Mentor/Lehrmeister


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

J.A.M.

Benutzer
Hallo Kollegen,
da hier immer wieder über jeden und alles hergezogen wird, würde ich gerne mal etwas Positives hören:
Von wem habt ihr in Eurer Laufbahn das Meiste gelernt ?
Wer kann/konnte Euch das Wichtigste am besten vermitteln?
Wer ist Eurer Meinung nach, der beste LEHRMEISTER ?

Ich finde, hier können dann auch ruhig die Kollegen namentlich erwähnt , Seminare beurteilt und Vorgehensweisen erklärt werden.
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
AW: Mentor/Lehrmeister

J.A.M. schrieb:
Hallo Kollegen,
da hier immer wieder über jeden und alles hergezogen wird, würde ich gerne mal etwas Positives hören:

Hallo JAM,
Du befindest Dich hier im Goldforum! Hier passiert so etwas nicht mehr.

Zu Deiner Frage:
Stephan Schwenk, Jochen Pützenbacher, Jeroen van Inkel, Dan O´ Day.

Brauchst Du denn Beratung, Schulung o.ä.?

Gruss,
J.B.
 

der beobachter

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Ich würde gerne antworten, aber es fällt mir schwer. Nicht, dass ich schlechte "Lehrmeister" gehabt hätte. Aber erst die Summe vieler Erfahrener hat mir das gebracht, was ich heute on air abliefern kann.
Ausdrücklich, wenn auch schon lange her, denn es war der Einstieg in die Moderation, kann ich aber immerhin Uschi Wienken von der Hörfunkakademie in Dortmund nennen. Kompetent, motivierend, und mit dieser seltenen Mischung, im guten Sinne persönlich und sachlich gleichzeitig zu sein. db
 

Pallek

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Stefan Meixner, Sony Henning, Peter Bartsch und Marc Stingl (letzerer war die harte Schule, aber es hat mir einiges gebracht)

Generell gilt für mich aber auch, was db geschrieben hat
Aber erst die Summe vieler Erfahrener hat mir das gebracht, was ich heute on air abliefern kann.

Gruß
Markus
 

DerRADIOLOGE

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

db hat wirklich Recht mit der "Summe". Nicht zu unterschätzen sind dabei auch die eigenen Kollegen. Ich hatte bisher immer einige mit denen man hemmungslos über Moderationen oder Beiträge diskutieren konnte.
Sich auf DEN Lehrmeister festzulegen halte ich auch nicht für schlau, weil das im schlechtesten Fall nur zu einer Kopie des Lehrmeisters führt...Ich hab' z.B. gestern meine fünfte Sprecherzieherin kennengelernt und ich kannn jetzt schon sagen, dass sie total anders drauf ist, als alle zuvor...und es gibt schon wieder einen Kniff, den ich noch nicht kannte...
 

radio_watch

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Stefan Schwenk, Doug Harris, Dan O´Day, Hans Mahr und viele, viele andere.
Über Nachrichten: BFBS Radio 1

Aber auch sehr viel durch Beobachtung anderer Stationen und durchaus auch ab und an Ideen hier aus dem Radioforum bzw. von der radioszene.

Ries+Trout.

Das wunderschöne Buch: The new rules of the rating game.
 

Ludwig

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Ich hab meine ersten Erfahrungen mit dem Radio bei Herrn Schiewack gesammelt. Und sehr viel gelernt-nicht unbedingt über den Umgang mit Mitarbeitern. Aber der Mann hat wirklich Ahnung, wie Radio funktioniert.

(Hach, es ist schön hier im goldenen Eckchen. Daß man sowas schreiben kann-ohne befürchten zu müssen, eine Schlammschlacht loszutreten ...)

Und eine tiefe Verbeugung vor den Administratoren. Auch hier lernt man einiges.
 

Rösselmann

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Ich danke meiner Mutter und meinem Vater für ihre schier endlose Geduld mit mir Rotzbengel.
Ich danke meiner Frau und meinen Kindern für die tägliche wundervolle Ablenkung von all dem Radio-Stuß, dem ich nunmal verfallen bin.
Mein Dank für all die wertvollen Inspirationen geht an Erwin Meister und Edwin Bollier, Ronan O´Rahilly, Ferry Maat, Scott Shannon, Dan O´Day, Doug Harris, to name a few.
Ich bedanke mich aber auch bei zwei deutschen, nicht allseits beliebten Radiopersönlichkeiten, die mir in den Arsch getreten haben, wenn der Ego-Trip drohte - das waren nicht schöne, aber wichtige Erfahrungen!
Und ich danke einigen wenigen Freunden aus der Radioszene für ihre Hilfsbereitschaft, wenn ich sie brauchte. Sie wüßten, daß sie gemeint sind, wenn sie denn wüßten, wer Rösselmann ist:)
 

J.A.M.

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

@ JB:
Nein - ich suche keinen Coach o.ä.
Mich hat es nur mal interessiert, ob meine alten Lehrmeister und Chefs ggf auch unter denen sind, die als "gut" befunden werden.
Sicher ging es mir auch so, dass gerade die vielen Erfahrungen mir meine Routine gebracht hat.
Nordmann bei der DHA,
Kollegen bei der bci....
 

JB

RADIOSZENE
Mitarbeiter
AW: Mentor/Lehrmeister

Jeder Mentor ist gut, der Radiowissen vermitteln kann. Das Know How an sich lässt sich ja heutzutage kaum noch vergössern, es wird nur noch verteilt. Der eine schreibt Bücher über die Radioregeln, der andere hält Vorträge. Das Basiswissen ist überall gleich. Wer einem als Mentor in seiner Radiokariere zuerst über den Weg gelaufen ist, den hält man für gut, weil man von ihm was gelernt hat. Da sich das Wissen ja schon ziemlich verbreitet hat, lernt man es heute schon von der zweiten Beratergeneration, die immer wieder versucht, das gleiche mehr oder weniger neu zu verkaufen.
Mir kommt es so vor, als könnte man immer weniger dazulernen. Man merkts ja auch schon an den Promotionaktionen: Cash-Call & Co. sind beliebt wie eh und je, aber wer hat mal eine echt neue Idee umgesetzt in letzter Zeit?
 

Beyme

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

In der Reihenfolge ihres Auftritts: Günter Wirth, Oleg Grünert, Rüdiger Kreklau, Arno Müller und Dennis Clark.

Aber so weit wäre ich nie gekommen, wenn nicht Ekkehart Lüthje vom ffn Regionalstudio Braunschweig mir in einem Schulprojekt diese Begeisterung für das Medium vorgelebt hätte. Ich war 18, und wir haben mit ihm ein Pausenradio aufgezogen, und zu den verrücktesten Ideen sagte er immer: "Machen, einfach machen, es macht doch Spaß."
 

mikeschneider

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

für meinen teil: waldemar hartmann & bernie kühl (damals bei brenner), heinz-jürgen bernhard & barry graves, arno müller (kurz aber hart), michael dalfonso, dan o day, rik de lisle (die rache für meine nicht-bundeswehrzeit) & werner rawe...

vielleicht noch ein paar andere, aber das waren die prägendsten :)
 

moonlight

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Ihr seht mich hier mit großer Verwunderung. Schon 11 Meldungen und noch nicht 1x ist der Name Mike Haas oder Ad Roland gefallen. Zumindest Mike war für mich eine zeitlang einer der besten Lehrmeister, wenn auch auf seine Art oft eher unsensibel.

Ansonsten schließe ich mich dem Rest an, von wegen die Summe aller.. und viele Tagungen und viel Austausch mit Kollegen und viele Vorträge und viel Learning by Doing in allen Bereichen, nicht allein dem journalistischen Handwerk.

Den besten Lehrmeister gibt es meiner Ansicht nach ganz objektiv einfach nicht. Es gibt nur bessere und schlechtere.

Gruß
moonlight
 

Steinberg

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

meine Lehrmeister:
1. das Leben
2. der obligatorische Kleingärtner-Verein
3. Studer-Zweispur-Mixer ohne alles, ein Hallgerät und drei Geräusche Schallplatten!!!
 

DelToro

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

@moonlight

Du hast Recht, Mike ist teilweise wirklich anstrengend. :D Trotz allem hat er aber auch bei mir den größten Eindruck hinterlassen. Ob ich von ihm am meisten gelernt habe, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, aber er hat auf jeden Fall etwas in mir ausgelöst und mich öfter dazu gebracht, die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Zudem "lebt" er Radio und ist ein Meister im Re-Motivieren... manchmal hat man das ja nötig (auch, wenn man´s nicht wirklich zugeben möchte). ;)
 

AVB

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Nachrichten: Dick Willingham
Produktion: JB, Dirk Rosenberg
Moderation: Ramon Montana, Christian Höreth
Motivation: Stefan Schwenk, John Lenac, Lutz Sonntag
 

DigitalRadio

Gesperrter Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Dave Reidmuller (AFN Europe), Brad Schmidt (ebenfalls AFN), Dan O'Day, Dick Orkin und Joachim Kirsch
 

Ralle

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

Ich möchte an dieser Stelle "die Stimme des Nordens" erwähnen. Ich durfte am Anfang meiner Radiokarriere sehr viel von Uwe Arkuszewski lernen. Letzte Woche ist er leider verstorben - viel zu früh.
 

TABASCO

Benutzer
AW: Mentor/Lehrmeister

also mein erster lehrmeister war hary raithofer (1992 - 1994 bei radio wien, später auch ö3)
viel gelernt habe ich auch bei flo winkler (1993-1996 radio wien), gerhard frühling (programmchef radio wien 1992-1997)

bei ö3 konnte ich viel von robert kratky (unterhaltung) und stefan ströbitzer (wort)) lernen.

später bei atv war günter stampf mein wichtigster lehrmeister

nun zurück bei radio wien habe ich natürlich nach wie vor nicht ausgelernt, aber nun ist es eein gegenseitiges nehmen und geben geworden :)
 

TABASCO

Benutzer
OTTO SCHMIDT

uiuiui...GANZ extrem wichtig war in all diesen jahren auch die radiolegende OTTO SCHMIDT ffür mich geworden! er ist ja quasi einee art guru und kultfigur seit jahrzehnten und sein unnachahmlicher stil und die liebevolle detailarbeeit in seinen interviews werden mir immer als ideal vor den augen stehen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben