1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von Commander_Keen, 01. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    Hallo Thomas,

    es wäre schön, wenn Du die Änderungen, wie viele andere, grafisch ansprechend darstellen könntest. Ich weiß nämlich so gar nicht welche Änderungen nun wirklich passiert sind.

    Gruß
    Keen
     
  2. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Immer langsam...

    Neu hinzugekommen ist z.B. der Satz in

    3.i. ..Auch verdeckte Werbung, z.B. in privaten Nachrichten oder Profileinträgen, ist nicht erlaubt....

    Wie willst du das kontrollieren? Was ich oder sonstwer in "privaten Nachrichten" an andere User sende, unterliegt dem Fernmeldegesetz. Kurzum - das geht dich absolut nix an. Selbstverständlich, und das ist wohl auch der Grund für diesen neuen Satz im "Regelwerk": Wenn ich jemanden mittels PN "bespamme", also unaufgefordert "zutexte", dann sollte der Empfänger schnell die Notbremse ziehen können. Okay - kein Problem.

    Im Normalfall findet eine Kommunikation über "PN" in diesem Forum aber im gegenseitigen Einvernehmen statt. Und genau diese private Kommunikation geht dir, als Betreiber des Forums, absolut nichts an, egal was bei dieser privaten Kommunikation besprochen wird! Punkt. Das muß man mal klar sagen! Als "Aushilfsdatenschützer" empfehle ich bei wirklich "privaten Dingen" dringend den Weg über die normalen e-Mail-Adressen (wenn man sich gegenseitig vertraut), damit die Kommunikation nicht über diese Forensoftware läuft.


    Wenn ich mich nicht irre, hat Commander_Keen schon vor einiger Zeit auf den mangelhaften Datenschutz bei "GA" (Google Analytics) aufmerksam gemacht. Ein norrmaler Webmaster braucht "GA" nicht. Ich verweise einfach mal auf die aktuelle Diskussion und hoffe, daß die Firma "Thomas Wollert · Kommunikationslösungen" zu einer Lösung (darf man "Besinnung" sagen?) kommt:

    http://www.heise.de/newsticker/meld...lungen-ueber-Google-Analytics-ab-1167438.html

    vg Zwerg#8
     
  4. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Private Nachrichten, die Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf anbieten, können vom Empfänger mit der entsprechenden Funktion gemeldet werden.

    Google Analytics ist seit Jahren der Standard für die Auswertung von Internet-Seiten.
     
  5. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    @Zwerg
    1. Leider gibt es hier keine eindeutige Rechtssprechung ob "private Nachrichten" wie ein Brief behandelt werden müssen. Es ist also durchaus momentan noch legitim in PNs der Forenmitglieder hineinzuschauen. Inwieweit dort triftige Gründe vorhanden sein müssen wird man wohl vor Gericht erstreiten müssen.

    @ThomasWollert:
    Google Analytics ist natürlich ein mächtiges Tool um seine Websites marketingtechnisch zu pimpen und zu analysieren und auch eine Art "Standard" geworden.
    Ändert leider nichts daran, dass die privacy policies von google nicht mit DE-Gesetzen konform ist und deshalb die Standardeinstellungen Probleme bereiten können.

    Ich empfehle dringen folgende Hinweise umzusetzen, falls nicht bereits im Vorfeld geschehen:
    http://www.datenschutzbeauftragter-...forderung-der-datenschutz-aufsichtsbehoerden/

    Danke für die bereits genannten Änderungen.
     
  6. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Ich kann dir versichern, dass wir keine Privaten Nachrichten von Nutzern lesen, auch nicht bei "triftigen Gründen". Das wäre in der Praxis auch relativ aufwendig, da diese Inhalte nur in Datenbank-Tabellen zu finden sind. Hinzu kommt: Wird eine Private Nachricht von einem Nutzer gelöscht, so ist diese unwiederbringlich aus dem System entfernt.

    Die Ergänzung

    dient einzig und allein dazu, unsere Nutzer vor Spam-Nachrichten zu schützen.

    Bei einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, kann uns der Empfänger die Nachricht melden. Das ist ausreichend!
     
  7. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Es gibt noch einige Veränderungen mehr wenn ich genau studiert habe. Zum einen der Passus über gegenseitige Toleranz trotz harten Angriffen, dies wohl einigen Ereignissen der letzten Monate Tribut zollend.
    In Hinblick auf einen anderen neuen Passus sei die Bemerkung erlaubt, daß´es schwierig ist diesen rückwirkend anzuwenden.
    Sonst war es ein klares Regelwerk und wohl überfällig. Ob man Google Analystics mag oder nicht, der Hinweis darauf war notwendig.
    Daher ein eingeschränktes 2 minus.
     
  8. webradioo

    webradioo Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Nein, du hast nicht genau studiert. Den Passus gibt es offenbar schon seit 2004. :eek:
     
  9. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Richtig, alte 3a. und 3b.:

     
  10. hkunkelHU

    hkunkelHU Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Mich interessiert ein anderer Aspekt: Ich schicke einem User eine PN oder ich bekomme eine PN zugesandt.
    Wenn ich diese PN in meinem Email-Account lese, erscheint als Absender
    Da hätte ich dann doch mal gern ein Problem:
    Wenn ich im emailaccount antworte, kommt es dann bei TW an und liest er es?
    Und wenn ich eine PN hier im Forum verschicke, kommt diese bei TW an und liest er sie?
     
  11. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Also wer stumpf auf e-Mails antwortet wird halt bestraft :) Schön wäre natürlich man nähme eine no-reply Adresse die ins Leere läuft, da gebe ich Dir Recht. Eine PN die über die PN Funktion verschickt wird bleibt auch "vorerst" eine PN zwischen Dir und dem Adressaten. Es gibt aber nie eine 100%ige Sicherheit. Ein Administrator kann IMMER wenn er WILL und genug kriminelle Energie hat mitlesen. Das ist bei einem Forum so, das ist im IRC so, das ist in deinem Betrieb so usw.
     
  12. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Genau deshalb findest du in der Mail den Hinweis: "BITTE ANTWORTEN SIE NICHT AUF DIESE E-MAIL!"

    Nein, vgl. dazu #4.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Genau genommen bekommst du über besagte Mailadresse tw@radioforen.de nur eine Informations-Mail, dass du im Forum eine PN bekommen hast. Das der Inhalt der PN mit in der Mail steht, dürfte eine Einstellungssache der Forensoftware sein. Auf anderen Boards wird der PN-Inhalt nicht mit in die Info-Mail gepackt.
    Und dann betrachten wir es mal ganz konkret. Hier gibts einige hundert aktive User, welche auch etliche Gespräche per PN führen. Es dürfte also täglich auch eine ganze Reihe PNs anfallen. Wie hoch die Zahl genau ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Es glaubt doch aber nicht jemand ernsthaft, das TW oder jemand anderes die Zeit hat, sich auch noch diese PNs duchzulesen? Die Anzahl der PNs, die in irgendwelcherweise "strafrechtlich" relevant wären, dürfte ohnehin verschwindend gering sein. Also bleibt mal bitte auf dem Teppich.
     
  14. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Mich interessiert das Thema auch und ich hatte die Frage des Kollegen nicht negativ vorbelastet aufgefasst.
    Sicherlich ist schon aus Zeitgründen das Lesen aller PN kaum möglich. Vorstellbar wäre aber daß mittels Raster und Suchkriterien PN von ausgewählten Usern mitgelesen werden bzw. werden können.
    In den Forenregeln wird ein Zustand beschrieben, dies aber nicht ausdrücklich ausgeschlossen. In einigen Fällen wäre es sogar hilfreich!
    Aber
    Die Antwort war noch nicht erschöpfend. Ohne Hintergedanken daher die Frage: Was passiert wenn ich versehentlich aus meinem emailaccount heraus eine Antwort tippe? Und diese ebenso versehentlich dann an tw@radioforen.de verschickt? Wird diese dann automatisch gelöscht oder vernichtet? Oder?
    Eine rein technische Frage! Ich will hier nicht Spekulationen den Boden bereiten.

    Um die Frage wegen der technischen Dimension zu präzisieren: Woran erkennt tw@radioforen.de daß es sich um eine durchzuschleusende PN aus dem Forum handelt und nicht um eine direkte email aus meinem gmxaccount an TW? Als Beispiel?
     
  15. webradioo

    webradioo Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Schon komisch, dass ihr zwei euch da angeblich so brennend für interessiert. Sind eure anderen Bemühungen mangels Erfolg langweilig geworden?

    Dann bist du selbst schuld und musst dich damit abfinden. Alternativ kannst du natürlich hoffen, dass TW nach dem Lesen der Mail zu einem Hypnotiseur oder Wunderheiler geht und seine Erinnerung an den Inhalt deiner zweifelsohne eminent wichtigen Mail wegzaubern lässt.
     
  16. batman

    batman Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Was'n daran komisch? Und wieso "angeblich"? Denk' mal drüber nach! Das würde ja heißen, daß die beiden nur vorgeben, sich zu interessieren.

    Och, komm' schon! So schwer kann das doch nicht sein. Was an der Formulierung "Eine rein technische Frage!" hast Du jetzt genau nicht verstanden? Ich erklär's jetzt, daß sogar Du das verstehst. empire1970 hat nach den technischen Vorgängen gefragt, die ausgelöst werden, wenn er PNs direkt aus seinem eMail-Konto heraus beantwortet.
     
  17. webradioo

    webradioo Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Ach guck, der batman, da ist der rv01-Fanclub ja fast vollständig. Meine Güte, seid ihr peinlich... Mit Fragen nach PN-Sicherheit und fehlgeleiteten E-Mails zu versuchen, das Forum zu diskreditieren. Ihr merkt nicht mal, wie ihr euch hier der Lächerlichkeit preisgebt.

    Dann fragt doch am besten mal einen Lehrer, der in der VHS Computer-Kurse für Leute über 70 gibt. Der erklärt euch bestimmt gerne, was passiert, wenn man eine E-Mail mit einem E-Mail-Programm beantwortet.
     
  18. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Neue Nutzungsbedingungen von radioforen.de

    Auch interessant, wie manche es immer wieder schaffen, die Kurve zu rv01 hinzukriegen. Irgendwie pathologisch!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen