1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übertragungskapazitäten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Antenne2, 24. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

    Hallo!

    Weis jemand von Euch ob sich schon jemand für die österreichischen MW Frequenzen beworben hat?? Meines Wissens nur Truckradio..

    Gruß
    antenne
     
  2. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    ok,Frage beantwortet :D
     
  3. Ertsch

    Ertsch Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Die Frage ist, ob in Österreich überhaupt noch wer über Mittelwelle Radios hört?
    Kann mein Autoradio gar nicht mehr.

    Ausserdem finde ich die qualität unbrachbar.
     
  4. Frequenz-Franz

    Frequenz-Franz Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Meines Wissens hat Martin Zimper (ex. Party FM, Kronehit in Zukunft Radio Graz) angesucht und versucht über die 585 kHz vom Bisamberg aus Wien ein Inforadio in DRM zu senden. Ist aber trotz div. Subventionen Aufgrund des Empfängermangels dann doch nicht zustande gekommen. Damals hat sogar RTLRadio fleisig für DRM Werbung gemacht. Die Industrie hat aber bekannterweise trotzdem zu wenig DRM-Geräte auf den Markt gebracht. Was der eigentliche DRM-Scheiterungsgrund ist.

    LG
    Franz aus Wien
     
  5. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Tja, das hat mich auch geärgert, das es noch immer keine ordentlichen Empfänger gibt. Ich verwende zwar nur einen Softwaredecoder für DRM, bin aber sonst mit der Empfangsqualität doch sehr zufrieden.
    Ich mein, eine schöne AM-Modulation klingt wirklich nicht schlecht, würde sich halt eher für wortlastige Programme (á la MDR Info usw.) eignen.
    Leider gibts überall, und vorallem in Städten immer mehr Elektrosmog durch div. Geräte und dafür ist das AM halt sehr anfällig.
    Ein paar DRM-Radios gibts ja doch schon im Handel, wie die Truckbox von Starwaves zB, oder den Himalaja DRM2009..wobei ich mir schon überleg diesen zu kaufen.
    Aber warum sollten die Leute keine Mittelwelle mehr hören?
    Mein Autoradio hat auch das 49mBand dabei, ich finds praktisch wenn ich auf Urlaub binn und auf 6155 und 1476 den Ö1 bekomme.
    DRM hätte doch einige Vorteile zu bieten, man könnte anstatt sich durchzufunzeln, mit einem einzigen DRM Sender das ganze Bundesgebiet
    versorgen. Vorher aber müsste es wirklich eine größere Auswahl an Geräten geben, das ist klar.
    Trotz allem würde ich DRM mehr Chancen einräumen als DAB...

    regards
     
  6. Ertsch

    Ertsch Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Du hörst ö1 auf mittelwelle.
    Bei der schlechten qualität?

    und die digitale Mw geht dann störungsfrei?
     
  7. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Ja, bei DRM ist die Qualität vergleichbar mit FM, kommt halt auf die Übertragunsgeschwindigkeit und auf die Bandbreite an (Stereo oder Mono) , oder ob in "Robust"-DRM gesendet wird, also mit besserer Fehlerkorrektur, dafür ist die Audioqualität etwas schlechter..das wird für Transatlaniksendungen zB verwendet. So eine Art RDS-Text gibts auch..
     
  8. Ertsch

    Ertsch Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Und wie weit ist so ein Sender empfangbar?
     
  9. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

  10. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Ich bin auch einer der wenigen österreichischen DRM-Hörer (nutze den PC), und das seit Jahren.

    Technisch ist es eine gute Errungenschaft, aber interessiert zu wenig Leute. Das Programmangebot ist tw. vergleichbar mit HDTV-Sendungen, mit dem Unterschied, dass im Vergleich dazu viel mehr HDTV-fähige Hardware im Umlauf ist ...

    Ertsch: Das kann man nicht pauschal beantworten. Wie du weißt, kann man über Kurzwelle Kontinente überbrücken. Radio Neuseeland oder einen Sender aus Equador kann man sogar teilweise dank DRM ohne Aussetzer in Europa hören.

    Die Tonqualität variiert je nach gewählten Parametern, da hat der Hörer keinen Einfluss darauf (so wie bei DVB, der Sender entscheidet über die Bild- und Tonqualität).
     
  11. Antenne2

    Antenne2 Benutzer

    AW: Übertragungskapazitäten

    Naja, hoffentlich tut sich da was, interessant finde ich auch die Möglichkeit für Lokalradios im 11mBand wie es in Deutschland bereits getestet wird/wurde. Nachdem ja das UKW Band ja schon fast aus allen Nähten platzt, dank der zufunzelung..

    Ich bin noch immer am Überlegen welchen Empfänger ich mir zulegen soll.
    Der Morphy Richards hat keinen ext. Antenneneingang aber mit der Modifikation von sat-schneider finde ich ihn schon interssanter. Sonst wie gesagt der himalaya DRM2009.

    Nur schade finde ich das es noch kein richtiges DRM Autoradio gibt, das für einen DIN-Schacht passt. Die Truckbox ist sicher gut, nur hat die glaub ich auch keinen Line Out um sie direkt mitm Autoradio zu verbinden. Die Lösung über das Antennenkabel finde ich nicht so gut..

    gibts eigendlich die dekoder-Einheit alleine auch zu kaufen? Dann könnte ich meinen Becker mit einem 12kHz Mischer und dem Dekoder nachrüsten

    so far
    antenne
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen