1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Westerwaldelch, 03. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Hallo,

    ich muss sagen, früher in den 80er Jahren fand ich auch das ARD-Nachtprogramm ganz gut. Von 22:30 Uhr bis 4:00 Uhr lief der ARD-Nachtexpress und gleich im Anschluss von 4:00 Uhr bis 6:00 Uhr der ARD-Radiowecker.

    Jede ARD-Anstalt hatte ihren bestimmten Tag in der Woche, wo man dann für ganz Deutschland ein bunt gemischtes Programm aus Pophits & Schlagern, zusammenstellte. Dazu gab es dann auch noch die Verkehrsmeldungen für ganz Deutschland. Gerade wenn man dann auf der Autobahn unterwegs war, fand ich den bunten Mix wirklich sehr gut. Damals vor rund 20 Jahren konnte man davon ausgehen, das viele Rundfunkanstalten mit mindestens einem Sender, manchmal sogar zwei oder drei (?) angeschlossen waren.

    Heute meinen viele ARD-Sender, sie müssten ihr eigenes 24 Stunden-Programm senden. Das finde ich echt schade. Einige Sender wie z.B. der Norddeutsche Rundfunk (NDR) oder der heutige Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) sind noch nicht einmal mit einer einzigen Welle vertreten und angeschlossen :(

    Hat das gemeinsame ARD-Nachtprogramm also keine Zukunft mehr ? Mir ist aufgefallen, das schon vor einigen Jahren der Programmstart des ARD-Nachtexpress von 22:30 Uhr auf 0:00 Uhr nach hinten gesetzt und so letztlich die Sendung verkürzt wurde :(

    Andere Sender sind anstatt bis 6 Uhr, nur bis 5 Uhr dabei. Ich kann mich dran erinnern, als wir vor Jahren Nachts einmal nach Östterreich gefahren sind, überquerten wir kurz nach 5 Uhr auf der A3 die Landesgrenze von Hessen nach Bayern. Der ARD-Nachtexpress kam vom Bayrischen Rundfunk aus München. Während das Programm nach 5 Uhr im Hessischen Rundfunk noch lief, wollten wir da wir uns nun schon in Bayern befanden auf einen Sender des BR umschalten auf dem der ARD-Radiowecker lief. Aber denkste ! - Da kam das ARD-Nachtprogramm aus München vom BR und der einzige angeschlossene Sender war wohl BR1 und die hatten schon um 5 Uhr abgeschaltet. Ich persönlich finde das schon etwas seltsam und merkwürdig, das man dann das eigene Nachtprogramm das man Bundesweit für die ARD gestaltet, dann auf keinem einzigen eigenen Sender übernimmt ?

    Wie sind Eure Meinungen zum ARD-Nachtprogramm ? Es gibt ja neben dem ARD-Nachtexpress/ARD Radiowecker auch noch die ARD-Popnacht und das ARD-Nachtkonzert. Interessanterweise waren vor rund 20 Jahren sogar viele Popwellen beim ARD-Nachtexpress/ARD Radiowecker dabei anstatt bei der ARD-Popnacht ? (erinnern kann ich mich z.B. an WDR2 und HR3)

    Letztlich denke ich, kann man mit einem gemeinsamen ARD-Nachtprogramm wertvolle Gelder und auch Rundfunkgebühren einsparen, die man auf der anderen Seite in die Qualität der Programme stecken kann.
     
  2. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Falsch. Es muß heißen: "...die man auf der anderen Seite in seichte Gewinnspiele und ähnliche Promotion-Maßnahmen stecken kann."

    Ansonsten kommt mir das Thema irgendwie bekannt vor.


    Gruß TSD
     
  3. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    @ tondose: ÄÄÄhrlich Deine Meinung..... bin leicht irritiert und tendenziell noch etwas mehr entsetzt.... ????
     
  4. mw_88

    mw_88 Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Ich nicht. ;)
     
  5. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    na so ganz kann ich Euch im Moment leider nicht folgen ? Stehe ich gerade auf der Leitung oder wie meint ihr das ?
     
  6. grün

    grün Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Ich finde, man sollte es so lassen, wie es ist und den ARD-Anstalten selbst überlassen, ob sie sich mit einzelnen (oder allen) Wellen am Nachtexpress bzw. der Popnacht beteiligen. Es ist einfach eine Frage der Finanzkraft und eine des Wettbewerbs gegenüber den Privatsendern.
     
  7. mw_88

    mw_88 Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker



    Nein Westerwaldelch du stehst nicht auf der Leitung. Du hast deine Meinung geäussert, die ich weitgehenst nachvollziehen kann.
    Ich denke dass Tondose deinen Post in den 'falschen Hals' bekommen hat..

    :confused:
     
  8. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Ja vor etwa 20 Jahren sind nach und nach immer mehr Programme aus der ARD-Nachtversorgung "ausgestiegen"; ich glaube den Anfang machte SWF3 kurz darauf gefolgt von NDR 2.
    Ich fand den Schritt von NDR 2 damals überfällig, weil mir die Nachtversorgung von vielen Funkhäusern nicht zusagte (SWF, SDR, hr) - andere waren wiederum doch sehr abwechslungreich in meinen Augen (SFB, WDR aber auch der NDR selbst).
    Damals stand ich in regem Briefwechsel mit dem NDR und erfuhr das eigentlich viele Hörer ein eigenes NDR 2 - Nachtprogramm favorisierten.
    Das nun fast alle NDR-Wellen eigene Nachtsendungen anbieten - darüber kann man natürlich streiten, aber ich finde daran nichts verwerfliches, zumal das Nachtprogramm von NDR 4 einzigartig ist (Nachtclub und Nightlounge).
    Es stimmt, dass manche Funkhäuser den Radiowecker auf mehreren Wellen ausstrahlten - der WDR sendete zumindest die zweite Stunde des Radioweckers eine kurze Zeit lang auf allen Wellen, denn: die Popnacht endete seinerzeit um 2 Uhr, danach übernahm WDR 1 den ARD-Nachtexpreß/ARD-Radiowecker. WDR 2 und WDR 5 übernahmen ab 0.05 Uhr den Nachtexpreß/Radiowecker, WDR 4 sogar schon ab 22.30 Uhr und WDR 3 wurde eine Zeit lang nach Ende des ARD-Nachtkonzerts aufgeschaltet.
    Die ARD-Popnacht ist aber im Sendegebiet des NDR wieder zu hören und zwar über DAB auf NDR 2 Plus.
    Ob ein gemeinsames Nachtprogramm tatsächlich Kosten einspart vermag ich nicht zu beurteilen. Schön wäre aber schon eine Welle, die nachts von Flensburg bis Garmisch ein flottes Nachtprogramm bringt. Übrigens ist auch die NDR 1 Nacht (wenn sie nicht aus Hannover kommt) für mich durchaus hörbar.
     
  9. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    @ grün:

    Ja vermutlich hast Du recht, das es auch mit der Finanzkraft der einzelnen ARD-Anstalten verbunden ist.

    Ich fand es halt früher ganz schön, wenn man am späten Abend im nördlichen Deutschland los fuhr und dann eine Sendung durch Nordrhein-Westfalen und Hessen hindurch bis nach Bayern verfolgen konnte und schon wusste, was einen evtl. im weiteren Streckenverlauf für Staus im Süden erwarten.

    Jeder Sender meint halt heute, er müsste sein eigenes Nachtprogramm bringen, was ich für vollkommen überflüssig halte. Sogar Bayern3 das über viele Jahre hinweg das Nachtprogramm von SWR3 (bzw. früher SWF3) übernommen hat, scheint heute ein eigenes Nachtprogramm zu senden.
     
  10. grün

    grün Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Sie "scheinen es nicht nur zu senden", sie machen es. Seit dem 07.01.08.:)
     
  11. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Hallo ndr-2de,

    ja das wäre schon nicht schlecht. Ein flottes Programm das in ganz Deutschland auf UKW zu hören ist. Nur gibt es in den meisten Gebieten kaum noch freie UKW-Fequenzen, so dass es schon daran scheitert :(

    Was den ARD-Nachtexpress /ARD Radiowecker betrifft, so finde ich, war dieser auch früher abwechslungsreicher. Ich meine es war oftmals wirklich ein bunter Mix aus Pop/Rock/Schlagern oder auch mal instrumentaler Musik. Quasi für alle etwas dabei und nicht so eintönig wie die meisten Sender heute sind. Entweder spielen die heute den ganzen Tag nur Pop oder den ganzen Tag nur Schlager. Aber wo gibt es die gemischte Welle, die eben aus jedem Bereich was spielt ???

    Vermutlich war das Musikprogramm früher im ARD-Nachtexpress und dem anschließenden ARD-Radiowecker auch deshalb abwechslungsreicher da mehrere Popwellen angeschlossen waren. Heute besteht dieses Nachtprogramm der ARD ja überwiegend nur noch aus Schlagerwellen (WDR4, SWR4, HR4 usw.) Die Popwellen (HR3, WDR2 usw.) machen wie schon erwähnt zumeist ihr eigenes Programm.
     
  12. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Wenn die ARD so weitermacht, dann gewisst nicht. Denn ich denke, es läuft darauf hinaus, dass wirklich jede Anstalt ihr eigenes Nachtprogramm fährt.

    Ja, super, als stünden die Öffentlich-Rechtlichen besser da, wenn jede Anstalt ihr eigenes Programm sendete. Wo ist der Unterschied, ob "Born in the USA" von Bruce Springsteen in Hamburg vom NDR oder SWR gehört wird?

    Zustimmung.

    Er meinte die ARD-Nacht.
     
  13. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Damals als das ARD-Nachtprogramm um 22.30 Uhr begann hieß die erste Schiene "Bis Zwei Dabei" und ich freute mich damals immer, wenn es alle 4 Wochen vom NDR aus Hannover kam (die haben damals nicht so ein langweiliges Programm wie heute gesendet). Ich habe damals oft nach Anruf beim Musikredakteuer (bzw. auch Moderator) Hans-Georg Martin vorab das Sendeprotokoll bekommen und konnte so supi mitschneiden. So ein "Service" wäre heute wohl undenkbar. Ich habe diese Sendeprotokolle natürlich aufgehoben und feinsäuberlich abgeheftet.
    Zum Einschlafen fand ich damals persönlich im Gegensatz dazu z. B. die Sendung, wenn der hr an der Reihe war. 50% der Musik wurden von Tanzorchestern bestritten, dazu dann auch noch sehr viele Schlager.
    Ich persönlich kann mich in Sachen "Nachtversorgung" hier im NDR-Sendegebiet nicht beklagen: die NDR 2 - Nacht bringt gute Musik, der Nachtclub auf NDR 4 mit anschließender Nightlounge ist auch top und auch die Schlagerfans haben mit der NDR 1 - Nacht "Ihre" Musik.
    Derzeit hätte der NDR gar keine "freie Welle" mehr für das ARD-Nachtprogramm (außer NDR 1 über DAB).
    PS: Auch der ARD-Radiowecker früher vom SFB mit Henning Voßkamp oder Jürgen Jürgens war in meinen Augen Kult.
     
  14. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Meine Güte, wie man's macht, es ist falsch.
    Während hier allerorts für abwechslungsreiches Radio plädiert wird, fordert Ihr nun auf einmal ein Zusammenschalten, auch mehrerer Wellen einer Anstalt?
    Ist doch klar, dass am liebsten jeder Sender sein eigenes Nachtprogramm fährt, statt irgendwelchen Humbug vom anderen Ende der Republik zu übernehmen.
     
  15. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Genau diese Meinung sehe ich aber gerade aus einem anderen Augenwinkel und würde folgenden Satz von Stefan Zinke unterstreichen:

    Wo ist der Unterschied, ob "Born in the USA" von Bruce Springsteen in Hamburg vom NDR oder SWR gehört wird?
     
  16. Persil

    Persil Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Wenn man sich z.B. mal das Nacht-"Programm" von N-Joy anhört, dann wäre ein Zusammenschluss mit anderen Wellen sinnvoll. Musik nonsop ohne Moderation - das kann mein MP3-Player auch.

    Wenn die sich trotz der Gebühren keinen eigenen Nachtmoderator leisten wollen, dann könnten sie sich wenigstens mit einer anderen, moderierten Welle zusammen schließen.
     
  17. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    @ Persil
    Ja, die Jugendwelle N-Joy vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) könnte sich eventuell mit der Jugendwelle WDR-Einslive vom Westdeutschen Rundfunk zusammen tun. Oder die ARD-Popnacht übernehmen ?
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Wo gibt es denn eine "Jugendwelle", in der es nachts moderierte Sendungen gibt, auf die sich N-Joy aufschalten könnte? :confused:
     
  19. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Beide lassen den Computer ran und spielen nonstop ihre typische Musik, das mag zwar kostengünstig und bequem sein, aber für einen öffentlich-rechtlichen Sender ist es irgendwie auch arm...
     
  20. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Führen sie eine weniger "arme" Lösung, die öffentlich-rechtlichen, ginge hier doch gleich das Geschrei wieder los!


    Gruß TSD
     
  21. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Umso mehr ich über das gemeinsame Nachtprogramm der öffentlich rechtlichen Anstalten nachdenke, umso mehr meine ich fast, das es sich bei den Sendungen "ARD-Nachtexpress" und "ARD-Radiowecker" fast schon um "Kultsendungen" handelt, wo es schade wäre, wenn Sie abgeschafft und eingestellt würden.

    Ich habe gerade mal überlegt, wie eigentlich das Wochenschema vor rund 20 Jahren aus sah, bzw. an welchem Tag in der Woche, welcher Sender an der Reihe war. Irgendwie ging früher alles geordneter zu als heute, oder meine ich das nur ?

    Wenn ich mich recht erinnere, dann wurde jeweils in der gleichen Nacht in denen der ARD-Nachtexpress/ARD Radiowecker lief, auch die ARD-Popnacht und das ARD-Nachtkonzert von der entsprechenden Sendeanstalt gemacht. Es hatte den Vorteil, das man auch letztendlich nur einen Nachrichtensprecher brauchte und vermutlich weitere Kosten einsparen konnte. Eigentlich war das damals eine sinnvolle Sache.

    Ich hoffe, ich erinnere mich richtig an die Wocheneinteilung der ARD-Anstalten wie sie in den 80ern ausgesehen hat ? Ansonsten verbessert mich bitte:

    Samstag auf Sonntag: Südwestfunk, Baden Baden (SWF) / einmal im Monat der Saarländische Rundfunk, Saarbrücken (SR)
    Sonntag auf Montag: Norddeutscher Rundfunk, Hamburg (NDR)
    Montag auf Dienstag: Sender Freies Berlin, Berlin (SFB)
    Dienstag auf Mittwoch: Süddeutscher Rundfunk, Stuttgart (SDR)
    Mittwoch auf Donnerstag: Hessischer Rundfunk, Frankfurt (HR)
    Donnerstag auf Freitag: Bayrischer Rundfunk, München (BR)
    Freitag auf Samstag: Westdeutscher Rundfunk, Köln (WDR)
     
  22. grün

    grün Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Da hast Du sicherlich recht. Aber trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung. Es ist auch nicht notwendig, etwas zu ändern, da es ja seitens der finanzstärkeren ARD-Anstalten einen Finanzausgleich an die finanzschwächeren ARD-Anstalten gibt.
     
  23. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    Richtig Westerwaldelch - deine Aufstellung passt bis auf einen Fehler: Richtig ist das der NDR von Sonntag auf Montag den ARD-Nachtexpreß/ARD-Radiowecker sendete. Aber jede 4. Woche war Radio Bremen an der Reihe. Übrigens kam das Nachtprogramm jede vierte Woche vom NDR aus Hannover.
    Ob die ARD-Ppnacht immer von der Anstalt kam die den Nachtexpreß fuhr, weiß ich nicht mehr, aber das ARD-Nachtkonzert kam wohl immer von einen anderen ARD-Sender.
     
  24. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    @ndr2de

    Stimmt! Du hast natürlich Recht. Radio Bremen (RB) hatte ich ganz vergessen. Kann es sein, das der NDR auch schon mal aus dem Landesfunkhaus Kiel gesendet hat ? Jetzt wo Du vom NDR in Hannover sprichst, meine ich fast, ich hätte auch früher schon mal gehört: "Hier ist der ARD-Nachtexpress vom Norddeutschen Rundfunk in Kiel" - oder täusche ich mich da ?
     
  25. hassa0

    hassa0 Benutzer

    AW: ARD-Nachtexpress und ARD-Radiowecker

    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam der ARD-Nachtexpress über viele Jahre lang vom WDR. Zusammengestellt zunächst vom damaligen Musikredakteur Dieter Mitteldorf, später von Gabi Lang. Der NDR hat auch einige Zeit das ARD-Nachtprogramm aus Kiel ausgestrahlt, aber eher selten und unregelmässig. Wolf-Dieter Stubel hat dieses i.d.R. moderiert und auch die Musik zusammengestellt. Leider ist die musikalische Vielfalt auch im Zuge der Abschaffung von Bändern und Platten geringer geworden. Längst nicht alles von alledem ist digitalisiert worden und auch heute noch zu hören.
    Am besten war der Nachtexpress immer, wenn er vom SFB / RBB kam und Reinhard Meynen moderiert hat. Weiß jemand, ob er das noch macht ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen