• Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) dürfen jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.

Ukrainisches Exilorchester debütiert am 10. Mai in Berlin


Philclock

Benutzer
Hallo Leute,
der Landesmusikrat Berlin hat über eine tolle und wichtige Veranstaltung informiert. Aus gegebenen Anlass, möchte ich diese Informationen mit euch teilen. Am 10. Mai 2022 debütiert das Ukrainische Exilorchester ‚Mriya‘ in Berlin. Das Konzert wurde von geflüchteten MusikerInnen und Musikern aus der Ukraine selbst organisiert. Der Eintritt für Geflüchtete ist kostenfrei. Wir laden Sie hiermit in Kooperation mit dem Orchester herzlich dazu ein, das Konzert zu besuchen, sowie die Information über die Freikarten für Geflüchtete weiterzugeben. Der Erwerb/die Abholung von kostenfreien Einzelkarten für Geflüchtete ist möglich an allen hier gelisteten Vorverkaufsstellen:
Tickets Konzertkarten Eintrittskarten – Tour Karten @ Eventim
Gruppenbestellungen für Geflüchtete (und alle Fragen) sollen bitte gerichtet werden an:
karten@culture-connect.de
Der sonstige Kartenverkauf erfolgt online über diese Webseite:
Solidaritätskonzert: Exilorchester Mriya - Der Traum der Ukraine BERLIN 10.05.2022 20:00 Tickets - Eventim

Junge geflüchtete Frauen aus den großen Orchestern der Ukraine fanden nach der Flucht vor dem russischen Angriffskrieg in Deutschland eine neue musikalische Heimat und bildeten ein Ensemble im Exil: 'Mriya', was auf Deutsch Traum heißt. Das Orchester sorgte bereits für einiges Aufsehen bei seiner Weltpremiere in Hamburg. Nun debütiert es in der Philharmonie Berlin. Gemeinsam mit der "Alliance4Ukraine" wird Helferinnen und Helfern gedankt, die sich für Geflüchtete und in der Ukrainehilfe engagieren. Das Orchester betreibt eine Hilfsplattform und arbeitet auch mit der Initiative der Berliner Philharmoniker an der Vermittlung von Arbeitsmöglichkeiten für professionelle Künstler/innen aus der Ukraine. Das Konzert wird u.a. unterstützt durch die Deutsche Orchesterstiftung. Der Erlös kommt der medizinischen Hilfe der Kriegsopfer zugute.

10. Mai 2022 - 20.00 Uhr - Berliner Philharmonie - Großer Saal

Solidaritätskonzert: Exilorchester 'Mriya' - Der Traum der Ukraine

Solisten:


ANDREJ BIELOW - Violine

KATERYNA TITOVA - Klavier

KATERYNA SUPRUN - Viola

ARTEM YASYNSKYY - Klavier

VARVARA VASYLIEVA- Violine

HANNA TSURKAN - Violine

Leitung:

MARGARYTA GRYNYVETSKA (Opern- und Ballett-Theater Odessa)

Programm:

Mychajlo Werbyzkyj - Ukrainische Nationalhymne

Myroslav Skyrok - Hutsul Triptych für Kammerorchester

Myroslav Skyrok - Carpathian Rhapsody

J.S. Bach - Violinkonzert in a-moll BWV 1041

Valentin Silvestrov - Silent Music

W. A. Mozart - Konzert für zwei Klaviere und Orchester KV 365 (316a) in Es-Dur

Witold Lutosfawski - Variationen über ein Thema von Paganini (1941) für zwei Klaviere

Viktor Rekalo - "Plive Kacha po Tisini" - Bearbeitung des ukrainischen Volksliedes für Streicher (2022)

Kurt Atterberg - Suite für Violine und Viola

Yevhen Stankovych - Fast eine Serenade

Yuriy Sevchenko - "Sche" - Bearbeitung der ukrainischen Hymne für Streichorchester

Vielleicht ist das ja eine interessante Information für Rundfunkjournalisten im Kulturbereich oder auch für sonstige Musikliebhaber von einem etwas weiteren Empfangsgebiet von Interesse.

Beste Grüße sendet
Philipp
 
Oben