Nicht-Information bei hr3


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Der Beitrag über den Playboy will ich nicht ironisch haben, sondern ich will ihn nicht bierernst haben. Beschwingte Sprache, witzige, teils originelle O-Töne, nicht trocken. Ein Beitrag, über den man schmunzeln kann. Gerade am Morgen das Tüpfelchen auf das I.
Aber rösselmann, ein was musste mir ma doch noch erklären: Inwiefern missverstehen das Kino im Kopf einige Journalisten?
Mir ist bisher nur begegnet, dass es entweder Leute gibt, die das Prinzip verstehen oder es gibt Leute, die das nicht verstehen. Missverstehen ist mir bisher nicht begegnet.
 

Rösselmann

Benutzer
@sachsenradio: "Man nehme ein tolles Musikbett und möglichst viele O-Töne - das ist Kino im Kopf!" Habe ich schon so gehört, ich schwör´s! Ob du das nun Unverständnis oder Mißverständnis nennst, ist für das Ergebnis trivial.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben