NDR Plus - Das norddeutsche Schlagerradio


radiogaga2

Benutzer
Bis jetzt hält sich der NDR ja mit dem Trommeln ganz schön zurück; dafür, dass NDR Plus in rund drei Wochen zu NDR Schlager wird. Kein Verweis, nirgends? Naja, scheint die Hörer jetzt auch nicht so wirklich zu interessieren. Hauptsache, es bleibt alles wie es ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Naja, aber die haben doch das Radiokonzert erst vor 4 Wochen oder so überhaupt erstmals gesendet, auch die Hörercharts (Helene Fischer im Bademantel mit nassen Haaren auf der Startseite) bekamen einen neuen Platz und eine neue Komponente. Das würde man doch nicht wieder einstellen, oder? 😨
 

Stümpel

Benutzer
Ab kommenden Montag (11.01.2021) gibt es ein paar Änderungen beim digitalen Schlagersender NDR Plus. Die Zuständigkeit ist zum Jahreswechsel von NDR 90,3 zu NDR 1 Niedersachsen gewechselt, ab Montag soll dann wohl auch - wenn die bisherigen Hinweise stimmen - täglich von 8 bis 18 Uhr live gesendet werden, während bislang ja im Wesentlichen nur die Sendestrecke von 7 bis 12 Uhr moderiert ist und aus der Konserve kommt. Michael Thürnau und Jens Krause werden dann (auch) bei NDR Plus zu hören sein.

Einiges zum "Relaunch" von NDR Plus wurde ja schon in anderen NDR-Threads geschrieben, vor allem im Thread zu NDR 1 Niedersachsen. Für die bessere Übersichtlichkeit halte ich es jedoch für sinnvoll, für das Programm einen eigenen Thread zu eröffnen. Dies ist hiermit geschehen. ;)
Nichts gegen NDR Plus
 

s.matze

Benutzer
Also ich lese beim LA nachwievor:;

Die nächsten Sendungen:​

17. Oktober: "Kindheitserinnerungen"
31. Oktober: "Unvergessene Showmaster und Entertainer"

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | 03.10.2021 | 19:00 Uhr​



Nur das RK wurde angepasst.
 

s.matze

Benutzer
Vorhin Tony Marshall mit Bora-Bora, und jetzt Tom Tom Turnaround! 🥰😍

Mal sehen, ob sowas im Januar oder Februar dort noch zu hören sein würde.
Oder ob dann nur noch Egli, Zimmermann, Liebing und Co. herumstampfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maschi

Benutzer
Also wenn NDR 1 Niedersachsen immer wieder (zuletzt an Neujahr) "Einfach mal nur Schlager" ausruft, laufen auch internationale Schlager und Evergreens, warum sollte das nicht auch künftig bei NDR Schlager so sein?
 

s.matze

Benutzer
Die Seite kann doch längst fertig sein, liegt schon auf irgendeinem Server, wurde aber nur noch nicht freigeschaltet und geht dann erst mit dem Sendestart am Montagmorgen um 6 Uhr online.
NDR.de/Schlager geht jedenfalls schon zum NDR Plus. Der Betreiber der beiden anderen Domains sitzt in Lübeck.
arum sollte das nicht auch künftig bei NDR Schlager so sein?
Weil es beim BR bei der Umstellung von Bayern PLUS zu Schlager genauso ablief.
Von einem Sender, der sich "Schlager" nennt, der also bewusst dieses Genre in seinen Namen aufnimmt, erwartet der Hörer nicht, dass dort die Monkees oder Tonie Christie laufen.
Genauso wie die Rockantenne nicht die Kelly Family oder Britney Spears spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ja, noch genau einer pro Stunde. Auch das ist immer der selbe z.B. "I never promised you a rosegarden" oder Diane von Paul Anka. Und der eine internationale Alibi-Titel fliegt dann ab Januar raus oder so? Genauso wie im Übrigen die Instrumentaltitel, die es früher dort gab.

Wenn ich da schon auf die Startseite gehe und werde von Kristina Bach (die Arme muss mittlerweile auf Kreuzfahrtschiffen singen, wie man so liest???) ihrer Retortenband vom Reißbrett begrüßt, dann weiß ich schon wohin die Reise in Hannover gehen wird:

Schlagerpiloten, Musikapostel, Team 5 und anderer Billig-Kram. Oder sowas wie

16:53
  • BEATRICE EGLISAMSTAGNACHT (Pulsedriver Remix)
Heftig. Aber nicht qualitativ gut. Das pumpt nur noch. Dieser Techno mit deutschen Texten, das hat mit melodiösen Schlagern nichts mehr zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mogli

Benutzer
Ich würde doch ganz einfach mal abwarten. Ich habe vor einigen Tagen hier gepostet, dass ich vom NDR eine e-mail mit der Aussage erhalten habe, dass das Musikprogramm so bleibt wie es ist. Warum sollten die bewusst etwas falsches an die Leute versenden? Die wissen auch, dass der Sender wenn die internationalen Titel wegfallen viele Hörer verlieren würde.
 

s.matze

Benutzer
Ach, der NDR hat schon viel (Quatsch) behauptet. Die haben ja auch immer behauptet, die Hörer wollen lustlos gemachtes, langweiliges Dudelradio ohne Anspruch und Intellekt, daher gibt es NDR 2 und N-JOY.

Die ARD hat sich einmal zu oft nicht an ihre Aussagen gehalten, Höhepunkt ist, dass der NDR die Nachtclub-Sendungen, Kuriere usw. eingestellt hat mit der Begründung, keine Gebührenerhöhung und jetzt kommt die Gebührenerhöhung trotzdem, aber die Nachtclubsendungen und Kuriere bleiben erst recht weg.

Der NDR hat auch behauptet, es gibt wegen Nicht-Gebührenerhöhung keine Rakers-Reisesendungen mehr, weil man ja angeblich 300 Mio. Euro einsparen muss und jetzt kommt nächste Woche schon wieder ne neue Rakers-Reisesendung, sogar zeitgleich im NDR und WDR. Denen glaube ich nichts mehr. Gar nichts.

Die Hörer sind bei der Verflachung von Sputnik, Fritz, Bayern 3, Hr3, Bremen Vier, Funkhaus Europa, WDR 2, WDR 4 usw. einmal zu oft getäiuscht worden. Da sollte auch "alles so bleiben wie es ist". Und was daraus geworden ist, kann jeder nachhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

RadioBrB

Benutzer
Ja, noch genau einer pro Stunde. Auch das ist immer der selbe z.B. "I never promised you a rosegarden" oder Diane von Paul Anka.
Das ist doch wiedermal Quatsch. Es gibt etliche Stunden die auch 2 ausländische Titel haben. Das finde ich für ein Schlagersender okay. Und wenn wir mit 1,5 Songs im Schnitt rechnen, ist das bei 12 Songs pro Stunde so um die 10%. Manche Tage vllt. mehr und manche weniger.
Und vielleicht findest du dich als Freund des gepflegten Gesangs auch mal damit ab, dass es auch Leute gibt die die Amigos und die Cappuccinos gerne hören. Wiederum hören andere gerne Hans Hartz oder Andy Borg. Man kann es gut finden oder halt nicht.


Das nennt sich Toleranz.
 
Zuletzt bearbeitet:

ndrgast

Benutzer
Die Sendungen von Frau Rakers laufen zusammen mit dem WDR bzw. ist Wunderschön eine Sendung des WDR.
Frau Rakers kommt aus der NDR-TV-ARD-Aktuell-Tagesschau-Ecke.
Diese ganzen Rakers-Reisen hatten mich irritiert: "Lustreisen!" - 'Abstoßend' die oft übertrieben glamourös-luxeriöse Ausstattungen am Set! - "Wunderschön!" wurde vom WDR ausgelagert. Die Idee wurde von NDR - in Kooperation mit MDR? - weiter geschlumpft.

Kritik also im TV für GEZ-Abgaben-Verschwendung oder ARD-Management-Versagen, sich so von (Amigo-)Produktionsgesellschaften abzocken zu lassen. Controlling? - Fehlt!

Kritik an NDR-Hörfunk: 'Irgendwie' pfeift man auch dort auf die Verantwortung als ÖR-Sender. "Ist der Ruf erst ruiniert, sendet es sich ganz ungeniert!" ...
 

RadioHead

Benutzer
Von einem Sender, der sich "Schlager" nennt, der also bewusst dieses Genre in seinen Namen aufnimmt, erwartet der Hörer nicht, dass dort die Monkees oder Tonie Christie laufen.
Von einer Zeitschrift, die sich "Classic Rock" nennt, erwarte ich auch keine Stories über Pearl Jam. Und doch waren sie im Sommer auf dem Cover. Merkste selber, ne?!
 

s.matze

Benutzer
die Amigos und die Cappuccinos
bleiben qualitativ minderwertige, semi-professionell produzierte Musik. Das ist die objektive Betrachtung. Mit dem subjektiven Empfinden, also der Wahrnehmung darüber, ob die Musik gefällt, hat die Tatsache, dass die Amigos gar nicht singen können, erst einmal nichts zu tun. Manche finden auch den Gesang einer Nebelkrähe schön, da diese ja zu den Singvögeln zählt.

Es gibt etliche Stunden die auch 2 ausländische Titel haben.
Welche? Ich habe keine gefunden. Bitte nennen. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

count down

Benutzer
die Amigos und die Cappuccinos
bleiben qualitativ minderwertige, semi-professionell produzierte Musik. Das ist die objektive Betrachtung.
Ach ja, das ist objektiv? Ich weiß, dass die Produzenten der Amigos sehr wohl Profis sind und die Produktionen bewusst und exakt so herstellen, wie sie sie herstellen.

Ob das minderwertige Produktionen sind, kannst Du gern für Dich allein entscheiden. Nicht aber als solche als Tatsachenbehauptung aufstellen.
 

s.matze

Benutzer
Dann frag mal ein paar rennomierte Experten, was die davon halten...das ist einfach nur billig.
Es hat schon seinen Grund dass die Amigos fast 40 Jahre lang nur über Dorffeste getingelt sind und kein Mensch diese Gruppe kannte (was im Übrigen für niemanden ein Verlust war - außer für sie selbst)!


"Seit 1970 machen sie gemeinsam Musik. In der Garage haben sie sich ein Studio eingerichtet. Und auf gut Glück CDs produziert. Plattenfirmen wollten sie lange nicht. Karl Heinz Ulrich arbeitete als Kraftfahrer, Bernd als Bierbrauer. Sie wohnen in Hungen (Bernd) und Villingen (Karl-Heinz) in der Nähe von Gießen. „Im Umkreis von 50 Kilometern waren wir weltbekannt. Aber sonst kannte uns niemand“, sagt Ulrich und lacht schallend."

nein nein, das ist nicht die Entstehungsgeschichte von Vollblut-Profimusikern. Genauso klingt es auch. Nach Heimstudio. Und nicht nach Gesangsausbildung oder Musical-Studium.

Ergo: Semiprofessionell!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben