1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

90er-Tag bei Bremen Vier

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von inblubb, 01. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. inblubb

    inblubb Benutzer

    Am heutigen Pfingstmontag ist bei Bremen Vier den ganzen Tag 90er Tag. Was ist eure Meinnung? Identisch mit den Tagen auf N-Joy, WDR2 und co. oder schon besonders?
     
  2. Hallenser78

    Hallenser78 Benutzer

    AW: 90er Tag bei Bremen Vier

    Genauso langweilig wie auf den anderen Sendern...Alles halbherzig,Eurodance usw. der in den neunzigern sehr angesagt war läuft auch auf Bremen 4 quasi nicht. Warum nur traut sich keiner das ganze mal richtig durch zuziehen.Die letzten die es gut und richtig gemacht haben,war Fritz vor einigen Jahren.Da lief einfach alles.:D
     
  3. DJ-Denny

    DJ-Denny Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    6 Uhr
    Pet Shop Boys Being boring
    Massive Attack Unfinished symphathy
    Die Toten Hosen Unsterblich
    Incognito Always there
    Fool's Garden Lemon tree
    Des'ree Fell so high
    Depeche Mode It's no good
    Peter Andre Flava
    The Cranberries Promises
    Joan Secada Just another day
    Lauryn Hill Doo-wop (Taht thing)
    Tom Petty Free falling
    Shanice I love your smile
    Michael Learns to Rock Wild woman
    7 Uhr
    Laid Back Bakerman
    Zhané Hey Mr DJ
    Glow Mr Brown
    Lutricia Mc Neal Stranded
    a-ha Crying in the rain
    Suzanne Vega Tom's diner
    Oasis Don't look back in anger
    Artful Dodger Moving too fast
    Brian Adams, Rod Stewart & Sting All for love
    Luther Vandross & Janet Jackson The best things in life are free
    The Rembrandts Just the way it is, baby
    Roxette Sleeping in my car
    The Baloved Sweet harmony
    Dusty Springfield In private
    8 Uhr
    Pamela Mitchell & Romeo Spike It takes two (Deeper love)
    Spice Girls 2 become 1
    U2 Hold me, Thrill me, kiss me, kill me
    Cher Love and understanding
    Terence Trent D'Arby Delicate
    CeCe Peniston Finaly '97
    Aerosmith I don't want to miss a thing
    DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince Summertime
    Counting Crows Mr. Jones
    Crystal Waters 100% pure love
    Fury in the Slaughterhouse Time to wonder
    Shakespeare Sisters Helo (Turn the radio on)
    Bob Marley Iron lion zion
    Venessa Paradis Be my baby
    9 Uhr
    Londonbeat I've been thinking about you
    R.E.M Shiny happy people
    Notorius B.I.G. Mo money mo problems
    The Rolling Stones Sex drive
    Beats International Dub be good to me (Just be good to me)
    Hootie The Blowfish Hold my hand
    M People Moving on up
    Lenny Kravitz It ain't over till it's over
    Tina Turner Golden eye
    Roachford This generation
    Madonna Justify my love
    The Fugees Killing my softly
    Jimmy Nail Ain't no doubt
    Smoke City Underwater love
    10 Uhr
    The Farm All togheter now
    Jewel Foolish Games
    Del Amitri Always the last to know
    The KLF Justified and ancient
    Annie Lennox Little bird
    Shabba Ranks Mr. Loverman
    Felix Don't you want me
    Missy Elliot All in my grill
    Simple Minds Hypnotised
    Dr Motte Sunshine
    Sugar Ray Everey morning
    Seal Fly like an eagle
    Monie love It's a shame
    Janet Jackson Whoops now
    11 Uhr
    Deee-Lite Groove is in the heart
    Blur Beetlebum
    Sheryl Crow Can't cry anymore
    Joshua Kedison Jessie
    Culture Beat Inside out
    Will Smith Gettin' jiggy with it
    Freakpower Turn on, tune in, cop out
    B-Zet Everlasting pictures
    Jennifer Paige Crush
    Mighty Dub Kats Magic carpet ride
    Smash Mouth Allstar
    The Roots You got me
    Jam & Spoon Right in the night
    12 Uhr
    De La Soul Ring ring ring
    Christina Aguliera What a girl wants
    Chumbawamba Tubthumping
    Charles & Eddie Would I lie to you?
    Shania Twain That don't impress me much
    Tom Petty Learning to fly
    Apollo Four Forty Ain't talking 'bout dub
    Lisa Loeb I do
    Chaka Demus & Pliers Twist and shout
    Natalie Imbruglia Torn
    Dr Alban It's my life
    Sisters With Voices Right here
    Tarkan Shikidim


    Naja für Eurodance Freunde war noch nicht wirklich viel dabei.Von dem Punkt her also N-Joy damals besser.
    Aber über einige 90er hab ich mich schon gefreut. Allerdings kamen die auch damals bei N-Joy am 90er Tag. Warten wir mal ab was noch kommt
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Die 90er waren sowieso das langweiligste Musikjahrzehnt meines Lebens. Das reisst mich alles nicht vom Hocker!
     
  5. AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Dann bist du sicher nicht in den 90ern aufgewachsen. Die Musik damals war doch sehr abwechslungsreich. Anfang der 90er war noch Popmusik im Stil der 80er angesagt (wie z.B. All together now von The Farm), dann kam die Eurodancewelle, später waren auch Balladen wieder in (Without you, My heart will go on...). In England war Britpop das alles beherrschende Thema (Blur vs. Oasis), aus Amerika kam HipHop und Rap (Coolio, Eminem...). Zwischendurch war auch Covern wieder angesagt.

    Als langweiligstes Musikjahrzehnt empfinde ich persönlich die 80er. Erst der ganze NDW-Kram und ansonsten fast nur mainstreamige Popnummern. Allerdings muss ich auch zugeben, dass es in den 80ern einige richtig starke Titel gab - und mir langsam immer mehr Musik aus diesem Jahrzenht zusagt.

    Zu Bremen Vier: Etwas mehr Mut bei der Musikauswahl könnte wirklich nicht schaden. Interpreten wie 2 Unlimited, Twenty 4 Seven oder Masterboy waren damals sehr erfolgreich. Deshalb sollten sie bei einem 90er-Tag auf keinen Fall fehlen. hr3 z.B. spielt solche Musik auch heute noch an jedem zweiten Samstagabend.

    Noch einige Vorschläge meinerseits:
    East 17 - House of love / 1992 #1 SE
    2 Brothers on the 4th Floor - Dreams (will come alive) / 1994 #1 NL
    Unique II - Break my stride / 1996 #1 AT
    Embrace - Come back to what you know / 1998 #6 UK
     
  6. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Bevor jetzt hier wieder lustige Songlisten mit "hätte man spielen können" aufkommen, verweise ich auf den entsprechenden Thread:

    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=38916

    80er oder 90er-Tage im Radio können auch gut sein. Es kommt immer darauf an, was man draus macht.
     
  7. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Und das ist sehr gut so! :cool:
     
  8. DJ

    DJ Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    So leid es mir tut, aber ich muss mich da echt den Leuten anschließen, die mehr Eurodance bei einem 90ger Tag fordern. Das war nun mal die bestimmende Musikrichtung der 90ger. Frag mich nur, weshalb sich keiner richtig ran traut. Immer nur Mainstream ist doch langweilig, obwohl schon doch das ein oder ander Stück dabei war, was lange nicht im Radio lief. Und dann noch diese weichgespülten Mädels (Moderatorinnen )... Kam mir an diesem Tag etwas vor wie bei 9live gerade bei Tina Middendorf dachte ich sie wolle nebenbei noch ein paar Wolldecken verkaufen. Traut sich denn keiner mehr was ? Schade dass Peter Mack abgesägt wurde. Würde so gerne mal wieder ne richtig gute Frau im Radio hören. Leider hat Daniela Sadri das an Pfingsten auch nicht so richtig gewuppt.
     
  9. Backschaft

    Backschaft Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Sehr richtig! Wir veranstalten seit ca. zwei Jahren alle paar Monate ne 90er Party in Bremerhaven und die Leute gehen vor allem bei Dancefloor ab. Haddaway, Dr. Alban, Masterboy... könnte hunderte aufzählen. Und natürlich die Pop-Schiene mit DJ Bobo, Ace of Base usw.
    Da hätten sich also sicherlich noch mehr Leute gefreut. Immerhin: Als ich abends ins Auto stieg und den Schlüssel rumdrehte, kam aus den Boxen just in dem Moment: "Didi nanana" - Saturday Night von Whigfield. Hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert *g*
     
  10. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Tja, da kann auch ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Eurodance aber auch Techno waren die bestimmenden Trends jener Zeit und fanden selbstverständlich auch im Radio statt. Das davon heute gerade mal 10% (grob geschätzt) sich im Radio wiederfinden, ist für mich ein weiterer Beleg, das man in Sachen "Hits" immer nur zur "Spitze des Eisbergs" greift und den Rest erst gar nicht zu fassen bekommt. Pophits gab es selbstverständlich auch in den Neunzigern und auch so manche Popgroße der Achtziger hat in den Neunzigern noch den ein oder anderen Hit gehabt. Nur war dies eine von vielen Musikrichtungen bzw. Genres die es in diesem Jahrzehnt gab. Grunche ist da sicher auch noch so ein Beispiel, was erst mit der Bekanntheit von Nirvana so richtig in Fahrt kam.

    Was den Auszug der Bremen 4 Playlist angeht, so hat man meiner Meinung nach recht viele "Neunziger Standart Titel" eingebaut, die sich häufig auch Playlisten anderer Radiosender wiederfinden lassen. Große Überraschungen habe ich da jetzt nicht gesehen. Insgesammt ein recht netter Queerschnitt durch die Musik der Neunziger, ohne dabei das Gewicht zu stark auf eine Musikrichtung zu legen. Nur spiegelt dies nicht unbedingt die Musiktrends jener Zeit wieder, sondern stellt wohlmöglich für Nichtmusikkenner die Neunziger in einem völlig anderen Licht dar.
     
  11. black2white

    black2white Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Sind es so konservative Sprecherinnen gewesen, die sich cooles Moderations-Vokabular aufgezwungenen haben? Schade! Warum hat Radio Bremen 4 nicht seine Stimmen aus den 90er Jahren re-aktiviert? Erik Foerster fällt mir spontan ein, der hat damals viel Musik von dem gespielt was hier so vermisst wurde.
     
  12. DJ

    DJ Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Oder um mal ne tolle Frau der 90ger bei Bremen 4 zu nennen: Tina Busch
    Sie hätte bestimmt für einen Tag als Gastmoderatorin zur Verfügung gestanden.
     
  13. frankygrappa

    frankygrappa Benutzer

    AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Erik Foerster, einfach nur genial, was macht der eigentlich!?

    Oder Mareike Schumerus, super Stimme. Oder Moni Grey. Wo sind sie alle nur geblieben?
     
  14. AW: 90er-Tag bei Bremen Vier

    Der Vollständigkeit halber hier noch die Playlist von 13 bis 24 Uhr:

    13 Uhr Lenny Kravitz Are you gonna go my way
    En Vogue Don't let go
    Faith Hill This kiss
    Scatman John Scatman's world
    Mark Morrison Return of the Mack
    Paula Abdul Rush rush
    Moloko Sing it back
    Hootie & The Blowfish Only wanna be with you
    Diana King Shy guy
    Fatboy Slim The Rockafeller Skank
    The Cranberries Zombie
    Khaled Aisha
    IC Lyte Cold as a rock party
    14 Uhr Bad Religion Punk Rock Song
    Garbage The world is not enough
    Nightcrawlers Push the feeling on
    Mase What you want
    The Lightning Seeds feat. David Baddiel & Frank Skinner Three lions
    Marc Anthony I need to know
    The Goo Goo Dolls Slide
    La Bouche Sweet dreams
    Take That Everything changes
    The Rolling Stones Love is strong
    Die Fantastischen Vier MfG
    Madonna Rain
    Eternal I wanna be the only one
    15 Uhr The Bucketheads The bomb
    M People Don't look any further
    Blur Song 2
    The Chimes I still haven't found what I'm looking for
    Vanilla Ice Ice ice baby
    Kylie Minogue & Nick Cave Where the wild roses grow
    Erasure Always
    Republica Ready to go
    Loona Bailando
    Marky Mark & Prince Ital Joe United
    Smash Mouth Walking on the sun
    Chrystel Waters Gypsy woman
    Inner Circle Rock with you
    Jennifer Lopez If you had my love
    Was Not Was Papa was a rolling stone
    16 Uhr Babylon Zoo Spaceman
    Massive Attack Safe from harm
    Lou Bega Mambo No. Five
    Enigma Sadness
    Stereo MCs Step it out
    Sparkle Be careful
    Daft Punk Around the world
    H-Blockx Move
    Touch and go Would you...?
    Ginuwine Pony
    Anouk Nobody's wife
    The Prodigy Breath
    No Doubt Don't speak
    US3 Cantaloop
    17 Uhr Heavy D. & The Boyz Now that we've found love
    Eros Ramazzotti Cose della vita - Can't stop thinking of you
    Depeche Mode Policy of truth
    AC/DC Thunderstruck
    Natalie Imbruglia Wishing I was there
    Westernhagen Willenlos
    Kate Yanai Summer dreamin' (Bacardi feeling)
    Stiltskin Inside
    Culture Beat Mr. Vain
    Joan Osborne One of us
    Robbie Williams Old before I die
    Backstreet Boys QUIT PLAYING GAMES (WITH MY HEART)
    Chicane Saltwater
    Shinehead Jamaican in New York (Englishman in New York)
    18 Uhr Faithless Insomnia
    Shanks & Bigfoot Sweet like chocolate
    Fastball The way
    Banderas This is your life
    Robert Palmer I'LL BE YOUR BABY TONIGHT
    Jovanotti Serenata Rap
    Dario G SUNCHYME
    Jamiroquai Cosmic girl
    DJ Bobo Everybody
    Lene Marlin Unforgivable sinner
    Luniz I got 5 on it
    Sheryl Crow ALL I WANNA DO
    Yello Oh yeah
    19 Uhr Metallica Whiskey in the jar
    Olive You're not alone
    Ini Kamoze Here comes the hotstepper
    Karen Ramirez Looking for love
    Cornershop Brimful of Asha
    Puff Daddy Can't nobody hold me down
    Tin Tin Out What I am
    Kris Kross Jump
    Tori Amos Professional widow
    Aerosmith Pink
    Whigfield Saturday night
    Bloodhound Gang Along comes Mary
    Madonna Vogue
    Dru Hill In my bed
    20 Uhr Nomad I wanna give you devotion
    Die Ärzte Schunder-Song
    C & C Music Factory Gonna make you sweat (Everybody dance now)
    Lenny Kravitz If you can't say no
    Captain Hollywood Project More and more
    Stone Temple Pilots Interstate love song
    Whitney Houston I'm your baby tonight
    Montell Jordan This is how we do it
    Ann Lee 2 times
    Echt Du trägst keine Liebe in dir
    Bryan Adams WHEN YOU'RE GONE
    Blackstreet No diggity
    Bell Book & Candle Rescue me
    Faith No More We care a lot
    Pras Ghetto supastar (That is what you are)
    21 Uhr pato Banton Baby come back
    Leftfield Release the pressure
    Lisa Stansfield The real thing
    Busta Rhymes Woo hah!! Got you all in check
    Magic Affair Omen III
    U2 Sweetest thing
    Ultra Naté Free
    Simple Minds She's a river
    Christina Aguilera Genie in a bottle
    The Prodigy Smack my bitch up
    Massive Attack Teardrop
    New Radicals You get what you give
    Stereo MC's Connected
    Roxette Crash! Boom! Bang!
    22 Uhr 2 Pac Changes
    Snap Welcome to tomorrow (Are you ready?)
    Beck Loser
    Cultured Pearls Tic toc
    The Rembrandts JOHNNY HAVE YOU SEEN HER?
    Enigma RETURN TO INNOCENCE
    Wamdue Project King of my castle
    All-4-One I swear
    Lene Marlin SITTING DOWN HERE
    Big Mountain Baby, I love your way
    Texas SUMMER SON
    Backstreet Boys We've got it goin' on
    4 Non Blondes What's up
    23 Uhr Robbie Williams Millennium
    All Saints Never ever
    Duran Duran Ordinary world
    X-Perience A neverending dream
    Color Me Badd I wanna sex you up
    Sophie B. Hawkins Right beside you
    Soultans Can't take my hands off you
    The Offspring Why don't you get a job
    Bellini Samba de Janeiro
    MC Hammer U can't touch this (You can't touch this)
    Donna Lewis I LOVE YOU ALWAYS FOREVER
    DJ Tonka She knows you
    Inxs Beautiful girl
    Jennifer Lopez Waiting for tonight
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen