1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wetterberichte im Radio?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Kolli, 14. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kolli

    Kolli Benutzer

    Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder des Goldforums!

    Ich bin Meteorologiestudent an der Uni Bonn und seit einigen Monaten bei einem der dortigen Uniradios aktiv, weil mir nicht nur Wetter und Klima Spaß machen, sondern auch das Mitmachen im Radio.

    Ich habe bereits vier Fragen bzgl. "Wetter im Radio" ans allgemeine Forum gestellt, weil diese übernächste Woche in einem Meteorologiestudenten-Workshop (http://stumeta.thjom.de/index.php?id=17) behaltet werden sollen.

    Die Umfrage mache ich deshalb, weil ich dieses Thema in einem Workshop während einer Fachschaftentagung besprechen wollte, wobei das Ergebnis letztlich für die Uniradios dienen soll.

    Ich habe mal vier Fragen bzgl. "Wetter im Radio" ans Forum, weil diese übernächste Woche in einem Meteorologiestudenten-Workshop behaltet werden sollen, vor allem mit dem Ergebnis, zahlreiche Mitstudenten anderer Institute zu animieren, in den Uniradios ihrer Hochschulstandorte selber als "Wetterfrösche" aktiv zu werden und die Vorstellung von Meterologiestudenten, Machern und Hörern zu diskutieren und zu verbinden. Zusammen mit zwei MitstudentInnen bin ich bei einem der Bonner Uniradios (Radio Sternwarte 96,8) "on air".

    Ich hoffe, dass die Fragen hier nicht negativ gesehen werden und dass möglichst viele Antworten zurückkommen. PNen (und wenn es Kritik an meinem Verhalten ist) werden auch gerne gelesen.

    Hier nun die Fragen für die "Macher":

    1.) Wie sieht in Ihrem Sender ein Wetterbericht aus? Gemeint sind sowohl der "Kleine" in einem Nachrichtenblock als auch der "Große" während einer Radiosendung.
    Also: Was ist alles im Text enthalten, was nicht (Maximaltemperatur, Niederschlagswahrscheinlichkeit), wie lange soll der Beitrag dauern, und darf der "Wetterfrosch" auch drumherumquasseln (wieviel)?

    2.) Welche Quellen/Wetteranbieter nutzen Sie für Ihren Wetterbericht?

    2a.) Bitte NUR als PN: Sind Sie mit den Angeboten zufrieden? Warum/warum nicht?

    3.) Sollte der Wetterbericht von einer Meteorologin / einem Meteorologen gesprochen werden, oder einem Moderator? (vielleicht mit Begründung)

    4.) Wie werden bei Ihrem Sender Euch über Unwetterwarnungen bzw. -vorhersagen informiert?

    Wenn Sie nichts dagegen haben, geben Sie bitte den Sendernamen an (zumindest per PN). Ich verspreche, die Antworten nur in Verbindung mit den Serdernamen zu gebrauchen, auf keinen Fall mit Ihren Namen!

    Einen kleinen Abschlussbericht zum Workshop möchte ich dann in ca. drei Wochen ebenfalls hier abliefern.

    Vielen Dank im Voraus!

    Kai Oliver Heuer
     
  2. Kolli

    Kolli Benutzer

    AW: Wetterberichte im Radio?

    Ich bin noch die Nachricht schuldig, wie der Workshop gelaufen ist.

    Ein Problem war der unerwartete und langwierige Stress mit der Diplomarbeit, der jetzt aber gütlich zuende gegangen ist.

    Der andere ist der, dass kaum Meteorologiestudenten mitgemacht haben, und ich mich somit darauf beschränkt habe, den sechs Leuten das Mitwirken beim Uniradio schmackhaft zu machen, vielleich gibt es in Leipzip ("Mephisto") ja schon neue Stimmen zu hören.

    Als Reaktion auf die Fragen kann ich zusammenfassen, dass die Variante "zwei bis drei Minuten Labern mit den Kachelmännern" am meisten bevorzugt wurde. Zudem hätten von den Studierenden alle lieber deutlich mehr Zeit in den Nachrichten, um (wenn vorhanden) mehr Feinheiten für den Tagesverlauf / Folgetag bzw. für die vorhandenen regionalen Unterschiede anzugeben. (Meide beiden MitstreiterinnEn und Ich und müssen aber weiterhin mit einer 10-Sekunden-Schranke leben...).

    Mit dem Entscheid der (deutlichen Mehrheit), dass eine Moderatorin / ein Moderator den Text lesen sollten, hatte niemand der Studies etwas auszusetzen, nur sollte dieser Text in Absprache verändert werden. Und "Ein Mix aus Sonne und Wolken" mögen "wir" auch nicht.

    Vielen Dank an die Leute, die mir PNen geschickt haben. Es waren zwar viel zu wenig, um einen Überblick zusammenzubringen, haben uns aber einen sehr guten Einblick in die Rerdaktionsarbeit gegeben.
     
  3. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Wetterberichte im Radio?

    Ist zwar alles schön und gut, ich versteh allerdings nur ansatzweise dein Anliegen. Habe deinen Aufruf damals auch nicht mitbekommen. Aber mir erschliesst sich noch nicht ganz, worum es dir geht. Nur so viel: Es sollte wohl um die Qualität der Wetterpräsentation im Radio gehen?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen