1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Michael_Zimmer, 14. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michael_Zimmer

    Michael_Zimmer Gesperrter Benutzer

    Am Montag findet die Medienratsitzung der LMK statt, die darüber entscheidet wer die Koblenzer Frequenz 87,8 MHz erhält. Unter den Bewerbern ist auch ein Campus-Radio zu finden, wo RPR1. und der Mittelrhein-Verlag als Minderheitsgesellschafter mit an Board sind. Und ein Comback wagt damit auch Bernd Schmellencamp, der dieses Projekt betreuen wird.

    Quelle: http://www.rhein-zeitung.de/regiona...g-gehen-_arid,317329_arpage,2.html#articletop
     
  2. Whippet

    Whippet Benutzer

    AW: Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

    Und warum muss da RPR wieder seine Finger drin haben?
     
  3. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

    Das frage ich mich auch... Der Zustand der rheinland-pfälzischen Radiolandschaft ist äußerst bedenklich. Diese Eskapade mit bigFM Anfang des Jahres und nun auch noch dies... Klar, das ist nur eine Minderheitsbeteiligung, aber ich frage mich, was ein privates Unternehmen generell bei einem Uni-Radio zu suchen hat?
     
  4. laser558

    laser558 Benutzer

    AW: Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

    Das war wohl nix:

     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

    Wie alt war denn die Werbebroschüre, die der Teddy-Bewerbung beigelegen hat?
     
  6. Kreisel

    Kreisel Benutzer

  7. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    AW: Bernd Schmellencamp, Mittelrhein-Verlag und RPR1. starten Campus-Radio

    Wenn ich für die Frequenzvergabe verantwortlich gewesen wäre, hätte genau dieser Veranstalter den Zuschlag erhalten.

    Ein paar Jungs aus NRW hätten den Rheinland-Pfälzern dann mal gezeigt, wie ein richtig guter Dancesender klingt. Schade, dass es nichts geworden ist.
     
  8. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Eine Chance dürfte die Bewerbergruppe bereits haben. Das "Campus-Radio" hat sich erneut um die ausgeschriebenen UKW-Frequenzen in Koblenz beworben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen