1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MDR plant Kinderradio - Ausstrahlung u. a. via DAB+ geplant - Kooperation mit BR?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von adrian1982BO, 13. August 2015.

  1. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

  2. dnS

    dnS Benutzer

    Woran ist denn eine Kooperation von Kiraka und Figarino gescheitert?

    Für meine Kleinen habe ich öfters mal Kiraka an. Besonders am Vormittag gefällt mir der Sender gut. Vor dem Kindergarten, aber auch der Spielplatz.
    Figarino ist zu wortlastig. Mein Wunsch wäre ein Sender für jüngere Kinder und einen für ältere.
     
    Fortunatus gefällt das.
  3. freiwild

    freiwild Benutzer

    Pläne für ein MDR-Kinderradio gab es schon vor über sechs Jahren, nämlich 2009, drei Jahre nach dem Sendestart des Kiraka vom MDR. Ging auch damals primär darum, Thüringen zu befriedigen, die sich im MDR öfters von der Achse (Magdeburg-)Halle-Leipzig-(Dresden) ausgegrenzt fühlen. Eigentlich sollte in Erfurt - entsprechend dem aktuellen Trend und als Ausgleich für die Reformen im Ersten - ein Schlagerradio aufgebaut werden, aber nun geht es wohl wieder um die entgegengesetzte Zielgruppe.

    Letztenendes wäre es wohl am sinnvollsten, ein bundesweites Kinderradio beim Deutschlandradio als viertes Programm anzusiedeln - die anderen Anstalten können dann ja zuliefern.
     
  4. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ich hätte es besser gefunden, wenn man ein gemeinsames Kinderradio der ARD veranstaltet. Dazu hätte man den KIRAKA relaunchen können und es wäre sicherlich besser als wenn jedes Bundesland einen eigenen Sender aufmacht.
     
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @freiwild:
    Die haben doch schon KI.KA. Das ist zwar ein Fernsehsender, aber immerhin ein bundesweiter. ;)
     
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    @Lord Helmchen ja, aber der scheint unheimlich identitätsstiftend zu sein. An der Grenze steht überall "Kindermedienland", und bei der Lizenz für die Klassikradiofrequenzen in Thüringen wollte man ursprünglich eine Art Kinderklassikprogramm haben.
     
    Fortunatus und Lord Helmchen gefällt das.
  7. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @freiwild:
    Ich habe ja auch schon des öfteren gehört, dass die Thüringer die Sachsen nicht sonderlich mögen. Jedenfalls erzählt das ein aus Weimar stammender Kollege von mir. ;)
     
    Fortunatus gefällt das.
  8. Fortunatus

    Fortunatus Benutzer

    Leider ist Figarino sonst noch im Webkanal (Webchannel) und außerdem hatte MDR Figaro im Sommer den Sendeplatz für Sonntag circa 8.10 Uhr abgeschafft! Samstag aber gibt es nur noch 2 Sendeplätze für Figarino ab 18.05 Uhr und Sonntag 8.05 Uhr Figarinos Kinderhörspiel.

    Mit freundlichen Grüßen Fortunatus
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. Oktober 2015
    Lord Helmchen gefällt das.
  9. Fortunatus

    Fortunatus Benutzer

    Entschuldigung der Kiraka kommt vom Westdeutschen Rundfunk (Köln), nicht aus dem Mitteldeutschen Rundfunk (Halle/Saale).
     
  10. freiwild

    freiwild Benutzer

    Danke, @Fortunatus, dass Du diesen Thread vom letzten Jahr wiederbelebst, um meinen Tippfehler vom August 2015 zu korrigieren. :p
     
  11. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Das sehe ich genauso. Ich halte es auch nicht für notwendig, das jede ARD Anstalt einen eigenen Kinderkanal braucht. Es gibt den Kinderradiokanal (KiRaKa) vom WDR, der in NRW auch über DAB+ ausgestrahlt wird. Wenn also schon ein solch gut gemachtes Programm besteht, ist es doch sicherlich sinnvoll und ggfs. auch kostengünstiger den Sender dann zum bundesweiten Kinderprogramm umzufunktionieren
     
    Fortunatus und Tweety gefällt das.
  12. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @Westerwaldelch:
    Jeder normale Mensch würde wohl so denken. Aber leider ist Rundfunk Ländersache, und da möchten die Anstalten möglichst viele eigene Süppchen kochen.
     
    Fortunatus gefällt das.

Diese Seite empfehlen