1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JB, 13. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Es lebe die deutsche Sprache. :rolleyes: :confused:
     
  3. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Das war auch mein erster Gedanke beim Lesen. Zusatz: Sinn machen
    Die gute Frau Malak hatte wohl auch einige Akzente und Apostrophen zuviel :rolleyes:

    Inhaltlich nichts Neues...
     
  4. sp

    sp Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Mir ist auch kein Sender bekannt, der gegen Frau Malaks aufgestellte Regeln verstößt. Die sind wohl schon alle gut beraten.
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Geht's noch, Frau Malak?! Wenn die Welle es nicht schafft, ein "Pay off" zu verkraften, dann läuft aber einiges andere schief! An der freundlichen Verabschiedung eines Moderators (eine Höflichkeit gegenüber dem Hörer übrigens, dem Hörer!) alleine liegt ein Ausschaltimpuls wahrlich nicht.


    Gruß TSD
     
  6. 4db

    4db Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Unvergessen jener Kollege, der sich mal wortreich in seinen eigenen Urlaub verabschiedet hatte und dann endete: "Dann machen Sie's mal gut in den nächsten drei Wochen, denken Sie auch mal gelegentlich an mich."

    Keine Ahnung, was aus ihm geworden ist.
     
  7. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Es sagt ja auch niemand, dass man sich nicht vom Hörer verabschieden soll. Frau Malak betont lediglich, dass man es nicht on air tun sollte. Off air, also während der Aufzeichnung des Pay Offs ja, aber dann nicht senden.
     
  8. U87

    U87 Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    @chefkoch:

    Das ist genau so ein Berater-Käse wie die Regel, dass sich Moderatoren aus Ihrer Sendung nicht verabschieden dürfen...:wall:
     
  9. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Ja, dann tschüß! Oh, 'tschuldigung.
     
  10. NURadio

    NURadio Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Und ich wusste gar nicht, dass es Leute gibt, die Seminare zum Thema Formatradio anbieten. Verdient die gute Frau damit wirklich Geld?
     
  11. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Damit bestätigt die gute Frau eines der wesentlichen "Vorurteile" über Radioberater... :rolleyes:
     
  12. Franzose

    Franzose Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    ..."Es macht doch deutlich mehr Sinn zu sagen: „Und sagen Sie`s auch Ihren Arbeitskollegen – die nächste Chance, 1000 Euro zu gewinnen gibt`s in genau einer Stunde“...."

    ..."Oder: „Danke für`s Mitspielen“. Oder: „Danke für’s Radio XY hören, gleich bei uns…“. Oder: „Übrigens, persönlicher Tipp unter Männern: morgen früh bei Freddy und die Morgenfreaks erfährst du um 7 Uhr 7 was Frauen sich wirklich zu Weihnachten wünschen.“..."

    Und genau dieser Schwachsinn trägt mehr und mehr dazu bei, dass Formatradio immer mehr an Glaubwürdigkeit verliert, die großen Gewinnspieldampfer mehr und mehr ins Schlingern geraten und ich Brechreiz, zumindest aber Sodbrennen bekomme, wenn ich bei den derzeit vor sich hin dümpelnden Dudlern reinhöre. Das ist inzwischen genau so anstrengend, wie Spams von der Nigeriaconnection. Kurzum - verschonen Sie uns mit derlei Kram Frau Malak!!!
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    okay...ich bin raus!:wow:
     
  14. dc

    dc Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Die Frau-Malak-Erkenntnis
    von Frau Malak auf Frau Malaks aktuellen Tipp angewendet, liesse selbigen etwas zusammenschrumpfen. Schon etwas redundant, und von magerem Neuigkeitswert, da eingestandenermassen sowieso alles Moderatoren-1x1 (klein).
    In diesem Sinne, bis in einen Monat.
     
  15. arames

    arames Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Lieber Franzose, Du sprichst mir aus der Seele.

    Ich finde es viel charmanter, menschlicher und natürlicher, wenn sich ein Moderator von mir verabschiedet. Die Abmoderation „Und sagen Sie`s auch Ihren Arbeitskollegen – die nächste Chance, 1000 Euro zu gewinnen gibt`s in genau einer Stunde“ finde ich genau so charmant wie der Verabschiedungs-Hinweis bei der T-Com, ob ich nicht endlich einen neuen, teureren (resp. effizienteren) Vertrag abschließen will.

    Mit anderen Worten: "Und tschüss" lädt mich eher zum Dranbleiben ein als der Hinweis, wie viel besser der gerade gehörte Sender mit der besten Musik und den meisten Preisen im Vergleich zum besten anderen Sender mit den meisten Preisen (und natürlich jeweils dem besten Musikmix der besten 80er, meisten 90er und dem allerbesten von heute - die meiste Vielfalt im 33 ein drittel Supermix der 80er, 90er ...äh... hatten wir schon:rolleyes: ) ist.

    ...meint der Arames (nein, nicht Aramis)
     
  16. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Lesen ist Interpretation. Mir fiel vor allem auf:

    "Natürlich weiß das jeder Moderator" (...) "Obwohl es natürlich – das wissen Sie selbst – zum „kleinen 1x1 der Moderation“ gehört." (...) "Obwohl es manchmal am effizientesten ist, nichts zu sagen." (...) "Sie wissen selbst" (...) "Ihr Programmchef freut sich" (...) "Aber das gilt ja für (fast) alles, was wir senden." (...) "Eigentlich geht es sowieso immer um dasselbe"

    Ich weiß, ich lese selektiv...
     
  17. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Vor allem das dritte Zitat ist von bestürzender, geradezu passgenauer Aktualität.

    Selektive Grüße,
    FC
     
  18. MA-Gegner

    MA-Gegner Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    YVONNE hat ihre neuesten Ergüsse veröffentlicht.

    Auch mit der Gefahr, daß ich mich wiederhole: Sie hat schon wieder Recht!Vielleicht liegt das auch daran, daß ich unter den selben Chefs gedient habe.

    Liebe Frau Malak... Dein Problem ist: Du betest die Regeln der RESEARCH GROUP und von ALAN BURNS (und DAN O'DAY) runter. Damit hast Du grundlegend recxht, aber es ist keine Marktlücke.

    Ein Sender, der mit diesen Regeln nicht arbeitet will nicht, oder kann nicht.
    Das ist mE die nackte Wahrheit.

    Trotzdem Good Look
     
  19. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Recht haben? Das hat noch keiner bestritten. Nur der Mehrwert erschließt sich mir nicht. Nicht als kostenloser "Dienst". Und wenn ich das als Appetitanreger für ihre Leistungen sehen soll, dann ist das eher eine Abschreckung.
     
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Welcher der Malakschen Dödelsender nimmt denn Hörer live on air?

    Richtig erkannt! Sollte man vor lauter Überlegungen darüber, wie man möglichst noch unpersönlicher wird und noch mehr dümmliche Gewinnspiele anpreist mal genauer nachdenken.
     
  21. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Wie? Es gibt Menschen, die für diese Anhäufung längst bekannter Belanglosigkeiten, über die ich größtenteils zu sagen geneigt bin, dass sie schon wieder ausgedient haben, auch noch Geld bezahlen?
     
  22. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Es gibt Unternehmen, die lieber dafür Geld ausgeben, als für qualifiziertes Personal.
     
  23. NURadio

    NURadio Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Was wiederum dazu führt, dass selbst der für blöd gehaltene Hörer, die Strategien bzw. die Methoden der Sender erkennt. Insofern muss man zustimmen wenn gesagt wird, dass die von Frau Malak vorgelegten, bereits inflationär angewendeten Moderationsempfehlungen, keine neuen Erkenntnisse liefern.
     
  24. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Die bisherigen Postings zusammengefasst müssen ja die arme Frau Malak ganz schön herunterreißen, falls sie das alles liest.

    Um für sie zu retten, was noch zu retten ist: Findet sie denn wenigstens jemand attraktiv, es ist ja ein Foto mit dabei?
    :D
     
  25. NURadio

    NURadio Benutzer

    AW: Der perfekte Pay Off oder nie mehr „und tschüss dann“

    Du weißt doch, Schönheit muss von innen kommen. Und da hapert's halt schon bei ihrer Einstellung zum Thema Formatradio. Das deutet möglicherweise darauf hin, dass sie auch sonst recht konservativ aufgelegt ist.

    Außerdem muss man als Medienmensch Kritik aushalten können. Diese Fähigkeit bezweifle ich bei Frau Malak nicht, zumal sie sich selbst als äußerst "beratungsresistent" erweist, wie die Branche im übrigen auch - was die Akzeptanz von alternativen Ideen angeht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen