Was ist los bei Fantasy Augsburg?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
Hm, kann ich als Augsburger eigentlich nicht sagen,daß die Moderatoren unmotiviert wären-bei keinem der drei Sender!?
Und wie heißt es: Nicht alle über einen Kamm scheren- da müßten dann schon Namen genannt werden,oder?

Grüße vom Soundman
 
#27
@ Kanal: Dasselbe habe ich mir auch schon oft gedacht, wenn ich in Augsburg über die Frequenzen zappte !

Zu der Formatdiskussion:
Privatradiomann schrieb:
>Richtig, so funktioniert das ganze Leben: >In der Partnerschaft, in der Politik, im >Beruf: Überall versuchst Du Kompromisse zu >finden, die mehrheitsfähig sind.

>Das ist das Ziel von Formatradio. Denn nur >mit einem mehrheitsfähigen Radioprogramm >holst Du Quote!

Das stimmt schon, daß man im Leben, insbesondere im Zusammenleben immer wieder Kompromisse machen muß. Trotzdem sei die Frage erlaubt, ist es denn nötig und wünschenswert, daß bei etwas so harmlosen wie ein Radioprogramm NUR NOCH Kompromisse gemacht werden müssen??
Beispiel: Da im Formatradio ein Mix aus verschiedenen Interpreten, verschiedenen Beitragsthemen usw. ständig in einem Einheitsbrei gesendet wird, findet jeder zwar irgendwann ein Häppchen, das ihm wirklich gut gefällt, aber so ganz zufrieden und glücklich ist niemand !

Früher, als es noch strukturiertes Programm gab, war jeder Hörer irgendwann ganz zufrieden. Mein Vater war ganz zufrieden bei einer Stunde Blasmusiksendung und ich war ganz zufrieden bei der einen Stunde Hitparade. Der Kompromiss damals bestand darin, daß man einmal dem einen das Radio überließ und einmal dem anderen. Heute "hören" zwar immer alle den ganzen Tag lang Radio, aber niemand kann sagen: Das war genau meine Sendung, die mich begeisterte.

Insofern haben sich die Kompromisse geändert. Formatradio ist NUR NOCH Kompromiss, strukturiertes Programm verlangt auch Toleranz und Kompromisse, aber dafür habe ich auch manchmal ganz genau das, was mich begeistert.
Trotz mehr Frequenzen und viel mehr Radiostationen, gibt es viel weniger Zeiten, wo man ganz begeistert "seiner" Sendung zuhört und das kanns doch auch nicht sein nach 70 Jahren Radioentwicklung !
 
#28
Das stimmt zwar, allerdings gabs 1970 in Augsburg nur Bayern 1-4 und AFN. Radio Brenner und Radio C (>1980) hatten auch ein breites Spektrum an Musik, von Rock über Beats bis zu Fox. Allerdings waren diese Programme alternativ zu den öffentlich-rechtlichen Programmen konkurrenzlos. Heute empfängt man in Augsburg ortsüblich neben Bayern 1-5 noch Antenne, Fantasy, RT1, (Kö), Radio FFB, Radio 7, SWR3... Somit hat sich das mit den Stundenformaten erledigt. Denn das hört sich niemand freiwillig an, vor allem nicht, wenn man ständig zappen muß.

Zu den RT1 Statements in diesem Forum ist nur zu sagen, dass seit bestehen des AZ Funks Konzepte geklaut und nachgemacht wurden. Als 1987/88 Radio Kö an Platz 1 rangierte, hat man kurzerhand das Konzept des AZ Senders auf Kö-Format geändert und die Crew gekauft. Als Fantasy vorne war, hat der damalige Programmchef das Format in Richtung Fantasy geändert. Alle Kopien haben nie wirklich funktioniert. Zudem ist der fairness halber zu erwähnen, dass bei Fantasy viele Stars geboren wurden:
- Anita Fünffinger (Antenne)
- Stefan Schwabeneder (Gong, Ö3)
- Klaus Groenewald (DSF / Premiere / Sat 1)
- Timo Reischl (Geschäftsführer Bank München)
- Roman Röll (B3 Morningshow)
- Dominik Bachmeier (Pro 7, B3)
- Markus Gilg (Antenne)
- Frank Eikenbusch (B3)
- Sabine Altena (Antenne, 1 Life)
- Chris Baumann (B3)
- Marcus Röhm (Mega Radio)
.....
Von RT1 weiss ich nur Silvia Laubenbacher (jetzt Pro 7), und die hat RT1 damals von Kö abgeworben. Alle anderen abgegangenen RT1 ler sind heute in der AZ- Abstellkammer gelandet. Wir wollen sachlich bleiben und feststellen, dass zwar keines der beiden (teuren) Programme das Herz der Augsburger genau trifft, allerdings Fantasy mit einem viertel des finanziellen Aufwandes von RT1 mehrere Jahre Marktführer war. Wer sich jetzt in diesem Forum sehr offensichtlich und mit Insiderwissen non-konstruktiv gegen Fantasy ausspricht, dem sei nur gesagt: Du personifizierst Dich mit RT1, was machst Du denn wenn Dein Arbeitgeber keine Vertragsverlängerung unterschreibt? Idendifizierst Du Dich dann mit dem Arbeitsamt?

Bleib bitte konstruktiv und sachlich, Ehrlichkeit ist OK.

Grüsse an die Szene.

[Dieser Beitrag wurde von Sendeleiter2002 am 18.03.2002 editiert.]
 
#29
@Sendeleiter2002:
"Somit hat sich das mit den Stundenformaten erledigt. Denn das hört sich niemand freiwillig an, vor allem nicht, wenn man ständig zappen muß."
Hmm, was soll das heißen?
Also ich sehe das eher so:
Wenn mir Fantasy mehrere Sendungen den Tag über bringt, die mir inhaltlich taugen, dann zappe ich nicht zu R.T.1 oder anderen Sendern, ist es umgekehrt, ist es das. Aber wenn ein Sender keine Stundenformate hat, sondern stundenlang das gleiche macht, so dass es nach mindestens 2 Stunden einem auf die Nerven geht, _dann_ muss ich zappen oder abschalten.

Und bislang hatte ich eben das Gefühl war bzw. ist Fantasy noch einer der wenigen, die ein bisschen Programm machen, leider schon lange nicht mehr so, wie es einst einmal war.

Warum kapiert das eigentlich keiner, dass das Hauptproblem Formatradios von heute die fehlende Abwechslung ist. Die Radiomacher begründen dies damit, dass man nur 1 Stunde zuhört oder das Radio nur nebenbei laufen lässt.Tatsache ist aber, dass dies genau aus diesem Grunde ja geschieht, weil das Radio nicht wirklich interessant ist...
 
#30
Ich sprach von verschiedenen Formaten, nicht von verschiedenen Musikrichtungen. Oder hörst Du eine Stunde Schlager, eine Stunde Volksmusik, eine Stunde Rock... (lies doch bitte die Einträge darüber auch. Macht Sinn.
 
#31
Also ich habe früher (ist gerade mal 10 Jahre her...) auch gezielt stundenweise eingeschaltet - heute schalte ich gar nicht mehr ein.

Lieber eine Stunde genau das, was ich hören will, als 24h Kompromiss-Programm, das mich nach kürzester Zeit langweilt und vergrault.
 
#32
... mal wieder was zur sache: ich finde es unglaublich. mittlerweile spielt fantasy die beatles (!) im tagesprogramm. der 80er-anteil ist höher als bei rt1. die rotation ist sowas von bei rt1 gekupfert. die werden bei der funkanalyse megamäßig auf die schnautze fallen. das hört sich doch kein jugendlicher mehr an. und dieälteren hören antenne, bayern 3, ... wenn fantasy so weiter macht haben sie eine legitime chance es radio kö gleich zu machen. pleite wegen unfähigem management und planloser programmleitung. und energy freut sich: der preis sinkt ...

sugarman
 
#33
Wisst ihr was ich witzig finde? Wenn man meint, man gibt sich im Internet ein Synonym á la Sugarman damit man nicht als RT1 Mitarbeiter erkannt wird und trotzdem merkt es jeder :p
 
#34
...das sehe ich nämlich genauso.
Und wenn man sich dann noch bei Fantasy Mitarbeitern bei Terminen einschleimt und dann trotzdem in diesem Forum einen vom Stapel lässt.
LÄCHERLICH
 
#35
Hallo ihr die ihr so stolz seid auf die augsburger Lokalsender.


Ich kann mir das nur so erklären, daß ihr alle bei irgend einem dieser (noch) drei Sender angestellt seid.

Jetzt höhrt euch doch mal euer Programm genauer an. Kein Sender hat einen eignen Charakter... Aber das ist bei den meisten Sendern in Deutschland normal. Ich bin schon lange dazu übergegangen, keine oder nur noch selten deutsche Radiosender zu höhren.

Zu den einzelnen Sendern in Augsburg:

Fantasy: Wer will schon nur dummes Gelaber, nur unterbrochen von Werbung und ab und zu Musik (wobei ich sagen muß, daß die Musik die läuft, gut ist)

RT1: Gratulation zum Relaunch! echt gelungen aber trotzdem auch nur ein billiger abklatsch von RSH usw... zu Thema Hits der 80er, 90, und der Hits von heute: naja, es gibt viel mehr Hits in den 3 Jahrzehnten als die die ihr spielt. das ganze wiederholt sich doch ständig!

Kö: Schade daß die zu machen! Hatten einige tolle Promo Ideen wzb. Badeentenrennen usw...

Daß hier kein falscher Eindruck entsteht, ich haben mich noch nie bei einem der drei Sender beworben und hab ne Absage bekommen. Einer wollte mich sogar mal unbedingt haben, hab aber dankend abgelehnt.

Jetzt könnt Ihr euch alle vereinen und auf mich los gehn! VIEL SPAß!
 
#36
Leider hat sich Fantasy tatsächlich verschlechtert, und das sogar in kürzester Zeit. Hätte ich nicht gedacht.

Aber ihr habt wohl einfach recht. Die Leute von Fantasy könnten schon gutes Programm machen, aber die Geschäftsführung interessiert das nicht. Schade.


Warum gibt's in Augsburg überhaupt Lokalprogramm? Könnte man doch abschaffen. Wen interessiert schon Augsburg...
 
#37
Fantasy wird mit seiner Einstellung früher oder später baden gehen. Ich höre seit mehr als einem halben jahr nicht mehr, weil mir die Witze dermasen auf den senkel gegangen sind...
Arm dran ist der, der es nötig hat witze auf kosten anderer zu reissen und dann als einzigster darüber lacht.
Mein persönlicher Fantasy-Abschaltgrund war das geburtstagsständchen für eine 8 jährige mit dem lied von sofaplanet...
 
#38
Hallo an alle Fantasy-Besorgten,

zu aller erst mal: Fantasy war wirklich ein richtig geil gemachtes Jugendprogramm - war!

Woran liegts, dass sich die Gesellschafter (Valentino, Roell und Konsorten) nicht mehr drum kümmern.
Also Roell (B3) und Valentino halten ziemlich viele Anteile am Lokalfernsehen (zusammen mit RT1).
Aber daran kanns doch nicht liegen? Wer Pumpt schon Geld ins Lokalfernsehen?
Roman Roell soll da sogar Mehrheitsgesellschafter sein... geht denen vielleicht die Puste aus und sie sparen an allen Ecken und Enden?

Fragen über Fragen... aber einen wirklichen Grund für den Rückgang der Fantasy-Qualität kann ich nicht finden.

Vielleicht heisst es ja wirklich bald "willkommen im NRJ-Network :)


OPTI
 
#39
@ Sendeleiter

Geile Liste... dem ist fast nix mehr hinzuzufügen ausser vielleicht

Ulrich Kubak... Gründer von Fantasy und Macher von FM Network und KlassikRadio

Felix Kovac... der jetzt bei RT.1 das Zepter schwingt und den Laden aus dem Dornröschenschlaf gerissen hat(die Moderatoren in der „AZ-Abstellkammer“ befinden sich hier durchaus zurecht... vielleicht mit einer Ausnahme... der Bursche, der bis zum Relaunch im Sommer die Frühsendungen am Wochenende moderiet hat – der Name ist mir leider entfallen – und mit seiner Riesenquote das FAB-Ergebnis von RT.1 letztes Jahr noch gerettet hat)

Die Frage ist doch eher, warum konnte/wollte Fantasy all die genannten Koryphäen nicht halten? Kohle? Betriebsklima? Augsburg als Standort? Hm... Fragen über Fragen...
 
#40
Habe mir heute morgen mal drei Stunden Fantasy per Livestream reingezogen. Was für ein Vergleich zu dem progressiven Programm, was ich mir zuletzt im Autoradio 1996 reingezogen habe, als ich an Augsburg vorbeigefahren bin: Gedudel der aktuellen Top 40, lustlose Moderatoren. Man könnte meinen, die hätten ihren Sender schon abgeschrieben. Sollte NRJ tatsächlich einsteigen (was ich anhand der eben beschriebenen Situation für immer wahrscheinlicher halte), denke ich aber mal, es wird eine Beteiligung wie in Stuttgart geben, den Rest wird weiter Valentino halten. Vielleicht sind die Mitarbeiter dann auch wieder motiovierter. Gibts in Sachen NRJ-Einstieg denn jetzt schon was definitives? Bisherige Gerüchte haben sich ja nicht bestätigt.
 
#41
@ der radiotor:

valentino bietet seinen sender bereits wie sauerbier in deutschland an. favorit ist energy. die warten aber erstmal die fab ab und hoffen, dass fantasy von rt1 ordentlich abgeledert wird. dann können sie den laden für ein apel und ein ei haben. weiter im gespräch sind rtl radio. nach ihrem einstieg in ba-wü wäre augburg eine weitere option zum ausbau des rtl-networks. dafür spricht auch, dass jürgen filla mehrmals bei fantasy in augsburg gesehen wurde. und zuletzt bleibt noch die variante mit galaxy, die seit der vergabe der köfrequenz an die rock antenne auch anspruch auf ukw-verbreitung in ballungsräumen anmelden.

aber eins steht fest: valentino pfeifft finanziell aus dem letzten loch!!!

der sugarman
 
#42
@sugarman:

Aha, das Datum Deines Postings ist der 4.4, also kein Aprilscherz...
93.4 RTL Augsburg - na, jetzt geht's aber los :))) Und diesmal wird's wohl tatsächlich das Berliner Format. Galaxy ist eher unwahrscheinlich: nachdem sich die BLM schon den Streich mit der Rock Antenne erlaubt hat. Aber Energy: halte ich am wahrscheinlichsten, um nicht zu sagen: es wird wohl auch so kommen. Erst die Vermarktung, dann der Rest. Aber ich glaube nicht, dass die Franzosen den ganzen Laden kaufenb, das spräche gegen deren Stategie. Ich gehe von einem Einstieg von knapp unter 50 Prozent aus, und Valentino darf Geschäftsführer bleiben (Herr Janßen in Nürnberg ist ja auch noch in dieser Position). Andererseits gibt's ja immer noch nichts offizielles (noch nicht mal ein offiziellöes Dementi), und so lange gilt: abwarten und Tee trinken.
 
#43
Irgendwo im Thread war die Frage "Warum lassen die alle guten Leute gehen?"
Den Felix Kovac haben sie nicht einfach gehen lassen. Der Wechsel war doch gezielt geplant und wurde von Valentino unterstützt. Nur leider ist dabei was anderes rausgekommen als er sich erhoffte.
Kovac sollte RT1 eigentlich als AC-Sender führen und auf Fordermann bringen und Fantasy die EHR/CHR-Schiene weiterreiten. Quasi eine Verabredung, wer auf welchem Marktsegment rumhackt.
Ergibt auch Sinn, wegen der Verquickung der beteiligten Personen beim Lokalfernsehen. Zusammen gegen KÖ könnte man sagen. KÖ hat jetzt auch so das Zeitliche gesegnet (würde gern mal wissen, wie Gründer Schilfarth auf das AUS reagiert hat :).
Warum RT1 dann plötzlich "jung" wurde und Fantasy "lahmarschig" entzeiht sich meiner Kenntnis. Irgendwas lief da wohl nicht nach Abbsprache!?
Wenn jemand was darüber weiss, würde ich es gerne hier lesen.
Zum Schluss noch: Wenn Valentino wirklich kein Geld mehr haben sollte (was ich bei dem Fuchs nicht glaube), kann er doch sein Haus in W. verscheuern und wieder auf 'ner Pritsche im Sender nächtigen, wie er's schon zu Hotelturmzeiten machte :)
Energy issn heisser Tipp, aber dann müsste er Französisch sprechen, falls die hohen Herren aus Paris mal persönlich anreiten :)

OPTI
 
#44
Ich frage mich nur wie Fantasy sich so hängen lassen konnte.
Die waren mal absolut Kult und wenn man jetzt reinhört ist davon nix übrig.
Die Grenzen des Spaßes überschreiten sie fast täglich und auch in der Muskiauswahl ist nix mehr so wie es sein sollte. Auch die Sendung Brot und Spiele ist meiner Meinung nach doch schön lange überholt und gehört aus dem Programm genommen. Wenn man bedenkt wieviele Hörer Fantasy bei der Letzten Funkanalyse gerade zu dieser Zeit verloren hat, müsste man doch handeln.

Ausserdem denke ich, dass selbst der jugendlichen Zielgruppe das ständige Spaß und Heiterkeitsgetue mal auf die Nerven geht.

Soweit meine Meinung :)
 
#45
@ der radiotor:

stimme dir in deiner einschätzung zu. übrigens: das mit hr. filla und rtl in augsburg ist nicht sooo unwahrscheinlich. schliesslich ist filla auch gf bei fm radio network. un die sitzen wo? richtig in augsburg ... also, wieso nicht synergetisch arbeiten und gleich zwei geselschaferversammlungen machen, wenn man schon mal in der stadt ist ...

sugarman
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben