1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Privatradio in Österreich

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Caprese, 15. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Caprese

    Caprese Benutzer

    Das gibt's doch noch gar nicht so lange...Seit 1998??? Stimmt das?
    Wie sind die Erfahrungen inzwischen damit?
    Gruß
     
  2. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Stell die Frage doch mal im Österreich-Forum. Da kennen sich welche aus!
    ;)
    Gruss in die Szene,
    J.B.
     
  3. Caprese

    Caprese Benutzer

    muss ich diesen Witz jetzt kapieren???
     
  4. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    der orf hat mit seinen 3 landesweiten plus 9 regionalen programmen nicht nur das (größtenteils) bessere programm, sondern auch die besseren freuquenzen, das größere budget und vorallem keine landesweite konkurrenz - bis auf Krone Hit Radio (KHR), das ein soft-AC mantelprogramm mit hohem oldie-anteil für 14 lokalsender liefert und in weiten teilen österreichs zu empfangen ist (starke versorgungslücken im westen).
    KHR ist als soft-AC sender zwar eine alternative zum hot-AC orf sender hitradio ö3, der erfolg ist aber bisher eher bescheiden.
    weiters gibt es in 6/9 bundesländern eine "antenne" (format=AC). die antenne sender treten unter dem selben logo auf, haben auch eine östereichweite werbekampagne, sind aber 6 eigenständige sender mit unterschiedlichen erfolgen. antenne wien ist ganz schlecht unterwegs, im westen von ö. schaut es für die antenne besser aus. in öberösterreich hat die antenne gruppe mit life radio (format ebenfalls AC) einen erfolgreichen partnersender.
    CHR wird in österreich von energy (wien), welle 1 (innsbruck und salzburg stadt), hit fm (waldviertel und st. pölten) und party fm (wiener neustadt)gemacht. dazu kommen noch das alternative-chr 97,9 FM (graz) und das im radiotest (reichweiten erhebung) nicht erfasste 106fm (osttirol). die sender sind, soweit ergebnisse vorlegen, recht erfolgreich unterwegs, an ö3 kommen sie trotzdem nicht heran bieten aber eine ergänzung zum landesweiten orf jugendradio fm4, das kein CHR format fährt sondern auf "alternative" setzt.
    der müncher oldie/schlager sender radio arabella hat in vorarlberg, tirol und wien ableger. in vorarlberg tut sich arabella schwer während der sender in wien trotz 2 orf schlagersendern (radio niederösterreich und burgenland) recht gut laufen soll (offizielle zahlen liegen noch nicht vor).
    weiters erwähnenswert ist digi-hit in niederösterrech (format=soft-AC) und 88.6 in wien, die früher auch auf soft AC gesetzt haben, jetzt aber aufgrund der soft AC konkurrenz von KHR und radio wien (ORF) auf ein etwas flotteres format setzen und auch im burgenland zu hören sind.
    dann gibt es noch einige kleine private und freie radios, ausbildungsradios und ereignissradios.

    alle sender findest du auf
    http://www.sender-tabelle.de

    radiotest bzw. kommentare zu österr. radioszene (radiofuchs) findest du auf http://www.radionetz.at

    [Dieser Beitrag wurde von listener_no4 am 16.05.2002 editiert.]
     
  5. Caprese

    Caprese Benutzer

    Danke für die Infos
     
  6. Andreas W

    Andreas W Benutzer

  7. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    antenne salzburg und antenne südtirol haben sogar die selben moderatoren. via voice tracking wird der text regional angepasst. die antennen in tirol (nord und süd), salzburg und wien stehen unter dem einfluss der gwr und kooperiern in div. bereichen(wien ist relativ abgekoppelt). die antennen in der steiermark und kärnten werden von der styria media ag dominiert und arbeiten auch eng zusammen.

    [Dieser Beitrag wurde von listener_no4 am 16.05.2002 editiert.]
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen