1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Radio und Scientology?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von fredsaidright, 10. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fredsaidright

    fredsaidright Benutzer

    Ein sehr delikates Thema, das auch nur seriös diskutiert werden sollte - es rutscht immer leicht in die neurotische "Verschwörungsecke":

    Die Entwicklung in der Radioszene könnte als Gleichschaltung wahrgenommen werden. Immer wieder das gleiche Schema:

    Seit Jahren werden bundesweit Radiokollegen/innen mit "eigener Meinung" zielstrebig aus den Sendern "elemeniert". Das betrifft übrigens ör wie privat.

    Gefragt ist der/die willenlose Moderator/in, der/die ohne Reflektion sklavisch und dabei gut gelaunt funktioniert. Oberstes Gebot: Anordnungen müssen befolgt werden - auch wenn sie offensichtlich Fehler beinhalten oder gar als schwachsinnig bezeichnet werden könnten.

    Das zu erreichen ist eigentlich einfach - wer aufmuckt oder unbequeme Gedanken äussert, wird konsequent verunsichert - oder gleich gefeuert. Meistens reicht es, dies wenige Male möglichst brutal in einem Sender durchzuziehen - schon ist der Laden "auf Kurs".

    Sicher - das lässt sich alles mit den hinlänglich bekannten Defiziten im Mangement und dem allgemeinen Niedergang zwischenmenschlicher Werte erklären.

    Aber doch halten sich die Gerüchte zu hartnäckig, dass es in der Szene fest installierte und etablierte Fäden gibt, die zentral auch von Scientology gesteuert oder zumindest von dem dort verbreiteteden Gedankengut beeinflusst werden: "Tu was Du willst - und elemeniere jeden, der Dich daran hindern will - der Stärkere hat Recht."

    Natürlich ist von diesen Gerüchten am ehesten die Beraterszene betroffen - dort hat sich Scientology in allen Branchen sehr erfolgreich eingenistet.

    Es ist ja auch zu verlockend: Nur wenige Führungskräfte müssen jeweils "umgarnt" werden, und schon werden die Mitarbeiter mit zwangsweise angeordneten Trainings in die "richtige Richtung" gecoacht. Es gibt Radiotrainings, deren Ablauf eher an versuchter Gehirnwäsche erinnert.

    Die Entwicklung und der Erfolg des Formatradios in Deutschland konnte dabei wunderbar für diese Ziele (sollte es sie geben) "eingespannt" werden.

    Seltsam - jeder Berater sollte doch wissen, dass Motivation und Teamgeist (auch in einer "Truppe verrückter Radiomenschen") der Motor für den Erfolg sind. Gerade in sinnvoll formatierten Programmen ist es umso wichtiger die wenigen Lücken kreativ zu füllen - Highlights zu produzieren. Mit Druck und Verunsicherung kann es keine guten Vibes, keine Kreativität on air geben.

    Natürlich ist ein Sender keine demokratische Basisveranstaltung. Führungstechniken können allerdings auch positive Kräfte freisetzen. Da braucht es keine Psychologen - die Tricks sind einfach und schnell auszutesten. Trotzdem wird in unzähligen Sendern das Gegenteil tagtäglich gerdezu blindwütig praktiziert.

    Wo liegen die Ursachen?

    Sicher kein neues Thema in diesem Forum - oder?

    Ich würde mich über einen lebendigen Austausch sehr freuen - besonders dann, wenn es hier auch Stimmen gibt, die persönliche Erlebnisse schildern, wie dieser Teugfelskreislauf durchbrochen wurde. Ich habe leider schon kapituliert.
     
  2. Wolf D Rock

    Wolf D Rock Benutzer

    Hmmmm....heißt nicht die größte US-Radiokette tatsächlich Clear Channel ?

    Da habe ich auch erstmal an Rons Truppe gedacht...
     
  3. Powertoy

    Powertoy Benutzer

    Richtig! Dazu kommt, daß die Führenden alle ziemlich labile Persönlichkeiten sind.
    Es ist ja mittlerweile kein Gütesiegel mehr (war es das je?), im Radiobetrieb Chef gewesen zu sein.

    So suchen sich die Consulting-Titanen ihre willigen Opfer bei den Kunden, und die wirklich folgsamen dürfen dann auch beim Berater und in der "Geheimloge" mitmachen. Es scheint, dass vor allem die "Ossis" hier sehr gute Opfer sind.

    Beenden kann man das nicht mehr, das ist schon zu weit fortgeschritten. Da sind Personal-Trainer unterwegs, die mit heftigsten Psycho-Mitteln alle auf Kurs bringen.

    Ich könnte da Sachen berichten.......

    <small>[ 11-12-2002, 11:58: Beitrag editiert von Powertoy ]</small>
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Wie ernst die Geschichte offenbar ist, zeigt beispielsweise der Sachverhalt, daß es da einen recht populären Radiomenschen in Deutschland gibt, der angeblich (ich habs nur gehört, aber aus eigentlich sehr vertrauenswürdiger Quelle) jeden verklagt, der ihn mit Scientology in einem Atemzug erwähnt. Wer so reagiert, muß Gründe haben...
    Wenn dieser Thread extrem anonym bleibt und kaum jemand mitdiskutieren will, kann ich das gut verstehen. Ich werde mich auch nicht weiter dazu äußern...
     
  5. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  6. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    lieber Tom, hier steht aber mit keinem Wort, daß diese Berater nur bei öffentlich rechtlichen Sendern vorkommen.

    Generell gilt:
    meine Fresse, was für ein Thema. Wenn ihr jetzt auch noch Opus Dei, die Rotkreuzer und die Illuminaten in Zusammenhang mit der (angeblichen) Misere in der deutschen Radiolandschaft bringt, dann geb ich ungelogen euch einen aus (auf dem nächsten Radioday.. <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> )
     
  7. SPASSticker

    SPASSticker Benutzer

    @powertoy

    ich kenne genau soviele arschkriechende, unfähige, schleimende wessies in der branche wie ossis. also laß deine kleine breitseite mal lieber stecken!

    zum thema:

    ich glaube daß sekten genau soviel einfluß in den medien haben, wie zetbee im immobilienbereich.also ein gewisser prozentsatz ist überall din. gerüchte wer wo drinhängt gab es ja immer wieder!!!
    das unbequeme mitarbeiter aus sendern rausgeekelt werden hat sicher damit nix zu tun, denn gefügige mitarbeiter-ob ossi oder wessi-sind halt leichter zu steuern, da kann man auch mal als berater oder chef nen ziemlich großen mist ins programm drücken ohne das einer aufmuckt. außerdem kann man als chef, selbst schon erlebt, die geschmeidigen mitarbeiter ohne zusätzliche bezahlung aber für zusätzliche arbeit 24 stunden ausm bett klingeln, die dabei noch "hurra" schreien oder sätze wie "jaja chef, kein problem" wie aus dem lehrbuch sagen!!!
     
  8. moonlight

    moonlight Benutzer

    "Seit Jahren werden bundesweit Radiokollegen/innen mit "eigener Meinung" zielstrebig aus den Sendern "elemeniert". Das betrifft übrigens ör wie privat.

    Gefragt ist der/die willenlose Moderator/in, der/die ohne Reflektion sklavisch und dabei gut gelaunt funktioniert. Oberstes Gebot: Anordnungen müssen befolgt werden - auch wenn sie offensichtlich Fehler beinhalten oder gar als schwachsinnig bezeichnet werden könnten...."

    So ein Quatsch, genauso wie die ganze Scientology-Diskussion.

    Eine gute Führungskraft weiß doch , dass sie auch gute und mitdenkende Mitarbeiter braucht. Das ist doch ihr Kapital für den langfristigen Erfolg! Den bringen ganz bestimmt nicht nur willenlose Ja-Sager.

    Und die Scientology-Diskussion könnt Ihr, wie Spassticker schon sagte, in jede Branche verlegen.

    Also was soll das ganze?!!
     
  9. Meiner Meinung nach sollte man die Diskussion nicht zu weit weglegen, da es offenbar ein großes Thema ist. Ich finde es gut, das es hier angesprochen wurde.

    Ich kann verstehen, das sich viele Leute in diesem Forum nicht äussern möchten, da die Technik keine 100%tige Anonymität garantiert.

    Ich denke, jeder hat inzwischen seine persönliche Meinung zu solchen Einrichtungen und Gruppen und weiss auch, das sie einem im Alltag schneller begegnen können als man glaubt. Man sieht sie ja schliesslich nicht. Ich hoffe auch, das jeder nach seinem Gefühl entscheiden kann, wem er was zutraut und in wie weit er oder sie sich auf gewisse Prozesse und Verbidnungen einlässt.

    Eine andere Chance, das richtige zu tun, gibt es nicht.
     
  10. monotonie

    monotonie Benutzer

    @moonlight:
    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Und die Scientology-Diskussion könnt Ihr, wie Spassticker schon sagte, in jede Branche verlegen.
    Also was soll das ganze?!!
    </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Eine etwas konkretere Diskussion (aber ohne Nennung von Namen, Adresse und Einrichtungen/Firmen usw.) wäre schon hilfreich, um Methoden und Mechanismen
    </font>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial"> kennen, erkennen und verstehen zu lernen,
      </font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial"> im eigenen konkreten Umfeld wiederzuerkennen
      </font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial"> gegebenefalls passend zu reagieren
      </font></li>
    <font size="2" face="Verdana, Arial">Unwichtig ist, ob tatsächlich Scientologie dahintersteckt oder sich andere Gruppierungen ähnlicher Methoden für eigene Interessen bedienen oder ob nur die Wirkungen so ähnlich sind, als ob...
     
  11. geh2

    geh2 Benutzer

    ich denke auch, dass es keinen sinn hat, vermutungen anzustellen, die keiner beweisen kann. also reden wir doch mal über tatsachen, die sich beweisen lassen. aus meiner arbeit weiß ich, dass es scientology da versucht, wo sie die größten chancen haben. das heißt, sie bieten kostenlose beiträge an. na mal ehrlich, wo leuchten da nicht die augen, wenn man kostenlos programm füllen kann. jetzt werden viele sagen: "das kauft doch keiner". doch, denn die beiträge sind gut gemacht, spannend und lassen nicht erkennen, wer hinter der produktion wirklich steckt. nur wer sich wirklich mit scientology auskennt, wird es aus dem inhalt ableiten können. so, und nun kommen wir zum gefährlichen punkt. wer füllt den heute in der regel die programmplätze? teure fachkundige radiomacher? wohl nicht mehr in jedem fall. und das wissen auch die anbieter und treffen nicht selten ins schwarze.
     
  12. Angel

    Angel Benutzer

    Ich sag nur Schunk und Stümpert! Bei Regenbogen wird jeder herauskatapultiert, der eine eigene Meinung hat, oder zuviel über die Herren weiß (ich gehöre zu letzter Kategorie). Aber ob das jetzt was mit Scientology zu tun hat??????? Ich nenne das eher die Chef-Etagen-Sekte. Was soll's, ist das nicht überall so? Einer von den Brüdern sitzt doch mittlerweile in jeder Firma!
     
  13. Powertoy

    Powertoy Benutzer

    Lieber Spassticker!
    Es hatte schon einen Grund, daß ich gewisse postsozialistische Persönlichkeiten im Osten unseres schönen Landes mit diesem Verein in Verbindung brachte.
    Es stimmt, man sollte nicht ohne gewisse Beweise Behauptungen anstellen.

    Vielleicht reicht es dem Forum ja zu wissen, daß Landesektenbeauftragte in 4 Bundesländern einer gewissen Coachingfirma sehr, sehr dicht auf den Fersen sind und just diese Gesellschaft explizit im Schwarzbuch des Bundesektenbeauftragten benannt wird.

    @monotonie:

    kennen, erkennen und verstehen zu lernen,
    im eigenen konkreten Umfeld wiederzuerkennen
    gegebenefalls passend zu reagieren

    Interessant. Die Dialektik passt. Lese doch mal einen Erfolgsroman von Ron L. Hubbard!!

    Ich glaube, daß es nicht sachdienlich ist, die Dinge zu verharmlosen. Die etwas naive Haltung einiger Poster macht deutlich, daß sich keiner so recht mit der Thematik auseinandersetzt.
    Ich kenne zumindest 3 Lebensläufe (in dieser Branche und bei einem Sender) die vernichtet wurden von einer Person die, zumindest einer Scientolgy-ähnlichen Vereinigung sehr, sehr nahesteht.

    Aber jetzt schluß!
    Hab weiter schiss um Euren Job! Rückgrat ist ein sehr undeutscher Begriff!
     
  14. Intercom

    Intercom Benutzer

    Schauder - sie sind unter uns. Wie Pinky und der Brain wollen síe die Weltherrschaft ansich reißen. Wahrscheinlich gehört mein Headset auch zu ihnen. Das knackt seit einiger Zeit so merkwürdig. Früher hätte ich ja einen Wackelkontakt vermutet, heute weiß ich es besser.

    P.S. Ich liebe Verschwörungstheorien

    Gruß in die Runde
     
  15. Das Magnum-Eis

    Das Magnum-Eis Benutzer

    Eine Frage an euch.Kennt jemand von euch das Buch "Power-die 48 Gesetze der Macht". von Robert Greene.Ich meine kann jemand was zu dem Autor sagen,wo der herkommt was er ist?Da wird beispielsweise beschrieben wie man ein Sektenkult aufbaut ,geistige Manipulation etc.Das Buch liegt mir vor.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen