HH ZWEI


s.matze

Benutzer
Kein aktueller Popsender spielt bei den Charts im regulären Programm Rammstein oder Helene Fischer.
Aber wenn man schon extra eine Retro-Charts auf einem absoluten Nischen/Spartensender macht, spricht denke ich nichts dagegen, z.B. den Ententanz (Instrumental) als Unterleger für die Anmoderation der nächsten 2,3 Plätze zu verwenden und vielleicht eine nette Anekdote zu erzählen, wie der Song entstanden ist.
Beim Andy Borg, ja schwierig. Wird Zeit dass Radio Hamburg eine Schlagerwelle auf DAB startet... RadioHH³.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Man könnte es wenigstens anspielen und mit entsprechenden Kommentaren würdigen, würde das Programm dann wenigstens einmal aus der dort vorherrschenden Langeweile hieven.

Machen sie ja. Und der Ententanz wurde sogar ausgespielt.
Zu Andy Borg sagte Ollie Weiberg, weil es nach Falcos "Kommissar" kam, sinngemäß, den Andy hat der Kommissar nicht verhaftet. Kann man ab heute im Stream nachhören.
 

ValentinGjertsen

Gesperrter Benutzer
Bei vielen Schlagern müsste man heutzutage auf alle Fälle Kommentare dazu moderieren, damit der Sender nicht Opfer der Cancelculture wird.

Bei solchen Schlagern wie Schwarz-braun ist die Haselnuss oder Wunderschön und kaffeebraun sind die Fraun aus Kingston Town usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokid71

Benutzer
Die coolsten Charts der Stadt pausieren bis Neujahr. Nachdem Ollie Weiberg dieses Wochenende noch den November 1982 hervorgebracht hatte, geht er nun in Weihnachtspause und ab 01.01.2022 Abend wieder mit seinen 80er Charts on air.
 

Radiokid71

Benutzer
Moin. Vielleicht macht ja Birgit Hahn wieder eine wie letztes Jahr am 24.12. morgens.
Noch besser fand ich, was Ollie Weiberg 2019 gemacht hatte: die Hörer für eine Weihnachts-Hitparade abstimmen lassen.
 

Radio Lover

Benutzer
Die coolsten Charts der Stadt pausieren bis Neujahr. Nachdem Ollie Weiberg dieses Wochenende noch den November 1982 hervorgebracht hatte, geht er nun in Weihnachtspause und ab 01.01.2022 Abend wieder mit seinen 80er Charts on air.
Mein Vorschlag wäre: die Dezember Charts einfach im Ollies 80iger Stream senden und im Hauptprogramm kommt Weihnachtsmusik. Die Fans der Sendung würden es schon hinkriegen den richtigen Webstream einzustellen. Vorproduzieren ließe sich das ganze ohne Probleme. Hängt halt von Ollie ab, ob er für den Mehraufwand Zeit hätte?!

P.S.: Macht HH2 wahrscheinlich schon länger -fiel mir aber erst jetzt auf, dass zwischen den Werbespots der Countdown von 3 bis zum letzten Spot runtergezählt wird - wie früher schon auf der 95.0:).
 

Anhänge

  • noch 2_1 Ollie back to the 90s.mp3
    782 KB · Aufrufe: 2
  • 03_.mp3
    208,3 KB · Aufrufe: 2

Radiokid71

Benutzer
Habe Hamburg Zwei per WhatsApp angeschrieben deshalb, auch weil ich nichts hörte, und hier deren Antwort:

--- QUOTE---
Der ist deshalb stumm, weil Ollies 80er Charts pausieren. Da gehts wieder los nach Weihnachten. Und dann mit geballter Power fürs neue Jahr 🙂
--- UNQUOTE---
 

s.matze

Benutzer
Funktioniert bei mir auch nicht:

"error syncing to mpeg"


Wenn ich hier: (https://www.hamburg-zwei.de/musik/musikmeldungen/Ollies-80er-Charts-als-Stream-id439479.html) auf den dort verlinkten Stream (https://webradio.hamburg-zwei.de/ollies80er/) klicke, lande ich aut der Startseite von Radio Hamburg Zwei. 🤨

Dort wiederum gibt es einen Link (https://www.hamburg-zwei.de/channel/ollies-80er-charts) der mich zu einer allgemeinen Unterseite über die Sendung führt, aber nicht zum Stream des Webchannels.

Bei radio.de und PhonoStar passiert auch nichts. Nur Stille. Bei RadioPlayer läuft erst mal Werbung, bis dann irgendwann der Stream des Hauptprogramms (https://stream.hamburg-zwei.de/hh2-live/mp3-192/radioplayer/) losdudelt.

Fazit: Diesen Webchannel gibt es nicht mehr.
 

Radiokid71

Benutzer
Moin @Radio Lover: ich habe es über mein Handy gecheckt, und alle Streams wurden angezeigt und liefen auch - bis auf Ollies 80er Charts.

@s.matze : es gibt kein "Radio Hamburg Zwei." Es ist wie es ist: der Sender heißt "Hamburg Zwei", nicht mehr und nicht weniger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben