• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Die aktuelle Nr. 1 der Album-Charts wird vom Radio ignoriert


UKW 100

Benutzer
Hallo,
spätestens seit der erfolglosen Bewerbung beim Eurovision Song Contest ist die Band Eskimo Callboy, mittlerweile umbenannt in Electric Callboy, jedem Musikfan ein Begriff. Deren Hit "Pump It", mit dem sie sich ja auch beim ESC beworben haben, war für so ein Mainstream-Format wie den ESC vielleicht tatsächlich zu gewagt. Die Nummer kam zwar bis auf Platz 31 der Single-Charts, aber bislang nicht in die Playlisten der großen Radiosender, wo man mit dem Gekreische (verständlicherweise) dasselbe Problem hat.
Jetzt stehen Electric Callboy mit ihrem aktuellen Album auf Platz 1 der Album-Charts, und auch dort ist "Pump It" das Titelstück. Mittlerweile existiert übrigens auch eine AC-Mainstream-Radio-taugliche Version davon - unter dem Titel "Velvet Remix":


M.E. ist das ein so guter Titel, dass er eigentlich in der Hot-Rotation auf den einschlägigen Sendern laufen müsste. Schlechter als stilistisch ähnliche Titel (z. B. The Weeknd "Blinding Lights"; Harry Styles "As It Was") ist der definitiv nicht. Trotzdem wird er von den Sendern einfach ignoriert - warum auch immer. Da hilft es offenbar selbst nicht, dass er im Moment Nummer 1 ist...
 
L

listenerXL

Hallo,
spätestens seit der erfolglosen Bewerbung beim Eurovision Song Contest ist die Band Eskimo Callboy, mittlerweile umbenannt in Electric Callboy, jedem Musikfan ein Begriff. Deren Hit "Pump It", mit dem sie sich ja auch beim ESC beworben haben, war für so ein Mainstream-Format wie den ESC vielleicht tatsächlich zu gewagt. Die Nummer kam zwar bis auf Platz 31 der Single-Charts, aber bislang nicht in die Playlisten der großen Radiosender, wo man mit dem Gekreische (verständlicherweise) dasselbe Problem hat.
Jetzt stehen Electric Callboy mit ihrem aktuellen Album auf Platz 1 der Album-Charts, und auch dort ist "Pump It" das Titelstück. Mittlerweile existiert übrigens auch eine AC-Mainstream-Radio-taugliche Version davon - unter dem Titel "Velvet Remix":


M.E. ist das ein so guter Titel, dass er eigentlich in der Hot-Rotation auf den einschlägigen Sendern laufen müsste. Schlechter als stilistisch ähnliche Titel (z. B. The Weeknd "Blinding Lights"; Harry Styles "As It Was") ist der definitiv nicht. Trotzdem wird er von den Sendern einfach ignoriert - warum auch immer. Da hilft es offenbar selbst nicht, dass er im Moment Nummer 1 ist...
Metall-Musik o.ä. hat es auf den Pop-Wellen grundsätzlich schwer. Und für die ganzen Oldie-Schlafwagen ist der Titel alleine wegen seiner Aktualität ungeeignet.
 

Herzbube

Gesperrter Benutzer
Wäre nicht das erste Mal. Der deutsche Musikmarkt ist gegenüber Osteuropa extrem träge. Und die Sender verschlafen die Trends. Von den Top 10 laufen vielleicht 2, maximal 3 Lieder. Von Den Top 50 maximal 8 bis 12.

Seltsam, dass "Ausreißer" wie der Wellerman relativ bald wieder verschwunden sind. "Don't call me up" oder "Don't be so shy" laufen dagegen bis heute in unveränderter Häufigkeit.
 

Drunkenmunky

Benutzer
der verlinkte Titel ist aber schon ein sehr unspekakulärer Dance-Pop Song, der sich soundtechnisch null von anderen abhebt, und durch den männlichen Gesang (normalerweise wird so ein Song von Frauen gesungen) , vielleicht sogar noch abschreckt. Aber bin mir sicher, in 1-2 Monaten ist er "ganz neu" und wird auch mal gespielt.
 

ADR

Benutzer
Die Sender geben viel Geld für Marktforschung aus. Nicht nur die Privaten, auch die ARD.
Da haben Musikredakteure kaum Spielraum. Ansage ist, dass nur Titel gespielt werden, die in der selbst beauftragten Testung mit gut bis sehr gut abschneiden. Sind Titel (noch) nicht getestet, tauchen sie auch nicht auf. Da kann sich dann sogar eine Sendung z.B. "Soundcheck - Neue Musik" nennen, es läuft nur das, was man aus dem Tagesprogramm eh längst kennt. Es liegt also mal wieder am bornierten System, das dazu führt, das die etablierten nichts Neues bringen und alle wieder mal gleich klingen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HVt81

Benutzer
Da kann man nur zitieren:

Die Industrie und ihre Helfer
Verkaufen euch für dumm
Sie servieren und ihr rührt die Scheiße um
Ich brauch' sie nicht
Und ich hab sie nie gebraucht
Ich scheiß auf MTV
Und auf die andern Sender auch


Und je mehr Programme im traditionen Hörfunk-Programme desto weniger Musikvielfalt :thumbsdown: . Man getraut sich gar nichts mehr.
 

mino

Benutzer
Die Originalversion des Liedes hat 150 mal so viele Aufrufe bei YouTube. Aber dieser grauenhafte "Velvet Remix" soll in irgendeine Hot Rotation... Ihr seid Spaßvögel...
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Hat eine Originalversion nicht meistens mehr Aufrufe als ein Remix? Ob man es daran messen kann, hm. Manchen Sendern traue ich sogar zu, dass wenn, sagen wir mal, sie einen Wunschtag oder sowas machen, man sich den Song wünscht, dass man dann eher den Remix spielt. Das Ende vom Lied (Im wahrsten Sinne des Wortes): Der Hörer denkt sich, was dass denn für ein Quatsch sei und warum der Song gerade so komisch klingt.

Das mit der Rotation wäre für manche Sender sogar auch denkbar. Oft werden irgendwelche Remixe gespielt, um sich irgendwie abzuheben und wie gesagt, oft haben diese weniger Klicks als das Original, denn die meisten kennen nur eben die Version.
 
Naja bei vielen Hits hat der Remix den Song erst zum Hit gemacht, z. B. bei Likke Li I Follow Rivers oder Mr. Probz Waves. Und andere Songs werden als Remixe verkauft obwohl ein "Original" dazu gar nicht existiert. So zum Beispiel beim PNAU Remix von Elton John und Dua Lipa der Fall.
 

da_hooliii

Benutzer
Charts haben für das Radio doch eh schon längst keine Relevanz mehr.

Das machen sie schon lange nicht sonst müssten ja Songs wie "Ohne mein Team", "Roller", "Hulapalu" oder "Atemlos durch die Nacht" (die alle eine Verweildauer von an die 2 Jahre in den Top 100 oder sogar noch länger haben) eine riesige Radiorotation gehabt haben aber abseits von ein paar Jugend bzw. Schlagersendern hat man diese Songs so im Radio nie gehört. Genausowenig liefen die Castingshowsieger, Jambatiere, Big Brother Songs etc. im Radio obwohl sie hohe Chartplatzierungen erreicht haben. Man merkt es ja auch wenn man die Single Top 100 mit den Airplay Charts vergleicht. Es kommt immer mal wieder vor, dass einige Songs, die vorne sind in den Airplay Charts in den Single Top 100 nicht mal vertreten sind.

Seit wann spielen Radiosender überhaupt Nummer 1 - Alben? Denn hätten sie ja auch schon oft Schlager spielen müssen.

Der Song muss schon zum Sender passen, dann wird er auch gespielt.

Und ich finde, es gibt schon einen Unterschied zwischen Nummer 1-Song und Nummer 1-Album.
So über das Jahr geschaut gibt es in den Albumcharts ja die größte Vielfalt. Rap, Metal, Pop, Schlager und Rock schafft es auf die 1 und in Einzelfällen sogar mal klassische Musik. Es ist unmöglich das im Radio abzubilden. Vorallem sind die Verkaufszahlen auch saisonal sehr unterschiedlich. In der Sommerlochzeit reichen deutlich weniger Verkäufe für eine 1 und da kann etwas mal auf der 1 landen das durch Vorbestellungen und einer gewissen Anzahl an treuen Fans Zustande gekommen ist. Der Nummer 1 Song wird aber auch nur gespielt wenn er in das eindimensionale Konzept der Radiosender passt und das trifft bei den großen Sendern nur selten zu. "Layla" war z.B. im Sommer 9 Wochen auf der 1 aber fand im Radio nicht statt (Wobei man hier auch drüber streiten kann ob das ins Radio gehört aber war jetzt nur ein Beispiel dafür, dass die Nr 1 eben nicht unbedingt im Radio läuft). Die poplastigen Deutschrapsongs, die es regelmäßig auf die 1 schaffen finden auch nur sehr wenig Anklang im Radio
 

Radiokult

Benutzer
Electric callboy war gerade einmal eine Woche lang in den oberen Rängen der Alben-Charts zu finden. Je nach Lesart kletterten sie bis auf Platz 4 (Media control) https://www.charts.de/musik-charts/alben/ bzw. tatsächlich bis auf Platz 1 ( https://www.offiziellecharts.de/album-details-504359 ). Allerdings sind sie da schon wieder komplett raus. Auf Platz 1 der offiziellen Alben-Charts steht nun das neue Album von Kraftclub, gefolgt von Alphaville und Roland Kaiser. Warum also sollte man einer "2-Wochen-in-den-Charts-Band" mehr Aufmerksamkeit schenken als nötig?
 

da_hooliii

Benutzer
Electric callboy war gerade einmal eine Woche lang in den oberen Rängen der Alben-Charts zu finden. Je nach Lesart kletterten sie bis auf Platz 4 (Media control) https://www.charts.de/musik-charts/alben/ bzw. tatsächlich bis auf Platz 1 ( https://www.offiziellecharts.de/album-details-504359 ). Allerdings sind sie da schon wieder komplett raus. Auf Platz 1 der offiziellen Alben-Charts steht nun das neue Album von Kraftclub, gefolgt von Alphaville und Roland Kaiser. Warum also sollte man einer "2-Wochen-in-den-Charts-Band" mehr Aufmerksamkeit schenken als nötig?
Media Control ist schon seit vielen Jahren kein Chartermittler mehr. (denen fehlen auch die Zahlen um eine Datenbasis für Charts zu haben.Charts.de ist eine Randomwebsite ohne Wert - offiziellecharts.de stimmt schon). Sie sind offiziell auf der 1 gechartet und in der zweiten Woche auf der 10. Bei den Albumcharts gibt es da auch schon mal noch schlimmere Abstürze auf Platz 30,40 oder gar 50 in der 2. Woche. Man muss ja nur eine gewisse Zahl an Verkäufen haben um für eine Woche auf dieser 1 zu landen und die meisten Alben haben ja eine lange Vorlaufzeit für Vorbestellungen. Das heißt an dem Releasetag sammelt sich das auf und im schlimsten Fall besteht am 2. Tag der Releasewoche schon kaum noch Interesse an dem Album.
 

count down

Benutzer
Ich sehe aktuell in den Top100 sechs New-Entrys von Frei.Wild und sage und schreibe neun Re-Entrys. Was ist denn da los?
Gut, für Radio kein Thema, ist gut so. Aber 15 Plätze in den Charts zu blocken verhindert eben genau so viele andere Künstler. So haben die Top100 immer weniger Bedeutung.
 

da_hooliii

Benutzer
Ich sehe aktuell in den Top100 sechs New-Entrys von Frei.Wild und sage und schreibe neun Re-Entrys. Was ist denn da los?
Da sind Alben von Frei.Wild über den Fanshop in einer speziellen limitierten Auflage noch mal rausgekommen und dadurch stiegen dann alte Alben von denen auch noch mal ein bzw. sogar neu ein.

. Aber 15 Plätze in den Charts zu blocken verhindert eben genau so viele andere Künstler. So haben die Top100 immer weniger Bedeutung.
Je nachdem wie verkaufsstark oder verkaufsschwach die Woche ist reichen auch mal "Fankäufe" von einem Album für eine höhere Platzierung. Wirklich erfolgreich ist dann das was sich auch über längeren Zeitraum in den Charts hält weil in der zweiten Woche z.B. die ganzen Vorbestellungen, die auf den Releasetag laufen weg sind.
 
Oben