1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von casacki, 01. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. casacki

    casacki Benutzer

    Nun bin ich also in einem Radioforum gelandet, und zwar deshalb, weil ich - trotz Nutzung am PC - eine bessere Qualität und durchdachtere Lösungen suche als die in Computerzeitschriften üblicherweise getesteten und beschriebenen Geräte.

    Also bitte habt ein wenig Nachsehen mit mir, dass ich von der Technik kaum Ahnung habe und mich vielleicht etwas unfachmännsich ausdrücke. Umso dankbarer wäre ich, wenn jemand auch den einen oder anderen Grundlagenartikel verlinken könnte.

    Ich nummeriere, damit freundliche User leichter darauf Bezug nehmen können:
    1. Eine Vorauswahl führt mich zum AKG HSC 271 oder HSD 271. Für das HSC wäre ein Vorverstärker notwendig. Das stört mich nicht, verspreche ich mir doch gleichzeitig davon, dass ich per Regler am Vorverstärker die Mikrofonlautstärke variieren kann und nicht immer an der Soundkarte rumfummeln muss. Dies ist auch so das Budget, welches mir maximal vorschwebt. Den Kopfhörer K 271 konnte ich im Laden testen. Er sitzt gut auf meinem Kopf. Die Klangqualität gefällt mir, habe mich wahrscheinlich nach 20 Jahren AKG-Köpfhörern an die Klangfarbe von AKG gewöhnt. Zum Mikrofon habe ich keine Ahnung. Würdet Ihr sagen, dass dieses Teil an sich für diese Preisklasse gute Qualität liefert? Interessant wäre auch, wie unempfindlich das Mikro gegenüber Tastaturgeklapper ist.
    2. Nicht jede Anwendung erfordert, dass ich das headset aufsetze. Oft spreche ich wenig und höre deshalb über die Boxen. Statt Headset könnte also Kopfhörer und Standmikrofon eine Lösung sein. Bei meinem derzeitigen PC-Billig-Mikro ist es nur so, dass es sehr empfindlich auf mein Rumgezappel reagiert. Etwas weiter weg, beschweren sich Hörer ich sei zu leise, zu nah ran umgekehrt. Das verunsichert mich so, dass ich mich nun beim Sprechen immer vorbeuge und akzentuiert in das Mikro tröte. Das macht keinen Spaß. Würde ein "richtiges" Mikrofon unempfindlicher sein gegen meine Bewegungen und erlauben, ganz normal wie bei einem Telefon oder Headset zu sprechen? Und welches Mikrofon wäre da empfehlenswert?
    3. Wie könnte man andernfalls den Mikrofonpegel preiswert ablesen und darüber eine gewisse Rückmeldung über die Lautstärke zu erhalten.
    4. Wenn über Boxen gehört wird, wäre bei der Sprachübertragung wünschenswert, dass nichts von den Boxen übertragen wird. Das muss ja irgendwie gehen, funktioniert ja bei Konzerten auch. Was bräuchte man, um das zu erreichen? Entweder müsste wahrscheinlich eine Sprechtaste für die Dauer des Sprechens die Boxen stumm schalten (einfach Lösung?) oder durch kluge Mikrofonauswahl und - Platzierung wird der Sound von den Boxen gar nicht erst aufgenommen (intelligente Lösung?). Hätte da jemand ein paar Hinweise? Die Boxen stehen übrigens auf dem Schreibtisch schätzungsweise um 45° vom meinem Kopf aus gesehen.
    5. So lange man keine Sprechaktivierung des Mikrofons möchte, sondern das Mikro auf eine Taste legt, muss man immer explizit die Taste drücken. Gibt es auch Lösungen, z.B. ein Fußpedal oder so einzusetzen?
     
  2. sanktveit

    sanktveit Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    für was brauchst du den Krampf den für I-radio oder für Teamspeak
    also stellt sich die frage gute Qualitä oder einfach nur guter Sprechkontakt(TS?). Wenn du das Mic. am Mischer nicht auf die Norm einstellst sondern bisserl drunterm dürfte es mit den boxen auch klappen. andere Möglichkeit Kopfhörer?!?
    Mikrofon Pegel kannst du unter anderem bei Windows an der Lautstärkereglungablesen(gratis!) ansonsten gibt es vorverstärker mit led pegler.Guck bei conrad die haben das billig und in guter qalität als beim spezi versand wass auch noch ne teurere idee wäre is der auto. limter nix mehr aussteuren wird alles autmatisch gemacht kostet aber erheblich mehr.
     
  3. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    Soviel zum Thema "sachkundige Antworten im Forum Studio- und Sendertechnik".
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    @ sanktveit

    Dein sprachliches Ausdrucksvermögen als auch deine Rechtschreibung, gepaart mit einer in dieser Kategorie ungewohnt respektlosen Behandlung eines (neuen) Benutzer des Forums liegen weit unterhalb des Niveaus, das in der Kategorie "Internetradios" mitunter vorherrscht.
    - Hoffentlich hat dich diese Satzkonstruktion jetzt nicht überfordert -

    In der anderen Kategorie hätte ich mich für eine Verwarnung ausgesprochen.
    Es wäre nett, wenn du dich mindestens auf das Niveau des Fragestellers hinaufbegeben würdest.

    Vielen Dank & Gruß, Uli :mad:
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    Ich bezog mich mehr auf die inhaltlichen Defizite...
     
  6. casacki

    casacki Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    Ups, die Freude, dass nun vielleicht doch noch ein paar Hinweise kommen, verfliegt recht schnell angesichts des übermäßgien Tiefgangs der Beiträge...

    In den letzten beiden Wochen habe ich einige Leute beharrlich mit meiner Ahnungslosigkeit belästigt, so dass ich einen Teil der Antworten hier weitergeben kann:

    1. Einem Mail des AKG Service entnehme ich, dass das HSD 271 eher ein Kommandoheadset, das HSC auch ein "Übertragungsheadset" ist. Ich habe daher das HSC gekauft (ohne allerdings den genauen Unterschied zwichen HSD und HSC "erhört" zu haben)
    2. AKG bietet ein extra Kabel an, um das headset direkt mit der PC-Soundkarte zu verbinden (also 2x 3,5mm Klinke auf mini XLR). Ich fand das nach einem kurzen Test unbefriedigend. Zwar funktioniert das Kondensatormikrofon, aber es ist ganz schön Gefummel mit dem Pegel. Hinzu kommt, dass die Auto-Abschaltung des Mikrofons nicht mit diesem PC-Kabel funktioniert. Aber gerade darauf würde ich mich gerne verlassen, um ganz sicher zu sein, dass das Mikro nach dem Hochklappen stumm ist. Ich kaufte kurzerhand einen preiswerten Mikrofonvorverstärker und bin damit nach einigen Testsätzen in mein Hobby-Videoschnittprogramm soweit zufrieden (wie man eben als Null-Ahnung habender zufrieden sein kann - vermutlich auf einem für Euch Profis relativ niedrigem Niveau).
    3. Zu den übrigen Fragen habe ich auch schon ein paar Dinge gefunden. So habe ich beim Stöbern im Internet gesehen, dass es Geräte gibt, die z.B. ein Musik/Boxensignal absenken, wenn gesprochen wird (Ducking oder so heißt das?). Auch Fußtaster sind möglich. Allerdings habe ich mit der Anschaffung des Headsets den Plan, alternativ ein Extra-Mikrofon einzusetzen, zunächst aufgegeben. Denn mir wurde auch klar, dass es auf die gesamte Produktionskette ankommt (geht schon los bei der Qualität der Soundkarte oder den lauten Lüftern im PC für die Sprecherumgebung). Und bevor ich da weiter investiere, muss ich erst mal ein paar Erfahrungen sammeln.
     
  7. dea

    dea Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    Eventuell doch etwas vorschnell entschieden, aber wir kennen die Dringlichkeit
    nicht. Die meisten Fragen sind somit geklärt.

    Das Mikrofonsignal aus den Lautsprechern bekommt man üblicherweise über den
    Windows-Mixer stumm.
    Eine gute Anzeige des Eingangssignals haben Wave-Editoren wie Audacity an Board.
    Einfacher und kleiner geht es mit dem PPMeter von Paul Marshall.
    Das "liest" den jeweils aktivierten Soundkarteneingang des in der Audiosteuerung
    von Windows gesetzten Standard-Aufnahmegerätes.
    Zu beachten ist dabei, dass es, sofern es als erstes Programm auf die Soundkarte
    zugreift (keine Audioanwendung sonst offen), diese auf 44,1 kHz setzt.
    Manchmal ist das gut, manchmal ungünstig - man sollte aber um die Tatsache wissen.
    Wenn man nur eine Soundkarte im Rechner hat, ist man damit bestens bedient.
    Anderenfalls nervt die Umschaltung.

    Da ich annehme, dass das Headset unter TS oder auch Skype zum Einsatz kommen soll
    - das entnehme ich der Forderung nach einer PTT-Funktionalität -
    Dazu noch ein Tipp:
    Die Pegelanzeige von Skype taugt nicht einmal zum Schätzen. Nicht hinsehen!
    TS komprimiert Dynamik auf höchst unanständige Weise. Wenn man damit arbeitet,
    empfiehlt es sich, nicht seine DS-Schnittstelle zu nutzen, sondern die
    Wave-
    Schnittstelle. Den Eingangspegel an der Soundkarte (in denem Fall jetzt
    wohl Line-In) reduziert man so, dass die Spitzen nur -10 dBfs erreichen.
    Dann klingt man a) nicht nur sauberer, sondern b) nervt auch Tastenklickern
    nicht mehr so.

    Nachtrag:
    Manchen Tip hätte ich nicht nocheinmal schreiben müssen, da diese mit etwas
    Geduld und Neugier über die Forensuche gut zu finden gewesen wären.
    Vlt. kannst du dir damit irgendwann einmal Stress ersparen.
    Das Betrifft vor allem Fragen zu Anschlüssen, Mikrofonen und auch Software.
     
  8. sanktveit

    sanktveit Benutzer

    AW: Headset bzw. Mikrofon und Kopfhörer am PC

    @Studio Rebstock
    Ich weiß gehört hier ja eigentlich nicht hin. Aber muss einfach sein.
    Ich kann die Artikulation meiner Deutschen Phonemen natürlich erhöhen.
    Nur:
    1:Ich rede in meinem Freundeskreis und meiner Familie in einem frei formulierten bayerisch. deshalb hab ich schon Probleme Hochdeutsch ohne Dialekt zu sprechen.
    2:Ist es sinnvoll In einem Forum Wörter der angewandte Linguistik, oder einer sonstigen Fachsprache zu verwenden???

    Für meine Rechtschreibeung möchte ich mich entschuldigen ich wad und bin immer noch nie ein Meister beim Thema Rechtschreibung.

    Wenn ihr Probleme mit dem Inhalt habt:
    Ich war derjenige der als erstes auf dem beitrag vom 1.07.08 geantwortet habe. Desweiteren stellt sich die frage wenn "casacki" nicht genau erwähnt für was er das Mikrofon überhaupt braucht ist es auch schwierig etwas zu schreiben, denn: Zwischen Röhrenmikrofen und Headsets besteht ein großer Unterschied, genauso brauche ich jetzad für Ts und Skype ein Standmikrofon oder für Internetradio, Podcast etc. Wenn dies nicht genau geschildert ist kann man keine Inhaltliche Kompetenz erwarten.

    Gruß SV
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen