffentlich dauerhaft bleibende Form der Normalität zurück.
  4. In anderen als den "Radio und Coronavirus"-Fäden ist wesentlich mehr los: Allein die am Freitag bekannt gewordenen Reformpläne des NDR haben Stand jetzt schon 80 Diskussionsbeiträge hervorgebracht.

Sicherlich werden uns SARS-CoV-2, COVID-19 und Coronavirus noch länger beschäftigen - und die entsprechenden Radiothemen sind oben zusammengehalten einfacher auffindbar. Es mag außerdem sein, dass die ohnehin schwierige Trennung der Inhalte (eine zunächst senderinterne Maßnahme führt nach außen nun mal oft zu Programmabweichungen) auf diese Weise besser forciert werden kann. Und die Entscheidungen der Forenleitung respektiere ich sowieso voll und ganz.

Aber vielleicht ist ja trotzdem ein niveauvoller Meinungsaustausch darüber denkbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
#60
Zitat von Guess:
Aus gegebenem Anlass: Wer keine Lust hat, diesen Thread zu lesen oder die Suchfunktion auf ihn anzuwenden, möge bitte davon absehen, hier einfach irgendwelche Namen ungeprüft hineinzuschreiben. Offensichtliche Mehrfachnennungen werden von uns bei Kenntniserlangung kommentarlos gelöscht (bitte ggf. Beiträge melden). Danke.
Könnt ihr dieses Prinzip bitte auch auf die Threads "Welche 70er/80er/90er etc - Hits sollten mal wieder im Radio laufen" anwenden?
 
#61
Naja, Speicherplatz is jenuch für die plattesten Fragen und Threads und Playlists und, ja, zugegeben, Namenslisten... Ich würde mir nur tatsächlich mehr qualifizierte Threads wünschen, in denen man auch mal in die professionelle Tiefe (oder Höhe) gehen könnte, ohne dass einer gleich dazwischen haut und schreibt "Ich gucke lieber Tatort"...
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#66
Könnt ihr dieses Prinzip bitte auch auf die Threads "Welche 70er/80er/90er etc - Hits sollten mal wieder im Radio laufen" anwenden?
Bei der inzwischen großen Menge dieser Threads ist das freilich nicht zu leisten. Aber auch dort gilt die Zusage, nach Kenntniserlangung - also Meldung durch aufmerksame Teilnehmer - entsprechende Doubletten zu löschen.
 
#67
@Mannis Fan : Kannst du bitte mal aufhören, anderen Leuten ständig vorschreiben zu wollen, über was sie sich hier im Forum unterhalten dürfen?

Wie schwer kann es sein, einen Thread, den man nicht mag, einfach zu ignorieren?

Mir gelingt das auch mehr oder weniger gut mit dem "Bundesliga"-Thread, der in diesem Forum nun wirklich fehl am Platz ist und der mit dem großen Überthema Radio nun wirklich rein gar nichts mehr zu tun hat.

Dieses ständige Verbieten wollen, von Sachen, die einem selbst nicht in den Kram passen, ist doch genau das, was soziale Medien und überhaupt den Umgang mit einander in den letzten Jahren so unerträglich gemacht hat. Also bitte etwas mehr Toleranz den Forenmitgliedern gegenüber. Danke.
 
#68
Seh' ich anders, Grasi. Abgesehen davon, dass es natürlich noch viele sehr ansprechende Threads gibt (sonst wären wir ja alle nicht mehr hier), beobachte ich doch eine Tendenz hin zur Verflachung, die m.E. stärker wird. Umso schwerer fällt es, diejenigen Threats rauszufiltern, in denen man noch seinen Semmpf dazugeben will. Vielleicht spiegelt sich hier aber einfach nur die generelle gegenwärtige Zielgruppe des Massenmediums. Dann isses ja fast schon wieder interessant... 😉
 
#70
@count down : Ich habe den Fred natürlich noch nie aufgerufen, aber trotzdem ärgert es mich, wenn er ständig in der Liste der "Neuen Beiträgen" steht und dort einem Radiothema einen Platz nimmt.
Wenn die Forengötter meinen, dass über das Thema hier gesprochen werden darf, dann nehme ich das einfach mal so hin und füge mich deren Entscheidung.

Und @OnkelOtto : In den vergangenen Jahren ist es schon mehrfach vorgekommen, dass über die wirklichen Radioskandale hier im Forum nicht gesprochen werden durfte, weil sich Obere aus den Etagen der Privatdudler beim Forenbetreiber entsprechende Diskussionen verbeten hatten. Das trägt dann auch zur Verflachung des Niveaus bei.
Und dass die Diskussionen hier immer egaler werden, liegt natürlich auch daran, dass es das Medium seit Jahren darauf anlegt, immer egaler zu werden, indem sämtliche Inhalte außer Musik aussortiert werden. Und dann soll hier nicht über Musik diskutiert werden? Was bleibt denn dann noch an Gesprächsstoff?
 
Zuletzt bearbeitet:
#73
Kannst du bitte mal aufhören, anderen Leuten ständig vorschreiben zu wollen, über was sie sich hier im Forum unterhalten dürfen?
Nein! Das liegt mir so im Blut.
Also bitte etwas mehr Toleranz den Forenmitgliedern gegenüber.
Du kommst in den vollen Genuss meines Toleranzpotenzials und darfst hier unwidersprochen posten, was Du gerne möchtest, sooft Du es möchtest und egal in welchem Faden. Vielleicht einigen wir uns darauf, dass wir das beide so dürfen.
 
#74
@count down : Ich habe den Fred natürlich noch nie aufgerufen, aber trotzdem ärgert es mich, wenn er ständig in der Liste der "Neuen Beiträgen" steht und dort einem Radiothema einen Platz nimmt.
Da er unter "Auszeit" platziert ist, nimmt er dort wohl kaum Radiothemen Platz weg. Und neue Beiträge? So what...

….Viel mehr stört mich, dass bei jedem Furz eines Senders gleich ein neuer Thread eröffnet werden muss. Selbstverständlich sollte dabei die Station in der Überschrift ganz groß geschrieben werden, damit diese auch nicht untergeht.

Musikprogramm, neue Besen etc. kann man alles unter einem Antenne-Thread besprechen.

Aber egal. Könnte jemand für mich einen neuen Bayern3-Thread eröffnen? Dort gibt es eine neue Co-Moderatorin am Morgen. Das sollten wir separat besprechen.
 

Thomas Wollert

Administrator
Mitarbeiter
#75
In den vergangenen Jahren ist es schon mehrfach vorgekommen, dass über die wirklichen Radioskandale hier im Forum nicht gesprochen werden durfte, weil sich Obere aus den Etagen der Privatdudler beim Forenbetreiber entsprechende Diskussionen verbeten hatten.
Das ist absoluter Blödsinn! Hier wird nichts gelöscht, was nicht gegen die radioforen.de-Nutzungsbedingungen verstößt. Und selbst wenn sich Rechtsanwälte bei mir melden, prüfe ich sehr genau, ob ich etwas lösche.

Selbstverständlich sollte dabei die Station in der Überschrift ganz groß geschrieben werden, damit diese auch nicht untergeht.
Ich passe die Schreibweise der Stationen in den Überschriften der jeweiligen CI des Senders an (also z.B. "R.SH", "die neue welle" oder "ANTENNE BAYERN"). Einfach, damit es einheitlich ist...
 
Oben