1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von divy, 05. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. divy

    divy Benutzer

    Lässt sich ein kaputter track irgendwie retten?

    Ich habe einen recht langen Vortrag mit dem Marantz 671 aufgenommen. Als ich dann noch mal Saalatmo aufnehmen wollte, sah ich, dass die Batterie alle ist. Das Gerät schaltete automatisch ab. Ich wechselte die Batterie, schaltete wieder ein, nahm die Atmo auf, schaltete wieder ab und packte meine Sachen zusammen.

    Jetzt sehe ich, dass sich ein erster Teil des letzten tracks des Vortrags zwar manuell im Aufnahmegerät wiedergeben lässt. Recht genau in der Mitte bricht dieser jedoch ab und die Saalatmo beginnt. Ab dem Ende der Saalatmo dauert der track zwar noch mal 15 Minuten, aber da ist dann nur noch ein Störgeräusch rrrrrrrrrrrrrr zu hören.

    Ich nehme mal an, dass das schon auf der Veranstaltung passiert ist. Das Problem fiel auf, als beim File-Transfer per USB der Computer meldete, dass er den kaputten track nicht lesen kann. Theoretisch ist natürlich auch möglich, dass während des Überspielens etwas kaputt gegangen ist, aber das halte ich für noch unwahrscheinlicher. Manuell habe ich allerdings den ersten Teil des tracks natürlich überspielen und retten können.

    Ich habe zwar auch so genug Material, aber es ist ja doch ärgerlich und mystheriös. Die Saalatmo, die ja eigentlich einen neuen track hätte bilden sollen, hat sich also in die Mitte des vorigen tracks geschossen. Wie ist das möglich? Lässt sich der zweite Teil dieses tracks, der nur ein Störgeräusch wiedergibt, irgendwie retten? :confused:

    Noch ein Hinweis: Audition sieht in der Datei nur noch einen ASCII-Text.
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Das ist ein Fall für den Zwerg und paar andere unerschrockene Zeitgenossen. ;)

    Ich weiß zwar nicht, wie sich die Atmo dazwischenmogeln konnte, aber ab deren Ende dürften die Originaldaten wohl noch da sein, nur halt nicht mehr so beginnend, daß sie als sinnvoll abspielbare PCM-Daten erkannt werden können. Stichpunkt: Dateioffset.

    Friss Dich mal bitte hier durch, auch wenns erstmal eine völlig andere Baustelle ist:

    http://www.radioforen.de/showthread...chnitt-wird-nur-eine-Viertelstunde-abgespielt


    Was auch sein könnte: das Inhaltsverzeichnis stimmt nicht mit den benutzen Sektoren überein und beim Abspielen geht es irgendwann woanders weiter (und nicht mehr da, wo es weitergehen soll). Was vielleicht einen Test wert wäre: lesenderweise mit einem Media-File-Recovery-Tool (oft genutzt, um versehentlich gelöschte Kamerabilder von Karten zu holen, manche Programme verstehen aber auch Wave).

    Ich schick Dir dazu mal nen Link.

    Solange Du das Problem nicht gelöst hast (oder die Aufnahmen abgeschrieben), herrscht Schreibverbot auf der Karte!
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Tatüüü-Tataaa, die Feuerwehr ist da. ;) Zum Glück ist Wochenende und dieser Faschingstrubel geht mir am A vorbei. Wenn jetzt nicht noch das Telefon klingelt, habe ich viel Zeit für divy und seinen geliebten Marantz. ;)



    Hallo!

    Wie der Waver schon schrieb: Es herrscht Schreibverbot auf der Karte!

    @divy:

    1.) Nimm bitte die Karte sofort aus dem Marantz, denn der Controller spinnt mitunter. Das hatten wir schon einmal.

    2.) Karte in einen anständigen Kartenleser stecken.

    3.) Image der kompletten Karte auf Festplatte anlegen.
    Dazu nimmst du am besten gleich einen Hex-Editor, denn wir müssen später sowieso in die Sektoren schauen, um die PCM-Daten herauszuoperieren... Try this: http://mh-nexus.de/de/hxd/

    Ich mache zu HXD ein paar Screenschots, damit du siehst, wie man damit ein Image ziehen kann. Ansonsten schau mal in deinen e-Mail Posteingangsordner und lies die Mails vom 18.3.2010.


    vg Zwerg#8
     
  4. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Vielen Dank, Ihr Beiden. Zwerg, schau doch mal in Deinen Posteingang. Meine alten Mails sind im Jenseits. Den Editor habe ich jetzt, aber der gibt mir nur Zugang zu konkreten Dateien, nicht zum Image eines kompletten Datenträgers. Irgendwas übersehe ich da offenbar. Die fragliche Datei will er nicht öffnen.

    Das Problem haben auch die von Dir empfohlenen Recovery-Programme, radiowaves. Die meisten suchen ja sowieso nur nach gelöschten Dateien, einige "retten" auch existierende, aber genau die eine konkrete kaputte hat auch dieses Programm ausgelassen.

    Ich muss jetzt erst mal außer Haus, habt also bitte Geduld. Zum Glück muss ich dieses Wochenende nichts arbeiten. Auf der Karte sind nur 27 Dateien drauf, ich hatte sie erst vor zwei Wochen formatiert, insofern ist da nicht so viel Schrott drauf, der uns das Leben noch schwerer machen würde.
     
  5. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Ich verpasse zwar gerade die Geburtstagsparty meiner Akkutestreihe, aber das ist eh nur ein Kindergeburtstag... ;)


    Das sagst du. ;) Wir werden, wie ich dir schon schrieb, "hinten" auf der Karte noch reichlich "alten Schrott" finden, denn beim Formatieren wird bei FAT32 definitiv nix "ausgenullt". Ich greife jetzt etwas vor, aber wer sich gerade in einem Fall wie diesen - "Aufnahme weg" - unnötige Suchaktionen auf einer mehrere Gigabyte großen Speicherkarte ersparen will, sollte nach dem Formatieren alle Sektoren wirklich mit binären Nullen füllen. Aber das ist jetzt nicht das Thema.


    Also los - auch ohne Screenshots (das ist wirklich easy):

    1.) Karte in Kartenleser einführen. Windows erkennt den Wechseldatenträger und vergibt einen Laufwerksbuchstaben. Bei mir ist das Laufwerk "J".

    2.) HxD öffnen.
    3.) Oben im Menü unter "Extras" den Menüunkt "Datenträger öffnen" wählen.
    4.) In der daraufhin erscheinenden Dialogbox das entsprechende Laufwerk anklicken und OK drücken.
    5.) [STRG] + [A] drücken (oder rechte Maustaste und im Kontextmenü "Alles markieren" auswählen...) Das gesamte Laufwerk ist jetzt markiert (blauer Hintergrund).
    6.) Oben im Menü unter "Datei" den Menüunkt "Speichern unter...) wählen.
    7.) Im "Speichern unter" Dialogfenster den gewünschten Dateinamen (z.B. "speicherkarte_image.bin") und den Speicherort auswählen und OK drücken.
    8.) Abwarten und Tee trinken: Das Kopieren dauert eine kleine Weile.

    Die Speicherkarte brauchen wir jetzt eigentlich nicht mehr, denn wir arbeiten nur noch mit dem Image auf der Festplatte. Diese Imagedatei solltest du mit einem Schreibschutz versehen...
     
  6. Bend It

    Bend It Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    @Radiowaves und @Zwerg: WOW, ich staune, ihr habt was auf dem Kasten.
    Gut zu wissen.

    Wenn es um gesundheitliche Fragen geht kann ich euch helfen. (Ernährung, Training, Diäten)

    Bei technischen Fragen wende ich mich an euch, ok? :)
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Danke für die Blumen, Bend It. Ich bin noch nicht mal "richtig warm"... ;)

    Ich gehe davon aus, daß ein Teil des Vortrags von der später aufgenommenen "Saalatmo" wirklich physikalisch überschrieben wurde. Aber die restlichen 15 Minuten des Vortrags sollten noch vorhanden sein. Wir werden sehen.

    @divy: Welcher der 27 Tracks ist nicht lesbar?
    (Und denk bitte an die Laufzeiten der einzelnen Tracks. Das ist wichtig, um nicht im Heuhaufen rumzustochern. Die Summe der Laufzeiten bilde ich dann selbst.)

    vg zwerg#8
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Hallo Bend It, auch von mir lieben Dank, aber ich kann da wirklich nicht helfen, außer paar Schlagwörter in den Raum zu werfen - und halt auf Experten wie den Zwerg zu verweisen, der vermutlich fließend Hexcode spricht. ;)

    Prinzipiell ahne ich halt, was passiert sein könnte (nicht jedoch, wie), nur wars das dann halt auch schon. Das ist ein bißchen wie mit dem in fast jeder größeren Familie bekannten "Auto-Experten": er sucht der Tante den Gebrauchtwagen aus und begleitet den Cousin zum Kauf seines ersten Wagens. Er kann Winterräder allein wechseln (boahh!) und hat auch ansonsten immer einen hilfreichen Tip. Nur: er könnte kein Sportwagengetriebe und keinen Ottomotor konstruieren. Das ist an dieser Stelle der Unterschied Waver - Zwerg.
     
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Hallo

    Hier nochmal die Anleitung zum Erstellen eines Images mittels HxD in sechs Bildern.
     
  10. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Danke Zwerg! Und natürlich auch an Dich, radiowaves! An die anderen: Wir machen gerade per pm weiter. Falls die Rettung aber funktioniert, werden wir den Vorgang nachvollziebar für Dritte darstellen, was in ähnlichen Situationen dann sicher sehr hilfreich wird.
     
  11. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Ok, es hat mit des 8. Zwergen Hilfe tatsächlich funktioniert und ich konnte die Töne retten. Ich weiß aber nicht, wie man das so zu Papier oder auf den Bildschirm bringen kann, dass es für andere nachvollziehbar wird. Man benötigt den HxD-Editor und muss wissen, wie man suchen muss.

    Die Anleitung zum Erstellen eines Images zur Sicherung der auf der Karte vorhandenen Daten auf dem Computer ist aber schon mal der erste Schritt. Unbedingt merken, denn damit sichert man auch die DAten, die der Computer nicht haben will, weil er meint, irgendwelche Dateien seien defekt.

    Jetzt bitte ich aber erst mal um Verständnis, die Familie hat mich am Sonntag praktisch nur am Schreibtisch gesehen...

    Auch ganz öffentlich ein großes Dankeschön an den Zwerg no. 8!
     
  12. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Das mach ich schon. Keine Panik.

    Vollkommen richtig! Aber bitte nicht den Recorder über USB anschließen, sondern die Speicherkarte in einen modernen Kartenleser stecken.

    Ja, entspann dich! So eine "Fernoperation" ist für jemanden der sich mit den Bits und Bytes nicht sonderlich auskennt sicher nicht einfach. Aber wir haben das Ganze doch gut hinbekommen und gar nicht weiter im Heuhaufen gestochert.

    Grüßle in die Runde
    Zwerg#8
     
  13. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Na ja, es war nicht so kompliziert, wie manche jetzt denken. Ging eigentlich ganz flott.
     
  14. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Es wäre jetzt zwar nur noch Gedankenspielerei, vielleicht aber dennoch interessant für den einen oder anderen Mitleser. Schließlich werde ich nicht der Einzige sein, dem so was passiert. Nachdem die Originaltracks nun vorliegen, habe ich versucht, zu rekonstruieren, was passiert ist:

    1. track 1: Aufnahme läuft über Splitter und line-in. (ca. 10 min.)
    2. track 2: Während der Aufnahme durch betätigen von Rec einen neuen track gestartet. (Bei längeren Aufnahmen sinnvoll, wenn man den Eindruck hat, ein neuer Sinnabschnitt beginnt.)
    3. immer noch track 2: Am Ende der Veranstaltung Rekorder (nach 15. min) weiterlaufen gelassen, line-In ausgestöpselt und Mikro angeschlossen - Saalatmo aufgenommen. (2 minunten)
    4. Rekorder meldet leere Batterien und schaltet ab.

    Der Rekorder hat am Ende track 1+2 nicht getrennt aufgezeichnet, sondern das hier draus gemacht:

    1. track 1: 10 Minuten Vortrag
    2. track 1: 2 Minuten Saalatmo
    3. track 1: 15 Minuten Störgeräusch
    4. Der track lies sich auch nicht per usb importieren, Windows meldet defekte Datei.

    Mit Hilfe von Zwerg no. 8 ist jetzt wieder alles so wie es sein soll, vor allem ist aus den 15 Minuten Störgeräusch jetzt wieder eine brauchbare Aufnahme geworden. Aber wie es zu dem Problem kommen konnte, ist mir unklar. Sicher ist es nicht optimal, die Tonquelle während der laufenden Aufnahme einfach zu wechseln, das ist in der Hektik passiert, darf aber doch nicht zu solchen Fehlern führen. Offenbar hat die verbleibende Energie nicht mehr dazu ausgereicht, vor dem Abschalten die Verzeichnisse richtig zu schreiben. Ich stelle jetzt auch fest, dass der Rekorder bei plötzlichem Stromausfall (durch Entfernen der Batterie während der Aufnahme) tatsächlich die letzte Aufnahme nicht mehr reproduzieren kann. Beginnt man während der Aufnahme allerdings einen neuen track, schreibt er den alten track ins Verzeichnis, weshalb die älteren tracks reproduzierbar bleiben. Das ist gut zu wissen.

    Mein alter HHB MD-Rekorder hatte für solche Fälle einen Speicher und schrieb bei plötzlicher Unterbrechung der Stromversorgung das Verzeichnis beim nächsten Einschalten. Halte ich eigentlich schon für eine recht wichtige Funktion - gerade wenn die Batterieanzeige den Ladezustand nur unzulänglich anzeigt wie es beim 671 der Fall ist. Schade, dass HHB keine richtigen Rekorder mehr herstellt.
     
  15. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Hallo!

    Ich erzähle die folgende Geschichte, weil sie irgendwie lustig ist und mir etwas Arbeit erspart hat:

    Wie immer dauert es ein bischen, bevor sich neue Erkenntnisse ergeben und ich zu einer Problemstellung (neue) Lösungsansätze liefern kann. Wenn mich eine Sache wirklich interessiert, dann habe ich bekanntlich auch kein Problem damit, ein kleines "quick & dirty"- Programm zu schreiben, welches die gestellten Aufgaben erledigt. Ich habe wirklich erst in der letzten Woche damit begonnen, das "GUI" (kurz: die Benutzeroberfläche - das Window) für das Progi "zusammenzuschieben", welches genau die Aufgaben erledigen sollte, die divy und ich letztens "händisch" mit Hilfe des Hexeditors erledigt haben. Als "Highlight" war geplant, daß man gleich eine markierte "Fundstelle" vorhören und darin "vor-zurückspulen" kann... Alles gut gemeint - aber nicht notwendig...

    Dann kam Kollege Zinke mit seinem Entschluß, sich einen neuen 1210 kaufen zu wollen, dazwischen. Glücklicherweise, wie sich heute herausstellen sollte. Bekanntlich geht es in diesem Thread um Abtastsysteme, Resonanzfrequenzen etc. und ich gebe (gern) meinen Senf dazu. Heute morgen hatte ich etwas Zeit und habe einfach mal alte Threads (und meine alten Postings) zum Thema gelesen. Und während ich mich langsam durch längst geschlossene Threads lese, sehe ich doch genau um 4:41 MESZ zufällig diesen Thread vom Juli 2009:

    http://www.radioforen.de/showthread...corder-Gel%F6schte-Aufnahmen-wiederherstellen

    Aha! Holla, die Waldfee! Unser Waver empfiehlt in diesem alten Thread ein Programm, welches laut "How it works" GENAU das tut, was divy und ich händisch erledigt haben! Na dann, dieses Progi probier ich doch mal aus...

    Um 6:46 MESZ schreibe ich eine Mail mit der frohen Kunde an divy.

    Um 10:10 MESZ kommt die Antwort: "Ja, das funktioniert tatsächlich!"

    Klasse! Danke Radiowaves für deinen Uralt-Tip! :D

    Im Moment weiß ich noch nicht genau, wie dieses Progi die vermurksten Wavedateien von divy's Speicherkarte (er hat wohl nicht das Image benutzt) gerettet hat, aber das bekommen wir alles noch raus. Laut divy soll das Programm mit all seinen Einstellungen etwas verwirren. Auch das regeln wir später...

    Heute ist ein guter Tag für alle Datenretter! ;)

    Grüße Zwerg#8
     
  16. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Zunächst mal, das von waves damals empfohlene Programm funktioniert tatsächlich. Übrigens besser als eines, das er mir zu Beginn des am Anfang dieses Fadens geschilderten Problems empfohlen hatte.

    Ich hatte nämlich mal wieder das Problem einer kaputten Datei auf der Flash-Karte. Es war ganz ähnlich: 10 Minuten ordentliche Aufnahme, dann Störgeräusch, dann Fileende. Das File ließ sich nicht übertragen.

    Dieses Reparaturprogramm hat die Aufnahme vollständig wiederhergestellt. Statt eines Störgeräusches war wieder die ursprüngliches Aufnahme zu hören. Ich habe das Programm direkt auf die Daten in der Karte angesetzt. Es speichert die geretteten Daten dann in einem neuen Ordner, und macht nichts auf der Karte.

    Übrigens hat der Marantz 671 ein ganz bescheidenes Verhalten bei sich zu Ende neigenden Batterien oder Akkus. Der Rekorder hat mal kurz gepiepst, und bevor ich irgendetwas machen konnte, hat er abgeschaltet. Das Ergebnis war die "korrupte" Datei. Das ist eigentlich ein absolutes No-Go für einen Profirekorder, zumal die Batterieanzeige mit ihren zwei Balken alles andere als hinreichend ist.
     
  17. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Wenn die Batterie leer ist (Akku hat eh nur 1,2V), dann kann kein Abschluß-Code geschrieben werden und die nächste Aufnahme schreibt darüber - aber auch nur, weil sich in der Pause dazwischen sich die Batterien erholt haben.

    Wenn Euer Digitalgerät einen externen DC-Schluß hat, empfehle ich einen kräftigeren Akkusatz mit in der Tasche zu haben. Damit spart man Kohle für überteuerte Originalakkus, welche oft im Laden genauso alt sind wie Euer Gerät (Handyfirmen machen das gerne so).

    Aber bitte genau auf die Polarität und Spannung achten!

    Rudy
     
  18. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Na ja, es gibt aber Geräte, die eine leere Batterie oder einen leeren Akku rechtzeitig erkennen und vor dem ordentlichen Abschalten die Daten entsprechend sichern. Oder sie haben für solche Fälle einen internen Speicher, und schreiben die Daten beim nächsten Einschalten auf die Karte. Das halte ich eigentlich schon für wichtig.
     
  19. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Ach ist das lustig...

    Da siehste mal, wie debil ich schon bin. Nee, im Ernst: außer mal ohne dringende Notwendigkeit ein paar versehentlich gelöschte Fotos von der Digiknipse wiederherzustellen, habe ich kaum ernsthaft mit solchen Tools gearbeitet. Aus einer Zeit, in der 192-MByte-CF-Karten noch 79 Euro kosteten und wenn sie defekt waren ein großes Ärgernis darstellten, bleiben winzige Berührungspunkte mit solcher Software. Mehr nicht.

    Die prinzipielle Funktionsweise der Programme hielt ich aber für geeignet, wenigstens mal in Deinem Fall zu testen. Schön, daß es funktioniert.

    Ja, wie kann das gewesen sein? Wenn "am Stück" noch das komplette File vorhanden scheint (sonst hätte es die Software ja nicht am Stück finden können), warum will der Recorder dann es nicht selbst so exportieren oder abspielen? Wie hangelt der sich anders an den Sektoren lang als die Software?
     
  20. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Hallo

    Dann sollte das Gerät aber auch den Schacht überwachen. Oder anders: Wie soll das Gerät im stromlosen Zustand mitbekommen, ob du die Karte gewechselt hast? Und dann beim Einschalten einfach das gespeicherte Inhaltsverzeichnis (nennen das Ding einfach mal TOC) auf die Karte schreiben? Uhhhh - böse. Das erinnert mich so ein bisschen an die Tricks, um eine vermurkste MD wieder zum Laufen zu bringen.


    Das war aber nicht der eigentliche Grund meines Postings. Ich hab mir gerade die BDA angesehen...

    Sag mal divy, alter 671-User, benutzt du eigentlich die eingebaute "Hinterbandkontrolle"? Laut BDA (Seite 14 in der englischen Version) hörst du damit im Kopfhörer wirklich die aufgezeichneten Audiodaten von der Speicherkarte - mit 2 Sekunden Verzögerung.

    Wenn dem so ist, dann wüßte man ja schon während der Aufnahme, ob die Aufnahme WIRKLICH "im Kasten" (auf der Karte) ist bzw. könnte im Fehlerfall schnell regieren. Hast du dieses Feature schon mal ausprobiert?

    Und was ist mit "VERIFY"?
    Laut BDA (Seite 34) wird dabei die Aufnahme auf der Karte mit dem Eingangssignal verglichen. Im Fehlerfall erscheint "Verify Err" im Display. Ob man DAS während einer PK bemerkt, bezweifle ich. Keine Ahnung was noch passiert. Möglicherweise geht das Gerät auch auf "Stop" - und im Kopfhörer hört man nix mehr. Das wäre dann die beste Gelegenheit, die Speicherkarte auszutauschen, um damit die "alten" Aufnahmen vor dem ungewollten Überschreiben zu schützen...


    Grüßle Zwerg#8
     
  21. divy

    divy Benutzer

    AW: Rätselaufgabe: Neue Aufnahme zerschießt alte

    Mein alter HHD Portadisc hat das aber gemacht. Als Anwender ist mir das erst mal egal, wie er das gemacht hat. Auf jeden Fall hat er rechtzeitig abgeschaltet und nie ging eine Aufnahme verloren. Und bei einer MD soll das ja eher problematischer als bei einer Speicherkarte sein. Na ja, mit dem Marantz 671 das passiert mir das jetzt nicht mehr. Ich finde aber, dass dessen Verhalten bei zu Ende gehenden Batterien professionellen Ansprüchen nicht standhält.

    Die Hinterbandkontrolle benutze ich nicht. Sie irritiert mich. Ich hatte die mal zu Hause ausprobiert, während einer Reportageaufnahme war sie noch aktiviert und konnte dann nicht auf die Schnelle herausfinden, wie man das wieder abschaltet. Das war schon sehr nervig. Verify muss ich mal gucken, ich glaube, das ist aktiviert. Allerdings weiß ich nicht, ob das in diesen Fällen was bringt. Die Daten ja tatsächlich korrekt geschrieben, bis das Gerät wegen Strommangels abschaltet. Auch hinterher sind sie ja noch da, man kommt nur nur nicht mehr dran,. Zumindest nicht, wenn man diesen thread in radioforen nicht kennt. :p

    Es wäre aber interessant, mal auszuprobieren, was passiert, wenn man nach so einem Desaster das Gerät neu startet und wieder etwas aufnimmt. Ich glaube nicht, dass er die alten Daten dann endgültig überschreibt, sondern, insofern Speicherplatz vorhanden, dass er gutmütig weiter chronologisch hinten dran setzt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen