1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitter Lemmer: Radio-Rentner

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JB, 01. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Der neue "Bitter Lemmer" ist da: Radio-Rentner

    Gruß in die Szene,
    J.B.
     
  2. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Was will uns der Dichter...?
    Was genau ist denn ein durchschnittlicher Privatsender?
    Und warum "wirken" die nur geradezu intellektuell?
    Gibt es keinen einzigen anspruchsvollen Privatsender?
    Was bedeutet genau "amtlich"?
    In wieweit sind die Verträge für freie Mitarbeiter bei ö-r-Anstalten Knebelverträge?
    Warum ist in diesem Zusammenhang das Wort "Menschenmaterial" notwendig?
    Welcher private Radiosender beschäftigt in nennenswerter Anzahl Reporter und Redakteure, die tatsächlich täglich am Ort des Geschehens stehen und von dort berichten?
    Wie groß ist der Anteil der privatwirtschaftlich betriebenen Radiosender, die tatsächlich vorhandene Regionalstudios mit Personal und Technik betreiben oder wenigstens ein Korrespondentenbüro haben oder mehr als einen Reporter, der im Sendegebiet unterwegs ist?
    Wie viele private Radiosender haben einen Betriebsrat?
    Warum trägt der Text überhaupt die Überschrift "Radio-Rentner"?

    FC
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Tja... [​IMG] Ich persönlich konnte nie klagen.


    Gruß TSD
     
  4. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    "Nehmen wir mal als Beispiel Hessen: FFH oder die Jugendwelle des amtlichen Hessischen Rundfunks - wo steht der Flohzirkus?"
    Naja, das eine ist ein Jugendsender, das andere ein AC-Sender in einem eher konservativen Flächenland.

    Mal ne Fachfrage: Was macht der Herr Bitterlemmer eigentlich, wenn er nicht seine Kolumne hier schreibt? Kann man ja nicht von leben ...
     
  5. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Zu Ende gelesen hätte ich den Beitrag sicherlich nicht, wenn es da nicht den ersten Fragesatz gegeben hätte:

    So las ich den Text jetzt mehrmals und konnte eine Antwort nicht finden, was natürlich daran liegen kann, dass ich die Satire, und als solche fasse ich den Beitrag erst einmal auf, nicht verstehe.

    Aber ich gab mir die Antwort selbst: Radiodeutschland ist doch auf dem Wege der Vergreisung, wenn damit ein Fortschreiten von Demenz als erstes Anzeichen gewertet werden kann. Und Radiodeutschland leidet an Demenz, weil das Hirn (= Radioverantwortliche) langsam aber sicher vergisst, was Radio gegenüber anderen Medien, einschließlich Tonträgern, auszeichnet. Und bei dieser Betrachtungsweise unterscheide ich jetzt nicht zwischen den privaten Wellen und den sich auf dem selben Markt tummelnden öffentlich-rechtlichen Anstalten.
     
  6. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

  7. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    @Ammerlaender: Vielleicht liegt die Satire ja darin daß der Autor seine eigene Eingangsfrage zum Schluß vergessen hat.


    Es bleibt für mich wie bei jedem seiner inhaltlich fürchterlich schlechten Ergüsse die erschreckende Feststellung: Wie kommt der Mann bei der Qualität seiner Beiträge ernsthaft auf die Idee Kurse für werdende Journalisten abzuhalten? Es wird einem Angst um Bang um die journalistische Zu(ku)nft der Radioreporter.
     
  8. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Vielleicht war es etwas ungeschickt, mit einem "Veteran" anzufangen, den die Wenigsten hier kennen.

    Sonny (Rocket) Hennig
    - Mitbegründer der deutschen Rockband "Ihre Kinder"
    - Radio Urgestein (Gong Nürnberg, RTL, 104.6...)


    Er ist im Moment der einzige Privatradiomann, der normal in Rente gegangen ist. Zumindest kenne ich keinen Zweiten.

    Im Gegenzug kenne ich aber genug aus meiner Generation, die der Branche den Rücken kehrten, oder heute von Hartz IV leben müssen, weil sie mit mit 50 bei einem Privaten nichts mehr verloren haben.
    (Die Wiederausgegrabenen bei NORA sind da wohl die Ausnahme)

    So verstehe ich zumindest den Anfang des aktuellen BITTER LEMMER... :cool:
     
  9. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Nun ja. Die dort angesprochene Regelung ist gewiss nicht perfekt - unter Knebelvetrtag verstehe ich allerdings ein Regelwerk, das nur einer Seite Vorteile verschafft, während die andere sich übermäßig abrackert, dabei unterdurchschnittlich bezahlt wird. Vor allem ist ein Knebelvertrag aber einer, der diese Regeln für sehr lange Zeit festlegt, ohne dass man da rauskommt - und das ist im Fall der ö-r nun wirklich nicht das "Problem".

    FC
     
  10. Wasserfall

    Wasserfall Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Immerhin verstehen die Leute von Extra 3 ihr Mundwerk besser als der Lemmer. Schon bitter. :D
     
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Von den Leuten, mit denen ich zwischen meinem 25 und 40 Lebensjahr rund 15 Jahre gemeinsam Radio gemacht habe und die damals älter waren als ich, ist (bis auf einen Techniker und eine Sekretärin) niemand bis zum Ruhestand beim Radio geblieben.

    Die ehemaligen "Morning men" sind entweder in der Tourismusbranche (Events), in die Beraterbranche oder in gänzlich andere Branchen (einer wurde Weinhändler) abgetaucht.

    Die ehemaligen News-Kollegen sind als Freelancer unterwegs oder bei Pressestellen und dergleichen gelandet. Fürs Radio arbeitet keiner mehr.
     
  12. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Nun ja, Herr Lemmer immerhin schon.
     
  13. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner


    dann liest er nachrichten und zwar bei hitradio rtl sachsen...
    da musst scho schmerzfrei sein...:eek:
     
  14. Ohrwumm

    Ohrwumm Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Was will der Lemmer?? :confused:

    Seine Platitüden bezüglich ach so böser Öffis und der Privaten, die natürlich ganz anders sind, lassen mich an Herrn Lemmer ernsthaft zweifeln.
     
  15. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Zitat ... als der Kommerzfunk für Freiheit, Rebellentum oder grenzenlose Kommerzkacke stand. Ja, die Erinnerung an diese Zeit habe ich noch sehr gut in Erinnerung. Und rückblickend muss man sagen, das "damals", 1985/86/87 noch mit Feuereifer und durchaus journalistischen, ernsthaften Ansätzen an die Sache rangegangen wurde.
    Den "Angriff" des privaten kommerziellen Radios haben wir überlebt... Und uns daran gewöhnt. Egal, wieviel (berechtigte) Kritik immer an der Reichhaltigkeit / Eintönigkeit der Musik geäussert wird (auf allen Wellen...) - auch die öRa-Sender haben dazugelernt. Aber eines möchte ich nicht missen -als alter Verfechter der Idee von "free radio" und als Anhänger einer Formatidee : Das kulturelle und informelle Angebot der (auch von mir) vielgeschimpften öffentlich-rechtlichen Sender. Vielleicht leben die dortigen "Freien" ja in totaler Abhängigkeit von sie über-Wasser-haltenden Aufträgen (kann es nicht beurteilen, da glücklicherweise nicht in der Situation).
    Aber ein "Leben" ohne DLR,DLF,hr1,hr info, Bayern5 (.....usw) kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Bei den Privaten wäre hier in der Region nur mainFM lobend zu erwähnen... ist selten, das ich mal eine Lanze für die örAs breche, tue es hiermit mal.

    In einem Satz hat Lemmer recht: "Es hat sich viel seitdem geändert (1985...)" Richtig. Und wir alle lernen heute immer noch dazu.
     
  16. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    wenn man also als nachrichtensprecher von rtl sachsen hier eine rubrik bekommt ... warum habe ich dann keine im spiegel?
     
  17. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Gute Frage, Punker!

    Da fällt mir aber etwas anderes ein: Warum machen wir (die "Nörgler") nicht einfach eine "Nachtsendung" bei Sendern, die nachts nur den Automaten laufen lassen?

    Die GEMA ist bezahlt, es kostet also erstmal nicht mehr. Die "Show" ist freiwillig, wird nicht vergütet.

    Das Risiko für einen Sender ist minimal, denn laut Berater ist die Nacht absolut nicht wichtig. Der Sender kann also nur gewinnen.

    Radio wie früher, nah am Hörer...

    Läuft die Show gut, fließt natürlich auch irgendwann Geld...


    vg Zwerg#8
     
  18. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    oje.... aber nur unter vorheriger Bekanntgabe des betreffenden Senders (um im Notfall abschalten zu können), einer vorherigen Moderationsschulung und 40-60 von Formatikern vorausgesuchten Titeln.... !
     
  19. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Warum denn dieses? - "Beglücken" die Formatiker nicht schon die Menschheit an 24/7/365? Also haben diese doch schon ein großes Forum, in dem sie ihre Kunst unter Beweis stellen können und müssen nicht noch Nischen belegen.

    Wenn Musik, dann doch bitte handverlesen und mit Ecken und Kanten!
     
  20. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Bei dieser Art von Schulung möchte ich gerne mal Mäuschen spielen :wow:
     
  21. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Ich dachte, auf die Nachtschiene wird der Nachwuchs gesetzt und nicht die grauen Panther.

    Gruß, Uli (ungeschult)
     
  22. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Egal ob Nachwuchs oder (um den Threadbezug wieder herzustellen) Radio-Rentner, schlimmer als dieses leblose Automatengedudel in der Nacht kanns nicht werden. Denn das kann man sich ja nun schon gar nicht reinziehen.

    @Onkel: Bei der Schulung werden die 99 Tracks deiner CD mehrfach nachgesprochen. Das ist völlig ausreichend. :D

    vg Zwerg#8
     
  23. U87

    U87 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Zurück zum Thema:
    Nach dieser Ausgabe habe ich mich entschlossen, mir die künftigen Ausgaben der Kolumne nicht mehr anzutun.
     
  24. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Radio-Rentner

    Zitat achter Zwerg : "Egal ob Nachwuchs oder (um den Threadbezug wieder herzustellen) Radio-Rentner, schlimmer als dieses leblose Automatengedudel in der Nacht kanns nicht werden. Denn das kann man sich ja nun schon gar nicht reinziehen.

    @Onkel: Bei der Schulung werden die 99 Tracks deiner CD mehrfach nachgesprochen. Das ist völlig ausreichend. "

    Hier hat unser Schweizer Freund mal Recht.... Und Onkel Otto hat sich doch eigentlich schon die Hörner abgestossen, oder habe ich das falsch in Erinnerung oder einen Namen verwechselt (???)!. Aber wie soll er mit EINER CD (und diese mit minikurzen 99 Titeln) die Nacht durchstehen ? Beim Otto tun´s ein paar three-element-breaks für die Nacht. Beim Zwerg würde ich mir vielleicht mehr Mühe geben. (Vorsicht-Satire !)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen