1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist so schlimm an Kreklau+Fitzek ??

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Berliner, 29. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berliner

    Berliner Benutzer

    Wenn ich die Postings so durchgehe fällt mir auf: Immer wenn die Namen Kreklau und Fitzek fallen folgen negative Bemerkungen.

    Ich selbst habe zwar auch keine guten Erfahrungen mit denen gemacht - aber ich dachte, das war ein Einzelfall.

    Was ist denn so schlimm an den Beiden?
     
  2. Pollux

    Pollux Benutzer

    Dann lese doch einfach mal das Buch: Die 10 größten Radiogeheimnisse - und hoffe, dass du der Held der Morgenshow bist - sonst bist du nach der methode schlicht überflüssig. frag doch mal bei der antenne in hannover nach - da werden die radiogeheimnisse gerade aktiv eingesetzt. die methode ist einfach: teure beratung, sonst: weniger ist mehr. mach nix außer der frühsendung, nehme eine gute studie und lasse die hörer einfach glauben-du machst das beste - fertig ist die nummer 1. wie sagte schon else kling: wenns schee macht....
     
  3. Berliner

    Berliner Benutzer

    Ich vermute auch, dass es Kreklau & Fitzek lieber gewesen wäre, wenn deren Buch ausschließlich von PDs und GFs gelesen worden wäre - und nicht vom "zukündigenden Pöbel"

    Aber ich kann mir das kaum vorstellen.
    Persönlich sind die doch sehr nett.
     
  4. audi5000-fan

    audi5000-fan Benutzer

    NETT ist meine tante auch.
    deshalb versteht sie aber noch lange nichts vom radio.
     
  5. Pollux

    Pollux Benutzer

    es gibt auch noch ambitionierte pds und gfs die lesen können. die können dann vergleichsweise auch die angebote lesen. denn für die rotstiftpolitik der beiden autoren mit der dringend empfohlenen marktforschung dazu müssen manche sender ohnehin dann 2-4 mitarbeiter kündigen, um die beratungsgagen bezahlen zu können.
     
  6. Musikteppich

    Musikteppich Benutzer

    Der Trend könnte schon bald, liebe Freunde, wieder ganz woanders hin gehen: Personal aufstocken und on air quatschen bis es einem die Socken auszieht, heißt die Devise! Unlauteren Verlautbarungen hat unser Radiocat nämlich gerade ne viertel Millionen im Lotto gewonnen. Damit will er jetzt seinen Traumsender verwirklichen: Radio Cat.
    Als Logo hat er sich schon das Napster-Logo bei Bertelsmann gekauft. Weiß jemand mehr?

    [Dieser Beitrag wurde von Musikteppich am 29.10.2001 editiert.]
     
  7. Berliner

    Berliner Benutzer

    zu Audi5000-fan:

    Also, das kann man ja wirklich nicht behaupten, dass Kreklau & Fitzek KEINE Ahnung haben.

    Sicherlich ist es lustig, dass Fitzek Moderatoren-Seminare hält und niemals Moderator war...

    Aber Ahnung haben die schon.
     
  8. Ruedi

    Ruedi Benutzer

    Das ist alles eine Frage des Auftretens. Kreklau hat eben einen überzeugenden Auftritt. Und Dr.Fitzek sein Anhänger, sein Maskottchen, tut es ihm nach.
    Dr.Kreklaus und Dr. Fitzek sind einfach eine Institution in der Radiobranche.
     
  9. Berliner

    Berliner Benutzer

    Hey Ruedi,

    wie kommst Du darauf, dass Kreklau Dr. ist?
    Auf seiner eigenen Homepage ist keine Rede davon.
    Da steht nur Dr. Fitzek...
    Ein Dr. als Maskottchen...hätte ich auch gerne.
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Bleib mal auf dem Teppich, Du ausgetretener Perser! Oder bsit Du ein Schläfer, hä?
    Keine Ahnung hast Du!
    Erstens hab ich die Millionen nicht im Lotto gewonnen, sondern geerbt und zweitens heisst das Format: Unter dem Slogen "Lass den Tiger aus dem Radio" gibt es 24h Quizshows, natürlich via 0190er-Nummer!
    Talkshows sind längst out!
    Ach ja, und als Schmakerl gibt es jeden Tag in der Morningshow: "Das Beste aus dem Radioszene-Forum!"

    ...das Programm wird übrigens Kattus FM heissen!
     
  11. Mixdown

    Mixdown Benutzer

    Ja der S.Kreklau ist sehr ein freundlicher Kerl, und macht auch seine Vorträge wirklich gut! Er hat auch Ahnung vom Radio, unbestritten!!! Ich glaube das Problem ist, wenn Meister Kreklau bei Sendern berät, wo eigentlich schon alles richtig gemacht wird, da kann er logischerweise auch nicht weiterhelfen. Am Ende seines Latein´s scheint K. mir zu sein, wenn mit dem üblichen Formatradio-Schema F nicht weiter kommt...aber das ist jetzt eine Vermutung. Allerdings schwört er Alles und Jeden auf Format ein! Und das ist schrecklich!
    Was Fitzek angeht, kommt er mir immer wie der Praktikant von Kreklau vor!!! (Sorry)
    Er wirkt auch sehr hochnäsig wenn er in Sendern auftaucht! ...und sein Buch mit den Radiogeheimnissen ist mehr so eine Sammlung mit Radiobinsenweisheiten. Aber egal...wer die 130 Mark übrig hat, soll es kaufen und von der Steuer absetzen, schadet nichts.
    Zu Frage "Was ist so schlimm an den Beiden?"
    Ich glaube es ist ihre Ignoranz gegenüber den Machern bei den Sendern die sie beraten.
    Sie vermitteln gern den Eindruck, daß alle, aber auch wirklich Alle anderen Radiomacher blitzblöde Anfänger sind...das kommt bei vielen fachlich gut besetzten Redaktionen äußerst schlecht an.

    Gruß in die Szene
     
  12. Berliner

    Berliner Benutzer

    zu Mixdown:

    Auch wenn Fitzek wie der Praktikant von Kreklau wirkt. Ist die Situation eigentlich ganz anders.

    Fitzek hat viel mehr im Kopf. Er ist der kreative Stratege.
    Mir kommt es so vor, als ob ihm eine riesen Karriere flöten geht, nur weil er seinen ehemaligen Förderer mitschleppen muss.

    Kreklau hat zwar ne Menge Tricks drauf, aber gegen Fitzek sieht er einfach alt und müde aus.

    Weil das Beide wissen, Fitzek aber nen netter Kerl ist, nimmt er Rücksicht auf Kreklau und verkauft sich weit unter seinem Wert.
     
  13. Mixdown

    Mixdown Benutzer

    Berliner!
    Hm, das wäre natürlich möglich! Aber dann hat sich S. Fitzek wirklich sehr gut unter Kontrolle! Auf kurz oder lang gehen solche ungleichen Zweckbündnisse aber in die Brüche!!! Vielleicht wird Herr Fitzek ja dann etwas Feingefühl für die Sender entwickeln, die er beraten will.
    Ich lasse mich einfach überraschen...und sehe beide bis dahin lieber von hinten! [​IMG]

    Grüße in die Szene
     
  14. Sachse

    Sachse Benutzer

    Inwieweit haben die beiden eigentlich einfluss auf die beiden Sender in Sachsen-Anhalt und Sachsen?
     
  15. Mixdown

    Mixdown Benutzer

    Bei SAW sind die beiden meines Wissens nicht im Geschäft...Bei Hitradio Brocken und Antenne Sachsen wiederum sehr wohl.
    Bei PSR wiederum nicht, Jump auch nicht (wie auch [​IMG]) ...aber das ist jetzt wirklich nur unbestätigt über drei ecken zu mir gedrungen [​IMG]

    Grüße in die Szene
     
  16. Pollux

    Pollux Benutzer

    stimmt. mixdown hat recht. schließlich wurden und werden beide sender aus hannover ferngesteuert. tom adams ist immer noch "krank" - norbert seus nervös und herr fischer probiert jetzt öfter mal die neue autobahn magdeburg-halle.
     
  17. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Sie stehen und fallen mit dem Ergebnis der nächsten MA von HRA, HR Brocken und HR Sachsen. In Niedersachsen zumindest sieht es momentan bestimmt nicht gut aus. Antenne Niedersachsen ist grausam formatiert, Klirr-Radio in Reinkultur.

    Also warten wir die nächste MA ab, mit der man sich dann wohl mit Neupositionierung, Relaunch, Sanierung usw. wird rausreden werden müssen.
     
  18. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Ach ja, konkrete Antwort auf eine konkrete Frage:

    Weil sie Radiomachen mit Waschpulver verkaufen verwechseln zu scheinen.
     
  19. Berliner

    Berliner Benutzer

    Da hast Du völlig recht!!!

    Die beiden lieben das Radio nicht.
    Sie sind da, wo sie Geld verdienen können.
    (Siehe RealityRun!)

    Gibt es eigentlich Berater, die den Spaß in einen Sender reinbringen und ihn nicht töten?
     
  20. Pollux

    Pollux Benutzer

    Nicht, dass ich wüßte. ich habe nur geldjäger kennengelernt, die ihre konzepte zum 100sten mal verkaufen wollen. ein guter job - haben sie zufällig erfolg, waren sie es allein - ohne crew natürlich, haben sie keinen erfolg, dann hat der programmdirektor eben nicht genau das gemacht, was sie empfohlen haben, oder die werbekampagne war zu klein, das gewinnspiel nicht gut, etc. anyway - der berater kassiert - wie auch unternehmensberater in anderen branchen: keiner hat sie gerufen, sie sagen einem nur das, was man ohnehin schon wußte undsie haben keine ahnung, weil ihre aktive zeit schon sooooo lange zurückliegt.
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Adam Curry hats erfaßt!
    Es ist i.A. überhaupt tarurig, daß es sowas wie Radio-Berater überhaupt braucht.
    Zeigt doch nur die geballte Unfähigkeit in den Chefetagen der Programmmacher.
    Dort sollten die richtigen Leute mit den richtigen ideen setzen oder diese aus ihrer Crew rekrutieren, dann baruchts auch keine alberenen Berater mehr, die nur zu einem dienen: Dem Sender das Geld aus der tasche zu ziehen, daß dann anderswo fehlt. Klar, daß die Herren Berater immer zu Stellenstreichungen raten, das freigesetzte Geld nehmen sie dann dafür...und der Sender hat das gute Gewissen, durch seine Neupositionierung endlich erfolgreich zu sein...zumindest ne Weile, bis dann die nächsten Zahlen den teppich wieder auf den Boden holen. Dann wird halt der Berater in die Wüste geschickt (meist zur Konkurrenz) und ein neuer gesucht...usw, bis man mal alle durch hat, aber es wachsen ja wieder welche nach...mittlerweile müssen sie ja vom Medium nix mehr verstehen.
     
  22. mac

    mac Benutzer

    Kennt jemand die beiden Herren eigentlich persönlich? Aus direktem Gespräch und längerer Erfahrung?
     
  23. MarleneK6

    MarleneK6 Benutzer

    Gedanken zum Tage:

    <<<<<<<<<

    Mecker, mecker, mecker... das ist ja alles soo schlimm! Diese bösen bösen Buben, die sind an allem Unheil schuld. Die armen Hörer müssen ja verblöden! Warum kann Radio nicht wieder so sein wie vor 10 Jahren? Ich würde ja gerne Programmdirektor sein, und alles anders machen. Bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit dem Internet. Unglaubliche 8% aller Beiträge (ca. 400 von ca. 5000) in diesem Forum sind von mir. Irgendwann werden sie alle einsehen, dass ich recht habe, und sich bei mir entschuldigen.

    >>>>

    Auch morgen gibts wieder die Gedanken zum Tage - schalten Sie ein!
     
  24. HeinzSchenk

    HeinzSchenk Benutzer

    Was soll denn eigentlich die Meldung im Gerüchte-Ticker, Noormann wolle auf die beiden (und die Programmdirektorin) verzichten?

    Und den Spruch "Der Sender wird jetzt vom Hause r.s.2 beraten" verstehe ich auch nicht.
     
  25. LeMans

    LeMans Benutzer

    Es ist schlicht und ergreifend falsch zu behaupten, Berater machten keinen Sinn. Denn so gut die Leute im Sender auch sind, sie sind subjektiv, weil sie schon so an ihren Kram gewöhnt sind. Was nicht unbedingt gut ist, wird mit der Zeit scheinbar von alleine gut, weil man es jeden Tag hört. So lange eben bis man sich sagt, wow, super, hört sich geil an! Ein Berater, und wir sprechen hier von einem BERATER MIT KÖNNEN UND PFIFF (K&F gehören nicht wirklich dazu), hat gute Ideen, ist kreativ UND, ganz wichtig, unbelastet und objektiv(, weil er sich nicht täglich in den gleichen Sender reinlegt). Wenn das alles zusammenkommt, ist er sein Geld allemal Wert!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen