1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schnittsoftware für Laptop

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Radioactive, 31. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radioactive

    Radioactive Benutzer

    Hallo!

    Frage: welche Schnittsoftware für Reportereinsätze mit dem Laptop könnt Ihr empfehlen? Ich als Laie kenne da nämlich nur Cool Edit. Was gibt`s da, was nicht zu teuer ist?

    Vielen Dank für die Tipps!!
     
  2. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    Hi!

    Nimm doch einfach CoolEdit 2000, kostet 69 Dollar....ansonsten gibts da noch Goldwave, kostet glaub' ich weniger...14,90 Euro bei Pearl.de..oder schau mal unter <a href="http://www.goldwave.de" target="_blank">www.goldwave.de</a>
     
  3. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Ich persönlich bin auch ein Cool Edit Fan.

    Wenn es professioneller sein soll, kommt auch WaveLAB oder EasyCut (Cutmaster) in Frage.

    Viel wichtiger: Eine externe Soundkarte (USB/PCMCIA), da die in die Laptops eingebauten meist sehr schlechte techn. Daten aufweisen.

    Christoph

    <small>[ 03-02-2003, 14:14: Beitrag editiert von c.rothe ]</small>
     
  4. Musikchef

    Musikchef Benutzer

    @Radioactive

    Hi there! Wir haben unsere Reportis gerade mit neuen Notebooks ausgestattet. Dort ist neben einem Zugang zu unserer neuen Nachrichtensoftware (FastNews) auch ein EasyCUT enthalten. Damit können unsere Leute die Beiträge vor Ort aufnehmen und schneiden, Texte dazu schreiben und den gesamten Kram dann direkt vom Notebook in den zentralen Nachrichtenspeicher (per ISDN oder - wenns überhaupt nicht anders geht, per GSM) des Senders überstellen. Klappt unglaublich gut. Seitdem unsere Reportis diese Technik haben, erlebe ich sie zum ersten Mal rundrum zufrieden. Und das will bei diesen Vokabel-Zehnkämpfern was heißen...

    Bei unserem Sender sind insgesamt 7 Reportis in den verschiedenen Ballungsstädten unterwegs.
     
  5. JK_th

    JK_th Gelöschter Benutzer

    Hi,

    apropos Soundkarten: Kann jemand eine gute USB-Soundkarte empfehlen? Ich brauche sie nicht nur zum Reporter-, sondern auch zum DJ-Einsatz.
    Spezifikationen kann man ja überall nachlesen, aber ob Soundkarten zuverlässig funktionieren und eine gute Soundqualität bieten, merkt man meistens erst später - wer hat da Erfahrungen?
    Leider sind meine finanziellen Mittel sehr begrenzt...

    Gruß
    JK_th
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Tach,

    ich habe die Soundblaster Extigy in Benutzung - liefert einen hervorragenden Klang - auch bei Beschallung. Der Nachteil: Kleine Klinkenbuchsen, wie bei allen Consumer-Geräten.....Dafür ist sie auch Dolby-Surround-Firlefanz geeignet. Und sie hat je einen digitalen Ein- und Ausgang - falls Du zB. vom MD überspielen willst.
     
  7. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Ach so - die Extigy kostet rund 200 Euro.

    Und was die Schnittsoftware angeht - wenn Du etwas höhere Ansprüche hast und evtl. 250 Euro investieren willst, dann schau doch mal bei Wavelab Essentials vorbei: <a href="http://www.steinberg.net/de/de/ps/produkte/audio_editing/wavelab_essential/index.php?sid=0" target="_blank">http://www.steinberg.net/de/de/ps/produkte/audio_editing/wavelab_essential/index.php?sid=0</a>
    Frohes Schaffen!
     
  8. RadioTim

    RadioTim Benutzer

    Hi,

    versuchs mal mit der Roland Edirol, hat vergoldete Cinchein- und ausgänge Analog, die ganze Kiste ist USB und kostet so um die 110 Euro. Klang ist supergut!!! Hatte die zum Test da, ans Laptop rangestegt, hat sofort zusätzlich zur internen Karte funktioniert....

    Schau mal bei <a href="http://www.thomann.de" target="_blank">www.thomann.de</a> nach...

    Viele Grüße..

    <small>[ 08-02-2003, 09:59: Beitrag editiert von RadioTim ]</small>
     
  9. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    ich mach derzeit mit Wavelab recht gute Erfahrungen. Das "virtuelle" Arrangement ist anfangs recht ungewohnt, aber dank guter Maus und Tastenbelegung kann man sehr schnell damit arbeiten.
    (Außerdem hat der Hersteller ja einen guten Namen <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" /> )
     
  10. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Hy,

    als externe USB-Soundkarte kann ich die Egosys
    U24 empfehlen. Das Ding läuft auch unter Win-XP.

    Markus
     
  11. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Und hier was für die Puristen unter Euch:
    So ziemlich die beste Soundcard für's Notebook,
    die ich kenne:

    Digigram VXpocket v2

    <a href="http://www.audioexport.de/live/digigram_4644_DEU_AE.html" target="_blank">http://www.audioexport.de/live/digigram_4644_DEU_AE.html</a>
     
  12. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Yo Dampfmann - würde mich auch brennend interessieren - Problem ist nur der Preis. Denn Funkhäuser rüsten Dich normalerweise nicht mit sowas aus, und da ich es selber bezahlen muss, kauf ich mir lieber für den selben Preis gleich noch den halben Laptop mit.....

    Aber ein geiles Teil scheint es zu sein....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen