1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Volontariat bei der BLR

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MAPO, 22. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MAPO

    MAPO Benutzer

    Hallo in die Szene,

    hat jemand von Euch ein Volontariat bei der BLR gemacht und kann ein bißchen darüber erzählen.....
     
  2. Vorneweg - NEIN! Hab ich nicht. Aber ich stelle es mir auch nicht sehr erquickend vor. Hatte Ex-Kollegen, die dort gearbeitet haben. Mods durchweg zum in der Pfeife rauchen. News ... ja ...
    Stressig scheint aber kein Ausdruck!

    Fazit: BLR ist nicht der Weisheit letzter Schluß, aber die Bayern kommen nicht drum rum!

    PotA.
     
  3. Cheesenonions

    Cheesenonions Benutzer

    @pota
    Das verstehe ich ja nun nicht: Was bitte spricht gegen ein stressiges Volontariat? Ich denke, wenn jemand einen Job sucht, bei dem er ruhig auf seinem Hintern sitzen kann, dann soll er halt Beamter werden.
    Zur BLR: Nach meinem Kenntnisstand ist das Volontariat da tatsächlich sehr stressig, man verlangt einiges von den Volos. Die lernen aber dabei auch eine ganze Menge: Beiträge jeder Art, von Kunterbunt bis Politik, Interviews, News, und - falls Talent vorhanden - auch Mod. Außerdem bietet die BLR - und das dürfte äußerst selten in der Privatradioszene sein - ihren Volos die Teilnahme an diversen Seminaren an.
    Und der Beweis, dass BLR-Volontariate nicht schlecht sein können, ist ja schon in der Tatsache zu finden, dass diverse Ex-Volontäre sich jetzt in diversen anderen Radiosendern in ganz Deutschland herumtreiben und nicht arbeitslos auf der Straße herumlungern.
    CO
     
  4. @Cheese:

    Ich muß mir den Lachkrampf verbergen. Aber der Reihe nach:

    a) Du hast Recht - Beamten arbeiten wenig! Ein Wolo kann schon stressig sein und sollt es auch.

    aB)er: Beiträge und News bei der BLR lernen? Ganz ehrlich daran glaubst Du nicht wirklich. Ich hatte die Glegenheit die BLR mehr als 3 Jahre zu ertragen. Und mein Fazit ist nicht unbedingt so positiv. Dort hat man noch nicht begriffen, daß 90 Sekunden als Beitragmaximum gemeinhin bayernweit gelten. 7 News, von denen 3 keine sind zur vollen Stunde ... naja ... also hier bin ich einafach anderer Meinung.
    Und dann noch Talent zur Moderation! Ist es nicht so, daß MODs bei der BLR nix sind??? Und bei dem was die Nacht für Nacht abliefern brauchst du nicht unbedingt Talent. Sorry!
    Wie gesagt evtl. hat sich das in den letzten 5 Monaten alles geändert ... ich glauber allerdings eher weniger dran!

    PotA.
     
  5. Cheesenonions

    Cheesenonions Benutzer

    Hallo!
    @Pota: Es ist mir nicht bekannt, dass es in Bayern eine Anweisung über die Länge von Beiträgen gibt. Wenn es so ist, dann sind offenbar Antenne Bayern und Bayern 3 keine bayerischen Sender, weil dort die 90-Sekunden-Grenze auch eher sehr locker gesehen wird bzw. nicht existiert. Seit einem Jahr sind übrigens die BLR-Beiträge alle um die 90 Sekunden lang.
    Was News angeht, so ist es zumindest in Bayern doch wohl so, dass außer Energy, Radio Fantasy und Radio F in Nürnberg keiner eigene Weltnachrichten macht, obwohl es - wie die vier Beispiele zeigen - ja durchaus möglich wäre (und zumindest im Falle Radio F bisweilen auch recht seriös klingt). Wäre das der Fall, wenn die News bei der BLR wirklich so schlecht sind?
    Mit der Frage von MAPO hat das alles aber nichts zu tun. Ich denke, man kann die Qualität eines Volontariats nicht an der Beitragslänge bemessen, sondern an dem, was am Ende dabei rauskommt - und das sind eben Redakteure, die ziemlich leicht einen Job kriegen.
    Ich finde jedoch, es ist durchaus legitim, das Volontariat bei der BLR zu kritisieren, wenn man etwas besseres zu bieten hat.
    ERZÄHL MAL, POTA!
    CO
     
  6. @Cheesi...:

    Also, wenn ich Äpfel und birnen vergleiche, dann solltest Du das nicht auch tun. Einen B3 Beitrag kann man nicht mit denen der privaten vergleichen. Schon vom Aufwand der recherche (auch wenn man es nicht höert evtl.) etc. Hier wird selbst B3 seinem Infoanspruch als Servicewelle gerecht. Antenne kann ich nicht beurteilen, ich hör die selten.
    BLR: Nur weil keiner Weltnachrichten (außer den von Dir genannten) mehr macht hat das nichts mit der qualität der News bei der BLR zu tun. Es liegt wohl eher an der Kostenfrage. Eine Weltnachrichtenred. kostet halt richtig Asche und ist undankbar. Also sollen das andere machen.
    Aber wir sollten die dirkussion in einen eigenen Thread verlagern, denn du hast recht - mit MAPOs Frage hat das nix zu tun.

    Prinzipiell kann ich nur jedem anraten rauß aus Bayern - Volo woanders und dann wieder zurück. Ist meine Meinung!

    PotA.
     
  7. ontario

    ontario Benutzer

    @Pilot...:

    Du scheinst keine Ahnung zu haben, was bei der BLR wirklich abgeht. Alleine Deine Meinung zur Moderation und zum Nachtprogramm spricht Bände. Dort sind nämlich durchweg Profis am Werk, die in beiden angeboten Formaten ein (Nacht-)Programm liefern, das eine Bereicherung für die Abnehmer-Stationen ist.

    Kleiner Tip: Erst auf den aktuellen Stand bringen, und dann kritisieren!
     
  8. @Ontario:

    Aha, Redaktionsposting;) Nein Scherz!

    Ernsthaft - wenn da, wie Du sagst Profis am Werk sind, dann ist das Moderationsergebnis alles andere als befriedigend!
    Eher traurig!
    Und glaube mir - da bin ich auf dem neuesten Stand!

    PotA.

    P.S. Ich wollte niemanden persönlich angreifen, aber 3 JAhre Zusammenarbeit mit der BLR haben mir gereicht;) Obwohl die machen schon einen guten Job - es gibt ja auch kaum Alternativen;)
    So jetzt halte ich mein Schandmaul aber;)
     
  9. honk

    honk Benutzer

    moin, moin

    ihr lieben.

    ich bin zwar kein (fc) bayer(n-fan), aber eine sache ist schon auffällig.
    zum lernen gehört doch auch, das man von jemandem lernt, der weiss wie es geht, oder?
    was nützen mir tausende kostenlose seminare, wenn die referenten selber keine ahnung haben.

    da kann meine putzfrau (ist z.zt. eine 25 jährige studentin aus polen, die wirtschaftswissenschaften studiert) ja mal ein seminar geben.

    wo der zusmamenhang liegt?

    eben.

    lasst es euch gut gehn!

    da fällt mir noch etwas ein:
    immer hin haben die bei der blr schon vor 1 jahr auf fast 90 sekunden umgestellt (wo die anderen - erfolgreichen - stationen fast alle seit min. drei jahren beitragsfrei sind... - WoooooooooOWWWWW.

    naja,
    b - einahe
    l - okales
    r - adio




    [Dieser Beitrag wurde von honk am 26.03.2002 editiert.]
     
  10. Bavaria

    Bavaria Benutzer

    Nochmal ein kleiner Beitrag zum Thema News "selber" machen.

    Hier ist vorsicht geboten, denn meistens sind die News nur "selber" gelesen, aber nicht gemacht. Man kann von der BLR nämlich auch nur die fertigen Textmeldungen anfordern und dann einen Volo runterbeten lassen - schon hört es sich an wie "selbstgemacht".
    Meines Wissen - kann mich auch täuschen - machen die News wirklich selber nur Energy 93,3 und Gong 96,3 in München, also mit eingenen Newsredakteuren.
    Aber lasse mich auch gerne eines Besseren belehren...
    Es newst der Bayer
     
  11. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Also, ich habe bislang eher Gutes über die BLR gehört - eigene Erfahrungen hab ich keine und insofern kann ich mir auch kein objektives Urteil erlauben.
    Wenn Ihr aber meint, dass man unbedingt aus Bayern raus sollte, um sein Volo zu machen:

    WO IN DEUTSCHLAND SOLLTE MAN ES DENN EURER ANSICHT NACH ABSOLVIEREN?

    - wer bringt den Leuten am Meisten bei?
    - wo kommen die Volos oft auf Antenne?
    - wo werden sie gefördert (Coaching, Seminare usw.)?
    - wo steht die Vergütung in angemessenem Verhältnis zum Aufwand (keine regelmässigen 12-Stunden-Arbeitstage)?
    - welcher Sender hat einen entsprechenden Ruf, dass es den Leuten im Anschluss an das Volo leicht fällt, eine Anstellung zu finden?

    Ich bin sehr gespannt auf Eure Vorschläge, gerne auch mit ausführlicher Begründung... :)
     
  12. Nighthawk

    Nighthawk Benutzer

    An den Piloten der Luftwellen:

    Ich kann mich eigentlich nur Ontarios Meinung anschließen. Auch wenn Du das Gegenteil behauptest, kannst Du wirklich nicht viel davon mitbekommen, was die BLR abliefert. Allein schon dieser Satz, ich zitiere Dich: "Wie gesagt evtl. hat sich das in den letzten 5 Monaten alles geändert... ich glauber allerdings eher weniger dran!" Das zeigt doch, daß Du über einen gewissen Zeitraum das Angebot der BLR und ihre Sendungen gar nicht beurteilen kannst, und deshalb auch nicht solltest.

    Außerdem halte ich es für sehr gewagt, den Ausbildungsstandard der BLR nicht mal im Entferntesten zu kennen, und sich dann ein Urteil über das Volontariat zu erlauben.
    Desweiteren hast Du keinen blassen Schimmer mit welchen Vorgaben die zwei Sendungs-Formate moderiert werden müssen - also solltest Du hier auch besser schweigen.

    Zitat:
    "Und dann noch Talent zur Moderation! Ist es nicht so, daß MODs bei der BLR nix sind??? Und bei dem was die Nacht für Nacht abliefern brauchst du nicht unbedingt Talent."

    Der Satz ist einfach nur noch unter der Gürtellinie, aber ich schieße nicht zurück. Auf das Niveau begebe ich mich nicht. Ich weiß, daß meine Kollegen und ich mehr können und auch mehr sind als "nix", wie Du so schön sagtest! Mich würde nur mal interessieren, bei welchem Sender Du arbeitest, damit ich da mal reinhören könnte, um Dein Talent zu beurteilen.

    Denk bitte einfach in Zukunft erst mal nach, ob Du zu einem Thema etwas konstruktives beisteuern kannst, oder ob Du einfach keine Ahnung hast und besser still sein solltest. Denn sonst wird aus Deinen "Luftwellen" noch öfter ein "laues Lüftchen"!

    [Dieser Beitrag wurde von Nighthawk am 27.03.2002 editiert.]
     
  13. @Nighthawk

    Sorry, wenn ich Dir und Deinen Kollegen mit zu destruktiven Aussagen zu nahe getreten bin.
    Es hat sich ja viel geändert.
    In diesem Sinne und nachdem ich wirklich nicht konstruktiv war - Grüße rüber in die Rosenheimer Straße - und nicht einschalfen;)

    PotA.

    P.S. War jetzt ausnahmsweise ernst aber nett gemeint. [WinkiWinki]
    Jetzt hab ich mich endgültig disqualifiziert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen