Dreistellige Autobahnnummern im Verkehrsservice


Moderator

Benutzer
Vor Jahren schon ist mir aufgefallen, dass es offenbar immer weniger Moderatoren gelingt, dreistellige zahlen in den Verkehrsmeldungen auch als solche auszusprechen. Aktuell fällt mir das bei hr1 besonders negativ auf. Die Verkehrs-Maus, die in der Morning-Show keine andere Aufgabe hat, als Verkehrsmeldungen vorzulesen, bekommt es ums Verrecken nicht hin, A661 auch als "A sechshunderteinundsechzig" auszusprechen. Sie macht immer ein "A sechs sechs eins" daraus. Die Zahl 661 spricht sich nunmal sechshunderteinundsechzig, und es ist mir ein Rätsel, was daran so schwierig ist. Sie sagt ja auch nicht "A vier fünf", wenn sie von der A45 spricht.
Ist das Mode, Faulheit, Unfähigkeit oder einfach Arroganz?
 

JP

Benutzer
Bei WDR 2 heißt es oft auch nicht mehr A445, sondern "die vier-vier-fünf", ebenso wie "Die eins" und so weiter. Ist sicherlich auch fluffig. Und war vor 20 Jahren bei Einsleif sicherlich mal angesagt.
 

s.matze

Gesperrter Benutzer
Habe ich noch nie gehört. Im HR wird immer gesagt "Ah sechshunderteinundsechzig". Im NDR wird immer gesagt "Beh dreihunderteinundzwanzig", "Beh vierhundertvier", im RBB wird immer gesagt "Ah Einhundert Autobahnzubringer ..." , im BR wird immer gesagt "Beh fünfhundertachtundachtzig".
 

Bart

Benutzer
Da wir Zahlen wild durcheinander gewürfelt vorlesen finde ich das gar nicht mal so schlecht wenn somit Zahlendreher ausgeschlossen werden.
Soll ja auch Menschen geben die damit zu kämpfen haben oder Menschen mit IQ deutlich unter 100 für die es eventuell schwerer ist beim nebenbei hören die Zahlen sicher auseinander zu dröseln. Gerade bei wichtigen Meldungen wie Geisterfahrer:innen etc sind hier Missverständnisse möglichst zu vermeiden. Die Sprechweise der einzelnen Ziffern hat mMn nur Vorteile.
 

Vorstadtdaemon

Gesperrter Benutzer
Habe ich noch nie gehört.
Beim Playlistenablesen hört man auch keine Verkehrsmeldungen, schon klar.

Der User @Moderator wird seine Wahrnehmung schon richtig wiedergegeben haben, deswegen gibt es keinen Grund, sie anzuzweifeln.

Bei Verkehrsmeldungen frage ich mich sowieso, warum in einer Livesendung extra noch jemand anderes die Meldungen vorlesen muss und nicht der Moderator selbst.
Bei Radio Gong Nürnberg geht das in der Morgensendung natürlich nicht, weil der Moderator gevoicetrackt aus der Konserve labert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
In der Messtechnik gibt es tatsächlich Bereiche, in denen es gelehrt und praktiziert wird, mehrstellige Zahlen als Reihe zu sprechen und nicht in Zehner-, Hunderter-, Tausender- oder noch größeren Paketen zusammenzufassen. Das hat (dort) mit dem großen Risiko zu tun, das durch falsch verstandene Werte auftritt, und auch mit den z.T. sehr ungünstigen Verständigungsbedingungen (Vermesser 1 ruft Vermesser 2 auf der Baustelle eine soeben festgestellte Höhendifferenz zu, während der Maurer stemmt und der Maler schleift). Ob das im Verkehrshinweis erforderlich ist, mag dahinstehen...
 
Meine Radio-Lehrzeit liegt ja nun schon eine halbe Ewigkeit zurück. Aber mir wurde gezielt beigebracht, dreistellige Straßennummern ziffernweise vorzulesen - wegen der besseren Verständlichkeit bei Motorengeräuschen und um es den zuhörenden Autofahrern (mit Hirn und Augen auf der Straße) gedanklich möglichst einfach zu gestalten.

Vierstellige Nummern wären demgemäß in Zweierblöcken auszusprechen, also etwa "B vier sechs vier" und "L zwölf zweiundvierzig".
 

Moderator

Benutzer
Themeneröffner
Im HR wird immer gesagt "Ah sechshunderteinundsechzig".
Nein, wird es nicht, wie du meinem Eingangs-Posting entnehmen kannst.
Die "Verkehrs-Maus" ist sicherlich imstande, dreistellige Zahlen als solche vorzulesen.
Warum tut sie es dann nicht? Wer nicht in der Lage ist, die deutsche Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen und ein normales deutsches Zahlenwort korrekt auszusprechen, der hat aus meiner Sicht seinen Anspruch auf einen Arbeitsplatz in einem öffentlich-rechtlichen Sender verwirkt.

Konsequenterweise müsste man dann ja auch "A sechs sieben" oder "B vier acht" sagen. Tut man aber nicht. Die Zahl 661 spricht sich eben "sechshunderteinundsechzig". Und nicht "sechs sechs eins", und auch nicht "sechs einundsechzig". Es stört bei Zuhören, weil es nicht dem normalen Sprachgebrauch entspricht. Bis man da beim Zuhören den Sinn erfasst hat, ist die eigentliche Meldung schon vorbei.
 

thorr

Benutzer
Wer nicht in der Lage ist, die deutsche Sprache in Wort und Schrift zu beherrschen und ein normales deutsches Zahlenwort korrekt auszusprechen, der hat aus meiner Sicht seinen Anspruch auf einen Arbeitsplatz in einem öffentlich-rechtlichen Sender verwirkt.
Entweder bist du reichlich naiv oder du willst provozieren. Kenne ich eigentlich nur von einem gewissen anderen Nutzer hier im Forum. Denn eigentlich hast du den Kern der Frage ja bereits erfasst:
Warum tut sie es dann nicht?
Das versuchen wir, hier in diesem Thread zu erörtern. Da sind Beiträge wie "heute kann niemand mehr Deutsch" wirklich wenig hilfreich – weil sie auch schlichtweg falsch sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
Im meinem Umfeld sagen wir schon immer
Die Sechs-Sechs-Eins.
Manchmal höre ich: Sechs-Einundsechzig.
Ich wäre nie im Leben auf den Gedanken gekommen, das damit etwas nicht stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann das vielleicht die Gepflogenheit in (Rhein)Hessen sein? Ich habe das so bisher nämlich nur im HR oder bei FFH gehört oder beim SWR Rheinland-Pfalz. Noch nirgends anders.
Als MDR AKTUELL noch die Infonacht hatte, hatten die im Verkehrsservice aber auch so ihre Eigenheiten, nämlich so Ansagen wie "A7 Ulm Richtung Hamburg" oder "A6 Saarbrücken Richtung Plzen", "A8 Saarbrücken Richtung Salzburg". Das war vielleicht verwirrend, auch wenn es eigentlich korrekt war. Nur eben ungewohnt da die Orte eigentlich nix miteinander zu tun haben, geschweige denn in dee selben Region liegen. So geht also bundesweiter Verkehrsservice im MDR, im DLF wars ja bis zur dortigen Einstellung nix dagegen.

So ist das bei HR mit den Autobahnnummern wohl auch. Jeder Sender kocht sich selbst sein Süppchen. Dee MDR macht dies, der BR das, der rbb jenes und der NDR wieder was ganz anderes. So ist das im föderalen Deutschland.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordi207

Benutzer
MDR Aktuell ist wirklich merkwürdig. Es wird/wurde oft nur "A4 Richtung XXX-Stadt" gesagt. Aber nicht, von wo aus. Mein Klassiker ist: "A4 Frankfurt Richtung Dresden" Whaaaaat??
 
Oben