1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Fußball-EM 2012 im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Maschi, 29. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maschi

    Maschi Benutzer

  2. Redakteur

    Redakteur Benutzer

  3. Hallenser78

    Hallenser78 Benutzer

  4. Cool Head

    Cool Head Benutzer

    Antenne Thüringen ist auch wieder lizensierter Sender und überträgt wohl wieder die deutschen Spiele sowie die Viertel- und Halbfinalspiele und das Finale live und in voller Länge.
     
  5. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Wundert mich, dass die als Privatsender sich so etwas leisten!
     
  6. Maschi

    Maschi Benutzer

  7. freiwild

    freiwild Benutzer

    Habt Ihr eigentlich verfolgt, wie das Gezerre um die ARD-Radioberichterstattung weitergegangen ist?

    Zur Vorgeschichte: Der WDR hatte geplant, für zwei Monate ein eigenes Sportradio einzurichten, um der Berichterstattung zu Fußball-EM und Olympia einen greifbaren Rahmen zu geben. VPRT und 90elf hatten sich darüber heftig beklagt, obwohl es schon früher zeitweilige ARD-Sportradios gegeben hatte und 90elf gar keine Rechte zur Radioübertragung gekauft hat, die liegen bei der ARD und bei den RTL-Radiosendern. Der WDR hatte das geplante Projekt noch kurz verteidigt, aber nur zwei Tage später gab der WDR eine Erklärung ab, auf das Sportradio zu verzichten, damit aber mehr zur Verwirrung als Klärung beigetragen u.a. weil man offiziell nur die Ausstrahlung des Sportradios im Digitalradio, nicht aber auf das Sportradio als solches verzichtet hatte.

    Nun steht die EM vor der Tür, und die Sache scheint sich so darzustellen: Der WDR bietet auf WDR-Event ein tägliches Sonderprogramm (unter dem Namen "UEFA EURO Countdown") von 16 bis 24 Uhr, was offenbar (schon seit Mai?) bereits gesendet, aber (fast) nirgends kommuniziert wird. Und noch absurder: Das Sonderprogramm wird ausschließlich per Livestream und offenbar per Mittelwelle verbreitet, also nicht über DAB+ und DVB-S/-C, wo WDR-Event eigentlich einen regulären Programmplatz belegt. Und um es auf die Spitze zu treiben: Auch während der Liveübertragungen der EM-Spiele, also der Kern der Berichterstattung, soll WDR-Event auf DAB+ und DVB-C/-S abgeschaltet bleiben. Auch WDR 5 wird, anders als etwa 2006, nicht für Fußballübertragungen genutzt werden, auf WDR 2 wird es wohl nur Einblendungen geben. Zusammengefasst: Der WDR treibt den größten Aufwand für seine Radioberichterstattung, bietet aber den Hörern ohne Internetradio ein geringeres EM-Angebot als früher, und auch ein geringeres als die anderen ARD-Anstalten. Denn die einschlägig bekannten Infowellen der übrigen ARD-Anstalten von SWR-Info bis B5 Aktuell werden - wie früher - alle deutschen Spiele sowie alle Spiele ab dem Viertelfinale live übertragen, auf UKW, DAB(+) und DVB-S/-C.

    Übrigens lohnt zu den Weltuntergangsszenarien des VPRT noch ein Blick Ins Ausland. In Italien oder Großbritanien gibt es private Sportradios bereits seit längerem, und doch, oder gerade deswegen, stört es niemanden, dass BBC Radio 5 Live und RAI Radio 1 alle EM-Spiele live in voller Länge übertragen, die BBC auf MW und DAB, die RAI auf UKW.
     
    Tweety gefällt das.
  8. Tweety

    Tweety Benutzer

    Hier hat der Wahnsinn Methode. :wall:

    Braucht man sich auch nicht wundern, wenn die Leute dann zu den Privaten abwandern. Wahrscheinlich wirds bei Olympia auch so laufen.
     
  9. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    Die Privaten haben den Unfug mit ihrer meines Erachtens nach überzogenen Kritik am digitalen Verbreitungsweg doch erst losgetreten. Und der WDR will sich politisch wohl am Zweisäulenmodell orientieren.

    Bleiben - mit geringem Aufwand fast Deutschlandweit zu empfangen - 720 kHz und in der Kölner Bucht 774 kHz. Mit vollem Fußballprogramm aber leider nur halber Audiobandbreite verglichen zu Event auf DVB-S.
     
  10. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    SWR1 sendet offenbar während der EM täglich ab 18 Uhr die Sportsendung „Stadion“. Die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft werden sie aber höchstwahrscheinlich wieder nur in Ausschnitten übertragen.
     
  11. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Aber am allerschönsten ist die Tatsache, daß uns Sabine Töpperwien als Kommentatorin erspart bleibt. :)
     
    grün, Tweety und Makeitso gefällt das.
  12. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    zugegeben bin ich kein so großer Fußballfan aber mal angenommen:
    ich möcht an der EM kleben und wirklich jedes Spiel in voller Länge verfolgen.
    Hab ich da hier in Deutschland keine anderen Möglichkeiten außer Premiere? Gruß
    Sunshiner
     
  13. freiwild

    freiwild Benutzer

    Makeitso und Redakteur gefällt das.
  14. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Leider ist die Langenberger Mittelwelle erst nach Einbruch der Dunkelheit bundesweit zu empfangen. Dann ist aber mit nur 67,5 kW fast ganz Südeuropa versorgt. Ich habe es einmal in Rom und Madrid und Barcelona ausprobiert. Gelegentlich stört dort nur ein portugisischer Sender, aber für Fußballübertragungen reicht es.
    Wer die Spiele übrigens gerne mit südländischen Verve verfolgen möchte und des Spanischen mächtig ist, der schaltet abends die 738 kH aus Barcelona ein. RTVE Radio Nacional überträgt fast alle Spiele.
     
  15. Tweety

    Tweety Benutzer

    Deswegen haben wir auch das erste Spiel gegen die Portugiesen. :D
     
  16. westsound

    westsound Benutzer

    @Leuko
    Auf dem Weg nach Norden wird es allerdings schnell dünne mit der 720. Schon in Ostfriesland dominieren GB-Stationen, und auch französisch klingt´s schon mal. In Dänemark ist keine Spur von 720 mehr aufnehmbar. Offenbar ist Senderichtung N/NW bewußt ausgeblendet, um BBC 4 nicht zu stören?
    Dagegen habe ich die 774 im letzten Jahr schon einmal in Tirol empfangen.
     
  17. schultze

    schultze Benutzer

    Sky/Premiere überträgt überhaupt nicht die EM. Wie kommst du darauf?
    ARD ZDF alle Partien live, Eurosport alle Partien zeitversetzt.
     
  18. AlfredZ.

    AlfredZ. Benutzer

  19. Tweety

    Tweety Benutzer

    Das glaube ich erstens nicht und zweitens hilft mir der Livestream auch wirklich viel, wenn ich gerade unterwegs bin. :rolleyes:

    Das Ganze ist überhaupt nicht zuende gedacht. Radio ist doch in erster Linie für die Leute die unterwegs sind und / oder arbeiten müssen. Zuhause brauch ich keinen Livestream da mach ich direkt die TV-Kiste an. :wall:
     
  20. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    Kurz vor Einbruch der Dunkelheit erfolgt auf der 720kHz eine Ausblendung von 21dB in Richtung NW, um BBC Radio 4 aus Londonderry nicht zu stören. Diese Station sendet aber nur mit wenigen kW. Was Du gehört hast, ist der BBC Worldservice, der mit 500kW von Zypern aus sendet. Dieser wird nachts nur nach Westen hin ausgeblendet.
     
  21. westsound

    westsound Benutzer

    Danke für die Info!
     
  22. Redakteur

    Redakteur Benutzer

  23. freiwild

    freiwild Benutzer

    Aber nur von den deutschen Spielen.
     
  24. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ich verstehe immer noch nicht warum man über MW senden darf, aber nicht über DAB. Das Ganze ist für mich Hörerverarsche hoch zehn. Schliesslich zahlen auch die Leute in NRW mit ihren Gebührenfür die EM-Rechte.
     
  25. radioon

    radioon Benutzer

    Ich habe in den letzten Tagen öfter mal bei WDR-Event reichgehört. Das Programm hat mir gut gefallen: gute Moderation, spannende Reportagen und auch eine gute Musikauswahl.

    Schade nur, dass das Programm nicht im Digitalradio ausgestrahlt wird, so muss dann die gute alte Mittelwelle herhalten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen