Weihnachts-, Silvester- und Neujahrs-Programm


Ich höre gerade durch folgende Silvester-Party-Sendungen und finde sie super stimmungsvoll:

95.5 Charivari München, Silvester-Party-Hitmix, noch bis 7 Uhr
Radio HBW - Marco's Silvestercountdown, mit Willkommen 2018 bis 7 Uhr
Radio WSW - Silvesterparty Nonstop, noch bis 6 Uhr
Vogtlandradio - Silvester-Party, noch bis 6 Uhr
Radio SAW - Silvestershow Live, noch bis 6 Uhr
Hitradio RTL - Silvester-Party-Hitmix, noch bis 6 Uhr
Radio Leipzig - Silvester-Party-Hitmix, noch bis 5 Uhr
Kultradio - Silvesterparty Nonstop, noch bis 4 Uhr
Radio ISW - Silvester-Party Live, noch bis 2 Uhr
Radio Paloma - Schlager-Party, noch bis 2 Uhr
Radio 700 - Silvester-Party Live, noch bis 1 Uhr
Hitradio Ohr - Silvester-Party 2017: Und tschüss...
Radio Brocken - Silvestershow mit Marc Angerstein
Harmony.fm - Silvesterparty Nonstop
Unser Radio (BLR) - Silvester-Party
Schwarzwaldradio Silvester-Party
SWR4 - Silvester-Party
Bayern 1 - Silvester-Party Live mit Thomas Gottschalk und Fritz Egner

Euch Allen einen beschwingten Rutsch ins neue Jahr und auf ein tolles Radio-Jahr 2018! :)
 
@Lokal-Radio-Fan. Wow. So viele Sender hörst du dir an? Aber wozu heute im Radio "rumsurfen"? - Ich bin nach wie vor "Gast" bei Thommy und Fritz. Wirklich tolle Stimmung. Macht sehr viel Spaß zuzuhören. Auch die Musikauswahl ist einfach spitze. Ich "tape" die komplette Sendung stilecht auf MC. Mein altes Tapedeck läuft dabei heute noch mal zur Höchstform auf :). Sehr schade, dass das keine ARD-Silvester-Radiosendung ist. Tolle Idee vom BR. Da kommt wirklich kein anderes Radio ran. Hoffe der Gottschalk macht auch in 2018 weiterhin Radio.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich höre gerade durch folgende Silvester-Party-Sendungen und finde sie super stimmungsvoll
....
Kultradio - Silvesterparty Nonstop, noch bis 4 Uhr
....
Euch Allen einen beschwingten Rutsch ins neue Jahr und auf ein tolles Radio-Jahr 2018! :)
Den wünsche ich dir und euch allen selbstverständlich auch.

Ich hab mich gestern an Silvester und beim Böllern für die KULTRADIO Silvesterparty entschieden.

Dort gab es wie letztes Jahr auch wieder um 23:55 Uhr Europe - The Final Countdown und um 0:03 Uhr ABBA mit Happy New Year.

Die Musik war erste Sahne, viele tolle Partyhits und auch wieder einige Songs in der langen Maxi Version, gut "Shape of You" und "Despacito" waren dort "neu" in der KULTRADIO Party, aber da gehe ich mal davon aus, dass man das bewusst hinzugefügt hat. Bei der letzten Silvesterparty waren ja auch "Die immer lacht" und "Don't be So Shy" "neu" und seitdem läuft das einmal im Monat oder seltener ausschließlich nur in der KULTRADIO Party und im Weekout am Freitag und nicht im normalen Programm.

Was ich bemerkenswert fand. Ralf Hohn hat die KULTRADIO Party live moderiert. Er war ab 18:00 Uhr da, es gab zu Beginn jeder Stunde eine Anmoderation und einen Silvestercountdown und ein paar kurze Infos und dann gabs fast eine Stunde Musik pur. Ralf Hohn hat von 18:00 Uhr bis 3:00 Uhr moderiert. Das war dieses Mal bei der KULTRADIO Party neu, im letzten Jahr war die tatsächlich unmoderiert.

Es gab auch um Mitternacht viele Neujahrsgrüße von Ralf Hohn, auch im Namen des KULTRADIO Teams und ein "Radio-Feuerwerk", was ein paar Minuten ging - also wirklich sehr gut gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch heute können die Sender (mal wieder) beweisen, ob sie wirklich nah am Hörer sind...

Vorgefertigte Playlists haben noch nie zum Erfolg geführt. Natürlich kann man sich (als DJ) einen groben Plan machen. Aber entscheidend ist die "Interaktion mit" und die "Reaktion auf" die Gäste/Hörer. "Festplatte an - Party läuft!" ist nicht.
Und das bezieht sich nicht mal nur auf die Musikauswahl, obschon die bei einer Silvesterparty natürlich im Vordergrund steht. Beispiel gefällig?
Wolfgang Röben parlierte eingangs seiner gestrigen Partysendung darüber, dass er sich eine Thermoskanne Brennnesseltee ins SWR4-Studio mitgebracht habe. Eine an sich völlig belanglose und überschaubare Bemerkung, die aber doch viel Stoff für eine angeregte Diskussion über dieses Heißgetränk bot. Und so meldeten sich zahlreiche Hörer mit besorgten Nachfragen, ob der Herr Röben denn erkrankt sei, freiwillig tue sich diese Brühe doch keiner an. Einer schickte wissenschaftliche Details über den Eisengehalt von Brennnesseltee, worauf sofort ein anderer entgegnete, Rindfleisch habe doch auch viel Eisen usw.
Dann gab es noch eine Solidaritätsbekundung eines Hörers, der zumindest vorgab, ein Zeichen setzen zu wollen, indem er mit seiner Partygesellschaft nun auf Fencheltee umgeschwenkt sei...
Und so ging das über die kompletten fünf Stunden, es wurde fleißig telefoniert und gemailt, die Beteiligten hatten hörbar Spaß an dieser Interaktion und auch für "passive" Zuhörer wie mich war die fröhliche Radiounterhaltung gelungen.

Ob so etwas am Silvesterabend neben all der Partymusik passt oder nicht, das möge jeder von uns selbst für sich entscheiden. Mein Standpunkt dazu wäre, dass Musik als ausschließlicher Gegenstand einer Sendung dem Radio heutzutage keine unanfechtbare Daseinsberechtigung mehr beschert. Der Mehrwert liegt zunächst in dem, was zwischen den Musiktiteln passiert, wodurch sich das Radio (noch?) von anderen "Musikspielern" unterscheidet. Plakativ ausgedrückt: Spotify kann nicht moderieren.
Und wieso sollte dann um die Party herum nicht auch mal über Brennnesseltee philosophiert werden, wenn sich das Ding so zum Selbstläufer entwickelt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch wenn immer viel über Antenne Bayern geschimpft wird...der Party Hitmix gestern zu Silvester war sehr gut! Im normalen Samstag Abend Hitmix laufen ja seit ein paar Jahren auch nur noch die selben Hits aber gestern haben sie mal wieder ein paar ältere ausgegraben. Nur schade dass es wohl nicht so weitergehen wird...
 
Noch bis 6 Uhr oder eher 6 Stunden? Laut Playlist lief dieser von 18 - 0 Uhr.
Der Hitradio RTL Silvester-Partymix lief bis 5 Uhr, es folgten die ersten Nachrichten im neuen Jahr und anschl. Musik Nonstop bis 8 Uhr, danach begann das live moderierte Programm.

Die Playlist auf der Hitradio RTL Homepage stimmt ab 31.12.2017 21:11 Uhr nicht, gut erkennbar daran, das ab 5 Uhr die Songs im Minutentakt aufgeführt sind. Somit stimmt dazwischen nur jeder 2. Titel.
 
@Heinzgen Auch auf MDR Thüringen, MDR Sachsen und hr1 war der letzte Song des Jahres der von Europe und der erste im neuen Jahr der von ABBA. :)
Der ABBA-Song war auch der erste Song auf SWR4, SR1, SR3, Antenne Brandenburg, NDR1 und NDR2, auf radioBerlin war es der zweite Titel, direkt nach einem Walzer, auf WDR4 der dritte, nach Walzer und "What a wonderful world", auf hr4 und MDR Sachsen auch das dritte Lied, nach zwei klassischen Musiken.
Auf hr4 lief kurz vorm Jahreswechsel Adel Tawil mit "Neujahr".

Übrigens: Bei Bremen 1 war einer der ersten Titel und auf Bayern 2 der erste Titel "All you need is love". Laut Moderator auf Bayern 2 sei das bei jedem Jahreswechsel der Fall (bei Bayern 2).

Auf SWR1 lief als erster Song "New Years Day" von U2. Musste ich in der Playlist nachschauen, ich hab - als es der Moderator sagte - verstanden: "Julia 's gay" - was man ja mit "Julia ist fröhlich" übersetzen kann. Bei dem Krach draußen verstehe ich eben nicht einmal mehr den Moderator im Radio :( Hatte mich erst gefragt, was "Julia 's gay" mit Neujahr zu tun haben soll. :D Der Song begann auch mit Feuerwerksgeräuschen - hätte ich über UKW gehört, dann hätte ich gesagt das wären Störungen, hört sich irgendwie ähnlich an. :) Vielleicht hat jemand eine Aufzeichnung vom SWR1-Jahreswechsel und kann bestätigen, dass man es falsch verstehen konnte. Waren nämlich glaube ich bei der Ansage des Songs auch schon Geräusche im Hintergrund.

In der ARD-Infonacht erzählte der Moderator kurz vor Mitternacht vom Feuerwerk, dass er durchs Studiofenster sehe und merkte an, dass es etwas zu früh sei.

Auch spannend, wie viele - nicht nur Kulturradios - Glocken senden zum Jahresbeginn. Die meisten in Form nur von Glocken, SWR3 sendete als ersten Song "Hells Bells".
 
Wo wir gerade bei den Übergängen ins neue Jahr sind, sei noch schnell bemerkt, dass zumindest auf SWR4 nach dem Ende des eigenen Programms um 0.15 Uhr noch eine Dreiviertelstunde die Silvesterparty von WDR 4 zu hören war, bevor es um 1 Uhr dann zur Hitnacht von SR 3 überging. Das kommt eben davon, wenn man nicht das gebende Programm der Nachtversorgung direkt zum ARD-Sternpunkt schickt.

Vielleicht hat jemand eine Aufzeichnung vom SWR1-Jahreswechsel und kann bestätigen, dass man es falsch verstehen konnte. Waren nämlich glaube ich bei der Ansage des Songs auch schon Geräusche im Hintergrund.
Hier mal die Aufzeichnung vom Webstream. Vor dem Studio auf dem Feldberg wurde zwar auch ordentlich Feuerwerk gezündet, das dürfte mit dem U2-Titel aber nichts zu tun haben.
 

Anhänge

Auch wenn Kirchenlieder nicht jedermanns Sache ist an Silvester, aber der katholische Rundfunk sendete auch ein Liveprogramm. In Punktum Vielfalt sicher sehr wichtig.


Und gutes Talkradio an Silvester machte BBC Radio London mit einem Rückblick.

New Year's Eve

Sunny and Shay
Seeing in the new year with Sunny and Shay with live music and guests.

Release date:
31 December 2017
http://www.bbc.co.uk/programmes/p05rmjb6
 
Wo wir gerade bei den Übergängen ins neue Jahr sind, sei noch schnell bemerkt, dass zumindest auf SWR4 nach dem Ende des eigenen Programms um 0.15 Uhr noch eine Dreiviertelstunde die Silvesterparty von WDR 4 zu hören war, bevor es um 1 Uhr dann zur Hitnacht von SR 3 überging. Das kommt eben davon, wenn man nicht das gebende Programm der Nachtversorgung direkt zum ARD-Sternpunkt schickt.
Ja, Köln hatte bei der Hitnacht halt ordentlich die Finger im Spiel, selbst produzieren wolte man dann aber doch nur die 1 Sendung pro Woche.
Aber warum hörte SWR 4 denn bitte vorzeitig auf?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die SWR4-Silvesterparty war von Anfang an wieder nur auf fünf Stunden konzipiert (19-24 Uhr). In früheren Jahren schaltete man oft schon um 0.05 Uhr zur Hitnacht, die dann auch sofort von SR 3 kam. Diesmal gab es noch eine kleine Zugabe mit dreieinhalb Musiktiteln und einer ausführlichen Verabschiedung des Moderators Wolfgang Röben, der sich noch bei Hörern und Kollegen bedankte und von letzteren prompt einen Applaus spendiert bekam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, also so wie es auch hr3 die letzten Jahre gemacht hatte, dieses Mal allerdings blieb man wieder bis um 1 auf Sendung. Also waren SR 3 und SWR 4 die einzigen U-Musik-Wellen die nur bis Mitternacht Silvesterparty gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also waren SR 3 und SWR 4 die einzigen U-Musik-Wellen die nur bis Mitternacht Silvesterparty gemacht haben.
Lustig, die beiden SWR4s senden bis 00:15 Uhr eigenes Programm, kneifen den Titel von Costa Cordalis (ab 00:14:30) nach 30 Sekunden ab und übernehmen ab 00:15:00 WDR4 bis ein Uhr, während SR3 schon ab Mitternacht die Hitnacht ausstrahlte. Seltsam, dass die Hitnacht aus SB nicht direkt an den Stern abgibt - oder andersherum gefragt: warum muss sich WDR4 in die SB-Leitung dazwischen drängen, muss SB über Köln schalten? Egal, ab Siebzehnten läuft's eh anders.
 
Oben