1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

90 Jahre Radio - Zeit für ein erstes bundesweites Kinderradio?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Dudelende, 13. Juni 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dudelende

    Dudelende Benutzer

    Jetzt wird das gute Radio in diesem Jahr schon 90 Jahre alt - aber für die hörfreudigste Zielgruppe gibt es immer noch kein richtiges Programm. Okay, wenn man von Radio Teddy absieht. Aber ist es das wirklich, was wir uns als Kinderradio wünschen? Werbung, nervige Jingles, überdrehte Moderatoren und nicht besonders überzeugende Inhalte? Für Kinder wünsche ich mir endlich eine hörbare Alternative zu TV, PC, Nintendo und Co. - was meint ihr? Ach ja, Pläne für ein Kinderradio gab es immer wieder mal - bisher war das aber nur Gerede: http://www.dimbb.de/medien-blog/35-...entlich-rechtliches-kinderradio-bahnt-sich-an
     
    Fortunatus gefällt das.
  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Sagt wer?
    Der BBC-Trust hat die vorgeschriebene Anzahl von Sendestunden im Radio in den vergangenen Jahren genauso kräftig reduziert wie die deutschen Sender, die vielerorts die halbe oder ganze Stunde pro Tag für die ganz jungen Hörer teilweise komplett eingestellt haben.
    Für BBC Radio 7 war pro Tag eine ganze Stunde Kinderprogramm vorgeschrieben. Die lief morgens um 6. Seit dem Start von Radio 4 extra im April 2011 ist die Anzahl der Sendestunden auf drei pro Woche reduziert worden. Die werden durch Hörspielwiederholung von klassischen Kinderstoffen am Sonntagmorgen erledigt. Die Reduzierung der Radiosendungen wurde damit begründet daß die junge Generation viel besser durch die beiden Fernsehkanäle erreicht werde.
     
  3. Hörbub

    Hörbub Benutzer

    *Hust* www.kiraka.de - ganz modern da, wo auch die Kinder sind: im Netz (und auf DAB in NRW)
     
    Fortunatus gefällt das.
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Generell gilt mal festzuhalten: Die infantilen Ansagen der meisten Moderatoren und ihrer Sidekicks beweisen doch, dass wir seit den 1990er Jahren flächendeckend Kinderradio haben.
     
    Finas, Makeitso und Internetradiofan gefällt das.
  5. FrankSch

    FrankSch Benutzer

    Ist das heute so? Also ich habe in meiner Kindheit so gut wie kein Radio gehört. Das fing erst an, als ich so langsam in Richtung Jugendlicher ging, bevorzugt am Wochenende die Charts mit Manfred Sexauer…
     
    legasthenix gefällt das.
  6. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Bei einer terrestrischen Verbreitung führt für einen privaten Veranstalter an der Werbung leider kein Weg vorbei.

    Kiraka ist keine vollwertige Hörfunkwelle, da der WDR aus rechtlichen Gründen kein weiteres Vollprogramm betreiben darf.

    Noch nicht genannt wurde RADIJOJO!. Die sendeten bereits vor Jahren über ASTRA im ADR-Verfahren und sind heute als Webstream, sowie in Form von Sendungen auf diversen NKLs, empfangbar (Stream: http://84.19.190.63:9200/listen.pls).
    Die Zahl der Hörer im Internet hält sich freilich stark in Grenzen:

    [​IMG]

    Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie viele Programme, die früher via Sat, Kabel und auf der ein oder anderen UKW-Frequenz zu empfangen waren, irgendwo in der Versenkung verschwinden und dann auf einmal als Webradio wieder auftauchen, allerdings meist mit einer marginalen Hörerzahl.
     
  7. iro

    iro Benutzer

    Wie kommst Du denn jetzt darauf...?
    Das Wort Vollprogramm lasse ich jetzt mal aussen vor, schließllich sind alle anderen WDR-Wellen auch keine "Voll"programme, sondern haben ein bestimmtes Format.
    Aber KiRaKa ist ein "Programm". Und zwar ein richtiges und ohne Trickserei auch lt. WDR-Gesetz erlaubtes Programm (also nicht so ein "Kanal" wie Dok&Deb).

     
  8. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Aufgrund der vielen Wiederholungen würde ich weder Kiraka, noch 1Live diggi als vollwertige Hörfunkprogramme betrachten.
     
  9. iro

    iro Benutzer

    Auf dem KiRaKa laufen m.E. schon genug Sendungen, die nur für den KiRaKa erstellt werden. Zudem auch Nachrichten für Kinder.
    Wenn jetzt eine hohe Wiederholungsrate einem "vollwertigen" Programm entgegenstehen sollte, dann wären fast alle Dritten im TV nicht "vollwertig".
    "Vollwertig" ist also irgendwo etwas "schwammig". Vor allem: den kleinen Hörer interessiert es eigentlich gar nicht, daß die Sendung auch schon bei WDR5 gelaufen ist. Der freut sich nur, daß er sich den Rest von WDR5 nicht antun muss und NUR Sendungen für seine Altersklasse laufen. Zumal er WDR5 in Bremen auch gar nicht empfangen kann.
    Nach meiner Definition von "vollwertig" wäre auch ein Programm bestehend aus Schlagzeilen, Wetter, Verkehr, Blitzer, Promitalk/Dummgelaber und Musik keinesfalls vollwertig. Also fast alle... :D
     
  10. freiwild

    freiwild Benutzer

    Das Thema ist bereits im DAB-Bundesmux-Thread angesprochen worden. Damit sie nicht untergehen, hier die entsprechenden Beiträge, einschließlich meiner eigenen.

     
  11. RadioWissenD

    RadioWissenD Benutzer

    Das Wort "Vollprogramm" und "Kinderradio" darfst du gar nicht in einen Topf tun. Dass ein Kinderradio wie Kiraka nicht 10 Stunden Live-Programm oder informell-hochwertiges Programm betreibt, ist doch logisch. Der WDR wird sich schon dabei was gedacht haben. Und für die Kinder gibts nur zwei Entscheidungen: entweder man mag es oder man mag es nicht. Und dass, was Kiraka betreibt, dürfte ausreichen.
     
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Das interessiert nur die Großen, die das Programm eh nicht hören, aber dennoch was an ihm auszusetzen haben. :wow:

    ...wie Erwachsene nunmal so sind.
     
  13. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    [OT]
    Du willst doch nicht ernsthaft die Behauptung aufstellen, sie seien es?
    [/OT]
     
    Mannis Fan gefällt das.
  14. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Hallo,
    also ich hab mir die Seite von Kiraka jetzt auch mal angeschaut und ich muss sagen: Einbisschen persönlicher hätte man schonsein können.
    Ichmeine: da schreibt ja manch anderer Sender viel ausführlicheres zu den Programmschwerpunkten und Kinder interessiert es doch gerade, wer da am Minkrofon ist, was diese Person so macht usw.
    Auf jeden Fall sind mir die programmInfos einbisschen sehr kurz gehalten aber gut, hier geht es ja um ein bundesweites Kinderradio allgemein. Gruß
    Sunshiner
     
  15. exhörer

    exhörer Benutzer

    Für welches Alter soll das Programm gedacht sein?

    Unter 10 hört praktisch niemand Radio, und danach werden als erstes die übelsten Dudelsender eingeschaltet (Gruppendynamik durch die Schule). "Richtiges" Radio ist für U15 vollkommen uninteressant.
     
  16. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Schlechter Geschmack ist doch das Vorrecht der Teenager. Wir reden hier aber von Kindern, also in diesem Zusammenhang alle unter 12.
     
  17. iro

    iro Benutzer

    Kann ich so nicht bestätigen. Ganz im Gegenteil. Es wird nur nicht "einfach so" eingeschaltet, sondern ganz gezielt zu der Zeit, wo die wenigen Kindersendungen im Radio laufen. Z.B. der Kakadu bei DKultur um 13.30 Uhr.
    Oder der Hit überhaupt - und eine gute Möglichkeit Kinder ans Radio heranzuführen: Die ARD-Kinderradionacht, die auch gleich heutige Interaktions- und Kommunikationsmöglichkeiten wie Chat und Telefon mit einbezieht.

    Also eigentlich wie bei uns früher mit dem TV, als es noch keinen KiKa gab, sondern man ganz gezielt zu einer bestimmten Uhrzeit einschalten musste.
     
  18. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Zu den größten Krankheiten unserer Gesellschaft gehört der wahnhafte Glaube daran, dass man bestimmte Dinge zielgruppengenau anbieten müsste, für jeden Altersstufe, für jeden Sozialstatus, für jede regionale Disposition etwas jeweils genau auf diese Gruppe Zugeschnittenes. Im Falle von Radio und Fernsehen führt dies zum Wildwuchs der Spartensender udn Zielgruppenprogramme.
    Ein wirklich gutes Radioprogramm wäre für jedes Alter spannend, unterhaltsam und interessant. - Nur will sich niemand die Mühe machen.
     
    br-radio gefällt das.
  19. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Mannis F.: genau das ist auch der Sinn von öffentlich-rechtlich!
     
  20. FrankSch

    FrankSch Benutzer

    Das ist so als wenn man behauptet ein wirklich gutes Essen schmeckt jedem. Das kann nicht funktionieren. Dafür gehen die Geschmäcker zu weit auseinander, nicht nur beim Essen.
     
  21. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    @FrankSch

    Du machts bei dieser Analogie einen Denkfehler. Ich rede nicht von einem guten Essen (denn das wäre nur eine Sendung), sondern von einem guten Restaurant mit kompletter Speisekarte (das ist der ganze Sender mit komplettem Programm).
     
  22. Bend It

    Bend It Benutzer

    Erwachsene machen Radio für Kinder. Das KANN nicht funktionieren.
    Die Radiomacher sollten sich das Medienverhalten der Kids mal anschauen
    und eine einfache Frage stellen: In welchem Kinderzimmer steht noch ein Radio?
     
  23. Public Enemy

    Public Enemy Benutzer

    In den Zimmern meiner Kinder steht jeweils eins. Und das wird auch gut genutzt. Und hier läuft auch gern Radio Teddy; ebenso im Auto, wenn die Kids dabei sind.

    Klar finden Erwachsene es nervig, wenn auf dem Kinderradio Werbung und Jingles laufen. Aber die Kids sehen dass anders. Die wollen, dass ihr Radiosender so klingt, wie der von den Großen. Und sind keineswegs davon genervt. Für Erwachsene mag Radio Teddy durchaus nervig sein (auch für mich), aber die Kids stehen drauf.

    Grundsätzlich: Ein werbefreies Kinderradio kann es nur von den öffentlich rechtlichen geben. Da die Mediaanalyse erst Hörer ab 10 Jahre in die Wertung aufnimmt, kann ein Kinderradio nie messbare Reichweite aufbauen. Also verzichtest man auf messbare Reichweite und Werbeeinnahmen und finanziert den Sender über Gebühren oder man ist halt gezwungen, den Spagat hinzubekommen, Kinder und Erwachsene gleichermaßen anzusprechen. Jedenfalls solange, wie die MA so ist wie sie ist.
     
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Also ich kenne noch ein Radio Teddy aus der Zeit, als man dort noch innovatives und vor allem familienfreundliches Radio zu machen versuchte. Seit BB-Radio dort das Sagen hat, ist es nur noch kindgerechte Dudelei, die entweder die Kids nervt oder die Erwachsenen.
     
    Makeitso gefällt das.
  25. Public Enemy

    Public Enemy Benutzer

    Das mag ja sein. Allerdings gäbe es Radio Teddy schon lange nicht mehr, wenn alles so geblieben wäre wie gehabt. Der Sender war kurz vor der Insolvenz.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen