Wenn Hörer Klugscheißer sind


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Eine alte Diskussion:
Umgang mit Hörerkritik.

Keine Frage, dass sie beantwortet wird, wenn sie SACHLICH ist.

Aber immer wieder gibt es die Besserwisser, die Klugscheisser, die Leute, die drohen, motzen, unsachlich und angriffslustig über Aktionen und Programme meckern, Beschwerdefaxe schreiben, die Hotline terrorisieren - kurzum: die Leute, die sonst nichts zu tun haben und Arbeitskraft des Senders binden.

Frage in die Runde: wie wird andernorts mit denen verfahren? Mails wegwerfen - auflegen? Oder wird auch der allerletzte stänkernde Vollidiot komplett ernstgenommen?

Wie gesagt: es geht NICHT um "normale" Kritik, sondern nur um die wirklichen Querulanten.
 
#2
Am Telefon ein alter Trick: Den Nörgler darauf hinweisen, daß die Beschwerde selbstverständlich ernst genommen wird und an die entsprechende Abteilung weitergeleitet wird. Dann nach vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer fragen. Die meisten legen spätestens dann auf.
Ansonsten Daten aufnehmen und an den PD/Eventabt./etc. weiterleiten.
 
#3
Es ist wirklich der Horror manchmal. Vielleicht noch ein netter Tip: Einfach die nervenden Hörer bitten, ihre Anfrage per Brief direkt an den Sender zu richten. Das funktioniert eigentlich auch immer ganz gut. Letztens hat mir einer gedroht, den Sender zu verklagen, weil wir seinen Wunschtitel nicht gespielt haben. Es ist schon manchmal lustig.....

Grüße
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben