1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lokalrundfunktage / Radio Day

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JB, 02. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Man sieht sich!
    Gruß in die Szene,
    J.B.

    P.S.:
    Welcher "Nickname" ist denn auch dabei?
     
  2. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    jb

    ich bin natürlich wieder mit von der party ... .
     
  3. sweetie195

    sweetie195 Benutzer

    Auch ich darf wohl nicht fehlen...
    Immerhin nicht wieder Right Said Fred

    <small>[ 03-06-2003, 08:17: Beitrag editiert von sweetie195 ]</small>
     
  4. OPTIMOD

    OPTIMOD Benutzer

    ich würd ja auch mal kommen, aber nur wenn der reiche HONK den eintritt von € 200,- für mich spendiert :)
     
  5. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @ optimod

    honk und reich?
    da hast du deinen opti aber nicht richtig eingestellt. du hast zu wenig hub und daher offensichtlich eine kleine fehlinformation bei der datenkomprimierung <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />

    und überhaupt.
    für 200 € (dich ich im übrigen NICHT zahle...), lohnt sich der besuch dieser elitären veranstaltung doch trotzdem.
    man trifft - im intimen kreise - die wichtigsten menschen der medienwelt. da kann man posen, jobs abfragen und mächtig auf die tonne kloppen (ACHTUNG! - das ist eine ironische bemerkung!)...

    ne, im ernst. ich finde es eigentlich ganz sinnvoll, das man von seiten der veranstalter versucht, den radio day als das zu positionieren, was er eigentlich wirklich soll:
    als präsentationsveranstaltung des klasse mediums radio. kunden und macher treffen sich und tauschen ideen, wünsche und anregeungen aus. eigentlich ganz sinnvoll, zumal radio ja in der gunst der werbetreibenden eher mittelmäßig bis schlecht wegkommt. das das bisher nicht der fall war, liegt wohl eher daran, dass man sich bisher nicht einheitlich als medium präsentiert hat, sondern jeder lokale fürst sich für gott hielt...
    das macht die werbe nicht an, im gegenteil.
    da gehen die doch lieber zur telemesse und treffe wirklich "wichtige" und bekannte menschen wie michael "schumi" schumacher, günther jauch, harald schmidt, verona "wat´n dekolte" feldmaus und viele mehr... . das ist eine präsentationsveranstaltung auf der man gerne ist und keine jobbörse wie der bsiherige radio day, wo hinz und kunz auflaufen um sich anzubieten wie sauer bier ("eh lange niucht gesehen. mir geht es echt gut, hast du mal job für mich?").
    um das zu verhindern sind die 200 euro absolut sinnvoll. allerdings wird sich an der haltung der kunden nichts ändern. die schicken ihre praktis und aushilfen zur messe und nutzen die party als kostenloses come-togehter...

    hart aber häßlich.

    <small>[ 04-06-2003, 10:02: Beitrag editiert von honk ]</small>
     
  6. chrismuc

    chrismuc Benutzer

    herrlich... also ich muss doch sagen, dass es in nürnberg wirklich gut war. interessante vorträge, interessante leute - natürlich nicht zu vergessen das lockere programm im anschluss :) gut gemacht! nur hätt ich mir vielleicht doch ein saunahandtuch in's tiefenrausch mitnehmen sollen... :cool:
     
  7. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    ja! schee wors in närnbärch! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  8. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Ewartungsgemäß gab es auch in Nürnberg viele Spekulationen über Nicknames aber keine Outings... <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen